Neu auf wallstreet:online?
Jetzt registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

MOX Telecom AG: Wachstum 100% + KGV 4 (Seite 91)

eröffnet am 23.08.07 23:37:13 von
Der.Eroberer

neuester Beitrag 23.04.14 20:02:06 von
maki1963
Beiträge: 3.861
ID: 1.132.058
Aufrufe heute: 200
Gesamt: 381.524


Beitrag schreiben Ansicht: Normal
Avatar
bunnyhill
schrieb am 14.11.10 18:45:04
Beitrag Nr. 901 (40.519.316)
Kapitalerhöhungen sehe ich nicht negativ, solange hierdurch Margenverbesserungen geschaffen bzw. Mehrerträge generiert werden können.
Alternativ besteht für wachsende Unternehmen die Möglichkeit, Akquisitionen aus dem Cash Flow zu finanzieren, was bei Mox ein Problem wäre. Eine weitere Möglichkeit ist die Fremdkapitalaufnahme. Zu welchen Problemen ein hoher Fremdkapitalhebel führen kann, haben wir in den letzten Jahren gesehen.

Zudem wissen wir Aktionäre ja nicht, ob nicht in naher Zukunft zusätzlich zur KE auch noch eine Menge Fremdkapital zur Finanzierung der Akquisitionen aufgewandt werden muss. Andeutungen in dieser Richtung wurden von Dr. Schamel ja gemacht.

In den nächsten Jahren werden vermutlich noch weitere KEs auf uns zukommen. Wer keine Verwässerung seines Aktienbestandes akzeptiert, ist bei anderen Werten sicherlich besser aufgehoben.
Avatar
erfg
schrieb am 14.11.10 18:52:50
Beitrag Nr. 902 (40.519.341)
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.519.316 von bunnyhill am 14.11.10 18:45:04Man muss ja nur zeichnen, dann gibt es auch keine Verwässerung, wenn das Akquisitionsziel stimmt.
Avatar
bunnyhill
schrieb am 14.11.10 19:36:34
Beitrag Nr. 903 (40.519.446)
So ist es.

Ich habe gezeichnet. Gute, sehr kostenbewußte Firma mit Blick über den Tellerrand.
Avatar
Handbuch
schrieb am 16.11.10 10:47:11
Beitrag Nr. 904 (40.528.415)
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.519.446 von bunnyhill am 14.11.10 19:36:34Offenbar gibt man sich nicht mal die Mühe, die Kurspflege auch nur einen Tag über die Kapitalerhöhung hinaus auszudehen.

Mal schaun, wann man ne Info zur KE bekommt und vor allem wie zeitnah die geplanten Übernahmen erfolgen.

:cool:
Avatar
bunnyhill
schrieb am 16.11.10 17:46:21
Beitrag Nr. 905 (40.531.986)
Klar, es kann leicht passieren, dass der Kurs unter den Bezugspreis abtaucht. Wenn der Markt einen Kurs nach unten drücken will, ist Kurspflege auch nur kurzfristig erfolgreich.

Ein Abtauchen unter den KE-Bezugspreis wäre bei Mox nicht das erste Mal. Die Zeichnung ist - wie jeder Aktienkauf - kurzfristig immer ein Lotteriespiel.
Und wenn der Kurs nachgibt, kann man - wenn man von dem Unternehmen überzeugt ist - verbilligen.
Avatar
Turbodyne
schrieb am 16.11.10 18:37:05
Beitrag Nr. 906 (40.532.537)
Ich denke, Mox berichtet in regelmäßigen Abständen. Mann muss auch nicht täglich die Sau durchs Dorf jagen, sonst verpufft die Wirkung.

Die Vision wird in der Veröffentlichung vom 10.11. deutlich. Was soll da noch toppen? Entweder man glaubt an die Aktie oder lässt es bleiben. Mox muss nur noch für Institutionelle interessant werden und dazu gehört eine ordentliche Marktkapitalisierung.

Avatar
maki1963
schrieb am 16.11.10 19:35:05
Beitrag Nr. 907 (40.533.108)
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.532.537 von Turbodyne am 16.11.10 18:37:05Bis zu einer "ordentlichen Marktkapitalisierung" ist es aber noch ein weiter Weg!
Avatar
bunnyhill
schrieb am 16.11.10 19:51:05
Beitrag Nr. 908 (40.533.256)
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.533.108 von maki1963 am 16.11.10 19:35:05richtig, und hier steckt man ein einem Teufelskreis.

Die institutionellen Anleger wollen eine "ordentliche Marktkapitalisierung".
Hierfür sind jedoch höhere Kurse erforderlich. Diese werden aber meist durch den Einstieg institutioneller Investoren erreicht.
Wenn diese Investoren ausbleiben, gibt es keine steigenden Kurse und die Marktkap. kommt nicht von der Stelle.

Dann bleiben nur noch Kapitalerhöhungen und Wachstum als Treiber der Marktkapitalisierung.
Avatar
Freibauer
schrieb am 18.11.10 13:00:41
Beitrag Nr. 909 (40.545.435)
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.533.256 von bunnyhill am 16.11.10 19:51:05Die Bereitschaft solche grossen Kapitalerhöhungen zu nehmen - ist noch immer gering..
Alle die jetzt Bezugsrechte für 1 cent gekauft haben und glaubten für 6,30 oder höher rauszukommen..schauen in die Röhre..
und das trotz prima Gesamtmarkt!

Wobei das wohl auch daran liegt das Telekomwerte so ziemlich megaout aktuell sind..
und wie üblich sind dann gleich alle...

Mal sehen wie es weitergeht..ob die meinen sie müssen ihren "Verlust realisieren".
Ich habe vorsorglich-verkauft und Bestand insgesamt stabil gehalten :D
Avatar
bunnyhill
schrieb am 18.11.10 14:14:57
Beitrag Nr. 910 (40.546.095)
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.545.435 von Freibauer am 18.11.10 13:00:41Ich denke nicht, dass es in der nächsten Zeit zu starken Kurssteigerungen kommen wird.
Es ist eher zu vermuten, dass der Kurs weiterdümpelt, vielleicht sogar unter die 6 Euro-Marke zurückfällt.

Bei der Mox-Aktie herrscht schon seit einiger Zeit eine Kultur des Abwartens und Besorgt-Seins.

Man war besorgt wegen des geringen Cash-Flows (früher), ob die Übernahmen erfolgreich sind, ob der Kunde von Mox-Ireland die ausstehenden Zahlungen begleicht, ob die Aktie durch weitere Kapitalerhöhungen verwässert werden könnte, ob das neue Produkt (Kreditkarte) eine Cash-Cow wird...

In einem solchen Klima kann m. E. derzeit kein nachhaltiger Kursanstieg stattfinden.
Offensichtlich nimmt man - obgleich regelässig gute Ergebnisse geliefert werden - nur die Risiken und nicht die Chancen wahr.




Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Investoren, die diesen Wert beobachten, informieren sich auch über:

WertpapierPerf. in %
-0,03
-0,58
-5,56
+1,08
-0,11
-0,44
-0,67
-1,27
-0,17
+0,12