Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    Achtung Pleitewelle bei den Banken !!! Dax vor weiterer Talfahrt !!! Erste Bank schon weg !!! (Seite 2103)

    eröffnet am 09.04.08 13:34:56 von
    Ationrschulze

    neuester Beitrag 10.06.14 15:30:30 von
    Boersenbommel
    Beiträge: 21.615
    ID: 1.140.268
    Aufrufe heute: 3
    Gesamt: 1.128.651

    DAX
    17:45:00
    9.047,31
    +107,17
    +1,20 %
    Hebelprodukt wählen
    Letztes Signal: Short
    Shortsignal 1234er (Jeff Cooper) (8.861,44 Euro)
    Long
    mit Hebel 23
    Short
    mit Hebel 44

    Beitrag schreiben Ansicht: Normal
    Avatar
    Oldieman
    schrieb am 09.05.12 16:29:42
    Beitrag Nr. 21.021 (43.142.000)
    Kettenreaktion „Auf Zerfall der Euro-Zone einstellen“
    09.05.2012, 14:46 Uhr

    exklusiv Dass Politiker der deutschen Regierungskoalition mit einem Austritt Griechenlands aus der Euro-Zone liebäugeln, löst unter Experten große Besorgnis aus. Sie fürchten um den Bestand der gesamten Währungsunion.
    http://www.handelsblatt.com/politik/international/kettenreaktion-auf-zerfall-der-euro-zone-einstellen/6610502.html

    Vielleicht wirds endlich wahr bevor noch mehr Geld verblasen wird. Nach wie vor bin ich für den Vorschlag von O. Henkel den Olivenstaaten einen Euro 2 zu geben während die Nordstaaten beim derzeitigen Geld bleiben. Weitere Lösungen in dieser Richtung willkommen, die Frage bleibt wer setzt es um ??
    1 Antwort
    Avatar
    raceglider
    schrieb am 09.05.12 22:55:10
    Beitrag Nr. 21.022 (43.144.177)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 43.142.000 von Oldieman am 09.05.12 16:29:42Aber nur, wenn auch in Frankreich Oliven angebaut werden...
    Avatar
    Ationrschulze
    schrieb am 10.05.12 10:19:36
    Beitrag Nr. 21.023 (43.145.571)
    Das mit den Griechen nervt langsam....

    Wann kehrt endlich mal wieder Ruhe im Schafskäse Salat ein ???

    :rolleyes:
    Avatar
    Ationrschulze
    schrieb am 10.05.12 10:30:05
    Beitrag Nr. 21.024 (43.145.639)
    Die Mehrheit des griechischen Volkes will kein EU-Spardiktat. Wäre das Wahlrecht in Griechenland nicht so unlogisch ( die größte Partei bekommt dort 50 Sitze im Parlament zugeschrieben, obwohl dafür keine Wählerstimmen abgegeben worden sind ), dann wäre dies wirklich deutlich zu sehen !!!

    Denn dann würden den Befürwortern der Sparmaßnahmen nicht nur 2 Stimmen, sondern 52 Stimmen fehlen !!!

    Also von 300 wären nur 98 Stitze für die Parteien die die Sparmaßnahmen unterstützen zu vergeben !!!

    In diesem Fall, müßte Griechenland entweder Pleite gehen und aus dem Euro ausscheiden, oder aus dem Euro ausscheiden und Pleite gehen....

    :D
    Avatar
    Ationrschulze
    schrieb am 10.05.12 10:36:59
    Beitrag Nr. 21.025 (43.145.690)
    Daran werden Neuwahlen auch nichts ändern.

    Denn selbst wenn durch die unlogische Sitzverteilung dann wieder eine Mehrheit im Parlament bestünde, wäre die Mehrheit des Volkes dennoch gegen die Sparreformen. Das führt dann auf Dauer dazu, dass das Volk Mittel und Wege finden wird, um gegen den Staat und seine Restriktionen zu arbeiten.

    Motivation also der negativen Art.....

    Wie damit ein erforderliches Wirtschaftswachstum begründet werden soll, ist die große Frage ???

    Will man die Menschen mit Polizeigewalt zur produkitiven Tätigkeit zwingen ???

    Sklaventum einführen ???

    :confused:
    Avatar
    Ationrschulze
    schrieb am 10.05.12 10:44:03
    Beitrag Nr. 21.026 (43.145.738)
    Wenn die Griechen durch eine Minderheit dazu gezwungen werden sollten Schulden abzuarbeiten, die die Minderheit, die sie regiert, bei den Banken verursacht hat, dann könnte man jeden Flüchtling der aus Griechenland nach Deutschland flieht, als politisch Verfolgten betrachten und Asyl gewähren....

    So wie das im Falle anderer Diktaturen auch anerkannt wird. Denn Leben und Gesundheit, des Verfolgten, sind durch Armut und fehlende Absicherungen im Krankheitsfall, mindestens bedroht.....

    ;)
    Avatar
    Ationrschulze
    schrieb am 10.05.12 10:49:31
    Beitrag Nr. 21.027 (43.145.787)
    Ich habe gehört, dass die Abgeordneten des deutschen Bundestages in der Sommerpause geschlossen nach Griechenland reisen, um dort Ihren Urlaub zu verbringen. Organisiert hat dies wohl noch Herr Wulff.

    Es herrscht Teilnahmezwang. Eine Pflichtveranstaltung.... Die Kosten trägt der deutsche Steuerzahler !!!

    Es handelt sich allerdings, wie ich aus gut informierten Kreisen vernommen habe, um ein ONE Way Ticket....

    ;)
    Avatar
    Ationrschulze
    schrieb am 10.05.12 11:11:17
    Beitrag Nr. 21.028 (43.145.929)
    Der DAX kämpft auch heute wieder mit der 200 Tage Linie. Bärenmarkt oder Bullenmarkt für die nächsten Monate, bis Jahre.

    Eine Entscheidung steht bis Ende der Woche an, könnte aber auch wieder nur ein Fehlsignal liefern.

    Dieser wichtige Kampf könnte uns noch länger beschäftigen.

    Interessant ist die steigende Volatilität, ein womöglicher Vorbote einer Katastrophe....

    :eek:
    Avatar
    Ationrschulze
    schrieb am 10.05.12 11:27:52
    Beitrag Nr. 21.029 (43.146.049)
    So, nun könnte der Ausbruch nach oben endlich gelingen. Erstes Ziel 6.800, später 7.100 !!!!

    Die Unterstützungen halten bisher wunderbar !!!

    :lick:
    Avatar
    Ationrschulze
    schrieb am 10.05.12 11:36:20
    Beitrag Nr. 21.030 (43.146.113)
    Ich gehe nicht davon aus, dass der DAX zum Absturz ansetzen wird. Sonst wäre dies längst der Fall. Ich glaube eher, das wir bald nach oben durchstarten werden. Wir werden sogar eine Sommerrallye erleben. Bis 8.000 Punkte kann der DAX daher noch bis Mitte des Jahres steigen.

    :D
    4 Antworten