Neu auf wallstreet:online?
Jetzt registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

LYNAS - auf dem Weg zu einem Rohstoffproduzent von Hightech-Rohstoffen (Seite 2250)

eröffnet am 09.02.07 13:14:18 von
JoJo49

neuester Beitrag 20.04.14 19:20:55 von
Expertchen007
Beiträge: 42.813
ID: 1.110.967
Aufrufe heute: 68
Gesamt: 6.093.307


Beitrag schreiben Ansicht: Normal
Avatar
ubacher
schrieb am 31.01.12 13:04:40
Beitrag Nr. 22.491 (42.673.395)
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.673.201 von geldisweg am 31.01.12 12:36:26Hoch lebe die Presse- und Meinungsfreiheit. Aber vielleicht sind Fakten nicht erwünscht, sondern nur Unwahrheiten ;)
Avatar
Fuenfvorzwoelf
schrieb am 31.01.12 13:08:57
Beitrag Nr. 22.492 (42.673.420)
Zitat von FutureEarthHallo 5v12,

sehr gut, der Film für Before sagt mehr als 1000Zeilen.

Mal schauen wie Before diese Information per Video findet.

Mfg
FutureEsrth


Ich finde echte Botschaften von Leuten, die etwas von der Materie verstehen, viel besser!

Man spart sich viel Zeit, wenn man da nur mal eine Minute hinhört. Und man nimmt es dem Botschafter ohne Abstriche ab, dass das die Wahrheit ist.

:):):)
Avatar
FutureEarth
schrieb am 31.01.12 13:12:21
Beitrag Nr. 22.493 (42.673.443)
Hallo 5v12,

sehr souveräne Einstellung und Antwort.

Na dafür hast Du einen DAUMEN von mir verdient.

Verbeuge mich von einem Gebürtigen Schwaben und einem Wahlhessen :-))

Beste Grüße
FutureEarth
Avatar
Oliver1981
schrieb am 31.01.12 13:16:58
Beitrag Nr. 22.494 (42.673.470)
News:#

Sydney 31.01.2012 - Der australische Förderer von Seltenen Erden, die Lynas Corporation, gab heute bekannt, dass der Bau der Raffinerie-Anlage zur Verarbeitung des Rohmaterials in Malaysia zu 91 Prozent fertig gestellt ist.
Das Lynas Advanced Materials Plant Projekt (LAMP) hatte sich etwas verschoben, soll aber nun, vorbehaltlich der behördlichen Genehmigung, im zweiten Quartal starten können.

Auf diese Genehmigung wird bereits seit längerem gewartet. Da das Projekt, vor allem in der Bevölkerung, umstritten ist, hat sich das Genehmigungsverfahren immer wieder verzögert.

In seinem letzten Bericht ging Lynas davon aus, dass das Malaysia Atomic Energy Licensing Board über den Antrag auf eine vorläufige Genehmigung für die Anlage noch bis Ende Januar entscheide. Bisher steht diese Entscheidung aber immer noch aus.

Die Aktie von Lynas gewann heute um 1,15 Prozent auf 1,325 AUD hinzu.
Avatar
Before
schrieb am 31.01.12 13:18:53
Beitrag Nr. 22.495 (42.673.481)
Zitat von FutureEarthHallo 5v12,

sehr gut, der Film für Before sagt mehr als 1000Zeilen.

Mal schauen wie Before diese Information per Video findet.

Mfg
FutureEsrth


danke. die infos aus dem ersten video sind angemessen positiv, wobei ich das nachfolgevideo (ca. 6min lang) noch informativer finde.

aber, nun kommt's. aus den video's geht hervor, dass man sich "damals" mit der malaysischen regierung einig war, dass diese anlage nicht nur gebaut, sondern auch betrieben werden kann/darf.

wenn diese vereinbarung bestand hat, dann ist die temporaere betriebsgenehmigung so gut wie sicher, sofern es entsprechende vertraege gibt/gab.

thx

Avatar
PigRace
schrieb am 31.01.12 13:19:01
Beitrag Nr. 22.496 (42.673.483)
Zitat von Fuenfvorzwoelf
Zitat von kickmarinBleib dabei, NIEMAND investiert 225 Millionen in ein Unternehmen, wenn hier nicht die Gewissheit über die Zukunft herrscht!


