Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    ENERGULF - ohne Charts, Charttechnik, Provokationen, Beleidigungen und Pseudodiskussionen (Seite 627)

    eröffnet am 19.08.07 01:26:55 von
    tradejunkie

    neuester Beitrag 18.08.14 22:47:02 von
    JUFLI
    Beiträge: 149.708
    ID: 1.131.877
    Aufrufe heute: 84
    Gesamt: 8.368.592


    Beitrag schreiben Ansicht: Normal
    In dieser Diskussion gibt es 7 Top-Beiträge. Zur Top-Ansicht wechseln
    Avatar
    mmafr
    schrieb am 13.11.07 08:27:36
    Beitrag Nr. 6.261 (32.401.909)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 32.399.754 von Sonnwinn am 12.11.07 21:56:18Sonnwinn,

    "Energulf wird mit großer Sicherheit nie einen Tropfen Öl liefern."

    Damit könntest du ausnahmsweise mal recht haben. :eek:

    Ich könnte mir nämlich sehr gut vorstellen dass im Fall einer Bestätigung von 1711, Energulf ins Fokus von vielen Ölmultis rückt und ein idealer Übernahmekandidat wäre!

    Dann könnten sich die Aktionäre die Hände reiben. ;)
    Avatar
    jetflyers
    schrieb am 13.11.07 08:49:59
    Beitrag Nr. 6.262 (32.402.151)
    !
    Dieser Beitrag wurde moderiert. Grund: themenfremder Inhalt
    Avatar
    Santiagero
    schrieb am 13.11.07 11:20:39
    Beitrag Nr. 6.263 (32.404.276)
    !
    Dieser Beitrag wurde moderiert. Grund: themenfremder Inhalt
    Avatar
    jetflyers
    schrieb am 13.11.07 11:28:13
    Beitrag Nr. 6.264 (32.404.426)
    !
    Dieser Beitrag wurde moderiert. Grund: Korrespondierendes Posting wurde entfernt
    Avatar
    sonny61
    schrieb am 13.11.07 17:00:58
    Beitrag Nr. 6.265 (32.410.478)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 32.401.760 von joehenry am 13.11.07 08:03:16Muß schon sagen, deine Argumente PRO Energulf sind einleuchtend, leider zeigt der Kurs ein anderes Bild auf, aber egal warten wir weiter ab und sehen die Aktie als Optionsschein mit Laufzeit bis Beginn erfolgreiche Bohrung oder Delisting, was bleibt uns Investierten auch anderes übrig.
    Avatar
    CaptainProton
    schrieb am 14.11.07 06:06:02
    Beitrag Nr. 6.266 (32.417.946)
    ... Zudem hat die International Energy Agency (IEA) die Prognose für die weltweite Ölnachfrage im vierten Quartal nach unten revidiert. So geht man für das Schlussquartal des Jahres 2007 von einem Rückgang der weltweiten Ölnachfrage um 0,5 Millionen Barrel pro Tag aus ...

    Quelle: http://www.wallstreet-online.de/nachrichten/nachricht/218892…

    So platzt hier eine nach der anderen Blase.
    Texas trocken, Nigeria weg, Transania weg, Kolumbien Wasser angebohrt, Sintez wird "verschenkt" nach Russenmafiaverdacht.

    Immerhin hat EnerGulf eine 0,5 Mio US$ Lizenz. Da wird mir das Geschäftsmodel schnell klar ..... bitter !
    Avatar
    joehenry
    schrieb am 14.11.07 08:28:49
    Beitrag Nr. 6.267 (32.418.425)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 32.417.946 von CaptainProton am 14.11.07 06:06:02Vom platzen der ölpreisblase hast Du schon gelabert, als der Preis pro barrel bei 50 Dollar stand.

    wir sind bei 90 Dollar.

    Das Gutachten rechnet mit 62 Dollar pro barrel.

    Und jetzt mal an ne Frage an Dich?

    Wo steht der durchschnittliche Ölpreis zw. 2014 und 2030er?
    (Förderzeitraum)

    übringens neben "Transania":laugh: ist auch Transylvanien weg.


    So und wie willst Du nun die Frage beantworten, nachdem bei Deinem letzten Posting Deine letzte Nervezelle geplatzt ist?;)

    "Sintez wird "verschenkt" nach Russenmafiaverdacht."

    So ein Scheiss hier schreiben zu dürfen,
    irgendwo logisch, wo da der Kurs von WO steht.
    Zwischen der Moderatorenleistung und dem Dulden solcher Idiotie besteht sicher ein Zusammenhang.

