Neu auf wallstreet:online?
Jetzt registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

Premiere explodiert ! (Seite 1400)

eröffnet am 19.12.05 11:34:32 von
Canadian2000

neuester Beitrag 03.09.09 19:25:11 von
Dosenbiere
Beiträge: 15.449
ID: 1.027.365
Aufrufe heute: 0
Gesamt: 1.135.010

21.08.09
3,55
0,00 €
0,00 %

Neuigkeiten zur PREMIERE N Aktie


Beitrag schreiben Ansicht: Normal
Avatar
guruman
schrieb am 17.06.09 13:44:26
Beitrag Nr. 13.991 (37.410.307)
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.410.100 von Tom06 am 17.06.09 13:19:35..und wenn man z.B. mit Lynx Broker handelt, ist optional die endfällig kumulierte Abgeltungssteuer am Jahresende möglich.

Bedeutt im Umkehrschluss volle Gewinnreinvestition ohne Steuerabzug und dadurch Renditesteigerung!

Siehe http://www.lynxbroker.de/fragen.html wie folgt:

Onlinebroker LYNX rechnet Abgeltungssteuer erst zum Jahresende ab

Spekulationsgewinne können bis zur Abrechnung komplett zur Wiederanlage verwendet werden!

Vorteile auch bei Leerverkäufen!

Der Onlinebroker LYNX teilte seinen Kunden kürzlich mit, dass die ab dem 01.01.2009 geltende Abgeltungssteuer nicht unmittelbar mit jedem Trade abgerechnet wird, sondern dass diese am Ende des Jahres abgerechnet werden kann. Damit stehen Lynxbroker Kunden die kompletten Spekulationsgewinne das ganze Jahr über zur Wiederanlage zur Verfügung.

Während andere deutsche Onlinebroker die Abgeltungssteuer für jeden einzelnen Trade unmittelbar an den deutschen Fiskus abführen, kann Lynx seinen Kunden den unschlagbaren Vorteil anbieten die Abrechnung und Abführung der Abgeltungssteuer erst per Jahresultimo jeweils zum 31.12 eines Jahres durchzuführen. Damit stehen die kumulierten Gewinne das ganze Jahr über komplett zur ertragreichen Wiederanlage zur Verfügung.

Beispiel: Wer sein Anfangskapital von 100.000,- Euro bei jedem Trade voll investiert und inklusive Verlusttrades durchschnittlich 10% pro Trade verdient, der hat bei direkter Abführung der Abgeltungssteuer nach angenommenen fünf Trades am Ende des Jahres einen Betrag von ca. 136.886,- Euro auf dem Konto und insgesamt ca. 14.221,- Euro Abgeltungssteuer bezahlt. Wer sein Kapital z.B. mit LYNX über das Jahr reinvestieren kann, der hat mit 100.000,- Euro Anfangskapital nach 5 Trades à 10% Gewinn am Ende abzüglich der Abgeltungssteuer in Höhe von ca. 15.263,- Euro einen Reingewinn von ca. 45.788,- Euro erzielt und damit über 8.900,- Euro mehr.


Vorteile auch bei Leerverkäufen

Bei Lynx können Sie darüberhinaus auch weiterhin wie gewohnt Leerverkäufe tätigen. Die Nachteile, welche durch die Abgeltungssteuer für Shortseller bei Banken mit unmittelbarer Abrechnung der Steuer entstehen, müssen Lynx Kunden nicht tragen. Die tatsächlich angefallene Abgeltungssteuer kann also bei LYNX auch bei Leerverkäufen erst zum Jahresende abgerechnet und abgeführt werden.