Ich will nur anmerken, dass meines Wissens auch dieser Vertrag an die POL gebunden ist.

:)


Hi 5v12,

es scheint, daß die die Auszahlung der restlichen A$175 Mio. aus dem Mt.-Kellett-Vertrag glücklicherweise NICHT an die POL gebunden ist. So sagte zumindest NC heute morgen während der Telephonkonferenzschaltung:

"There has been some concern that the license might be part of the release about A$175 MN. It is not. The A$175 MN is not conditional loan granting of licenses [...]"

PigRace
Avatar
kickmarin
schrieb am 31.01.12 13:35:44
Beitrag Nr. 22.497 (42.673.570)
Der Kurs in Deutschland ist ja heute auch schön anzusehen! Auch wenn er sich wahrscheinlich wieder konsolidiert. Morgen ist Feiertag in Malaysia, somit keine Entscheidung. Wurde heute schon gepostet und wollte es nur mal als Erinnerung anmerken.

Schöne Tach noch aus dem Ruhrpott!

Kick
Avatar
geldisweg
schrieb am 31.01.12 13:38:21
Beitrag Nr. 22.498 (42.673.581)
Zitat von Beforeaber, nun kommt's. aus den video's geht hervor, dass man sich "damals" mit der malaysischen regierung einig war, dass diese anlage nicht nur gebaut, sondern auch betrieben werden kann/darf.

wenn diese vereinbarung bestand hat, dann ist die temporaere betriebsgenehmigung so gut wie sicher, sofern es entsprechende vertraege gibt/gab.


Dann hast Du das missverstanden.

So hat zwar die malaysische Regierung sogar den Standort Gebeng selbst vorgeschlagen.

Wie ueberall in der Welt gingen Vereinbarungen aber nicht darueber hinaus, das die entsprechenden Behoerden die endgueltigen Genehmigungen erteilen muessen.

Stell es Dir sor vor: Du baust ein Haus, Dein Bauplan ist genehmigt. Aber zur Endabnahme kommt einer vorbei und stellt fest das die Statik nicht stimmt und Dein Haus nicht bezugsfaehig ist... Du kannst es gleich wieder abreissen.

Wahr ist auch: diese Genehmigung galt vor Fukushima als reine Formsache. Aber Du wirst bemerkt haben, das der September und 4 verschiedene und imemr wieder nachgebesserte Antraege von Lynas fuer die POL lange hinter uns liegen.

Wenn es immer noch wirklich eine reine Formsache waere, dann haetten wir da die Genehmigung schon damals bekommen...
Avatar
Before
schrieb am 31.01.12 13:46:22
Beitrag Nr. 22.499 (42.673.638)
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.673.581 von geldisweg am 31.01.12 13:38:21es ist/war mir schon bewusst, dass eine genehmigung nicht mit verbundenen augen stattfindet, aber normalerweise werden vertraege abgeschlossen, welche sinngemaess besagen... wenn alle voraussetzungen/vorgaben der erteilungsbehoerde vollumfaenglich erfuellt werden/wurden, dann wird eine genehmigung erteilt.

niemand investiert viele millionen, ohne eine derartige vereinbarung!

die behoerden haben ihre anforderungen formuliert, lynas ist diesen nachgekommen und hat diese umgesetzt... mission erfuellt - zu 100%

die weiterhin bestehende verzoegerung macht daher keinen sinn und muss zwingend als politisch motiviert geoutet werden, es sei denn die zustaendigen behoerden haben einen loechrigen genehmigungskatalog erstellt mit viel interpretationspotential.

Avatar
geldisweg
schrieb am 31.01.12 13:57:06
Beitrag Nr. 22.500 (42.673.701)
Zitat von Beforees sei denn die zustaendigen behoerden haben einen loechrigen genehmigungskatalog erstellt mit viel interpretationspotential


Na dann lies Dir die 11 Forderungen aus dem bericht der IAEA, die die AELB alle direkt uebernommen hat, mal durch.

Der Link zum Original-Bericht wurde hier erst gestern von Pirat_Micha gepostst. Weil ich aber so nett bin, habe ich nochmal bis zur Seite p.2239 zurueckgeblaettert und Dir den Link rausgesucht:

http://www.iaea.org/newscenter/news/pdf/lynas-report2011.pdf