Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+0,24 % EUR/USD0,00 % Gold-0,65 % Öl (Brent)0,00 %

IKB - kurz vor der Gewinnwarnung ? (Seite 311)

eröffnet am 19.07.07 18:56:00 von
DOBY

neuester Beitrag 15.07.16 16:19:00 von
dekrug


Avatar
erwin-kostedde
08.02.12 14:11:44
Beitrag Nr. 3.101
IKB streicht jede sechste Stelle

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/banken/mittelstandsbank-in-not-ikb-streicht-jede-sechste-stelle/6179692.html
Avatar
hofenbitzer
13.03.12 16:35:52
Beitrag Nr. 3.102
Bin 2008 für 1,59 EUR eingestiegen. Wird sich die IKB jemals wieder
aufrappeln???? Oder einfach weg mit dem Schrott????
1 Antwort
Avatar
erwin-kostedde
15.03.12 12:33:50
Beitrag Nr. 3.103
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.894.623 von hofenbitzer am 13.03.12 16:35:52Selbst wenn die IKB doch noch irgendwann übernommen wird, zahlen die neuen Käufer keine 1,59 für die Aktie.
Aber ob der jetzige Kurs nochmal höher wird? Keine Ahnung, spricht aber mE nichts dafür.
Avatar
wink
16.03.12 08:26:36
Beitrag Nr. 3.104
Krisenbank IKB gibt weitere SoFFin-Garantien zurück
Freitag, 16. März 2012, 07:23 Uhr

Frankfurt (Reuters) - Die in der Finanzkrise ins Wanken geratene Mittelstandsbank IKB begleicht einen weiteren Teil ihrer offenen Rechnung beim Steuerzahler.

Wie das Institut am Donnerstagabend mitteilte, tilgte es in dieser Woche nicht nur planmäßig eine vom Bankenrettungsfonds SoFFin garantierte Anleihe über 1,1 Milliarden Euro. Zusätzlich wurden weitere 500 Millionen Euro vorzeitig zurückgeführt. Der Garantierahmen liegt damit noch bei 4,5 Milliarden Euro.

Die IKB begründete die zusätzliche Rückzahlung mit "Liquiditätsüberschüssen". Das Institut hatte in den vergangenen Monaten mit überdurchschnittlichen Zinsen um die Einlagen der Kleinsparer geworben - mit Erfolg, aber zum Leidwesen jener Institute, die ohne Staatshilfe durch die Krise gekommen sind und Kampfkonditionen beklagen.
2 Antworten
Avatar
Kueller
17.04.12 18:17:06
Beitrag Nr. 3.105
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.911.209 von wink am 16.03.12 08:26:36Nun der Wechsel in den Entry Standard des Frankfurter Aktienmarktes:
1. die Kurs-Reaktion fällt eher negativ aus und
2. ist jetzt zu rechnen, dass ein Squeeze-out kommt?

Wie findet man im Entry die IKB überhaupt?
1 Antwort
Avatar
dekrug
23.04.12 01:25:27
Beitrag Nr. 3.106
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.050.794 von Kueller am 17.04.12 18:17:06Der Makler der Parkettbörse Fft wird weiterhin Umsätze feststellen und Kurse anzeigen, daran ändert sich nichts. Es gilt ebenso unverändert das WpHG und die BaFin überwacht den Handel.

Änderungen betreffen aber die Berichterstattung: Nur noch AG-Bilanz nach HGB und keine Zwischenberichte, seltener adhoc-Meldungen. Die Beleuchtung wird heruntergefahren, damit die restlichen 8% der Aktien möglichst unauffällig eingesammelt werden können.

Eine Möglichkeit wäre der Rückkauf eigener Aktien, dem nach vorzeitiger Tilgung von Soffin-garantierten Anleihen und Wahrnehmung des Pflichtwandlungsrechts der Wandelanleihe nichts entgegenstände.
Avatar
Kueller
23.04.12 18:46:25
Beitrag Nr. 3.107
Vielen Dank, dekrug, für die Info. :)

Da die Umsätze meiner Meinung nach gering sind, denke und hoffe ich, dass "wir" restlichen 8%-Aktien-Beitzer unsere Anteile nicht so billig hergeben wollen und nicht um jeden Preis verkaufen. Für mich jedenfalls sollten sie wenigstens etwa den Nennwert bringen. Auch wenn ich darauf noch einige Jahre warten muss!

