Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    Lanxess - Übernahmephantasie - großes Potential!!

    eröffnet am 25.04.07 10:51:28 von
    Fraud123

    neuester Beitrag 21.02.14 10:29:28 von
    StatistikFuchs [KommA]
    Beiträge: 436
    ID: 1.126.444
    Aufrufe heute: 0
    Gesamt: 92.103


    Beitrag schreiben Ansicht: Normal
    In dieser Diskussion gibt es 4 Top-Beiträge. Zur Top-Ansicht wechseln
    Avatar
    Fraud123
    schrieb am 25.04.07 10:51:28
    Beitrag Nr. 1 (28.984.212)
    Unglaublich, dass von diesem Wert kein Thread existiert!

    Dann mache ich mal den Anfang.

    Bei der Analyse des MDAx fällt mir auf, dass Lanxess aufgund der Bewertung noch deutliches Nachholpotential hat!

    Auf 2008-er Basis haben wir gerade mal ein KGV von 12! :eek:

    http://aktien.onvista.de/snapshot.html?ID_OSI=6585500&PERIOD…

    Ferner könnte hier schon bald Phantasie hereinkommen, da der Wert zunehmend für eine Private Equity-Gesellschaft interessant werden bzw. Übernahmephantasie auslösen könnte (s.u.) :eek:

    Charttechnisch ist der Wert auch hochinteressant!

    Er hat nach dem starken Anstieg vollständig auskonsolidiert,
    ist überverkauft und ist heute morgen kurz auf die 200-Tage-Linie bei 37,30 Euro aufgetippt, um danach ein Reversal zu starten!

    Ein glasklarer Kauf!!!!!!!
    ;);)


    Avatar
    Fraud123
    schrieb am 25.04.07 10:55:04
    Beitrag Nr. 2 (28.984.284)
    Die von mir hoch geschätzte Actienbörse empfiehlt den Wert mit deutlichem Kurspotential!



    16.04.2007 15:51:48

    LANXESS kaufen

    Düsseldorf (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "Die Actien-Börse" empfehlen die Aktie von LANXESS (ISIN DE0005470405/ WKN 547040) zu kaufen. Wie die Experten berichten würden, denke LANXESS über den Ausbau des Chemie-Portfolios im Volumen bis 2 oder 2,5 Mrd. Euro Umsatz nach. Der Schwerpunkt solle Europa und nicht die USA sein. Die Vermutung der Experten gehe nach wie vor in Richtung der noch notwendigen Devestitionen bei Degussa oder eine Verbindung mit der neuen ALTANA (nach Sonderausschüttung). Ferner werde über eine Annäherung an Clariant unter Berücksichtung der deutschen Werke von Clariant diskutiert, die früher zu Höchst gezählt hätten. Sowohl in LANXESS als auch in Clariant liege darin spekulativ die interessanteste Möglichkeit. Mit einem Kursziel in Höhe von 48 Euro :eek:
    raten die Experten von "Die Actien-Börse" die LANXESS-Aktie zu kaufen. Zur Absicherung sollte ein Stoppkurs bei 36 Euro platziert werden. (Ausgabe 15 vom 14.04.2007) (16.04.2007/ac/a/d)