    Wobei könnte natürlich auch sein das Du uns Deine persönlichen Erfahrungen mit der Russsenmafia mitteilen willst.
    Was interessiert aber hier schon,
    das MoskauInkasso bei Dir die ausstehenden Schulden nicht eintreiben konnte.
    Wo nichts ist, ist halt nichts und jetzt ist noch die letzte Zelle in Deinem Köpfchen geplatzt.:laugh:

    Man captain, warum muss ich bei Dir immer an U97 denken?;)
    Avatar
    Nebiim
    schrieb am 14.11.07 09:00:19
    Beitrag Nr. 6.268 (32.418.759)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 32.417.946 von CaptainProton am 14.11.07 06:06:02Der Ölpreis wurde künstlich nach oben spekuliert. Aber ich sehe nicht, dass der Kurs jemals wieder die 50 USD nach unten durchbricht. Es sei denn, der Irak meldet eine Verdreifachung seiner Ölreserven ...
    Avatar
    joehenry
    schrieb am 14.11.07 09:03:20
    Beitrag Nr. 6.269 (32.418.795)
    Weltenergierat

    Energiehunger bedroht Weltklima

    Von Andreas Mihm





    Romano Prodi eröffnet das Treffen des Weltenergierats in Rom
    12. November 2007
    Die weltweit zunehmende Energienachfrage wird in den kommenden 15 Jahren alle Anstrengungen zur Bekämpfung des Klimawandels überkompensieren. Zu dem Schluss kommt der Weltenergierat (WEC), ein Zusammenschluss von Energieunternehmen aus der ganzen Welt, in neuen Studien, die am Montag in Rom vorgestellt wurden. Demnach wird die Energienachfrage bis zum Jahr 2030 um bis zu 40 Prozent steigen, bis 2050 könnte sie sich sogar gegenüber heute verdoppeln. Ähnliche Ergebnisse hatte unlängst die Internationale Energieagentur (IEA) prognostiziert.


    Die Nachfrage nach Strom wird laut WEC sogar um das Vierfache des heutigen Wertes zunehmen. Treibende Kräfte sind die Schwellenländer, die zu einem großen wirtschaftlichen Aufholprozess angesetzt haben. Schattenseite der Nachfrageexplosion sind weitere Preiserhöhungen für Energie und ein wachsender Ausstoß von Kohlendioxid. Bis 2035 werde die Emission des klimaschädlichen Gases – wenn auch gebremst – wachsen, um dann bis 2050 auf hohem Niveau stabil zu bleiben. Erst danach sei mit einer merklichen Reduzierung des Ausstoßes von Kohlendioxid zu rechnen. Nach Auffassung von Klimaexperten könnte dies aber zu spät sein, um die weltweite Erwärmung aufzuhalten.


    „Die Energiepreise werden und müssen steigen“

    Text: F.A.Z.
    Bildmaterial: AP, F.A.Z.



    Manche interessiert das natürlich nicht.
    die mit geld
    die mit energulfshares;)
    die, die Ihre gehirnleistung gegen Null gefahren haben
    (da fallen mir ein paar ein):laugh:
    Avatar
    joehenry
    schrieb am 14.11.07 09:21:07
    Beitrag Nr. 6.270 (32.419.011)
    Im Ölpreis sind vielleicht 15 - 20 % Spekulation
    vielleicht weitere 15 -20 % politische Risikoaufschläge.

    Da sind wir immer noch deutlich über 50 Dollar.
    Und warum soll das pol. Risiko je raus gehen?
    Irak braucht viele Jahre eher Jahrzehnte um die abnehmende Ölprod. in der Nordsee, Mexico etc. gerademal ausgleichen zu können.
    Ein Beitrag dazu kann leisten die Förderung
    und nicht Reserven oder Ressourcen,
    die schon seit Jahrzehnten gigantisch klingen,
    aber eben nicht abgepumpt werden können.
    Die Verstaatlichungsbestrebungen in Russland, Venezuela, ... werden über kurz oder lang zu einer Vernachlässigung, Verwahrlosung der nachhaltigen Ölproduktion, Exploration führen.

    Wir werden sehen was Reserven, Ressourcen wirklich wert sind
    und ob die Angaben stimmen oder getürkt sind.
    Nachprüfbar ist wenig in den Reichen der Scheichs.
    Bei ungefähr 85 Mio fass Öl sind wir zur Zeit pro Tag an Förderung.
    Es sollen 100, 110, 120 oder mehr Mio fass pro Tag in naher Zukunft sein müssen. (China Indien etc.)
    Wir könne gespannt sein wie das klappen soll (Peak Oil).
    ÖL wird weniger, aber mehr gebraucht und noch sehr lange sehr wichtig bleiben.
    Ich sehe da in unserer Lebensspanne eher mehrere hundert Dollar pro Fass als Preis als das captain es je schafft eins und eins zusammen zuzählen.;)