Da IKB offensichtlich doch Gewinne macht, SoFFin-Garantien vorzeitig zurückzahlen kann, das Eigenkapital stärker kann usw. müsste doch der Kurs doch auch wieder steigen können.

Natürlich is nix gwieß - aber, ist meine Hoffnung irgendwie realistisch - oder völlig abwegig?

Wie schätzen Sie die Chancen ein, dekrug? :rolleyes:
3 Antworten
Avatar
dekrug
25.04.12 00:53:59
Beitrag Nr. 3.108
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.077.008 von Kueller am 23.04.12 18:46:25Hatten wir uns nicht im letzten Jahr gedutzt? S. IKB #689 bis #697, meine Einschätzung ist unverändert.

Inzwischen hat IKB die Wandelanleihe eingezogen und

€ 123.671.070,72 / € 2,56/Aktie = 48.309.012 Aktien

sind mehr im Umlauf, allerdings zu über 90% in der Hand von LS. Sie haben die WA jedoch bereits bei Eintritt des "Pflichtwandlungsereignisses" abgegeben. Jetzt wurde nur der Rest von den Kleinanlegern eingesammelt, die bis zum letzten Termin Zinsen haben wollten.

Die Zinsen mußten bisher natürlich gestundet werden, sind aber seit dem "Endpflichtwandlungstermin", dem 11.04.12 fällig (bei mir bis jetzt nur noch nicht auf dem Konto zu sehen).

Mit IKB muß man etwas Geduld haben.

:look:
2 Antworten
Avatar
Kueller
25.04.12 17:11:35
Beitrag Nr. 3.109
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.083.810 von dekrug am 25.04.12 00:53:59Pardon, dekrug, wegen meiner Unhöflichkeit!

Danke für Deine Einschätzung, ich werde dann auch mal abwarten.

:)
1 Antwort
Avatar
dekrug
28.04.12 02:53:51
Beitrag Nr. 3.110
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.087.286 von Kueller am 25.04.12 17:11:35Bis zuletzt war lt. Auskunft meiner Depotbank nicht klar, ob es zu einer Zinszahlung kommen würde, denn die Fälligkeit von Zinsen bedeutet ja noch nicht, daß diese dann auch verbucht werden können. Manche Zinszahlung erfolgt mit etwas Verspätung, andere Zinsen müssen gestundet werden und einige Zinsen (natürlich vorwiegend von ausländischen Schuldnern) werden überhauptnicht gezahlt.

Umso größer ist dann die Freude, die langersehnte Buchung zu entdecken: Zinsen in Höhe von 22% p.a für 3 Jahre + ca. 4 Monate, rückwirkend valutiert zum 11.04.12 und die Aktien wurden ebenfalls termingerecht ins Depot eingebucht.

Die IKB zahlt also fällige Zinsen, niemand darf etwas Gegenteiliges behaupten!

Damit hat aber LS noch nichts verdient und die Mitzeichner der WA auch nicht, denn der Kurs ist derzeit niedriger als die Differenz
zu € 2,56. Zwar hält LS den Besserungsschein, nur wird dieser weder durch Auszahlung von fälligen Zinsen noch durch Ausgabe neuer Aktien werthaltiger, ebensowenig die Aktien, für die ein Käufer gesucht wird.

Für Kleinaktionäre, die die WA nicht gezeichnet hatten, ist der Verwässerungseffekt zwar kaum von Belang, da auf die Aktie ohnehin bis auf weiteres keine Gewinne entfallen. Dennoch wäre der zu erwartende Rückkauf eigener Aktien mit anschließendem Squeeze Out im nächsten Jahr Grund genug, den Bestand zu halten.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Seite