Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    Krones...eine unterbewertete MDAX Perle !?!

    eröffnet am 21.10.08 18:28:20 von
    Lukas2807

    neuester Beitrag 11.09.14 11:37:39 von
    Huta
    Beiträge: 81
    ID: 1.145.365
    Aufrufe heute: 6
    Gesamt: 33.571


    Beitrag schreiben Ansicht: Normal
    Avatar
    Lukas2807
    schrieb am 21.10.08 18:28:20
    Beitrag Nr. 1 (35.645.448)
    Hallo Zusammen,

    da mir aufgefallen ist, dass es zu Krones hier noch keinerlei Thread gibt und meiner Meinung nach der Wert sehr interessant ist, hier mal ein paar Fakten.

    Die Krones AG plant, entwickelt und fertigt Einzelmaschinen sowie schlüsselfertige Anlagen für alle Bereiche der Abfüll- und Verpackungstechnik. Zu den Abnehmern gehören internationale Unternehmen aus den Bereichen Getränke-, Lebensmittel- sowie der Chemie- und Pharmaindustrie. Jede fünfte Getränkeflasche, die irgendwo auf der Welt geöffnet wird, wurde zuvor auf einer Krones-Anlage gefüllt, mit einem Etikett versehen oder verpackt. Jährlich projektiert und installiert das Unternehmen rund 100 komplette Abfüllanlagen in allen Teilen der Welt.

    Stammdaten ISIN DE0006335003 WKN 633500
    Aktiengattung Inhaberstammaktien ohne Nennwert
    Aktienanzahl 31.593.072
    Erstnotiz 29.10.1984
    Börsenkürzel KRN
    Tickersymbol KRNG (Reuters), KRN GR (Bloomberg)
    Börsensegment Prime Standard/Amtlicher Markt

    Handelsplätze
    Frankfurt am Main, München, Stuttgart, Düsseldorf, Hannover, Hamburg, Berlin/Bremen sowie Xetra
    Ausgewählte Indizes MDAX, GEX





    Gewinn pro Aktie in 2008 4,00 Euro
    Gewinn pro Aktie in 2009 4,25 Euro


    Dividende 2008 0,85 Euro
    Dividende 2009 0,92 Euro

    Marktkapitalisierung 960 Mio.

    KGV 2008 von 7
    KGV 2009 von 7
    Avatar
    Lukas2807
    schrieb am 21.10.08 18:29:50
    Beitrag Nr. 2 (35.645.476)
    Hier noch ein paar Empfehlungen:

    Klöckner & Co kaufen
    21.10.2008 - 17:43

    Düsseldorf (aktiencheck.de AG) - Der Analyst vom Bankhaus Lampe, Marc Gabriel, stuft die Aktie von Klöckner & Co (ISIN DE000KC01000/ WKN KC0100) unverändert mit "kaufen" ein.

    Klöckner & Co habe nach den vorläufigen Geschäftszahlen trotz der sich weiter abschwächenden globalen Wachstumsdynamik auch im dritten Quartal die positive Ergebnisentwicklung fortsetzen können. Demnach habe das vorläufige operative Ergebnis (EBITDA) - ohne die Einmalerträge - bei über 150 Mio. EUR und damit um rund 57 Mio. EUR über dem Vorjahreswert von 93,3 Mio. EUR gelegen.

    Auf Basis der vorläufigen Neun-Monatszahlen liege das EBITDA in Höhe von etwa 470 Mio. EUR, ohne Einmalerträge aus dem Verkauf der Schweizer König-Verbindungstechnik AG, um ca. 183 Mio. EUR über dem Vorjahreswert von 287,9 Mio. EUR. Unter Einbeziehung der Sondererträge von ca. 265 Mio. EUR aus der Veräußerung von Randaktivitäten betrage das aufgelaufene EBITDA zum Ende des 3. Quartals 735 Mio. EUR.

    Das laufende Quartal entwickle sich angabegemäß auf Grund des aktuellen wirtschaftlichen Umfeldes bereits negativer als erwartet. Dennoch habe der Vorstand erneut die Prognose für das Gesamtjahr 2008, ein operatives EBITDA von mindestens 500 Mio. Euro und ein EBITDA inklusive Sondererträgen von mindestens 770 Mio. Euro zu erwirtschaften bestätigt. Für das kommende Jahr würden die Analysten von einem deutlich rückläufigen Umsatz (-15% zuvor +5%) und einem deutlich niedrigerem EBIT (196,5 Mio. EUR vs. 385,0 Mio. EUR) ausgehen.

    Durch die realisierten Einmalerträge habe Klöckner & Co darüber hinaus die Verschuldung von fast 1,1 Mrd. EUR zum Halbjahr im dritten Quartal auf ca. 700 Mio. EUR abbauen können. Bis zum Jahresende solle die Nettoverschuldung auf unter 600 Mio. EUR reduziert werden. Vor diesem Hintergrund rücke das Unternehmen von seiner aggressiven Expansionsstrategie ab und verzichte auf die ursprünglich geplanten Zukäufe (Umsatzvolumen etwa 570 Mio. EUR) in diesem Jahr.

