Neu auf wallstreet:online?
Jetzt registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

Schmerzensgeldansprüche eines 5-jährigen Kindes gegen die Mutter? (Seite 3)

eröffnet am 24.07.08 12:14:49 von
Makalu8000

neuester Beitrag 06.09.08 22:37:10 von
doktor291
Beiträge: 26
ID: 1.143.087
Aufrufe heute: 0
Gesamt: 6.831

Der Tag im Überblick


Beitrag schreiben Ansicht: Normal
Avatar
janolo
schrieb am 25.07.08 09:28:00
Beitrag Nr. 21 (34.584.154)
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.584.115 von Makalu8000 am 25.07.08 09:23:36wie geht´s denn dem Kind überhaupt:rolleyes:
Avatar
schulzse
schrieb am 25.07.08 09:37:34
Beitrag Nr. 22 (34.584.250)
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.584.154 von janolo am 25.07.08 09:28:00anscheinend unwichtig......
Avatar
schulzse
schrieb am 25.07.08 09:38:59
Beitrag Nr. 23 (34.584.269)
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.584.154 von janolo am 25.07.08 09:28:00genauso unwichtig, wie welches Verhältnis zur Mutter besteht......natürlich bezieht sich die Unwichtigkeit nur rein juristisch.....:D
Avatar
TylersSchatten
schrieb am 25.07.08 15:45:44
Beitrag Nr. 24 (34.587.546)
Schmerzensgeldansprüche sehe ich nicht. Die Mutter hat dem Kind keine Schmerzen zugefügt.

Du kannst allenfalls versuchen,die Situation auszunutzen, damit das Sorgerecht der Mutter eingeschränkt wird. Dem Kind tust du damit aber keinen Gefallen. Darum auch explizit der Ausdruck "ausnutzen". Aber auch das wird schon sehr schwer.
Und Erziehungsberechtigte, die meinen, so etwas würde Ihnen nie widerfahren, sind weltfremd. Ich wünsche Dir, dass nichts passiert, wenn Dir mal die Kleine ausbüchst. ;)
Avatar
doktor291
schrieb am 06.09.08 22:37:10
Beitrag Nr. 25 (35.009.924)
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.584.115 von Makalu8000 am 25.07.08 09:23:36wer das glaubt wird seelig
Avatar
greatmr
schrieb am 10.09.08 11:09:29
Beitrag Nr. 26 (35.046.569)
!
Dieser Beitrag wurde moderiert. Grund: Beleidigung




Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Meistdiskutierte Aktien (24h)

WertpapierBeiträge
65
49
42
26
24
22
17
17
14
12