Beispiel: Wer Aktien im Wert von 10.000,- Euro overnight leer verkauft, muss normalerweise nach aktuellem Stand der Dinge, unabhängig vom späteren Verlauf des Trades vorläufig 750,- Euro Abgeltungssteuer abführen (25% Abgeltungssteuer auf 30% der Leerverkaufspositionen). Wie sich das bei mehreren Trades hintereinander auswirkt, können Sie sich selbst ausrechnen. Bei LYNX kann die korrekte Abrechnung der Abgeltungssteuer auf Leerverkäufe dagegen am Jahresende erfolgen, so dass zum Einen kein Kapital blockiert wird und zum Anderen die ohnehin fälligen Abgeltungssteuerbeträge auch bei Leerverkäufen bis zum Jahresende die Liquidität erhöhen und gewinnbringend angelegt werden können.
Avatar
Bergheim5101
schrieb am 17.06.09 13:48:29
Beitrag Nr. 13.992 (37.410.343)
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.410.100 von Tom06 am 17.06.09 13:19:35ich verstehe diejenigen schon!:)

Beispiel I:

Kaufe 1000 Stk. für 2,20€ und Verkaufe für 3,30 €

3,30 € x 1.000 Stk. = 3.300,- €
abzgl. 2,20 € x 1.000 Stk. = - 2.200,- €
----------------
delta: 1.100,- €
abzgl. 25 % Steuer - 275,- €
----------------
Gewinn: 825,- €


Beispiel II:

Kaufe 1000 Stk. für 2,20€ und Verkaufe für 3,00 € &
Kaufe 982 Stk. für 2,85 € und Verkaufe für 3,30 €

3,00 € x 1.000 Stk. = 3.000,- €
abzgl. 2,20 € x 1.000 Stk. = - 2.200,- €
----------------
delta: 800,- €
abzgl. 25 % Steuer - 200,- €
----------------
Gewinn: 600,- €

3,30 € x 982 Stk. = 3.240,- €
abzgl. 2,85 € x 982 Stk. = - 2.800,- €
----------------
delta: 440,- €
abzgl. 25 % Steuer - 110,- €
----------------
Gewinn: 330,- €


Bespiel I: Gewinn 825,- €

Beispiel II: Gewinn 600,- € + 330 € = 930,- €

Avatar
guruman
schrieb am 17.06.09 14:01:31
Beitrag Nr. 13.993 (37.410.444)
Ok, jetzt aber back to the roots - zu PREMIERE/SKY!

Es gibt bei W:O viele gute und informative Threads zum Thema Daytrading und Brokerwahl, etc.

Wie ein schönes Sprichwort (hier leicht abgeändert) sagt: "Manchmal macht es mehr Sinn, einen Tag auf w:o über Geld nachzulesen, als einen ganzen Tag dafür zu arbeiten!"

Fachfrage an die HDTV und Bundesligainsider:

Meiner Einschätzung nach ist T-Online mit HDTV Bundesliga live Übertragng der einzige Konkurrent für SKY. Die Kosten des Gesamtpketes mit allen erforderlichen Anschlüssen sind bei T-Online teuerer als ein SKY-BuLi-Paket.

Wie wiele VDSL-Kunden hat T-Online bereits, die lediglich für ihren Fernsehbedarf das HDTV und BuLi-Upgrade buchen müssen? Für diejenigen ist der T-Online weg nämlich der günstigere?

Kennt jemand die aktuelle Zahlen der VDSL-Kunden und die Zielsetzungen der Telekom für dieses Segment?

Avatar
Taschengeldzocker28
schrieb am 17.06.09 14:21:50
Beitrag Nr. 13.994 (37.410.571)
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.410.444 von guruman am 17.06.09 14:01:31Habe mal gelesen, dass home entertainment ca 700000 Kunden hat, wieviel davon die Bundesliga schauen, keine Ahnung. Die Qualität von T-Com soll doch sehr bescheiden sein, man ließt oft von verwaschenen und milchigen Übertragungsqualitäten. Auch soll die Setop-Box nicht für höhere Ansprüche genügen. HDTV ist ja nur mit VDSL+ möglich, die Verfügbarkeit ist begrenzt und selbst in den laut Telekom verfügbaren Gegenden, kann es passieren, dass kein VDSL möglich ist. Glaube nicht, dass Liga Total ein ernsthafter Konkurrent für Premiere wird.


