Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    DEUTSCHE WOHNEN Rebound?

    eröffnet am 23.02.07 11:04:45 von
    Alwi

    neuester Beitrag 28.11.14 07:59:52 von
    Hiberna
    Beiträge: 591
    ID: 1.114.008
    Aufrufe heute: 0
    Gesamt: 107.114


    Beitrag schreiben Ansicht: Normal
    Avatar
    Alwi
    schrieb am 23.02.07 11:04:45
    Beitrag Nr. 1 (27.919.423)
    Hi,

    also was ist denn mist der aktie los? das ergebnis aus 2006 sieht doch gut aus. jetzt müsste sich hier doch was bewegen.
    aktienumwandlung fast ferig. glaube wieder im märz möglich.

    erste ziel wieder 49 euro?
    Avatar
    Alwi
    schrieb am 05.03.07 15:44:33
    Beitrag Nr. 2 (28.126.957)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 27.919.423 von Alwi am 23.02.07 11:04:45anscheinend bis jezt noch nicht :D:laugh:
    Avatar
    PolyesterPower
    schrieb am 26.03.07 05:47:39
    Beitrag Nr. 3 (28.492.635)
    wüsste auch gerne was da los ist.
    an infos kommt man leider nicht... müsste jetzt aber auch ne roadshow geben...
    Avatar
    freddymde
    schrieb am 30.03.07 09:59:31
    Beitrag Nr. 4 (28.578.456)
    Hm, kann eigentlich nur daran liegen, dass einer oder mehrere größere Investoren nach und nach sich von ihren Stücken trennen, der Kursverlauf der letzten drei Wochen lässt fast keinen anderen Schluss zu. Im Februar haben fast alle Banken, welche die DeuWo auf der Analyseliste haben die Aktie auf Neutral oder Reduzieren herabgestuft (UBS; HSBC; Kemper&Co.; HSH Nordbank). Keiner glaubt daran, dass die Wachstumsziele in 2007 so erreicht werden, dass keine zu hohen Preise gezahlt werden, oder der kreditfinanzierte Anteil klein bleibt. Wenn die Akquisitionen in 2007 alle klappen und wir einen Kurs von 50 Euro unterstellen, bedeutet das einen Aufschlag auf das NAV von 38%... (Berechnung laut HSH Nordbank).

    Ich denke wir werden merken, wenn der Verkaufsdruck nachlässt, zur Zeit schaut es nicht so aus.
    Avatar
    freddymde
    schrieb am 30.03.07 12:49:25
    Beitrag Nr. 5 (28.582.184)
    12:04:07 39.75 500
    12:04:01 39.77 500
    12:04:01 39.8 250
    12:07:44 39.3 162
    12:07:40 39.3 338
    12:07:40 39.29 662
    12:06:19 39 113
    12:06:19 39.01 98
    12:06:19 39.02 600
    12:06:19 39.02 400
    12:06:12 39.02 500
    12:06:12 39.1 500
    12:05:14 39.2 500
    12:05:13 39.2 500
    12:05:13 39.22 500
    12:05:13 39.23 124
    12:05:13 39.4 102
    12:04:57 39.5 698
    12:04:34 39.5 300
    12:04:11 39.5 2
    12:04:11 39.51 98



    Das reicht mir schon :((
    Avatar
    festos
    schrieb am 05.05.07 15:31:53
    Beitrag Nr. 6 (29.149.151)
    Hallo,

    was ist denn mit DW los?
    Erst den Vorstand geschasst, dann Verlustwarnung und seit Wochen knickt der Kurs ein!

    Kennt jemand Details?

    Gruß
    festos
    Avatar
    festos
    schrieb am 14.05.07 21:23:21
    Beitrag Nr. 7 (29.310.725)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 29.149.151 von festos am 05.05.07 15:31:53Ich glaube der thread ist tot!

    Gute nacht!
    festos
    Avatar
    Herbert H
    schrieb am 03.07.07 15:28:10
    Beitrag Nr. 8 (30.470.546)
    Die Heuschrecken erkennen langsam, dass mit dem überwiegenden Teil der Wohnungen in Deutschland nicht viel zu verdienen ist. Nun stellen sie sich natürlich die Frage, wie sie aus ihren überteuert eingekauften Beständen wieder heraus kommen. "Leider" hat das REIT-Gesetz verhindert, dass sie an die dummen Kleinanleger verscherbeln werden können. Dass sich jetzt aber die Deutsche Wohnen findet und den Heuschrecken sogar noch einen profitablen Ausstieg ermöglicht, ist für mich unfassbar. Die Börsenzeitung fasst es kurz und knapp zusammen:

    "Mit der Fusion von Deutsche Wohnen und Gehag verabschiedet sich erstmals ein Finanzinvestor fast vollständig aus seinem Engagement am deutschen Wohnungsmarkt - und macht einen äußerst guten Schnitt dabei: Oaktree hatte ihre 85 % an der Gehag erst Mitte März 2005 für rund 1 Mrd. Euro von der HSH Nordbank übernommen und erhält jetzt - in Form von Bargeld, neuen Aktien und Wandelanleihen - insgesamt gut 1,5 Mrd. Euro dafür, jeweils inklusive Schulden."
    Avatar
    schi75
    schrieb am 03.07.07 19:41:44
    Beitrag Nr. 9 (30.475.330)
    Hola zusammen,

    seht Ihr den Zusammenschluss alle so negativ, bzw. rechtfertigt das einen Abschlag von mehr als 6% heute? Kurzfristig gesehen vielleicht ja nicht das Beste (keine Dividende die nächsten 3 Jahre), aber dafür sollte es doch langfristig gar nicht so schlecht aussehen (2 profitable Gesellschaften, Portfolio-Erweiterung, Erhöhung NAV)..., oder?
    Avatar
    prinzregent
    schrieb am 03.07.07 21:51:24
    Beitrag Nr. 10 (30.477.284)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 30.475.330 von schi75 am 03.07.07 19:41:44... Wohnungmarkt Berlin ? Komisch, hat die Deutsche Wohnen noch nie was von "Kommunismus" gehört ? Noch nie was von rot-rot gehört ? Ist denen der Begriff "Mietnomade" kein Begriff ? Haben die noch nie was von dem Mieterschutzbund Berlin gehört ?

    Hat sich die Deutsche Wohnen mal überlegt, warum in Berlin ca. 84% der Bevölkerung Mieter sind ? Die werden wohl kaum alle doof sein! Mieten ist billiger als kaufen. Renditen sind nicht zu erwirtschaften.

    ... ich würde keine Aktie der Deutschen Wohnen kaufen. Jedenfalls nicht zu ca. 40 Euro.