    Quelle:AKTIENCHECK.DE


    26.03.2007 09:30:32

    LANXESS Kursziel 43 EUR

    München (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "EURO am Sonntag" sehen bei der Aktie von LANXESS (ISIN DE0005470405/ WKN 547040) ein Kursziel von 43 EUR. Das Dementi sei postwendend gekommen - Nein, man habe Degussa kein Übernahmeangebot erteilt, habe der Chemieriese LANXESS dieser Tage gekontert. Allerdings brodle die Gerüchteküche munter weiter. Denn erst zur Bilanzpressekonferenz am Dienstag habe Axel Heitmann, LANXESS-Vorstand, nochmals bekräftigt, auf Brautschau zu sein. Unter der aktuellen Konstellation wäre aber eine Übernahme nicht durchzuführen, da Degussa im vollständigen Eigentum des RAG-Konzerns sei. Und RAG plane diesen Herbst einen Börsengang durchzuführen: "Der Gang an die Börse ist bereits mit dem Kohlekompromiss abgesegnet", so Norbert Barth, Analyst der DZ BANK. Noch sei es aber nicht so weit. Wirtschaftsprüfer im Auftrag der Regierung hätten nämlich berechnet, dass der Börsengang lediglich 5,1 Mrd. EUR in die Kasse spüle. Ein Einzelverkauf der Unternehmensteile würde dagegen rund 1 Mrd. EUR mehr verbuchen. Sollte das Vorhaben also kippen, wäre Degussa wieder zu haben. Die Übernahmespekulationen würden dann wirklich Sinn machen. Zumal Experten einem derartigen Deal durchaus positiv gegenüber stehen würden. Die Experten von "EURO am Sonntag" sehen bei der LANXESS-Aktie ein Kursziel von 43 EUR. (Ausgabe 12) (26.03.2007/ac/a/d)Quelle:AKTIENCHECK.DE
    Avatar
    Fraud123
    schrieb am 25.04.07 10:57:32
    Beitrag Nr. 3 (28.984.327)
    30.03.2007 09:46:00

    Investment-Strategie-Kolumne: Lanxess Restrukturierung birgt Potenzial


    Die im MDAX notierte Lanxess entstand im Jahr 2004 als Ausgliederung der meisten Chemie- und etwa einem Drittel der Kunststoffaktivitäten der Bayer AG. Das Leverkusener Unternehmen, das im operativen Geschäft somit letztlich auf eine Historie von über 140 Jahren zurückblickt, ist einer der führenden Chemieanbieter in Europa und beschäftigt über 18.000 Mitarbeiter weltweit. Produziert wird an über 50 Standorten in 18 Ländern. Das Portfolio des Konzerns umfasst hierbei vier Segmente: Performance Rubber (Kautschukherstellung), Engineering Plastics (Polymere), Chemical Intermediates (Basis- und Feinchemikalien, anorganische Pigmente) und Performance Chemicals (Spezialchemikalien). Seit der Abspaltung von Bayer hat sich das Unternehmen einem umfassenden Restrukturierungskurs unterworfen, der weiterhin andauert und zu einer kontinuierlichen Verbesserung der EBITDA-Marge auf 9,7 Prozent im abgelaufenen Geschäftsjahr führte. Ausgegebenes Ziel des Vorstands ist es, eine branchenübliche Marge von 12-14 Prozent bis 2009 zu erzielen. Für das laufende Jahr rechnet die Konzernleitung derzeit dank einer bislang stabilen Konjunktur mit einem portfoliobereinigten Umsatzwachstum und einer weiteren Steigerung des operativen Ertrags. Zudem ist nach Unternehmensangaben beabsichtigt, in Zukunft auch dem externen Wachstum zusätzliches Gewicht zu verschaffen.
    Avatar
    Fraud123
    schrieb am 25.04.07 11:00:12
    Beitrag Nr. 4 (28.984.382)
    Analyse vom 24.04.2007 | 09:38 24.04.07 09:38
    LANXESS kaufen
    Bankhaus Lampe


    LANXESS kaufen


    Düsseldorf (aktiencheck.de AG) - Christoph Schlienkamp, Investmentanalyst DVFA vom Bankhaus Lampe, stuft die Aktie von LANXESS (ISIN DE0005470405/ WKN 547040) von "halten" auf "kaufen" hoch.
    Die Aktien von LANXESS seien international breit gestreut, wobei ein Großteil von institutionellen Anlegern gehalten werde. Nach Angaben der Gesellschaft würden nahezu zwei Drittel der Papiere bei Investmentgesellschaften, Versicherungen oder Banken im In- und Ausland liegen. Neben den institutionellen Investoren seien rund 20% der Aktionäre Privatanleger, die vorwiegend in Deutschland ansässig seien. Diese Investoren seien nach Erachten der Analysten wahrscheinlich seit dem Spin-off der Gesellschaft von Bayer engagiert. Der Freefloat von LANXESS liege bei 100%.

