Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    Stehen die Weltbörsen vor einem Crash ??? (Seite 13376)

    eröffnet am 01.08.07 21:18:51 von
    Fraud123

    neuester Beitrag 31.10.14 22:39:35 von
    geldmanager
    Beiträge: 184.933
    ID: 1.131.140
    Aufrufe heute: 3.883
    Gesamt: 9.134.442

    DAX
    17:45:00
    9.326,87
    +212,03
    +2,33 %
    Hebelprodukt wählen
    Letztes Signal: Long
    Kreuzen des GD 50 nach oben (9.333,29 Euro)
    Long
    mit Hebel 24
    Short
    mit Hebel 49

    Beitrag schreiben Ansicht: Normal
    Avatar
    wuscheler
    schrieb am 27.04.12 07:05:59
    Beitrag Nr. 133.751 (43.095.044)
    Zitat von EuerGeldWirdMeinGeldDiese Information konnte ich bislang deutschen Medien nicht entnehmen...

    Das Wichtigste unserer deutschen "Qualitätsmedien" ist nicht was sie bringen, sondern was sie nicht bringen. Daher lese ich seit über einem Jahrzehnt auch keine Zeitung mehr (nicht mal die, die beim Arzt umsonst ausliegen) und den Fernseher schalte ich auch nur ein, wenn ein guter Film oder eine DVD läuft.
    Wer wissen will was läuft - und ein Investor muss das wissen, möglichst früh, am Besten vorher! - der besorgt sich seine Informationen woanders.



    Zitat von EuerGeldWirdMeinGeldWas meint denn die PDV zu jener Problematik?
    Ach ja: Die wollen sich ihre eigene Wirtschaft vernichten, da sie indirekt Staatskollapse nebst Domino-Effekten fordern.
    (Keine Schutzschirme für die gesammelten DE-Exportüberschüsse)

    Wer soll denn Waren kaufen, wenn infolge eines großen Staatskollapses hohe Arbeitslosigkeit herrscht und sich die Leute gegenseitig den Schädel einschlagen?

    Ist das vernünftig?

    Tolle Wurst. Was nutzt mir der großartigste Exportweltmeister, wenn die Käufer fast ausschließlich nur noch anschreiben lassen und reihenweise vor der Pleite stehen? Esrte Unternehmen müssen ihre gestellten Rechnungen bereits abschreiben, die ausstehenden Zahlungen gehen insgesamt schon an die Billion €. Warte mal, bis hier die Dominos purzeln, dann reden wir mal über Vernunft.
    4 Antworten
    Avatar
    wuscheler
    schrieb am 27.04.12 07:07:39
    Beitrag Nr. 133.752 (43.095.052)
    Zitat von Erdmann111Riester-Rente ist nicht sicher vor Pfändung


    Kritischer SzachtZappelgornik, kannst du dies bitte einmal kommentieren, deine Meinung dazu wäre interessant ...
    Avatar
    daxhasser
    schrieb am 27.04.12 07:14:33
    Beitrag Nr. 133.753 (43.095.064)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 43.095.044 von wuscheler am 27.04.12 07:05:59Auch im April öffnen die Behandlungsräume der Anstalt wieder ihre Türen. Bei ihrem satirischen Frühjahrsputz bleibt die Anstaltsleitung nicht nur an der Oberfläche, sondern deckt auch das auf, was während der letzten Wochen unter den Teppich gekehrt wurde.
    So sorgt das politische Großreinemachen für einen klaren Durchblick im aktuellen Krisenwirrwarr. Als kabarettistische Putzkolonne assistieren Helmut Schleich, Wilfried Schmickler und Max Uthoff!
    Avatar
    Buchfink88
    schrieb am 27.04.12 07:45:11
    Beitrag Nr. 133.754 (43.095.145)
    Wuscheler:
    Links predigt den Egoismus, indem jene motiviert werden, die sich ohne eine Leistung zu erbringen aus den Taschen einiger Weniger bedienen und hetzt somit die Leute gegeneinander auf.
    Rechts "meint es gut" und motiviert damit jene, welche Leistungen erbringen und bremst jene, welche es sich bequem machen wollen.


