Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    URANIO AG - MASSIVE ÜBERBEWERTUNG = strong sell (Seite 2)

    eröffnet am 15.02.10 00:30:21 von
    DIE_GERECHTIGKEIT

    neuester Beitrag 21.02.10 22:40:46 von
    ArmerThor
    Beiträge: 127
    ID: 1.155.972
    Aufrufe heute: 0
    Gesamt: 5.871


    Beitrag schreiben Ansicht: Normal
    Avatar
    DIE_GERECHTIGKEIT
    schrieb am 15.02.10 11:01:55
    Beitrag Nr. 11 (38.944.187)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 38.944.126 von donnerpower am 15.02.10 10:52:00solange es keine testierten Zahlen oder Studien gibt, ändert das nichts an der Überbewertung.
    Kurzfristig steigende Notierungen kann auch nur Kurspflege sein.

    Hast Du den Artikel gelesen, donnerpower?

    http://www.gomopa.net/Pressemitteilungen.html?id=126&meldung…
    Avatar
    Suesswasserpolyp
    schrieb am 15.02.10 11:10:32
    Beitrag Nr. 12 (38.944.235)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 38.944.187 von DIE_GERECHTIGKEIT am 15.02.10 11:01:55das interessiert dp nicht, er will zocken :cool:

    sp
    Avatar
    CityBoy71
    schrieb am 15.02.10 11:25:19
    Beitrag Nr. 13 (38.944.322)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 38.943.025 von DIE_GERECHTIGKEIT am 15.02.10 00:30:21Gute Idee,wenn auch falsches Board ;)

    Über den angeblichen Großaktionär Lana International Ltd findet man nichts im Netz,weder eine Website noch findet man Informationen darüber wo dieses Unternehmen im Handelsregister eingetragen ist.

    Nicht anders sieht es bei der angebliche argentinischen Tochter Uranio del Sur, keine Eintrag im argentinischen Handelsregister

    Uranio del Sur existiert laut dem argentinischen Handelsregister nicht, [urlsiehe]http://www.jus.gov.ar/IGJ/[/url]

    Was man wohl nicht berücksichtigt hat ist diese Tatsache:

    Sowohl Agenturen, Niederlassungen oder Vertretungen von ausländischen Unternehmen oder ausländische Gesellschaften, die als Aktionäre oder Gesellschafter an einer argentinischen Gesellschaft beteiligt sind, müssen binnen einer Frist von 60 Arbeitstagen nach Abschluss ihres Geschäftsjahres, bei der Justizaufsichtsbehörde (Inspección General de Justicia) eine Bescheinigung der testierenden Stelle einreichen, aus welcher die Zusammensetzung und die Werte der Aktiva, welche die Gesellschaft im Ausland (also nicht in Argentinien) besitzt, ersichtlich sind, aufgeschlüsselt in kurzfristige Aktiva und langfristige Aktiva, mit Status zum Datum des Jahresabschlusses der Niederlassung oder Vertretung.

    Ist hier nicht der Fall,wie auch über Uranio del Sur gibt es keinen Eintrag im Handelsregister.

    Weiter heißt es:

    In den Fällen, in denen die ausländische Gesellschaft die erwähnten Bedingungen nicht erfüllt hat und nicht beweisen kann, dass sie im Ausland tätig ist, kann die Justizaufsichtsbehörde, nachdem die Gesellschaft im Ausland geschlossen wurde, eine Änderung der Satzung verlangen, um diese einer argentinischen Gesellschaft anzupassen. Im Fall, dass diese Anpassung nicht vorgenommen wird, kann die Justizaufsichtsbehörde auf dem Gerichtswege beantragen, dass die Eintragung der Gesellschaft gelöscht und die Auflösung derselben vorgenommen wird

    Ich werde mal mit Jepsen & Co Kontakt aufnehmen und sie mal über die Umstände informieren!

    Jepsen & Co ist eine Wirtschaftskanzlei in Buenos Aires mir namhaften Partnern wie z.B Schüco,Würth etc etc




    Was auch noch erwähnenswert ist wäre die Tatsache das Uranio sich einfach so über diverse Gesetze hinweg setzt!

    Beispiel 1:

    Basel, 5. November 2009 News Release 5-2009

    Der Verwaltungsrat der Uranio AG freut sich bekannt zu geben, dass ein großer Chinesischer Rohstoffkonzern ein indikatives Angebot für den Erwerb des gesamten ausgegebenen Aktienkapitals des Unternehmens abgegeben hat.