    LANXESS sei in den zurückliegenden Jahren eine klassische Restrukturierungsstory. Das Management habe es seit der Trennung von Bayer mit gezielten Desinvestitionen bzw. aktivem Portfoliomanagement und Prozessveränderungen verstanden, bei der EBITDA-Marge den Abstand zum Durchschnitt der Branche merklich zu verringern. Die heute effizientere Organisationsstruktur schaffe der Gruppe ein höheres Maß an Flexibilität. LANXESS sei heute in die vier Kompetenzfelder - Performance Chemicals, Chemical Intermediates, Engineering Plastics und Performance Rubber - gegliedert, denen 15 Business Units zugeteilt seien. Die Strukturkosten hätten somit in den zurückliegenden Jahren merklich verringert werden können.

    Nicht zuletzt die Strategie "Rendite vor Volumen" habe zu der verbesserten Profitabilität beigetragen. In der Summe hätten sich durch die Strategiemaßnahmen die Cashflows verbessert, sodass das Verhältnis der Nettoschulden/EBITDA heute kleiner als 2,5 sei und somit der Gesellschaft bei ihrer Vorwärtsstrategie Raum für Akquisitionen gebe.

    Zuletzt hätten jedoch immer noch 20% des Umsatzes eine EBITDA-Marge von weniger als 5% gehabt, sodass bei fortschreitenden Prozessoptimierungen die Profitabilität im Konzern gesteigert und die Gruppe insgesamt zum Branchendurchschnitt aufschließen könne. Die Treiber für LANXESS seien somit in den nächsten Jahren bei einem zunächst wahrscheinlich anhaltenden Rückenwind von der internationalen Chemiekonjunktur zu erwartende Margenverbesserungen und eine aktive Rolle im weltweiten Konsolidierungsprozess. Das Risikoprofil des Konzerns habe sich jedenfalls in den zurückliegenden Jahren deutlich gebessert. Damit qualifiziere sich der Konzern heute als ein attraktives Übernahmeobjekt.

    Die Kurssteigerungen seit dem Spin-off seien nach Erachten der Analysten heute kein Hinderungsgrund für eine Übernahme. Auch wenn das Management argumentiere, dass ein Zusammengehen z. B. mit Clariant oder DSM keiner 100%-igen industriellen Logik folge, verbleibe trotzdem ein nicht weg zu diskutierendes Interesse von Private Equity-Investoren an LANXESS. Als Faustformel für die Bewertung der Branche im Zyklusmittel gelte ein EV/EBITDA-Multiplikator von 5,5.

    Aktuell sei die Aktie auf der Basis der Erwartungen für 2008 mit dem 4,3-fachen EV/EBITDA bewertet, wohingegen der Mittelwert der Branche aktuell bei 6,9 liege. Dieser Gedanke würde Kurse von 64 EUR rechtfertigen. :eek::eek:
    Bei einer Bewertung im Zyklusmittel würden sich Kurse von 51 EUR ableiten lassen. Das neue Kursziel der Analysten von 46 EUR, nach zuvor 35 EUR, beinhalte noch einen Abschlag auf diesen Fair Value, da das aktuelle Management noch einen fehlenden Track-record bei der Integration von Akquisitionen habe.

