Neu auf wallstreet:online?
Jetzt registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

Freddie Mac ... Quo Vadis ???

eröffnet am 09.07.08 22:10:14 von
graue eminenz

neuester Beitrag 17.04.14 14:05:24 von
Paepstin
Beiträge: 13.985
ID: 1.142.747
Aufrufe heute: 0
Gesamt: 1.317.806


Beitrag schreiben Ansicht: Normal
Avatar
graue eminenz
schrieb am 09.07.08 22:10:14
Beitrag Nr. 1 (34.475.281)
so ein großer Wert und es existiert kein thread :eek:

irgendeiner eine Meinung zu dem Teil ???

halbstaatlicher Sanierungsfall, ... ab wann lohnt sich der Einstieg ??? Die 10 US-$ haben wir ja schon. Wenn eine große KE kommt, zu welchen Konditionen und was für eine Verwässerung folgt daraus ???

Also bei Kursen um 6 bis 7 US-$ (also 3,75 bis 4,50 EUR) wage ich eine kleine Position.

MEINUNGEN ????
Avatar
Fruehrentner
schrieb am 09.07.08 22:34:54
Beitrag Nr. 2 (34.475.475)
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.475.281 von graue eminenz am 09.07.08 22:10:14Quo vadis? => INSOLVENZ!
Avatar
graue eminenz
schrieb am 09.07.08 22:46:26
Beitrag Nr. 3 (34.475.540)
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.475.475 von Fruehrentner am 09.07.08 22:34:54denkst Du wirklich, dass der Staat Freddie und Fannie fallen lässt ??? wäre ja katastrophal :eek::eek:

denke aber eher an eine KE, die ist dann wohl aber doch eher eine politische entscheidung, als wirtschaftlich sinnvoll :rolleyes:
Avatar
hermann39
schrieb am 09.07.08 22:48:10
Beitrag Nr. 4 (34.475.557)
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.475.475 von Fruehrentner am 09.07.08 22:34:54Insolvenz? Nie und nimmer. Die haben über eine BILLION Dollar an Hypotheken vergeben. Da wird das Sozialamt einspringen, ganz sicher.

Avatar
graue eminenz
schrieb am 09.07.08 23:01:12
Beitrag Nr. 5 (34.475.649)
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.475.557 von hermann39 am 09.07.08 22:48:10sehe ich genauso, die frage ist nur, wie weit geht die aktie noch in die knie, bevor der staat was macht bzw. machen muss :rolleyes:

hast Du eine prognose ???
Avatar
steven_trader
schrieb am 09.07.08 23:07:17
Beitrag Nr. 6 (34.475.692)
das mit dem einspringen des staates ist so eine sache.
im general motors thread kann sich auch niemand vorstellen,das gm pleite geht, weil der amerikanische staat da einspringt. jetzt springt er noch bei ford, crysler, und fredi ein, dann noch bei fanny, vielleicht noch bei der citygroup und wo noch alles.
die frage stellt sich langsam bei all den hiopsbotschaften, ob die usa überhaupt das wirlich alles auffangen kann.
Avatar
graue eminenz
schrieb am 09.07.08 23:12:47
Beitrag Nr. 7 (34.475.724)
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.475.692 von steven_trader am 09.07.08 23:07:17bei GM etc. sehe ich das auch anders, aber bei fannie und freddie ist der staat beteiligt ... dass ist eine ganz andere nummer !!!
Avatar
hermann39
schrieb am 10.07.08 00:50:12
Beitrag Nr. 8 (34.476.076)
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.475.724 von graue eminenz am 09.07.08 23:12:47Die USA sind ja nicht Argentinien oder Italien. Wenn in den USA zuviel zerdeppert wird, ist die gesamte Weltstruktur(Machtverhältnisse) in Frage gestellt.
Also glaube ich, daß das weltweite Großkapital im Zweifelsfall einspringen wird. Man wird dannn flexibel sein und eben einen russischen Oligarchen im GM Vorstand sehen oder sowas.

Oder man legt wieder einen New Deal wie unter Roosevelt auf und bittet die Reichen zur Kasse. Da wurde gnadenlos von oben nach unten umverteilt und die Probleme waren gegessen.
Avatar
Pfandbrief
schrieb am 10.07.08 02:37:32
Beitrag Nr. 9 (34.476.184)
Von Insolvenz kann keine Rede sein, das würde das Finanzsystem umkippen.

Von Zwangsverstaatlichung bis zu massiver Verwässerung ist aber alles drin. Der common stock ist eine wilde Wette, eigentlich fast nur eine Zockerei.

Interessanter ist die Frage, was mit den Hybridinstrumenten, wie z.B. den ganzen preferred stocks passiert... :rolleyes:

Ähnliches gilt für FNM.
Avatar
098cba
schrieb am 10.07.08 07:32:46
Beitrag Nr. 10 (34.476.359)
Wenn die beiden zur Müllkippe der FED werden, kann man sich ja vorstellen, wo es ungefähr hingeht. Also ich packe die garantiert nicht an.