    Der Verwaltungsrat der Uranio prüft das Angebot. Falls der Verwaltungsrat zu dem Ergebnis kommt, dass das Angebot für die Aktionäre vorteilhaft ist, ergeht unverzüglich eine weitere Mitteilung an den Markt mit den Einzelheiten des Angebots.


    Es gehört nicht zu den Aufgaben eines Verwaltungsrates für seine Aktionäre zu entscheiden was gut und was schlecht ist für das Unternehmen!

    Bei einem Angebot wie dem obigen ist es die Pflicht des Verwaltungsrates sofort eine außerordentliche Hauptversammlung einzuberufen und die Aktionäre entscheiden zu lassen!Ein Verwaltungsrat delegiert und überwacht aber er darf keine Entscheidungen alleine treffen das bestimmt allein die Hauptversammlung!

    Beispiel 2:

    Die Uranio AG hat sich für ein prospektfreies Listings bei der DB AG entschieden. [urlQuelle]http://ww2.bafin.de/database/VPInfo/suche.do?bereich=2&RAP=1ab48ad2:126ae69e13a:-7e15[/url]

    Die Freiverkehrsrichtlinien der Frankfurter Börse verbieten , dass die Unternehmensveröffentlichungen bei prospektfreien Listings werbenden Charakter besitzen, sowie die Angabe der WKN oder die ISIN.

    § 17 III der Freiverkehrsrichtlinien

    (3) Die Veröffentlichung von Informationen betreffend die Ausstattung und Bewertung der Aktien ,insbesondere von Angaben über die Wertpapierkennnummer (WKN) oder die International Security
    Identification Number (ISIN), die Höhe und den Zeitpunkt von Dividendenzahlungen, den aktuellen Preis der Aktien und deren Handelsplatz sollen nicht in Kombination mit einer Mitteilung gemäß der in Absatz 2 lit. a bis lit. e aufgeführten Tatsachen und Informationen erfolgen (Anmerkung:=Unternehmensnachrichten). Die Vorschriften des Wertpapierprospektgesetzes, insbesondere betreffend des Vorliegens eines öffentlichen Angebotes von
    Wertpapieren, bleiben unberührt

    Aktionäre die Aufgrund von Empfehlungen oder News in der die WKN oder die ISIN aangegeben war in die Aktie eingestiegen sind können das Unternehmen Uranio AG auf Schadensersatz verklagen

    § 13.  Haftung bei fehlerhaftem Prospekt

    3.bei Angaben in einem Verkaufsprospekt für Vermögensanlagen im Sinne des § 8 f Abs. 1 sind die §§ 44 und 45 des Börsengesetzes unbeschadet der Nummern 1 und 2 darüber hinaus mit folgenden Maßgaben anzuwenden:
    a)an die Stelle des Wertpapiers tritt die Vermögensanlage,
    b)an die Stelle der Beschränkung des Erwerbspreises auf den Ausgabepreis nach § 44 Abs. 1 und Abs. 2 des Börsengesetzes tritt der erste Erwerbspreis

    (§ 123 Abs. 1 1. Var. BGB)

    arglistige Täuschung

    (§ 142 Abs. 1 BGB)

    Rückzahlung der geleisteten Einlage

    Es spielt keine Rolle ob das Unternehmen in der Schweiz zuhause ist oder in Deutschland,mit der Notierung am Open Market hat man den AGB`S der DB AG zugestimmt und somit wird hier nach deutschem Recht entschieden!

    Hier zwei Beispiele für den Verstoß:

    Uranio AG Hirschgässlein 30 CH-4010 Basel Schweiz www.uranio.ch

    Frankfurt: UAI WKN: A0MKD4 Telefon: +41 (0) 61 271 27 70 Fax: +41 (0) 61 271 27 71

    Basel, 2. Oktober 2009 News Release 4-2009

    (Pressemitteilung mit Fotos ist auf der Website www.uranio.ch einzusehen)

    Uranio AG startet Explorationsarbeiten in Bakouma
    [urlQuelle]http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2009-10/15109721-uranio-ag-uranio-ag-startet-explorationsarbeiten-in-bakouma-016.htm[/url]

    Uranio AG Hirschgässlein 30 Frankfurt: UAI WKN: A0MKD4 www.uranio.ch CH-4010 Basel Telefon: +41 (0) 61 271 27 70 Schweiz Fax: +41 (0) 61 271 27 71

    Basel, 4. September 2009 News Release 3-2009

    Der Verwaltungsrat der Uranio A.G. hat SRK Consulting mit der Erschließung ihrer Lizenzgebiete in der Zentralafrikanischen Republik und Argentinien beauftragt.

    illegale Werbung und wenn man es ganz genau nimmt unlautere Werbung!

