Neu auf wallstreet:online?
Jetzt registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

Washington Mutual - Grösste Sparkasse der USA! Chancen & Risiken. (Seite 32922)

eröffnet am 10.04.08 16:35:03 von
Sportsfreund

neuester Beitrag 23.07.14 00:23:20 von
cruzador
Beiträge: 343.221
ID: 1.140.302
Aufrufe heute: 76
Gesamt: 18.069.719

07:44:31
2,029
-0,021 €
-1,02 %

Beitrag schreiben Ansicht: Normal
In dieser Diskussion gibt es 5 Top-Beiträge. Zur Top-Ansicht wechseln
Avatar
cruzador
schrieb am 29.07.11 15:50:26
Beitrag Nr. 329.211 (41.865.634)
So und hiermit endet nun unsere gemeinsame Diskussion mangels Substanz.

D'Accord.

Aber den Versuch war's doch wert, finde ich.
Avatar
herrscher2
schrieb am 29.07.11 15:52:42
Beitrag Nr. 329.212 (41.865.660)
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.865.433 von Isaac_Newton am 29.07.11 15:25:15
Cruzador gehört zu jener Gattung Mensch, die sich unter Zurechtlegung von spezifischem Vokabular, in Verbindung mit gepflegter Ausdrucksweise, gewürzt mit Fragmentwissen der zu diskutierenden Thematik, gerne im belehrenden Ton über andere Menschen lustig macht und in egozentrischer Weise versucht, sie von ihrem klar definierten Weg, rein aus Versuchszwecken abzubringen.
Avatar
Isaac_Newton
schrieb am 29.07.11 16:03:25
Beitrag Nr. 329.213 (41.865.757)
Zitat von mmafrHi I-N,

Du argumentierst lediglich mit deiner Meinung, bedienst dich luftleerer Unterstellungen und hast offensichtlich keine Ahnung von grundlegenden Aspekten. Vielleicht, weil du sie nicht kennst. Vielleicht, weil du sie nicht kennen willst. Vielleicht, weil du nicht in der Lage bist, sie zu kennen.

Da machst du eine gewaltige Fehleinschätzung ! Man kann Cruzador mögen oder nicht (seine sarkastische Art mag sicherlich nicht jeder) und seine Ansichten teilen oder nicht, aber eins kann man ihm sicherlich nicht nachsagen, nämlich dass er keine Ahnung von der Materie hat. Ich halte ihn als den profundesten Kenner der Insolvenz-Materie und des WAMU-Falles im speziellen und das über sämtliche Foren hinweg! Für mich topt er sogar PB ...


mmafr,

den profundesten Kenner der Insolvenz-Materie und des WAMU-Falles kann nicht beurteilen, da ich nicht alle seine Postings studiert habe. Ich habe seine Reaktion auf mein Posting beantwortet. Und wenn man

- Urteil mit Urteilsbegründung verwechselt
- die Hierarchie von PoR und GSA in der Urteilsbegründung verkehrt wiedergibt
- und die formalen Verfahrensregeln der Rechtssprechung außer Acht lässt

dann ist die Argumentation lückenhaft. Ich will gar nicht beurteilen, ob cruzador ein fundierter Kenner der Hintergründe, Zusammenhänge, etc. ist - das kann ich mir sogar vorstellen - aber diese Argumentation war einfach lücken- und fehlerhaft. Das und nur das habe ich aufgezeigt.
Avatar
niemwolf
schrieb am 29.07.11 16:12:23
Beitrag Nr. 329.214 (41.865.806)
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.865.757 von Isaac_Newton am 29.07.11 16:03:25
Bist du das, sourcewell? ;)

Avatar
Pfandbrief
schrieb am 29.07.11 16:24:56
Beitrag Nr. 329.215 (41.865.894)
Isaac,

wenn man Deine Haltung auf einen kurzen Nenner bringen soll, wäre es wohl folgendermaßen:

Bis zum finalen Urteil, mit dem auch der POR angenommen wird, kann man eigentlich gar nichts sagen, weil Rechtskraft hat das ja alles noch nicht. Dass z.B. Walrath in ihrer Opinion das GSA gutheißt, bedeutet gar nichts, weil es könnte ja zurückgenommen werden.