    Das Unternehmen habe zudem den Vorteil, dass mit sinkendem Stahlpreis das Nettoumlaufvermögen sinke und sich dies positiv auf die Verschuldungssituation auswirke. Der Vorstand habe sich schnell auf die verschärfte Lage eingestellt und sehe sich durchaus in der Lage, die restliche Verschuldung größtenteils innerhalb eines Jahres zurückzuführen. Dabei spüre das Unternehmen angabegemäß keinen Druck seitens der finanzierenden Banken. Dennoch wolle der Stahlhändler die Nettofinanzschulden mittelfristig nicht über das 1,5fache des EBITDA ausdehnen.

    Klöckner und Co. werde in diesem Jahr ein Rekordergebnis abliefern und habe nach Erachten der Analysten die Zeichen der Zeit erkannt. Die Fokussierung auf die Fremdkapitalreduzierung halte man für richtig. Operativ würden die Analysten auch in 2009 von einem positiven Ergebnis ausgehen, da der Stahlhändler in der Lage sei, flexibel auf die Marktveränderungen zu reagieren. Die Gewinnerwartungen für 2009 habe man angesichts des Konjunkturszenarios halbiert. Gleichwohl sei die Aktie ihres Erachtens überverkauft.

    Die Analysten vom Bankhaus Lampe empfehlen den Kauf der Aktie von Klöckner & Co mit dem neuen Kursziel 20 EUR. (Analyse vom 21.10.2008) (21.10.2008/ac/a/d) Analyse-Datum: 21.10.2008
    Avatar
    Lukas2807
    schrieb am 21.10.08 18:30:28
    Beitrag Nr. 3 (35.645.491)
    ANALYSE/MMW senkt Krones-Kursziel auf 46 (63) EUR - Kaufen
    21.10.2008 - 14:14





    Einstufung: Bestätigt Kaufen
    Kursziel: Gesenkt auf 46 (63) EUR
    Prog Erg/Aktie 2008: Gesenkt auf 4,03 (4,09) EUR
    2009: Gesenkt auf 3,94 (4,58) EUR
    2010: Gesenkt auf 4,01 (5,09) EUR



    Krones dürfte im dritten Quartal dieses Jahres noch ein solides Umsatz- und Ergebniswachstum verzeichnet haben und auch die Prognosen für das Geschäftsjahr 2008 bekräftigen, sagt M.M. Warburg (MMW). Im kommenden Jahr wird das Ergebnis des Unternehmens nach Meinung der Analysten aber stagnieren. Ausgehend von einer Reduzierung ihrer volkswirtschaftlichen Prognose haben die Experten ihre Gewinnschätzungen für Krones gesenkt. Die Kaufempfehlung wird jedoch bekräftigt, weil der Schlusskurs vom Montag schon einen Ergebnisrückgang um fast 35% im kommenden Jahr eingepreist habe. Das scheine aber selbst für den Fall übertrieben, dass es zu einer Rezession der Weltwirtschaft komme.
    Avatar
    Lukas2807
    schrieb am 21.10.08 18:31:10
    Beitrag Nr. 4 (35.645.501)
    ANALYSE/Close Brothers hebt Krones auf Buy (Hold)
    16.10.2008 - 12:54





    Einstufung: Erhöht auf Buy (Hold)
    Fairer Wert: Gesenkt auf 35,20 (43,32) EUR



    Nach Ansicht der Analysten von Close Brothers sind Krones in den vergangenen Wochen deutlich stärker unter Druck gekommen als gerechtfertigt gewesen wäre. Die Kursentwicklung sei jener deutlich zyklischerer Werte vergleichbar gewesen, heißt es. Da Krones rund 84% des Umsatzes außerhalb von Deutschland erziele, sei das Unternehmen besonders anfällig für eine Konjunkturabschwächung und ungünstigere Wechselkurse. Im Vergleich zur Vergangenheit seien Krones aber aktuell attraktiv bewertet, so die Experten.
    Avatar
    Lukas2807
    schrieb am 21.10.08 18:31:39
    Beitrag Nr. 5 (35.645.509)
    INTERVIEW/VDMA: Deutscher Maschinenbau ist wetterfester geworden
    14.10.2008 - 17:44

    BERLIN (Dow Jones)--Der deutsche Maschinenbau ist nach Einschätzung des Branchenverbandes deutlich "wetterfester" für eine Konjunkturabkühlung aufgestellt als noch vor fünf bis acht Jahren. "In den letzten Jahren haben wir unsere Wettbewerbsfähigkeit deutlich verbessert", sagte der Präsident des Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA), Manfred Wittenstein, am Dienstag zu Dow Jones Newswires im Interview.