    Was auch gegen das Unternehmen Uranio AG spricht ist die Tatsache das im Hirschgässlein 30 in Basel ca 20 Unternehmen und Personen mit der selben Telefonnummer gemeldet!

    Global Power Efficiency AG -
    Hirschgässlein 30

    CH-4051 Basel -
    Tel +41 (0) 61 271 27 70
    Fax +41 (0) 61 271 27 71


    Enderle Felix‎

    Hirschgässlein 30
    4051 Basel, Switzerland
    061 271 27 70

    Frey, Stephan‎

    Hirschgässlein 30
    4051 Basel, Switzerland
    061 271 27 70

    Gebhardt, Daniel‎
    Hirschgässlein 30
    4051 Basel, Switzerland
    061 271 27 70

    Goeggel, Peter‎

    Hirschgässlein 30
    4051 Basel, Switzerland
    061 271 27 70

    Krayer, Emanuel‎

    Hirschgässlein 30
    4051 Basel, Switzerland
    061 271 27 70

    Neovius‎

    Hirschgässlein 30
    4051 Basel, Switzerland
    061 271 27 70

    Nertz, Christoph‎

    Hirschgässlein 30
    4051 Basel, Switzerland
    061 271 27 70*

    Polivka, Lukas‎

    Hirschgässlein 30
    4051 Basel, Switzerland
    061 271 27 70*

    Schlager, Georg André‎

    Hirschgässlein 30
    4051 Basel, Switzerland
    061 271 27 70

    Schönberger, Stefan‎

    Hirschgässlein 30
    4051 Basel, Switzerland
    061 271 27 70

    Das sind noch lang nicht alle Teilnehmer die unter der gleichen Telefonnummer zu erreichen sind...einfach mal anrufen und schauen wer sich meldet...mal nach Herrn Luca Tenuta verlangen...aber ich glaube der Herr ist zu beschäftigt :

    http://arojas.hypermart.net/capitalpartnerssecurities/team.h…

    http://www.whitestarenergyplc.com/responsibilities.html

    http://www.google.com/finance?q=OFEX:WNR

    http://markets.ft.com/ft/tearsheets/businessProfile.asp?s=UK…

    http://www.google.com/finance?q=OTC:VSTL

    http://www.iii.co.uk/investment/detail/?display=discussion&c…

    Oder anrufen und fragen "bin ich da richtig bei"?

    Uran Invest AG
    Hirschgässlein 30
    4051 Basel

    Ferro (Swiss) AG
    Hirschgässlein 30
    4051 Basel

    Copperbelt AG
    Hirschgässlein 30
    4051 Basel

    EuroHolding AG
    Hirschgässlein 30
    4051 Basel

    Bafaget AG
    Hirschgässlein 30
    4051 Basel

    SWISS Aviation Training Ltd
    c/o NEOVIUS Schlager & Partner
    Hirschgässlein 30
    4051 Basel

    Uranio AG
    Hirschgässlein 30
    4051 Basel


    etc etc

    @ Geldschrankmann
    du unterschlägst außerdem, dass ein großaktionär (lana international ltd.) existiert, der nach übernahme der afrikanischen lizenzen in der als uranhaltig bekannten region bakouma 207 mio. der 225 mio. aktien hielt

    So eine Transaktion bedeutet eine enorme Kapitalveränderung und hätte im Handelsregister vermerkt werden müssen...sollte es so sein wie Du beschrieben hast...ein Grund mehr die Staatsanwaltschaft einzuschalten!
    Avatar
    msvd
    schrieb am 15.02.10 11:36:32
    Beitrag Nr. 14 (38.944.386)
    :rolleyes:
    da ist etwas oberfaul.
    Hab von Rita Biondi bis heute keine Antwort erhalten.:mad:
    Für mich ist der Fall jetzt klar.
    Schade um das verlorene Geld........:mad:
    Avatar
    donnerpower
    schrieb am 15.02.10 11:48:31
    Beitrag Nr. 15 (38.944.471)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 38.944.235 von Suesswasserpolyp am 15.02.10 11:10:32Richtig...und die Userin trägt am meisten dazu bei das der Wert hier in Öffentlichkeit weiter im Scheinwerferlicht steht.;)