Ich denke wir haben das alles verstanden. Nun jedoch Frage: Was glaubst Du, ist die Rolle eines Börsespekulanten?

a. Zu warten, bis alles fix und fertig in trockenen Tüchern ist (und der Kurs bei Null) oder

b. Aufgrund der vorhandenen Information (die sicher in gewissem Sinne vorläufig ist) ein Urteil über die Chancen und Risiken des betrachteten Papiers zu treffen?
Avatar
Isaac_Newton
schrieb am 29.07.11 16:45:53
Beitrag Nr. 329.216 (41.866.017)
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.865.894 von Pfandbrief am 29.07.11 16:24:56Nein.

Wenn du meine Haltung auf einen kurzen Nenner bringen willst, so ist dieser:

Es gibt einen Unterschied zwischen Meinung und Tatsachen.

Ich halte dich eigentlich nicht für so beschränkt, dass du diesen Unterschied nicht kennst. Aber um allen Eventualitäten vorzubeugen, werde ich dir das kurz erläutern:

Ich gehe davon aus, dass du dich intensiv selbst mit dem Fall beschäftigt hast und beschäftigst. Und dass du dir deine Meinung über den Ausgang gebildet hast. Und mir geht es weder um etwas persönliches noch darum ob ich deine Meinung für richig oder falsch halte. Es ist deine Meinung und du hast sie dir selbst gebildet.

Aber wie in jedem Forum gibt es auch hier sehr viele User, welche sich auch mit dem Fall beschäftigen, aber nicht so intensiv. Und die sich in ihrer Meinungsbildung auf die Boardgrößen verlassen. Und wenn diese Boardgrößen (in diesem Fall du und cruzador) ihre persönliche Meinung als Tatsache ausgeben, dann nützt ihr das geringere Wissen dieser User aus und betreibt unsachliche Meinungsmache. Und dies nur zum Spaß, wie du vor ein paar Tagen geschrieben hast.

Und genau in diesem Moment geht mir das Messer im Sack auf und ich haue euch auf die Finger. Aber nicht aus persönlichen Gründen oder weil ich eure Meinung für falsch halte (was mir egal ist), sondern nur im Sinne der Fairness gegenüber anderen Usern. Und im Sinne der objektiven Meinungsbildung, was ja der Zweck eines solchen Forums ist.

So einfach ist das.
Avatar
Pfandbrief
schrieb am 29.07.11 16:57:40
Beitrag Nr. 329.217 (41.866.096)
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.866.017 von Isaac_Newton am 29.07.11 16:45:53Nun, selbstverständlich poste ich hier auch Meinungen. Größtenteils sind's aber Tatsachen. Eine dieser Tatsachen, auch wenn sie Dir ganz und gar nicht in den Kram passt, ist nunmal, dass das GSA law of the case ist. Da wird nichts mehr geschehen, und Walrath wird auch kein neues Urteil dazu fällen. Das steht seit 7.1.2011.

Wenn Dir das "Messer im Sack aufgeht" wenn Du siehst, dass einer Spaß hat, will ich Dir auch sagen, wann es mir aufgeht: wenn Leute ihr eigenes Depot schönschreiben. Ich finde das viel schlimmer, als zu schreiben, weil man Spaß daran hat. Wenn Leute nur das schreiben, oder sich (aufgrund von Gruppendruck, wie er z.B. bei Euch drüben auf Aktienbase herrscht, oder aufgrund von Zensurmaßnahmen wie auf Ariva) nur das schreiben trauen, was irgendwie, und sei es in den verrücktesten gedanklichen Verstrickungen, auf eine Werthaltigkeit der besprochenen Papiere hindeutet.