    Gut ausgedrückt, und es wäre höchste Zeit dies umzusetzen. Aber die BRD ist soweit nach links abgekommen das eine Rettung dieses Staates nicht mehr möglich ist. Seit die 68er Leistungsverweigerer sich durch politische Tricks und rücksichtslosem Parasitentum in den Organismus eines einst gesunden Staates eingenistet haben führen sie ihr Ziel die Vernichtung des deutschen Volkes aus. Damit das möglichst schmerlos vonstatten ging hat man durch immense Schuldenanhäufung dem Dummvolk eine Art Wohlstand vorgegaukelt.
    Wenn du glaubst ein nur wirtschaftlicher Reset und dann ein weiter so wie bisher könnte funktionieren, täuschst du dich.

    Deutschland hat dank linker Sabotage bereits viel an seiner wissenschaftlichen und technischen Kompetenz eingebüßt. Aus den Erfahrungen meiner eigenen Kinder weiß ich, das Mißmanagement fängt schon in der Schule an, da nicht die Förderung junger Talente sondern die linke Gleichmacherei im Vordergrund steht.

    Eine Krise ist immer auch Chance, vieles was bisher verkehrt gelaufen ist kann so wieder korrigiert und die politische Skala wieder ins Gleichgewicht ( nach Rechts zu mehr Vernunft ) gebracht werden.
    Avatar
    bushy
    schrieb am 27.04.12 08:03:15
    Beitrag Nr. 133.755 (43.095.201)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 43.094.833 von EuerGeldWirdMeinGeld am 27.04.12 00:10:17Guten Morgen,

    Wer soll denn Waren kaufen, wenn infolge eines großen Staatskollapses hohe Arbeitslosigkeit herrscht und sich die Leute gegenseitig den Schädel einschlagen?

    Ist das vernünftig?

    Auweia;

    Du hältst es also für vernünftig, das wir als (ehem.) Exportweltmeister die Gewinne unserer Unternehmen mit unseren Steuern (Schulden) bezahlen, indem wir die Verbindlichkeiten der Käufer unserer Waren via Bankenrettung oder ESM finanzieren. Hatte bisher echt den Eindruck, das Du weisst, was Du hier schreibst:confused:

    Den Staatskollaps und die hohe Arbeitslosigkeit haben wir übrigens schon, bisher nur im TV aber demnächst auch live auf unseren Straßen, denn wenn die Kuh nix mehr zu fressen hat, dann gibt Sie halt keine Milch mehr.

    Kann man laut deiner These sicher noch hinauszögern und auf die nächste Generation von Ignoranten verlagern, löst aber das Problem nicht!

    Frage nach dem Problem;

    Mißwirtschaft, Bürokratie, Inkompetenz, Korruption usw., usf.....

    Deine Ideologie ist die von Pippi Langstrumpf;

    "Ich mal die Welt, so wie Sie mir gefällt"

    Wie war das noch gleich mit der Demokratie; "Wenn Wahlen etwas ändern könnten, dann müßte man Sie verbieten"

    mfg

    bushy
    Avatar
    valueplantation
    schrieb am 27.04.12 08:53:56
    Beitrag Nr. 133.756 (43.095.434)
    Zitat von coldplay66
    Nur noch die Ja Sager sollten zu Wort kommen, wer andersdenkt wird kaltgestellt. Darauf wollten sie hinaus.

    genauso ist es. und nun kommen die piraten, die behaupten alles anders/besser zu machen. ich habe mit denen gesprochen und denen klipp und klar gesagt, dass sie, wenn sie nach ihren grundsätzen handeln wollen, offen und klar gegen die vorhandenen oligarchischen machtstrukturen stellung beziehen müssen. reaktion war mehr als verhalten. die ziehen genau dort den schwanz ein, wo es weh täte. es ist eine schande für unser land, dass niemand mehr die klappe aufmacht, alles kuscht vor den korrupten verbrechern und ihren politischen handlangern.

    bin im westen aufgewachsen. man hat uns beigebracht, wie kostbar die demokratie ist. und nun wird sie ausgerechnet von einer dame, die früher fdj-agitatorin war, in den internationalsozialismus geführt. :mad:
    das kann doch eigentlich nicht wahr sein.
    Avatar
    AHEO
    schrieb am 27.04.12 09:08:11
    Beitrag Nr. 133.757 (43.095.514)
    Die Piraten sollten komplett auf ein Programm verzichten. Die brauchen nur die Volksabstimmung wieder einführen, mehr brauchen die gar nicht. Das Programm soll das Volk festlegen.
    1 Antwort
    Avatar
    Permaposter
    schrieb am 27.04.12 09:17:45
    Beitrag Nr. 133.758 (43.095.580)
    Zitat von valueplantation
    Zitat von coldplay66
    Nur noch die Ja Sager sollten zu Wort kommen, wer andersdenkt wird kaltgestellt. Darauf wollten sie hinaus.

