Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    Centrosolar - Die Zeit für den Einstieg ist REIF !!! (Seite 813)

    eröffnet am 06.12.09 14:56:00 von
    bigbuffet

    neuester Beitrag 23.10.14 10:54:57 von
    GreedyGekko
    Beiträge: 20.527
    ID: 1.154.671
    Aufrufe heute: 5
    Gesamt: 1.250.416


    Beitrag schreiben Ansicht: Normal
    Avatar
    cicero3
    schrieb am 29.03.12 08:57:10
    Beitrag Nr. 8.121 (42.971.280)
    Eike Weber meint, dass die Stromnetze erst 2020 an ihre Kapzitätsgrenze stoßen würden. Bis dahin könne der Strom aus PV und Wind noch aufgenommen werden - auch ohne Speicherung.
    Wenn das stimmt, sieht man wieder, wie weit die Lobbyisten der Old-Energy-Econmie, die Mär der überlasteten Stromnetze bereits in den Köpfen der Bevölkerung infiltriert haben.

    http://www.fr-online.de/energie/solarfoerderung--solarstrom-…
    Avatar
    belliora
    schrieb am 29.03.12 08:59:10
    Beitrag Nr. 8.122 (42.971.289)
    Ein schönes Rebound-Beispiel: MIFA: runter auf 1 Euro, dann neuer Großinvestor und hoch auf 10.....:lick:
    Avatar
    Stoni_I
    schrieb am 29.03.12 09:16:40
    Beitrag Nr. 8.123 (42.971.369)
    Zitat von outsmart>Diese Gefahren sollten in 2012 jedoch nicht mehr vorhanden sein, zumal die Preise in 2012 nur mehr moderat nachgeben dürften

    Diese Aussage hält der Realität einfach nicht stand, in Q1 sind die Modulpreise schon wieder um 20% gefallen, am Ende des Jahres erwartet man einen Preisverfall von 40-45%


    Damit bestätigst Du aber schon die Aussage. Wie hoch war der Preirückgang im Jahr 2011 - die vom Übergang 2010 auf 2011 eingerechnet?

    Einen Preisrückgang wie im Jahr 2011 kann es 2012 nicht mehr geben. Das würde Firmen wie Wacker Chemie ernste Sorgen bereiten, da sie Polysilizium mit hohen Verlusten verkaufen müssten. Auf dieses Niveau werden sie von Yingli und Co. nicht zu drücken sein. Bei Nullmarge ist Schluss.
    Avatar
    outsmart
    schrieb am 29.03.12 09:39:16
    Beitrag Nr. 8.124 (42.971.531)
    >Wie hoch war der Preirückgang im Jahr 2011 - die vom Übergang 2010 auf 2011 eingerechnet?

    41% laut Geschäftsbericht.

    Der Preisverfall dieses Jahr wird also ziemlich genau im gleichen Bereich liegen.

    Bei der Polyproduktion spielen Abschreibungen eine grosse Rolle, die Cash-Kosten liegen bei den guten Herstellern bei ca. ~$21 und genau in diese Richtung geht es zur Zeit bei Poly.

    Die PV-Industrie muss einfach noch zig Milliarden $ und € an Reserven verbrennen bevor es besser wird und sich schwache Spieler endlich vom Markt verabschieden.
    3 Antworten
    Avatar
    Stoni_I
    schrieb am 29.03.12 09:53:08
    Beitrag Nr. 8.125 (42.971.632)
    http://www.ee-news.ch/de/solar/article/24028/solarmax-expert…

    Quaschning: ... Als einzige Alternative zu einem schnellen Solar- und Windenergieausbau fallen mir nur noch Deichbaumassnahmen ein. ...
    Avatar
    Stoni_I
    schrieb am 29.03.12 10:10:08
    Beitrag Nr. 8.126 (42.971.763)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 42.971.531 von outsmart am 29.03.12 09:39:16Nee nee.

    Anfang 2011 lagen die Bezugskosten für Polysilizium bei deutlich über 70 Dollar/kg. Ende 2011 bei so 35 $/kg. Ein Preisrückgang von 50 % - mindestens.

    Nochmal 50 % Preisrückgang würde wohl alle Hersteller weltweit in tiefe Verluste führen. Ähnlich sieht es bei Wechselrichtern aus. Der Preisrückgang kann 2012 nicht so stark sein wie 2011.