Avatar
flapp
schrieb am 17.06.09 14:36:01
Beitrag Nr. 13.995 (37.410.707)
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.410.444 von guruman am 17.06.09 14:01:31Jahreswechsel 2008/2009 gabe es ca. 500.000 T-Home Entertain Kunden. Angestrebt werde für 2009 1.000.000 Kunden, aber die Telekom hat massive Probleme mit ihrer Infrastruktur, das Netz taugt einfach nicht für IPTV.

Dazu kommt noch das Problem mit HDTV, dafür reicht DSL 16+ nicht aus und Du brauchst zwingend VDSL! Genaue Zahlen kenne ich nicht, aber die Luft wird in diesem Bereich sehr sehr dünn. Die Chance auf einen VDSL Anschluß sind verschwindend geringe, solltest Du außerhalb des Zentrums einer der 50 versorgten Städte wohnen.

Auch will ich bei dem Thema noch anmerken, daß trotz LIGA Total außer bei der BuLi keinerlei "Einschränkungen" für T-Home Entertain Kunden gibt. Diese können natürlich auch die SKY Pakete zubuchen, genauso wie es bisher mit den Premiere Paketen ging. Nur bei der BuLi ist man beschränkt auf LIGA Total (logischerweise)

Vieles was hier bis zum geht nicht mehr aufgebauscht wird, schnurrt nämlich bei genauerer Betrachtung nur auf das Thema Bundesliga zusammen.

flapp

Avatar
zadar2
schrieb am 17.06.09 14:38:52
Beitrag Nr. 13.996 (37.410.745)
jeden tag immer weniger stk gehandelt kommisch
Avatar
flapp
schrieb am 17.06.09 14:46:27
Beitrag Nr. 13.997 (37.410.820)
Als Nachtrag noch zu erwähnren, daß rein theoretisch 18-19 Millionen Haushalte DSL 16+ inkl. T-Home Entertain nutzen KÖNNTEN (die müssen zur Zeit also nicht mal Internet besitzen :) ...).

Der Ausbau von VDSL ist jedoch für 2009 in keinster Weise geplant (ein Schelm wer jetzt wieder an die Infrastruktur bzw. das Netz denkt), es soll sich eher darauf konzentriert werden mehr Haushalte mit Breitbandanschlüssen im niedrigen MBit Bereich zu versorgen, also pure Internetangebote.

flapp
Avatar
thomasweb
schrieb am 17.06.09 15:19:36
Beitrag Nr. 13.998 (37.411.122)
so, dazu eine Geschichte, mein zukünftiger Schwager fand das alles super doll was die T-Com da anbietet. Hat das Paket bestellt,
ich weis er hat kein V-DSL. egal da war ein Techniker und hat versucht das einzurichten, huch funzt nicht. Die Setop-Box hat er noch, hat mich gefragt ob ich damit was anfangen kann.
Wieso macht man sowas, ich meine Kunden die keine ahnung haben so nen schmarrn andrehen.
Denk mir schon die hams net gecheckt, und der Techniker hats auch net gecheckt.
toll wa:rolleyes:
Avatar
zadar2
schrieb am 17.06.09 15:39:40
Beitrag Nr. 13.999 (37.411.366)
rt 2,83 geht doch
Avatar
Tom06
schrieb am 17.06.09 16:05:57
Beitrag Nr. 14.000 (37.411.663)
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.410.343 von Bergheim5101 am 17.06.09 13:48:29o.k. akzeptiert ;)- mein Fehler in der Rechnung war, dass stets die gleiche Aktienanzahl wieder gekauft werden soll/muss.
Dann wäre nämlich auch die Stückzahl bzw. der Einsatz völlig egal (200, 2000, 20000 oder 200000€). :rolleyes:




Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Investoren, die diesen Wert beobachten, informieren sich auch über:

WertpapierPerf. in %
0,00
+0,82
0,00
-0,12
+0,24
+0,36
+0,13
0,00
+6,67
0,00