Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    GDF Suez SA, A0ER6Q, the owner of Europe’s biggest natural-gas network

    eröffnet am 20.09.09 19:18:12 von
    ZenoCyprus

    neuester Beitrag 05.03.14 15:17:34 von
    MisterGoodwill
    Beiträge: 166
    ID: 1.153.143
    Aufrufe heute: 0
    Gesamt: 26.767


    Beitrag schreiben Ansicht: Normal
    Avatar
    ZenoCyprus
    schrieb am 20.09.09 19:18:12
    Beitrag Nr. 1 (38.018.318)
    Die GDF Suez S.A. bezeichnet sich selbst als weltgrößten unabhängigen Energieproduzenten. Das Angebotsspektrum umfasst die Förderung, Produktion, Lieferung des Gas an die Kunden und damit verbundene Dienstleistungen. Die operative Aufteilung des Unternehmens teilt die Geschäftstätigkeiten in Energy France, Energy Europe & International, Global Gas & LNG, Infrastructures, Energy Services sowie Environment.
    Avatar
    ZenoCyprus
    schrieb am 20.09.09 19:54:16
    Beitrag Nr. 2 (38.018.424)
    GDF SUEZ Rises from No. 3 Ranking to Second Largest Retail Electricity Provider in U.S.


    HOUSTON--(Business Wire)--
    GDF SUEZ has risen from No. 3 to be ranked as the second largest commercial and
    industrial energy provider by independent consulting firm KEMA, a leading firm
    for energy industry benchmarking and analysis.

    KEMA`s rankings, analyzed through August 2009, show an estimated 15 TWh increase
    since August 2008, a nearly 40 percent increase in GDF SUEZ`s annualized sales.
    The increase includes more than 4.8 TWh in annualized sales over the past six
    months. In the 11 retail markets that GDF SUEZ operates, the company has grown
    to serve more than 50,000 customer accounts.

    "What we have seen in the market, even more so in this challenging economic
    climate, is that financially solid customers are looking to do business
    exclusively with financially solid power providers," explained Gérard
    Mestrallet, GDF SUEZ Chairman and Chief Executive Officer. "We are proud that
    our growth in the retail arena in the United States has been entirely organic,
    self made, and a result of building our customer base one client at a time."

    GDF SUEZ currently serves commercial and industrial customers in 11 U.S.
    markets: Delaware, Texas, Massachusetts, Maine, Maryland, New York, New Jersey,
    Pennsylvania, Illinois, Connecticut, and Washington, D.C. The company serves
    more than 50,000 customer accounts, mainly with commercial and industrial
    customers having peak demands ranging from 50 KW to more than 200 MW, for a
    total contracted load of 7,150 MW.

    To learn more about GDF SUEZ`s retail energy business in the United States,
    visit www.gdfsuezenergyresources.com or call 1-866-999-8374.

    One of the leading energy providers in the world, GDF SUEZ is active across the
    entire energy value chain, in electricity and natural gas, upstream to
    downstream.It develops its businesses (energy, energy services, and environment)
    around a responsible-growth model to take up the great challenges: responding to
    energy needs, ensuring the security of supply, fighting against climate change
    and maximizing the use of resources.GDF SUEZ relies on diversified supply
    sources as well as flexible and high-performance power generation in order to
    provide innovative energy solutions to individuals, cities, and businesses.The
    Group employs 200,000 people worldwide and achieved revenues of $120 billion in
    2008.GDF SUEZ is listed on the Brussels, Luxembourg, and Paris stock exchanges
    and is represented in the main international indices: CAC 40, BEL 20, DJ Stoxx
    50, Euronext 100, FTSE Eurotop 100, MSCI Europe, and ASPI Eurozone.

    Mon Sep 14, 2009 10:00am EDT www.reuters.com
    Avatar
    ZenoCyprus
    schrieb am 20.09.09 19:58:21
    Beitrag Nr. 3 (38.018.443)
    SEPTEMBER 14, 2009, 12:17 P.M. ET.UPDATE:
    Gazprom: GDF Suez To Take 9% Nord Stream Stake By Oct.

    MOSCOW (Dow Jones)--French energy company GDF Suez SA (GSZ.FR) will become a shareholder in the OAO Gazprom (GAZP.RS)-led Nord Stream gas pipeline project by October, Gazprom's Deputy Chief Executive Alexander Medvedev said Monday.

    GDF Suez is negotiating with Russia's state-controlled Gazprom to take a 9% stake in the Nord Stream pipeline project through the Baltic Sea to secure supplies of Russian natural gas.

    GDF Suez' accession can be expected in late September or October, when all decisions should be agreed, Medvedev said.

    A spokesman for GDF Suez declined to comment on when the company expects to join but said negotiations are "moving forward well and quickly."

    GDF Suez wants its accord with Gazprom to join Nord Stream to be accompanied by an agreement for the Russian company to increase the volumes of gas it supplies to the Paris-based utility, the spokesman added.

    "We're discussing the two subjects at the same time," he said.