    Aber auch schon ein geringerer Preisrückgang reicht natürlich zur Aufgabe vieler Hersteller aus. Genau das ist ja die Erwartungshaltung bei C3O. Und es zechnet sich ab, das nicht alle bislang gescheiterten Firmen neue Geldgeber finden.
    2 Antworten
    Avatar
    zuzlhuba
    schrieb am 29.03.12 12:33:48
    Beitrag Nr. 8.127 (42.972.747)
    Orderbuch sieht gar nicht so schlecht aus.

    Xetra-Orderbuch
    Stand: 29.03.2012 11:55:10
    --------------------------------------------------------------------------------

    29.03: 09:10 | 10:00 | 11:00 | 12:00 | 12:55 | 14:00 | 15:00 | 16:00 | 17:00
    28.03: 09:10 | 10:00 | 11:00 | 12:00 | 12:55 | 14:00 | 15:00 | 16:00 | 17:00
    Aktueller CENTROSOLAR GROUP AG Aktienkurs + Xetra-Orderbuch
    Stück Geld Kurs Brief Stück
    0,950 4.500
    0,925 1.400
    0,910 4.000
    0,905 4.000
    0,900 5.000
    0,899 1.388
    0,898 1.834
    0,870 6.517
    0,868 5.890
    0,867 1.750

    Quelle: http://aktienkurs-orderbuch.finanznachrichten.de/c3o.htm

    1.000 0,848
    3.000 0,845
    4.000 0,840
    11.500 0,825
    2.000 0,810
    10.000 0,778
    20.000 0,772
    1.300 0,771
    3.491 0,770
    1.000 0,750
    Summe Aktien im Kauf Verhältnis Summe Aktien im Verkauf
    57.291 1:0,633 36.279
    Avatar
    Million99
    schrieb am 29.03.12 12:49:27
    Beitrag Nr. 8.128 (42.972.835)
    Das Orderbuch dient doch mittlerweile nur mehr dazu den Kleinanlegern eine gewisse Richtung zu suggerieren und hat bei den wenigsten Aktien noch eine Aussagekraft über die künftige Entwicklung.

    Bei Centro im übrigen nahezu null, da größere Blöcke teils stundenweise im bid und ask stehen und nach belieben verschoben werden, wenn sich der Kurs nähert. Reine Spielchen ohne wirkliche Aussagekraft, ob da wirklich Kauf/Verkaufinteresse dahintersteht.
    Avatar
    Stoni_I
    schrieb am 29.03.12 12:49:32
    Beitrag Nr. 8.129 (42.972.838)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 42.969.793 von Stoni_I am 28.03.12 20:59:51Wichtig ist zum Cashflow von minus 9 Mio. Euro im Jahr 2011 auch der Zusatz beim Working Capital:

    "Includes Projects for sale (Value 6,1 Mio. Euro)."

    Cicero3 hatte die Seite 46 des GB bereits angesprochen. Dort steht, das im Q4 ein Erlös aus einem 1,5 MW-Dachprojekt in Spanien nicht zustande kam, da beim Investor die Finanzierung geplatzt war. Dieser Dachpark ist bereits vollständig an das Netz angeschlossen und es werden jährlich Einspeisevergütungen von ca. 760 TEuro erwartet. Das Projekt steht weiter zum Verkauf.

    Und sollte doch bei der Suche von Finanzinvestoren nach renditestarken Anlagen auch absehbar einen Abnehmer finden. Also ggf. 6 Mio. Euro verspäteter Cashzufluss im Jahr 2012.

    Bzw. bei der Rendite könnte man den Park auch selbst im Bestand lassen. :look:
    1 Antwort
    Avatar
    cicero3
    schrieb am 29.03.12 13:25:12
    Beitrag Nr. 8.130 (42.973.019)
    EON und RWE stoppen AKW-Pläne in Grßbritannien:

    http://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/keine-kern…




    Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

    Investoren, die diesen Wert beobachten, informieren sich auch über:

    WertpapierPerf. %
    +17,65
    -0,05
    -2,39
    +2,11
    -7,69
    +1,23
    -0,68
    +2,17
    +1,12
    +2,85