Neu auf wallstreet:online?
Jetzt registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

GOLD und SILBER - CHARTTECHNIK! (Seite 2125)

eröffnet am 25.02.09 00:01:32 von
shinobi9

neuester Beitrag 23.07.14 07:32:05 von
womitglied2
Beiträge: 42.392
ID: 1.148.575
Aufrufe heute: 342
Gesamt: 3.850.085


Beitrag schreiben Ansicht: Normal
In dieser Diskussion gibt es 40 Top-Beiträge. Zur Top-Ansicht wechseln
Avatar
Das_Kalb_von_Hanau
schrieb am 22.04.12 19:07:32
Beitrag Nr. 21.241 (43.072.440)
Zitat von prallhans@kalb von hanau: Wann und für was benutzt du den Gold/EUR Chart? Dachte eigentlich der macht nur Sinn, wenn man sich für Münzen oder Barren hier in Deutschland interessiert. Ich versuche immer den USDX und Gold in Dollar miteinander auf dem Schirm zu haben, manchmalwie am Freitag passen die Bewegungen ja auch nicht zusammen (Dollar runter, Gold seitwärts).

Hallo, ich hatte diese Geschichte zufällig entdeckt:

http://www.faz.net/aktuell/finanzen/fonds-mehr/hedge-fonds-f…


seitdem werden auch Optionsscheine mit underlying XAU/EUR emittiert:

http://www.onvista.de/optionsscheine/os-vergleich.html?CATEG…


Vor etwa zwei Jahren gab es einige Wochen mit steigendem Goldpreis und steigendem USD. (Damals hatte auch @gokgb das besprochen)

:)

Ist nur als Beispiel gedacht, vermutlich ist es günstiger, das entsprechende Währungspaar zu handeln.



Avatar
macvin
schrieb am 22.04.12 19:12:27
Beitrag Nr. 21.242 (43.072.461)
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.072.400 von fubu79 am 22.04.12 18:53:00Ähh, um das klarzustellen: ich lese das Zeug nicht. Aber auf die schnelle habe ich bei google nichts anderes gefunden, was das Grundproblem in groben Zügen darstellt. Dass die FAZ das ev. als Blödsinn apostrophiert ist schon klar. Die sind ja auch "staatstragend".

Es gab in den letzten Jahren mehrfach Anfragen von Bundestagsabgeordneten über den konkreten Verbleib des Bundesbankgolds. Die wurden alle irgendwie "abgespeist". Ich weiss leider auch nix genaues und behalte deshalb meinen physischen Anteil im Portfolio. Und die Minen. Und trotzdem Derivate. :)
Avatar
macvin
schrieb am 22.04.12 19:16:47
Beitrag Nr. 21.243 (43.072.471)
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.072.416 von macvin am 22.04.12 18:58:02Ich hab das Ding verleast und die Erträge in amerikanische Staatsanleihen investiert. Sobald die Bonds steigen und die Goldpreise fallen schliesse ich den Deal und dann kriegst Du Deinen Taler. Garantiert....

Genau das hat in der ersten Hälfte dieses Jahrzehnts statt gefunden (die üblichen Konsorten). Gold geliehen für 1-2%, verkloppt und rein in Bonds mit höheren Zinsen. Irgendwann hat das dann leider nicht mehr funktioniert.

Das Ergebnis sehen wir jetzt. :(
Avatar
fubu79
schrieb am 22.04.12 19:17:08
Beitrag Nr. 21.244 (43.072.474)
Zitat von macvinÄhh, um das klarzustellen: ich lese das Zeug nicht. Aber auf die schnelle habe ich bei google nichts anderes gefunden, was das Grundproblem in groben Zügen darstellt. Dass die FAZ das ev. als Blödsinn apostrophiert ist schon klar. Die sind ja auch "staatstragend".

Es gab in den letzten Jahren mehrfach Anfragen von Bundestagsabgeordneten über den konkreten Verbleib des Bundesbankgolds. Die wurden alle irgendwie "abgespeist". Ich weiss leider auch nix genaues und behalte deshalb meinen physischen Anteil im Portfolio. Und die Minen. Und trotzdem Derivate. :)


Ok, Ok.
Wollte nur verdeutlichen, dass die Seite mit Vorsicht zu genießen ist.
Die FAZ hatte damit nun mal gar nichts zu tun :)
Das war nur ein Aufhänger auf der Startseite - da gings um Spanien, Italien und deren Anleihenzinsen. Entschuldige die Konfusion.

Bzgl. des Bundesbankgolds habe ich neulich exakt zu diesem Thema etwas in einem seriösen Blatt gelesen. Frag mich bitte nicht welches es war - :) keine Springerpresse und die taz wars auch nicht.
Avatar
Keilfleckbarbe
schrieb am 22.04.12 20:51:35
Beitrag Nr. 21.245 (43.072.699)
Zitat: " Ich kann mich dran erinnern, dass du vor einigen Tagen - etwa einer guten Woche - noch Kursziele von 1450 USD prognostiziert hast. "


Und vor 2 Wochen war Mainstreems Kursziel bei Gold unter 1000 $ ! ;)
Natürlich auch alles charttechnisch "begründet", Dort mussten dann Bollingerbänder herhalten. Ich meine, wenn man innerhalb von 2 Wochen eine Spannbreite von 1000 Dollar pro Feinunze hat, dann ist doch die ganze Anal yse nichts wert
Avatar
fubu79
schrieb am 22.04.12 20:54:42
Beitrag Nr. 21.246 (43.072.711)
Zitat von boariusHabe gerade dass hier in einem anderen Forum gefunden:



Der Diamant ist eine seltene Chart-Formation, die meist nur an einem Kurshoch auftritt. Er ist eine Kombination zweier Dreiecke. Das erste Dreieck ähnelt einem umgekehrten symmetrischen Dreieck,
dei dem die beiden Trendlinien aufeinander zulaufen, während bei der umgekehrten Variante die Trendlinien auseinander driften.
Lässt sich ein Diamant in den Chart einzeichnen, erfolgt immer ein signifikanter Ausbruch in einen starken, Aufwärts- oder Abwärtstrend. Nie aber in einen Seitwärtstrend.


