Neu auf wallstreet:online?
Jetzt registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

Johnson & Johnson: Positive Testresultate mit CYPHER-Stent

eröffnet am 03.02.06 10:00:39 von
Nachrichten

neuester Beitrag 03.02.06 10:00:39 von
Nachrichten
Beiträge: 1
ID: 1.037.582
Aufrufe heute: 0
Gesamt: 2.077


Beitrag schreiben Ansicht: Normal
Avatar
Nachrichten
schrieb am 03.02.06 10:00:39
Beitrag Nr. 1 (20.024.128)

Die Cordis Corp., ein Unternehmen des US-Gesundheitskonzerns Johnson & Johnson (ISIN US4781601046/ WKN 853260), erzielt positive Studienergebnisse, wonach der Sirolimus-freisetzende Koronarstent CYPHER den Taxus-Stent bei klinischen Kopf-an-Kopf-Versuchen an kleinen Gefäßen übertrifft.

Bei einer Follow-Up-Untersuchung nach zwölf Monaten verzeichneten die
Patienten, die mit dem CYPHER-Stent behandelt worden waren, erheblich
bessere Resultate als diejenigen mit dem Taxus-Stent. Die Ergebnisse eines prospektiven, randomisierten klinischen Versuchs an kleinen Herzkranzgefässen weisen darauf hin, dass der CYPHER-Stent den Taxus-Stent in drei ausschlaggebenden Endpunkten übertrifft, mit denen die Wirksamkeit bewertet wird: später Lumenverlust (primärer Endpunkt), Restenose und Zielläsion-Revaskularisation (sekundäre Endpunkte). Die Ergebnisse der ISAR-SMART-Studie erscheinen am heutigen Freitag im European Heart Journal.

Der CYPHER-Stent, der von der Cordis Corp. entwickelt und hergestellt wird, ist gegenwärtig in über 80 Ländern erhältlich und hat das langfristigste klinische Follow-Up-Programm aller Drug-eluting Stents.

Gestern fielen die Aktien um 0,36 Prozent und schlossen bei 57,65 Dollar.


Wertpapiere des Artikels:
JOHNSON & JOHNSON


Autor: SmartHouseMedia (© wallstreet:online AG / SmartHouse Media GmbH),09:54 03.02.2006