    Die Analysten vom Bankhaus Lampe stufen die Aktie von LANXESS von "halten" auf "kaufen" herauf. (28.02.2007/ac/a/d)
    Analyse-Datum: 28.02.2007
    Avatar
    Fraud123
    schrieb am 25.04.07 11:06:27
    Beitrag Nr. 5 (28.984.510)
    Durch die Bank Insiderkäufe !!! :eek::eek::eek:

    http://www.insiderdaten.de/dbtest.php?wkn=547040


    Datum Name Insider Stellung Art Anzahl Kurs Volumen Erläuterung
    03.04.2007 Rainier van Roessel V K 250 38,50 9.625
    02.04.2007 Rainier van Roessel V K 250 38,10 9.525
    23.03.2007 Axel Heitmann V V K 500 38,27 19.135
    31.01.2007 Axel Heitmann V V K 2.000 39,58 79.160
    29.01.2007 Rainier van Roessel V K 1.000 39,81 39.810
    29.01.2007 Matthias Zachert V F K 500 39,50 19.750
    23.11.2006 Lutz Lingnau AR K 200 39,99 7.998
    14.06.2006 Martin Wienkenhoever V K 500 27,35 13.675
    13.06.2006 Martin Wienkenhoever V K 500 27,22 13.610
    12.06.2006 Matthias Zachert V F K 1.000 28,30 28.300
    12.06.2006 Ulrich Koemm V K 2.000 28,10 56.200
    08.06.2006 Axel Heitmann V V K 2.000 29,11 58.220
    13.02.2006 Ulrich Koemm V K 1.250 26,11 32.638
    10.02.2006 Axel Heitmann V V K 2.000 26,44 52.880
    10.02.2006 Martin Wienkenhoever V K 2.000 26,27 52.540
    10.02.2006 Ulrich Koemm V K 1.250 26,44 33.050
    10.02.2006 Matthias Zachert V F K 2.264 26,19 59.294
    25.01.2006 Rolf Stomberg AR V K 800 25,89 20.712
    24.11.2005 Axel Heitmann V V K 3.000 25,75 77.250
    29.08.2005 Joachim Grub S F K 500 23,89 11.945
    04.07.2005 Günther Weymans S F K 1.000 18,50 18.500
    20.06.2005 Axel Heitmann V V K 2.000 19,40 38.800
    Avatar
    Coldhand
    schrieb am 25.04.07 14:07:25
    Beitrag Nr. 6 (28.988.320)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 28.984.212 von Fraud123 am 25.04.07 10:51:28Genau die gleiche Idee hatte ich heut morgen auch, leider bist du mir nun aus Zeitmangel zuvorgekommen.

    Ich denke auch , dass hier noch gewaltig Potential drin steckt und dass es noch von kaum jemand bemerkt wurde.
    Bis vor kurzem waren die analysten eher neutral eingestellt doch heute gabe es die erste klare positive Aussage.

    Außerdem bin ich der Meinung das Lanxess mit seiner neuen Produktionsstätte in China genau richtig liegt und das Chemie im Asienraum noch weiter kräftig wachsen wird und Lanxess ist dabei.

    Grüße
    Cold
    Avatar
    invest2002
    schrieb am 25.04.07 17:05:18
    Beitrag Nr. 7 (28.994.022)
    :rolleyes:
    Avatar
    098cba
    schrieb am 25.04.07 19:02:05
    Beitrag Nr. 8 (28.997.558)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 28.984.212 von Fraud123 am 25.04.07 10:51:28Ey, Fraud, du alter Tulpendieb!
    Avatar
    Fraud123
    schrieb am 26.04.07 00:13:12
    Beitrag Nr. 9 (29.006.933)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 28.997.558 von 098cba am 25.04.07 19:02:05:cool:
    Avatar
    Fraud123
    schrieb am 26.04.07 14:53:50
    Beitrag Nr. 10 (29.014.441)
    Ich scheine einen guten Einstieg erwischt zu haben!

    Heute schon auf 38,50 Euro.

    Lanxess ist momentan laut Traducer der überverkaufteste MDax-Wert!!

    Hier ist noch viel zu holen!!!

    Quartalsszahlen am 9.5.
    ;)