DAX-0,04 % EUR/USD+0,09 % Gold-0,17 % Öl (Brent)+0,17 %

Banken bewerten CENIT mit fair value zwischen 18 und 21€ (Seite 133)


ISIN: DE0005407100 | WKN: 540710 | Symbol: CSH
19,618
08.12.16
Tradegate
+0,09 %
+0,018 EUR

26.03.2012

Börsenwelt Presseschau I: Cenit und Lanxess unter der Lupe
Werner Sperber

Der Austria Börsenbrief geht aus charttechnischen und fundamentalen Gründen davon aus, dass der Aktienkurs von Cenit den Zenit erst noch erreicht. Die Euro am Sonntag gesteht Lanxess viel Potenzial aufgrund "grüner" Reifen zu. Zudem gibt es Änderungen in Musterdepots.

Börsenwelt Presseschau: Die Experten des Austria Börsenbriefes erklären: Der Aktienkurs von Cenit hat aus charttechnischen Gründen kurzfristiges Potenzial nach oben, nachdem der Widerstand bei sechs Euro überwunden worden ist. Auf Sicht von einem bis zwei Jahren bietet die fundamental sehr günstige Bewertung die Chance auf zweistellige Notierungen. Die hohe operative Stärke des Softwarehauses und Dienstleistungsunternehmens für Informationstechnologie wird derzeit vor allem durch die hohen Abschreibungen verdeckt. Diese Wertberichtigungen sind vor allem auf Firmenkäufe zurückzuführen. Da die Geschäftslage bei den Kunden gut bis sehr gut ist, dürfte Cenit die EBIT-Marge von zuletzt 5,8 Prozent wieder erhöhen können. Der bilanziell sehr solide Konzern bereitet sich bereits auf eine deutliche Ausweitung des Geschäfts vor und sucht Personal.

Änderungen in einem Musterdepot des Austria Börsenbriefes:

Die Verantwortlichen für das international aufgestellte Musterportfolio haben 400 ihrer zuvor 1.300 Anteile von Gerry Weber International mit einem Gewinn von 207 Prozent zu 29,95 Euro ausgebucht. Nun möchten sie noch 3.500 Aktien von Cenit zu höchstens 6,30 Euro einbuchen.





http://www.deraktionaer.de/aktien-deutschland/boersenwelt-pr…





CENIT expands development site in Iasi, Romania:
http://www.openpr.com/news/213239/CENIT-expands-development-…
Hier noch eine Einschätzung für dieses Jahr:

"Auch für 2012 sollte das Unternehmen weiteres Wachstum aufweisen können. Hierfür sprechen allein zwei Effekte. Zum einen dürfte CENIT ein anorganisches Wachstum erfahren, da im Vorjahr mit der Transcat PLM eine Übernahme getätigt wurde, die sich in 2012 noch positiv auswirken wird. Des Weiteren wirkt sich eine Vertriebskooperation mit dem Softwaregiganten Dassault Systèmes positiv aus. Während CENIT für Dassault Systèmes Softwareprodukte vertrieben hat, generiert das Unternehmen inzwischen mehr und mehr Wartungsaufträge daraus. Wartungsaufträge sind margenstarkes Geschäft und stärken die Ergebnisse." (Quelle: Alpha Star Aktienclub)
Moin,

der Geschäftsbericht 2011 ist da. Dividendenvorschlag lautet auf 0,30 Euro, mithin höher als von vielen erwartet. Macht auf aktuellem Kursniveau 4,7% Dividendenrendite. In meinen Augen ein optimistisch stimmenden Signal.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.042.814 von babbelino am 16.04.12 10:32:33Vor allem der Rekordauftragsbestand von 48,17 Mio (+26% gegenüber Vorjahr, +44% gegenüber Vorquartal)stimmen mich sehr zuversichtlich!
das ist alles sehr erfreulich. zudem gibt man einen konkreten - wenngleich sicherlich gewohnt konservativen - Ausblick:

"
Die allgemeine wirtschaftliche Lage in Deutschland ist aktuell zwar gut, aber die Entwicklungen im internationalen Umfeld - vor allem im Euroraum - sind schwer zu prognostizieren. Die CENIT AG behält daher die auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Unternehmensstrategie bei. Wenn es die Lage erlaubt, wird aber auch in anorganisches Wachstum investiert werden.

Das Ziel des Unternehmens ist es, in allen Segmenten profitabel zu wachsen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Nach einem soliden Jahr 2011 erwartet das Unternehmen für 2012 erneutes Wachstum. Aus heutiger Sicht geht die CENIT davon aus, dass im Geschäftsjahr 2012 insgesamt ein Umsatzwachstum von 4 bis 5% sowie ein Ergebniswachstum (im EBIT) von etwa 10% im Konzern erreicht werden kann. Die einzelnen Segmente werden sich proportional zur Gesamtentwicklung verhalten. In dem darauffolgenden Geschäftsjahr 2013 werden Wachstumsraten in ähnlicher Größenordnung erwartet. Wobei ausdrücklich darauf hingewiesen wird, dass das prognostizierte Wachstum stark von der weiteren wirtschaftlichen Entwicklung in Deutschland, den Zielmärkten weltweit sowie von der Investitionsbereitschaft der Kunden des Unternehmens abhängt.
"
Bin sehr zufrieden mit dem Geschäftsbericht:
1. 0.30 EUR DPS macht 4.76% Dividenderendite.

2. Auftragseingang/Umsatz: Q4 2011 Book-to-bill 1.41X. Auftragseingang auf Rekordniveau, siehe Charts. Spricht für starkes 2012.



3. EBIT-Prognose für 2012 klingt auf der % wie für 2011: +10%, d.h. 6.9 MEUR EBIT im 2012e. Es wurde +58% im 2011. Ich sehe die 10% als eine konservative Prognose und hoffentlich die Untergrenze für 2012e EBIT.

4. Bewertung 2012e: bei 6.9 MEUR EBIT und Net Cash 23.6 MEUR (meine Prognose ist dass Net Cash grob um 2.5 MEUR zum 31.12.2012e steigt) ergibt sich eine EV/EBIT 4.3X (bei Kurs 6.30 EUR). (In Cenits Februar-Meldung wurde von 18 MEUR Cash gesprochen aber man hat nicht erwähnt dass man im Q4 2 MEUR in Finanzanlagen (was ich als Cash betrachte) investiert hatte. Daher sehe ich, basierend auf der GB, Net Cash als 21.1 MEUR zum 31.12.2011.)

5. Ausblick 2013e: Der konservative Vorstand klingt für 2013 auch optimistisch was man ja in Fishandships Beitrag lesen kann: "...Wachstumsraten in ähnlicher Größenordnung [wie 2012, d.h. +10%] erwartet." [/i]
Hallo Miro1,

Deine Berechnungen decken sich mit meinen Überlegungen. Der Nettocashzuwachs könnte im laufende Jahr meines Erachtens bis zu 4,5 Mio. betragen, je nachdem, ob eine Akquisition ala Transcat durchgeführt wird oder nicht.

Es ist schon verrrückt, dass man es hier mit einem Unternehmen zu tun hat, dass lediglich einen Enterprise Value von bummelig 27 Mio. Euro aufweist, aber nach Investitionen und Dividendenausschüttungen immer noch 4,5 Mio. liquide Mittel!! erwirtschaften kann.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben