DAX+1,32 % EUR/USD0,00 % Gold-0,23 % Öl (Brent)+1,84 %

SOLARWORLD ++ vorab Q-Zahlen 5/11 + gab es einen Aktienrückkauf im 3-Q ? ++ (Seite 3698)



Canadian Solar (Canadian Solar), one of the world's largest solar companies, announced the supply of its solar modules for Germany's largest solar power plant. Built by GP Joule, the open-space solar power plant has a specified output of 70MW and occupies a 152 hectare surface in the Southern Brandenburg region of Eastern Germany.

For this project, GP Joule installed approximately 306,000 solar modules on four fields located in a former lignite mining strip in the East German city of Meuro near Senftenberg. In total, the plant will power 17,500 households with green energy. The financing partners for this project were HSH Nordbank, Unlimited Energy and Luxcara.

Canadian Solar and GP Joule have cooperated since 2009, with the most recent supply agreement for 97MW concluded in April. The successfully completed Meuro solar park reinforces this partnership and further strengthens Canadian Solar's position in the German energy market.
Zitat von JJ24ich überlege ernsthaft einen Put ins Depot zu legen, sorry für die Aktionäre, aber SW bekommt ne menge Gegenwind, eventuell steuert das sogar jemand?


Ja es gibt jemand und der heißt Überkapazität. Frank Asbeck ist ein guter Manager, Solarworld ein gutes Unternehmen aber wenn 2011 die Solarhersteller 55 GW Produktionskapazität aufgebaut haben dem aber aber nur eine Nachfrage von geschätzen 14,5 GW bis 22 GW gegenüber stehen, dazuhin viele Hersteller ihre Produkte weit unter den Herstellungskosten auf den Markt werfen - wie soll man da Gewinne und Kurssteigerungen darstellen. Das käme einem Wunder gleich.
1 Antwort
Zitat von Zockerrr
Zitat von JJ24ich überlege ernsthaft einen Put ins Depot zu legen, sorry für die Aktionäre, aber SW bekommt ne menge Gegenwind, eventuell steuert das sogar jemand?


Ja es gibt jemand und der heißt Überkapazität. Frank Asbeck ist ein guter Manager, Solarworld ein gutes Unternehmen aber wenn 2011 die Solarhersteller 55 GW Produktionskapazität aufgebaut haben dem aber aber nur eine Nachfrage von geschätzen 14,5 GW bis 22 GW gegenüber stehen, dazuhin viele Hersteller ihre Produkte weit unter den Herstellungskosten auf den Markt werfen - wie soll man da Gewinne und Kurssteigerungen darstellen. Das käme einem Wunder gleich.


Genau so ist es!
2 Antworten


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben