DAX+1,32 % EUR/USD-1,33 % Gold-0,27 % Öl (Brent)+1,84 %

Heidelberger Zement (WKN 604700) gerade auf 5 Jahrestief! Ich bin dabei! (Seite 254)


ISIN: DE0006047004 | WKN: 604700
88,79
20:04:30
Lang & Schwarz
+1,85 %
+1,61 EUR

Antwort auf Beitrag Nr.: 41.184.702 von Alex_ITA01 am 11.03.11 11:54:15Hallo alleine ;-)

Ich denke mal: Von jedem etwas...als da wäre:

-- "Konjunkturdaten drücken US-Aktien" (so geschehen gestern Abend).
-- Gaddafi & Co.
-- Gewinnmitnahmen
-- Immer wieder Freitags
-- usw.

Warten wir auf den kommenden Donnerstag und harren mal der Dinge, die da so kommen...

Gruß
OnlyForMoney
1 Antwort
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.184.831 von OnlyForMoney am 11.03.11 12:08:08Hi,

bisschen Übertreibung scheint bei HC nun aber doch im Spiel zu sein.
Ich kann jedenfalls aus den aktuellen Gründen, welche den Markt drücken keine echte Gefahr für HC ausmachen. Die Story ist nach wie vor voll intakt. Die vorrangegangenen indirekten Aufforderungen zum Shorten aus charttechnischen Gründen eher ein schlechter Witz. Was soll...warten wir erst mal bis Donnerstag :keks:

Schönes WE
Jogi
Hallo @all,

heute morgen las ich Folgendes:

(...) Auf der Gewinnerseite werden unter anderem die Unternehmen gesehen, die vor Aufträgen für den Wiederaufbau stehen. "Das sind vermutlich HeidelbergCement und Hochtief, aber auch Demag Cranes, Bauer oder MAN mit ihren schweren Lkw", so ein Händler. Auch bei Stahlwerten wie ThyssenKrupp oder Salzgitter rechnen Händler eher mit steigenden Kursen: "Stahl ist für den Wiederaufbau notwendig", so ein Marktteilnehmer. (...)
http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2011-03/19626006…

Dann schaun'n mer mal, wann diese Aussage auch eintrifft; es wäre schlecht für Zocker mit bestimmten diversen Papieren ;-)

Gruß
OnlyForMoney
3 Antworten
Hi,

Folgendes fand ich heute im Handelsblatt:

(...) Denn es besteht die Aussicht, dass nach den ersten Schocks ein groß angelegter Wiederaufbau folgen wird, den viele Börsianer schon wieder als Chance sehen. "Das Ganze ist letztendlich auch ein sehr großes Konjunkturprogramm", sagt der Professor einer deutschen Wirtschaftsuniversität, der sich wegen der Brisanz solcher Aussagen nicht namentlich zitieren lassen will. Doch so wie er denken viele Finanzmarktakteure. Letztlich war dies wohl auch der Grund dafür, warum der Stahlkocher Thyssen-Krupp oder der Bauzulieferer Heidelberg Cement gestern an der Börse gefragt waren. (...)

Demzufolge ist der aktuelle Absturz nur temporär.

Gruß
OnlyForMoney
Hi,

wer es noch nicht gelesen hat:

[HeidelbergCement erhöht Dividende 16.03.2011 - 13:22
HEIDELBERG (Dow Jones)
Der Baustoffkonzern HeidelbergCement stockt seine Dividende auf. Der Hauptversammlung am 5. Mai 2011 werde eine Dividende je Aktie von 0,25 EUR vorgeschlagen, teilte das Unternehmen mit Sitz in Heidelberg am Mittwochmittag mit. Die Dividende werde somit um 0,13 EUR je Aktie erhöht.


der Rest kommt morgen ;-)

Gruß
OnlyForMoney
1 Antwort
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.196.666 von OnlyForMoney am 14.03.11 10:15:08Auch der heibel-Ticker (15.03.2011) nennt u.a. HeidelbergCement als einen der möglichen Profiteure beim Wiederaufbau in Japan. Deren Produkt ist zweifellos erstklassig - davon habe ich mich als Heimwerker überzeugt. Ob die Firma in Japan die große Rolle spielt bzw. spielen könnte entzieht sich meiner Kenntnis. Zu hoffen wäre es. Bin bei 48,51 € ausgestoppt worden und denke über einen Wiedereinstieg nach.
Aber bei welchem Kurs ?:confused: Was sagen die Chartexperten, soweit sich das bei der gegenwärtigen Situation und charttechnischen Aspekten beurteilen lässt ?
2 Antworten
Also Charttechnisch sieht es nicht so gut aus,starke unterstützung ist die 43,70 von da is Heidel heute abgeprallt und zieht im moment wieder nach oben. Solange aber die 49,xx nicht fallen tendiere ich eher zu einer Abwärtstendenz.

Aber ich denke das wir noch tiefere Kurse sehen,Japan schockt im moment.
Lybien wird zurzeit ganz ausgeblendet und die EU Krise mit Portugal ect. flammt auch langssam wieder hoch


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben