Neu auf wallstreet:online?
Jetzt registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

Griechische Staatsanleihen kaufen? (Seite 761)

eröffnet am 07.02.10 18:42:13 von
jogibaerle3000

neuester Beitrag 09.04.14 15:38:57 von
Aliberto
Beiträge: 8.512
ID: 1.155.831
Aufrufe heute: 17
Gesamt: 624.112

Der Tag im Überblick


Beitrag schreiben Ansicht: Normal
Avatar
OS577419
schrieb am 23.03.12 22:55:48
Beitrag Nr. 7.601 (42.949.776)
Am 24.02.2023 ist die erste Anleihe (Serie 1) fällig!
Falls sich Griechenland bis zu diesem Zeitpunkt nicht über den Kapitalmarkt refinanzieren kann, dann ist der nächste Schuldenschnitt fällig und wir können wieder bei Seite 1 dieser Diskussionsrunde anfangen.

Die privaten Kleinanleger werden aber 2023 auch keine große Bedeutung haben, weil der Großteil des Anleihevolumens immer noch in den Händen der Hochfinanz ist und die werden das Zeug nicht los. Würde die Hochfinanz Ihre Anleihen über die Börse abstoßen, dann gingen die Kurse gegen Null!

Die Hochfinanz konnte sich doch nur über den Tausch der 15 % EFSF von Ihrem Griechenland-Engagement trennen, mit Hilfe des Steuerzahlers!
Avatar
marco0072
schrieb am 24.03.12 00:39:19
Beitrag Nr. 7.602 (42.949.997)
Zitat von OS577419Am 24.02.2023 ist die erste Anleihe (Serie 1) fällig!
Falls sich Griechenland bis zu diesem Zeitpunkt nicht über den Kapitalmarkt refinanzieren kann, dann ist der nächste Schuldenschnitt fällig und wir können wieder bei Seite 1 dieser Diskussionsrunde anfangen.

Die privaten Kleinanleger werden aber 2023 auch keine große Bedeutung haben, weil der Großteil des Anleihevolumens immer noch in den Händen der Hochfinanz ist und die werden das Zeug nicht los. Würde die Hochfinanz Ihre Anleihen über die Börse abstoßen, dann gingen die Kurse gegen Null!

Die Hochfinanz konnte sich doch nur über den Tausch der 15 % EFSF von Ihrem Griechenland-Engagement trennen, mit Hilfe des Steuerzahlers!


Ich vermute ja das man den Zwangsumtausch schon bald wiederholen wird.
Lief doch gut, warum nicht damit weitermachen?

Wenn es jedesmal 15% ESFS gibt, ist dann diesmal der Verlust nicht so hoch, wenn die eh schon bald bei 15% stehen.

Mr. Market hat immer recht. ;)

Avatar
big_mac
schrieb am 24.03.12 08:26:40
Beitrag Nr. 7.603 (42.950.153)
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.949.776 von OS577419 am 23.03.12 22:55:48Bei Kursen um 18 geben die Kouponzahlungen bis 2022 eine Rendite von 8,5% - ohne das danach auch nur 1 Cent mehr kommt.
Avatar
INTERSHOP27
schrieb am 24.03.12 09:07:52
Beitrag Nr. 7.604 (42.950.227)
Ich stelle mir die Frage, warum die Banken einen solch idiotischen deal mit 24 Anleihen augehandelt haben, wenn doch die neuen Papiere als wertlos betrachtet werden. Man hätte das dann doch kurz und schmerzlos mit einem neuen GR-Bond abwickeln können. Die Banken waren doch nur auf den 15% EFSF-Anteil scharf...

So wie es aussieht, werden wir bald Kurse von unter 10% haben. Bei 2% steige ich dann ein, weil mit einer Zinszahlung der Einsatz zurück ist;)
Und außerdem ist meine Erwartung, dass der neue Schnitt geringer als 98% ausfallen wird:laugh:

Die Eurokraten sollten sich mal das Ergebnis ihrer desolaten Arbeit anschauen. Die Kurse notieren bei 17% und die erwarten tatsächlich die Rückkehr an den Kapitalmarkt für 2015!