    genauso ist es. und nun kommen die piraten, die behaupten alles anders/besser zu machen. ich habe mit denen gesprochen und denen klipp und klar gesagt, dass sie, wenn sie nach ihren grundsätzen handeln wollen, offen und klar gegen die vorhandenen oligarchischen machtstrukturen stellung beziehen müssen. reaktion war mehr als verhalten. die ziehen genau dort den schwanz ein, wo es weh täte. es ist eine schande für unser land, dass niemand mehr die klappe aufmacht, alles kuscht vor den korrupten verbrechern und ihren politischen handlangern.

    bin im westen aufgewachsen. man hat uns beigebracht, wie kostbar die demokratie ist. und nun wird sie ausgerechnet von einer dame, die früher fdj-agitatorin war, in den internationalsozialismus geführt. :mad:
    das kann doch eigentlich nicht wahr sein.


    :rolleyes:

    wenn ich den Wahlomat richtig studiert habe, sind die Piraten für Unternehmensspenden an die Parteien ...
    :cry:
    und damit für mich unwählbar
    Avatar
    valueplantation
    schrieb am 27.04.12 09:45:49
    Beitrag Nr. 133.759 (43.095.785)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 43.095.514 von AHEO am 27.04.12 09:08:11das volk kann kein programm festlegen, deshalb braucht es parteien. die sind auch nicht das problem. das problem sind korrupte und angepasste journalisten und politiker, die wie marionetten nach den vorgaben der konzerne tanzen.
    die art und weise wie hier der esm-vertrag durchgebracht werden soll erinnert tatsächlich an das ermächtigungsgesetz von 1933.
    Avatar
    gornikzabrze
    schrieb am 27.04.12 10:35:33
    Beitrag Nr. 133.760 (43.096.088)
    Zitat von wuscheler
    Zitat von Erdmann111Riester-Rente ist nicht sicher vor Pfändung


    gornik, kannst du dies bitte einmal kommentieren, deine Meinung dazu wäre interessant ...


    Ausnahmsweise, und nur weil Du es bist...

    Nun, der Sachverhalt ist recht einfach zu bewerten und wird im verlinkten Artikel ausführlich erläutert. Ich zitiere auszugsweise ->

    Ariane K. (Name geändert) aus Berlin ... kaufte ... bei einem großen Versicherer eine Riester-Rente, zahlte monatlich rund 20 Euro in den Vertrag ein...

    ... Glaubte sie ihre Riester-Rente im Notfall doch vor Pfändung geschützt, wie es Versicherer immer wieder formulieren und damit werben. Das ist im Grundsatz richtig - aber nur, wenn der Sparer alles richtig macht.

    Frau K. hatte jedoch ihre Zulagen nicht beantragt und damit einen entscheidenden Fehler begangen...

    ... Wer allerdings auf die staatliche Förderung bewusst verzichtet oder sie nicht beantragt, dessen Riester-Konto ist im Fall der Verbraucherinsolvenz nicht pfändungssicher, wie Richter des Amtsgerichts München im vergangenen Dezember festgestellt haben (AZ: 273 C 9790/11).


    Fazit: Wie bescheuert muß man eigentlich sein, eine Riester-Rente abzuschließen und keine Zulagen zu beantragen...?!?

    Es muß sich bei Frau Ariane K. (Name geändert) aus Berlin um ein familiäres Problem handeln. Im Artikel heißt es weiterhin ->

    Ein Jahr zuvor war bereits ihrem Ehemann die Riester-Rente gepfändet worden. Auch er hatte die staatlichen Zulagen nicht beantragt.

    Die Frage sollte erlaubt, warum die Richter des Amtsgerichts München in ihrem Urteil Frau Ariane K (Name geändert) aus Berlin und ihrem Ehemann zu deren eigenem Schutz nicht gleichzeitig die Geschäftsfähigkeit entzogen...

    Und was die reißerische Überschrift anbetrifft, müßte die nicht richtigerweise lauten ->

    Debilität schützt vor Strafe nicht ...?!?

    So, jetzt aber schnell wieder weg ... aus diesem braunen Sumpf hier ...




    Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

    Investoren, die diesen Wert beobachten, informieren sich auch über:

    WertpapierPerf. %
    +1,15
    +2,92
    +3,00
    +6,23
    +2,55
    +2,96
    +2,39
    +2,34
    +2,76
    +2,01