Solche Situationen provozieren mich ungemein. Und dann hab ich halt mal wieder Spaß.
Avatar
cruzador
schrieb am 29.07.11 17:08:35
Beitrag Nr. 329.218 (41.866.170)
- Urteil mit Urteilsbegründung verwechselt
- die Hierarchie von PoR und GSA in der Urteilsbegründung verkehrt wiedergibt
- und die formalen Verfahrensregeln der Rechtssprechung außer Acht lässt


Zur Sache:

Folgende Aussagen sind korrekt:
1) Das 'fair and reasonable'-Urteil ist nicht 'final'.

Das bedeutet allerdings nicht, daß es einen vorläufigen Charakter hätte und das Gericht 'sich die Sache noch mal überlegt', sondern daß es in der formaljuristischen Einteilung von 'final' und 'interlocutary' in die erste Kategorie fällt.
Die Konsequenz daraus ist, daß z.Zt. dagegen noch keine Berufung möglich ist, sondern erst nach einem Urteil in der Hauptsache (also der Confirmation).

2) Der Reorganisationsplan hat Vorrang vor dem GSA.

Das ergibt sich aus grundsätzlichen juristischen Überlegungen. Anderslautende Formulierungen im ursprünglichen GSA sind insoweit ungültig.
Sie sind aber im aktuellen GSA auch entsprechend geändert worden.

Andere als die o.g. Aussagen habe ich in diesem Thread noch nie gemacht. Der geneigte Leser kann sich darüber gerne ein Bild machen, indem er meine diesbezüglichen Beiträge liest.


Zur Person:

Persönliche Angriffe und Disqualifikationsversuche, die darauf zurückzuführen sind, daß irgendjemandem 'das Messer im Sack' aufgeht, sind durchaus verständlich und auch in diesem Forum hier und da an der Tagesordnung.
Für Auseinandersetzungen auf diesem Niveau verweise ich aber auf die einschlägigen zensierten Foren, in denen eine gewisse Häufung derartiger Beiträgen auf ein aufnahmebereiteres Publikum stößt.


Avatar
Isaac_Newton
schrieb am 29.07.11 17:09:40
Beitrag Nr. 329.219 (41.866.180)
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.866.096 von Pfandbrief am 29.07.11 16:57:40... dass das GSA law of the case ist. Da wird nichts mehr geschehen, und Walrath wird auch kein neues Urteil dazu fällen. Das steht seit 7.1.2011.

Hmm ... wenn also THJMW kein neues Urteil fällen wird und das URTEIL (und damit meine ich nicht den Inhalt) vom 07.01.2011 bestehen bleibt, frage ich mich eines:

Was passiert nach den oral arguments am 15.08.? Gehen dann alle auf Urlaub und erklären das confirmation hearing einfach für beendet? Wird das confirmation hearing mit einem gemeinsamen Kaffee abgeschlossen oder ist es vielmehr doch so, dass THJMW ein neues Urteil fällen wird müssen (auch wenn dann vielleicht sogar das gleiche wie am 07.01.2011 drinsteht)?
Avatar
herrscher2
schrieb am 29.07.11 17:18:02
Beitrag Nr. 329.220 (41.866.248)
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.866.096 von Pfandbrief am 29.07.11 16:57:40
Es gibt hier nahezu Niemanden, der sein Depot schönschreibt. Es gibt hier auch keine signifikanten Strömungen so wie allseits üblich, welche aus purem Eigennutz versuchen unbedarfte Anleger in diese Aktie zu treiben.

Es gibt hier nur ganz massiv jene Front welche Ihr darstellt. So eine Front ist in den einschlägigen Boards sehr selten zu finden.

Ich kenne Euch nicht und kann Euch auch nicht ab-bzw. einschätzen. Jedoch ward Ihr für mich immer ein Indikator, meine Riesenanzahl an shares letztendlich doch bis zum, womoglich auch bitteren Ende zu halten.

An dieses Ende glaube ich aber aufgrund der unglaublichen Verfilztheit dieses Falles nicht......




Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Investoren, die diesen Wert beobachten, informieren sich auch über:

WertpapierPerf. in %
0,00
+5,77
0,00
0,00
0,00
0,00
0,00
0,00
-9,84
0,00