Wie bescheuert sind die eigentlich???:eek:
Avatar
big_mac
schrieb am 24.03.12 10:06:58
Beitrag Nr. 7.605 (42.950.359)
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.950.227 von INTERSHOP27 am 24.03.12 09:07:52Ein Vorstand oder Fondsmanager, der die neuen kauft ist erster Kandidat für die nächste Einsparung - kauft also keiner. Dafür verkaufen alle Zocker, nicht nur private. Und das ist gut so.

Aber lass einmal Gras über die Sache wachsen, vielleicht die Griechen die neuen Bonds rückkaufen. Nominale 93 mrd inkl. EFSF, Kurswert zur Zeit wahrscheinlich unter 20 mrd. Und schon ist der Schuldenstand ein völlig anderer und debt/GDP direkt respektabel.

Ich habe erst begonnen zu kaufen.
Avatar
patrick1982
schrieb am 24.03.12 11:19:05
Beitrag Nr. 7.606 (42.950.478)
Daran habe ich auch gedacht. Warum kaufen die Griechen nicht heimlich ihre eigenen bonds bei 17% ??? Dann sinkt der Schuldenstand bezogen auf die privaten auch wieder um mehr als ein Fünftel.
Avatar
patrick1982
schrieb am 24.03.12 11:20:59
Beitrag Nr. 7.607 (42.950.483)
und dann noch einige Inseln für 50 milliarden vekaufen und so verkaufen und schon ist Griechenland finanziell ein gesundes Land... :-)
Avatar
HalbeDestroyer
schrieb am 24.03.12 12:04:36
Beitrag Nr. 7.608 (42.950.559)
Weil die Griechen keine Kohle haben irgendwas zu kaufen! :-(
Avatar
IndexBroker
schrieb am 24.03.12 12:09:30
Beitrag Nr. 7.609 (42.950.563)
Warum kaufen die Griechen nicht heimlich ihre eigenen bonds bei 17% ???

:laugh:
Nach dem Motto "ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich völlig ungeniert." ?

In der Tat: viel Glaubwürdigkeit besitzt Griechenland ohnehin nicht mehr. Was spricht also dagegen auch noch den allerletzten Funken von verbliebener Glaubwürdigkeit zu verspielen?

Nur muß einem dann klar sein, daß Griechenland nicht nur auf Jahre sondern auf Jahrzehnte nicht mehr an den Kapitalmarkt zurückkehren wird.
Avatar
Analystbolsa
schrieb am 24.03.12 12:16:33
Beitrag Nr. 7.610 (42.950.569)
SdK startet Registrierung für Griechenlandklage

In den kommenden Wochen wird die Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger e.V. ihren vom Umtausch griechischer Staatsanleihen betroffenen Mitgliedern ein Klagemodell vorstellen.

Das Vorgehen Griechenlands im Rahmen der Umschuldung der von privaten Gläubigern gehaltenen Staatsanleihen hat die Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger e.V. (SdK) veranlasst, gegen die zwangsweise Enteignung und die damit verbundenen Verstößen gegen geltendes Recht, juristische Schritte einzuleiten.

Aktuell prüfen von der SdK beauftragte Anwälte alle juristischen Möglichkeiten, d.h. gegen wen und wo aussichtsreiche Klagen eingereicht werden können. SdK Mitglieder mit Wohnsitz in Deutschland, die Inhaber von griechischen Anleihen sind, welche nach griechischem Recht emittiert wurden, können sich auf der SdK Homepage für einen Newsletter registrieren. Die SdK wird in den kommenden Wochen dann verschiedene Klagemodelle vorstellen, an denen sich Interessierte beteiligen können.

Das Online-Formular zur Registrierung finden SdK Mitglieder mit Wohnsitz in Deutschland hier.

Interessierte SdK Mitglieder mit Wohnsitz im Ausland wenden sich bitte unter Angabe ihrer Mitgliedsnummer an info@sdk.org.

München, den 15. März 2012
Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger e.V.

Hinweis: Die SdK und an der Erstellung der Mitteilung befasste Personen halten Anleihen Griechenlands.




Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Meistdiskutierte Aktien (24h)

WertpapierBeiträge
37
34
26
23
22
21
15
11
11
10