    Der deutsche Maschinenbau habe zudem seine Eigenkapitalquote in den vergangenen Jahren kontinuierlich gesteigert, was "sehr positiv" sei, so der Verbandspräsident. Zudem habe sich im Zusammenhang mit der Einführung von Basel II auch das Risikomanagement deutlich verbessert. So könnten die Unternehmen ihre eigenen Stärken und Schwächen heute besser einschätzen als noch vor zehn Jahren, als man damit noch "etwas sorglos" umgegangen sei.

    Der deutsche Maschinenbau ist laut Wittenstein mit seinem Produktportfolio technologisch derzeit hervorragend positioniert. Wittenstein verweist auf eine Umfrage seines Verbands, wonach die Hälfte seiner Mitglieder ihren Hauptkonkurrenten in Bezug auf die technische Wettbewerbsfähigkeit im eigenen Land sieht.

    Mit Blick auf mögliche Kapazitätsanpassungen in Folge einer abrupten Abkühlung der Weltkonjunktur verweist Wittenstein auf eine "Atmungsreserve", die die Branche mit der Beschäftigung von Leiharbeitern und auch mit den in Folge des Booms der vergangenen Jahre prall gefüllten Arbeitszeitkonten der Arbeitnehmer habe.

    Früher am Berichtstag hatte der VDMA mitgeteilt, nach fünf Aufschwungjahren in Folge für 2009 mit einer Stagnation des Produktionswachstums zu rechnen
    Avatar
    Lukas2807
    schrieb am 21.10.08 18:32:29
    Beitrag Nr. 6 (35.645.529)
    UBS senkt Ziel für Krones von 75 auf 45 Euro - 'Buy'
    09.10.2008 - 09:25

    FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) - Die UBS hat das Kursziel für Krones von 75,00 auf 45,00 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Buy" belassen. Die zu erwartende weltweite Rezession werde voraussichtlich auch die Bilanzen der kleineren Maschinenbauer belasten, schrieb Analyst Sven Weier in einer Branchenstudie vom Donnerstag. Deshalb habe er seine Gewinnprognosen für 2009 und 2010 um zehn bis 30 Prozent gekürzt. Die jüngsten Kursverluste beim Verpackungsmaschinen-Hersteller seien aber überzogen, da Krones mit der Vorlage der Zahlen zum dritten Quartal die Jahresziele bekräftigen dürfte, hieß es.
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 21.10.08 20:27:38
    Beitrag Nr. 7 (35.647.296)
    Krones ist eine Perle, das ist richtig !
    Die Abfüllmaschinen sollten auch ein einigermaßen stabiles Geschäft sein. Wie siehts mit Verschuldung aus ?
    Avatar
    com69
    schrieb am 21.10.08 21:40:35
    Beitrag Nr. 8 (35.648.363)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.645.529 von Lukas2807 am 21.10.08 18:32:29Das ist mal wieder eine Analyse für die Katz.

    Würfelt er seine Kursziele aus???
    Gewinnreduzierung von 10-30% ja was denn nun.

    Aber zum Unternehmen
    Krones beobachte ich schon seit langem.
    Machen für mich einen sher soliden Eindruck. Wachsen stetig im Gewinn.
    Zukunftsphantasie sollte es geben, da vor allem immer mehr dritte Welt Länder Abfüllanlagen einsetzen wollen.
    Unter Strich, sicher nicht die Megaphantasie aber ein sehr guter Maschinenbauwert.
    30 Euro wären hier sicher Kaufkurse. Aber man sollte die derzeite nervöse Börsenlage berachten. Da werden auch mal fundamental gute Werte runtergeprügelt.
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 21.10.08 22:12:45
    Beitrag Nr. 9 (35.648.830)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.648.363 von com69 am 21.10.08 21:40:35Das ist mal wieder eine Analyse für die Katz.

    kennst eine andere ? Die Herren schwafeln doch ohnehin nur herum, anstatt vernünftige Daten zu liefern.
    Avatar
    Lukas2807
    schrieb am 21.10.08 22:47:06
    Beitrag Nr. 10 (35.649.254)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.648.363 von com69 am 21.10.08 21:40:35So ist es, jedoch denke ich dass das Potenzial nach unten geringer ist als die Chance nach oben.
    Krones hat auf dem Markt einen super Ruf und Qualität wird auch in Zeiten einer Rezession eher gekauft als Billigramsch.

    Wir selbst haben 2 Krones Abfüllanlagen bei uns Betrieb und wir sind begeistert. Wie gesagt, der Ruf ist bombastisch und der Wert Grundsolide.

    Morgen wirds erst mal ein wenig runtergehen, bin aber eh langfristig an Krones interessiert und sehe es als sehr gute Beimischung in meinem Detot.

    So, jetzt mal schauen was Apple nachbörslich für Zahlen gebracht hat.