Summa summarum also wieder gleich schlau. :rolleyes:


Hallo Diamantenformation,
so sieht man sich wieder.
=) wolkep erkennt eine mögliche Diamantenformation. Allerdings in einer wesentlich längeren Zeitachse.
Aber so wird deine Erläuterung dazu nochmal interessant.
Avatar
Mainstreem
schrieb am 22.04.12 21:19:28
Beitrag Nr. 21.247 (43.072.760)
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.072.104 von Mainstreem am 22.04.12 16:50:33Man muß immer die aktuelle Situation handeln,wie gesagt,sind wir bereits am Donnerstag aus dem seit 1790 usd gültigen Abwärtstrend ausgebrochen...,dass OBV ist aktuell sehr bullish und der ADX befindet sich momentan bereits auf
sehr nidrigem Niveau,so dass schon sehr bald eine dynamische Aufwärtsbewegung ansteht...
Die Sache mit den 1470 usd hatte ich heute bereits anhand der fibo waves erkärt,dass mit unter 1000 usd anhand der bereits seit 1000 usd vorliegenden sehr negativen Divergenz im monthly RSI,dass kann natürlich noch lange dauern...demnach ist alles erwähnte keine Zauberei...

LG ;);)
Avatar
prallhans
schrieb am 22.04.12 23:08:58
Beitrag Nr. 21.248 (43.072.968)
@fubu: bin kein Verschwörer, aber das mit dem Grundgesetz und der Souveränität ist leider nicht so einfach. Nimm einfach mal Art. 146:
"Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist."
Gab´s denn die verfassungsgebende Versammlung, Volksabstimung, etc.? Grundgesetz gilt auch noch immer, oder? Oder warten wir noch auf Eingliederung der Gebiete östlich von Oder/Neisse. Wir sind NICHT souverän und das könnte in Bezug auf (Staats-)eigentum wie Gold mal ein echtes Problem werden.
Avatar
prallhans
schrieb am 22.04.12 23:57:19
Beitrag Nr. 21.249 (43.073.052)
WolkeP zeichnet mein Lieblingsscenario: aus dem Diamant und damit aus dem Dreieck saftig nach unten und dann schnell nach oben, wenn alle zittrigen Hände rausgekegelt wurden. Könnte ich mir gut vorstellen.
Avatar
Motleifaul
schrieb am 23.04.12 01:08:26
Beitrag Nr. 21.250 (43.073.142)
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.072.216 von fubu79 am 22.04.12 17:39:16Nein, Bielefeld gibt es nicht, hat es nie gegeben.
Es gibt eben immer wieder Leute, die solche Geheimdienstlügen glauben.
Dort sind nur lauter tote Briefkästen, wo die Geheimdienste Deutschlands, der USD, Großbritanniens und Russlands die Geheimdepeschen ihrer Agenten ablegen und abholen. Russland wollten sie eigentlich nicht dabeihaben, aber schließlich hat man es ihnen doch erlaubt, wegen ihrer unverzichtbaren Erfahrung beim Aufbau Potjomkinscher Dörfer. Die Chinesen sollen nun auch in Verhandlungen stehen, weil sie die Potjomkinschen Dörfer inzwischen 1:1 und viel billiger angeblich nachbauen können. Die Russen führen nun aber eine Markenschutzrechts-Klage, aber das würde hier zu weit führen. Die Chancen der Chinesen stehen aber nicht schlecht, weil sich bis jetzt kein anderer Nachmieter für die aufgelassenen Briefkästen der Stasi gefunden hat. Der Bund muss deshalb die Potjomkin-Wohnblocks der Stasi mit Millionenmitteln subventionieren und nach den neuen Wärmeschutzrichtlinien modernisieren lassen. Deswegen hat man extra dafür die Solidarpakt-Lüge erfunden. Von den Solidarbeiträgen kommt in den neuen Bundesländern nämlich kaum etwas an, weswegen es dort auch nicht vorwärts geht. Das Geld fließt größtenteils nach "Bielefeld".
Gold muss also steigen. Alles klar?
Und wenn jetzt jemand meckert, dass das hier im Chart-Thread nichts zu suchen hat(obwohl es die blanke Wahrheit ist und wer das nicht erkennt zumindest ein Ignorant, wenn nicht gar ein bezahlter Einfluss-Agent des Mossad oder der Bundesbank ist), dann würde ich das sehr ungerecht finden, denn bei den anderen Beiträgen der letzten Zeit hat auch keiner wirklich moniert und wenn doch, dann fröhlich mit die letzte Wahrheit gesucht.
Ich schlage deshalb vor, endlich einen eigenen Thread zu Bielefeld und Gold aufzumachen, da kann man dann auch gleich noch die Reichsbürger- und -flugscheibenfrage lösen ohne sich von dem andauernden Chartgequatsche hierstören zu lassen.
Alternativ kann man sich hier auch nicht mehr beteiligen oder seine Ignorantenliste pflegen.




Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Investoren, die diesen Wert beobachten, informieren sich auch über:

WertpapierPerf. in %
+0,87
+0,05
-0,82
-1,24
+0,01
+0,35
+0,40
+0,23
+0,25
+0,25