    Gazprom's German partners in the project - the Ruhrgas subsidiary of E.ON AG (EOAN.XE) and BASF AG (BAS.XE) subsidiary Wintershall AG - have agreed to cede part of their stake in Nord Stream, so the French company would have the same size stake as Dutch minor partner Nederlandse Gasunie NV, which owns 9%, Gazprom said.

    Wintershall Holding and E.ON Ruhrgas currently hold 20% each, while the Russian gas monopoly has a 51% stake.

    The 1,220 kilometer pipeline will begin operations in 2011 with annual capacity of 27.5 billion cubic meters of gas, doubling to 55 billion cubic meters a year by 2012.

    Company Web site: www.gazprom.ru
    http://online.wsj.com/article/BT-CO-20090914-710384.html
    Avatar
    ZenoCyprus
    schrieb am 20.09.09 20:00:40
    Beitrag Nr. 4 (38.018.449)
    18.09.2009 12:45
    Goldman Sachs hebt Ziel für GDF Suez auf 37 Euro - 'Buy'
    Goldman Sachs hat das Kursziel für GDF Suez von 35,00 auf 37,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen.

    Der Infrastruktur-Sparte des Versorgers messe sie aufgrund gestiegener Bewertungskennziffern einen höheren Wert bei als zuvor, schrieb Analystin Deborah Wilkens in einer Studie vom Freitag. Die Gewinnprognosen je Aktie habe sie in Reaktion auf gestiegene Strompreise angehoben. Der Konzern dürfte das für 2009 gesteckte Ziel beim Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) erreichen.

    AFA0020 2009-09-18/12:45



    © 2009 APA-dpa-AFX-Analyser
    Avatar
    ZenoCyprus
    schrieb am 20.09.09 20:07:12
    Beitrag Nr. 5 (38.018.482)
    GDF Suez SA wird Teilhaber der geplanten Ostseepipeline North Stream, die unter der Leitung der russischen Gazprom stehen wird. Verhandelt wird über einen Anteil von 9% (entspricht dem bisher kleinsten Anteil), der von den bereits beteiligten Firmen E.ON Ruhrgas und Wintershall AG abgetreten werden sollen. Die Inbetriebnahme der 1.220 km langen Pipeline ist für Ende 2011 geplant. Das Investitionsvolumen beträgt EUR 7,4 Mrd.
    18.09.2009
    http://derstandard.at/fs/1252771679157/Europa-Abermals-alle-…
    Avatar
    ZenoCyprus
    schrieb am 06.10.09 22:12:43
    Beitrag Nr. 6 (38.127.711)
    Zentralasien: Paris sichert sich kasachische Petrodollar

    Atom, Öl, Gas, Satelliten: Sarkozy vereinbart umfangreiche Zusammenarbeit.

    Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy hat bei seinem Besuch in Kasachstan weitreichende Kooperationen mit dem zentralasiatischen Land vereinbart. „Wir haben bislang 24 Abkommen in die Wege geleitet“, sagte der kasachische Staatschef Nusultan Nasarbajew am Dienstag in der Hauptstadt Astana. Damit bekämen die Beziehungen zwischen den beiden Ländern „ein neues Niveau“.

    Diese Einschätzung scheint tatsächlich nicht übertrieben: Die Vereinbarungen betreffen den Bereich der Atomenergie, der Gas- und Ölförderung und der Satellitentechnik. Zusätzlich gestattet das Land französischen Truppen, künftig den kasachischen Luftraum für Transporte nach Afghanistan zu nutzen.

    Total ist schon vor Ort
    Die wirtschaftliche Zusammenarbeit betrifft zwölf bereits unterzeichnete Verträge mit einem Gesamtwert von rund sechs Mrd. US-Dollar. Konkret wollen der französische Atomkonzern Areva und der kasachische Kasatomprom in Paris ein Joint Venture namens Ifastar gründen, das den Bau eines Werks für Kernbrennstoffe in Kasachstan vorbereiten soll. Dabei soll Areva die Technik und der kasachische Konzern das Uran liefern. Langfristig will Areva das zentralasiatische Land zum weltweit zweitgrößten Uranlieferanten machen. Außerdem beteiligen sich die französischen Energieriesen Total und GdF Suez für rund 680 Mio. Euro am Gasfeld Chwalynskoje.

    Während Total bereits in die Ölförderung Kasachstans im Kaspischen Meer involviert ist, betritt GdF erstmals das Land. Zugleich hat sich die EADS-Tochter Astrium verpflichtet, zwei Erdbeobachtungssatelliten zu liefern und in Kooperation in Astana ein Satellitenwerk zu errichten.

    ("Die Presse", Print-Ausgabe, 07.10.2009)
    Avatar
    ZenoCyprus
    schrieb am 06.10.09 22:14:58
    Beitrag Nr. 7 (38.127.726)
    06.10.2009, 17:34:15 Nachricht

    GDF Suez und Total erwerben Gasfeld-Anteil im Kaspischen Meer

    PARIS (Dow Jones)--Die französischen Energiekonzerne Total und GDF Suez haben am Dienstag eine vorläufige Vereinbarungen über den Erwerb von 25% an einer Explorationslizenz für das Gasfeld Khvalinskoye im Kaspischen Meer unterzeichnet. Wie die beiden französischen Unternehmen weiter mitteilten, erwirbt Total einen Anteil von 17% und GDF Suez eine Beteiligung von 8%. Der staatliche kasachische Öl- und Gaskonzern KazMunaiGas trennt sich im Zuge der Transaktion von der Hälfte seines ursprünglichen Anteils von 50% an dem Gasfeld. Der russische Ölkonzern Lukoil hält die übrigen 50% an dem russisch-kasachischen Projekt.

    Eine Sprecherin von GDF Suez wollte keine Stellung dazu nehmen, wie viel die beiden französischen Unternehmen für die Anteile bezahlen. Bei Total war kurzfristig keine Stellungnahme zu erhalten. Die nun unterzeichnete Vereinbarung gebe Total die Möglichkeit, die Verbindung zu KazMunaiGas zu vertiefen, sagte Yves-Louis Darricarrere, Leiter für Exploration und Produktion bei Total, laut einer Mitteilung.

    Total und das kasachische Staatsunternehmen sind bereits Partner bei der Entwicklung des kasachischen Kashagan-Ölfeldes, das ebenfalls im Kaspischen Meer liegt. Dieser Schritt ermöglicht es Total auch, neue Geschäftsverbindungen zu Lukoil aufzubauen. Beide Unternehmen hatten in der Vergangenheit betont, ihre Partnerschaft intensivieren zu wollen. Kürzlich hatte Lukoil einen Anteil an einer von Total betriebenen Raffinerie in den Niederlanden erworben.

    Zudem hatten Lukoil und Total im vergangenen Monat betont, sie zögen gemeinsame Explorationsprojekte in Kasachstan, Kolumbien und in Westafrika in Betracht.

    GDF Suez unterstreicht mit diesem jüngsten Schritt die Unternehmensstrategie, die Explorations- und Produktions-aktivitäten verstärkt auszubauen, um die Gasproduktion deutlich zu steigern. Das Khvaliskoye-Projekt erstreckt sich nach Angaben der Suez-Sprecherin über die russisch-kasachische Grenze hinweg. Für GDF Suez sei es das erste Projekt im Zusammenhang mit einer russischen Exploration und Produktion. Mit dem Schritt werde die Position von GDF Suez in der kaspischen Region gestärkt, nachdem GDF Suez kürzlich einen Anteil von 20% an der Absheron-Lizenz in Aserbaidschan erworben hatte, erklärte GDF Suez weiter.

    Webseiten: www.lukoil.com www.kmgep.kz www.gdfsuezcom
    (END) Dow Jones Newswires
    Avatar
    ZenoCyprus
    schrieb am 08.10.09 21:32:33
    Beitrag Nr. 8 (38.143.719)
    GDF-Sparte will 6,5 Milliarden Euro bis 2018 in neue Kapazitäten investieren

    http://www.swissinfo.ch/ger/news/newsticker/international/GD… 8.10.2009
    Avatar
    ZenoCyprus
    schrieb am 08.10.09 21:33:56
    Beitrag Nr. 9 (38.143.725)
    GDF Suez erhält in Chile Auftrag über 3 Mrd USD
    PARIS (Dow Jones)--Die GDF Suez SA hat in Chile einen Auftrag über Stromlieferungen im Wert von 3 Mrd USD erhalten. Von 2012 bis 2026 liefert der französische Energiekonzern jährlich 2000 GWh an Tochtergesellschaften des chilenischen Stromversorgers Empresas Emel SA, teilte das Pariser Unternehmen am Donnerstag mit. CEO Gerard Mestrallet sagte, GDF Suez verfüge über hohe Kompetenzen im Land und sei bereit diese auszubauen.

    http://kurse.focus.de/news/GDF-Suez-erhlt-in-Chile-Auftrag-b… 08.10.2009
    Avatar
    ZenoCyprus
    schrieb am 13.10.09 00:23:31
    Beitrag Nr. 10 (38.163.381)
    12.10.2009, 15:51:09
    Nachricht

    GDF Suez ebenfalls an polnischem Versorger Enea interessiert

    WARSCHAU (Dow Jones)--Die GDF Suez SA ist ebenfalls an dem polnischen Strom-Versorger Enea interessiert. Wie Enea am Montag mitteilte, führt eine polnische Tochter des französischen Versorgers gegenwärtig eine Buchprüfung bei dem Staatsunternehmen durch. Polen will Enea teilprivatisieren und sich bis Jahresende von 67,1% an Enea trennen.

    Mitte August hatte die RWE AG als bislang einziger Bieter ein "indikatives Angebot" für den Mehrheitsanteil an dem polnischen Wettbewerber abgegeben. Gegenwärtig ist das Enea-Paket umgerechnet rund 2,26 Mrd USD wert.

    - Von Marek Strzelecki; Dow Jones Newswires, + 49 (0) 69 29725 108, unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/brb/jhe Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de
    (END) Dow Jones Newswires

    October 12, 2009 09:51 ET (13:51 GMT)