    Den Ruf er Schweizer Firmen ist nichts neues...im übrigen sehe ich keinen großen Unterschied mit den Schweizer Werten und parallel eine hohe Anzahl von Kanadischen Werten(meist Explorer) mehr...durch jahrelangen Finanzierungen über die Börse auf Kosten der Kleinaktionäre verdient oft nur das Management der jeweiligen Firmen sich dumm und dämlich


    :O:cool::cool::cool::cool:
    Avatar
    gagi47
    schrieb am 15.02.10 11:58:01
    Beitrag Nr. 16 (38.944.535)
    !
    Dieser Beitrag wurde moderiert.
    Avatar
    Geldschrankmann
    schrieb am 15.02.10 12:20:14
    Beitrag Nr. 17 (38.944.674)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 38.943.899 von DIE_GERECHTIGKEIT am 15.02.10 10:18:45sag mal, glaubst du, was du hier verzapfst???

    lies doch selber mal auf der homepage:

    "Zukünftige Explorationspläne auf der Grundlage des für Uranio erstellten Berichts von SRK

    In Phase 1 wurde eine theoretische Überprüfung fertig gestellt.

    Phase 2 wird darin bestehen, dass ein Explorationsteam bis zu 10 Tage lang in das Gebiet reist, um die Feldarbeit zu planen. Dieses Team wird unter anderem aus dem Projektdirektor und -manager, einem Explorationsgeologen, einem Umweltwissenschaftler / sozio-ökonomischen Fachmann, einem zusätzlichen Geologen oder Geochemiker zur Unterstützung bei der Basisdatenbeurteilung sowie einem Logistikmanager bestehen.

    Phase 3 wird sich an Phase 2 anschließen, sobald die Planung abgeschlossen ist und die Logistik bereit steht, so dass SRK mit den Explorationsarbeiten beginnen kann. Für diese Phase der Arbeiten sind vier bis fünf Monate vorgesehen, abhängig von den logistischen Gegebenheiten in der Gegend. In dieser Phase wird auch mit der Erfassung bestimmter umweltbezogener Basisdaten begonnen, nämlich der Boden-/Wasserqualität sowie der meteorologischen Daten (die Erfassung der Basisdaten würde meistenteils erst nach genauerer Abgrenzung der Zielgebiete stattfinden). SRK wird die in Phase 3 erfassten Daten nutzen, um Pläne für zukünftige weiterführende Erkundungen in vereinbarten Gebieten zu entwickeln. In Phase 3 werden Explorationsmethoden wie die Entnahme von Bodenproben und geophysikalische Bodenuntersuchungen zum Einsatz kommen."

    und passend dazu:

    "Basel, 2. Oktober 2009 News Release 4-2009

    Die Uranio AG freut sich, die Aufnahme der Explorationstätigkeiten in Bezug auf ihre 100%ige Bakouma-Konzession in der Zentralafrikanischen Republik bekannt zu geben. Zusätzlich zu ihren 27 Lizenzen in Argentinien verfügt die Gesellschaft über vier Lizenzgebiete, die nördlich und östlich der von der französischen Areva in Bakouma betriebenen Lizenzgebiete.

    Die African Skies Limited wurde von der Uranio damit beauftragt, zur Unterstützung der Explorationstätigkeit, in diesem Gebiet ein permanentes Lager, einschließlich einer Landepiste, zu errichten. In der Region wurde mit der Logistik und Durchführung begonnen und zwei erfahrene Geologen und ihr Team werden vor Ort sein.

    Die Uranio beabsichtigt durch ihre Gutachter, SKR Consulting, die Uranmineralisierungen enthaltenden Verwerfungen in dem Lizenzgebiet im Norden Bakoumas im Zusammenhang mit der Antiklinale zu identifizieren und abzugrenzen. Es ist ferner bekannt, dass dieses Gebiet auch über andere Mineralvorkommen verfügt, die mit den geologischen Strukturen in Verbindung gebracht werden. Zu Beginn der Tätigkeiten will man sich auf die nördlichen Lizenzgebiete konzentrieren.

    Das Uranmineralisierungspotential wurde erstmals 1961 von Cogema entdeckt. Die uraniumreichen phosphatischen Ablagerungen sollen in Afrika südlich der Sahara die höchste Qualität aufweisen. Weitere Erkundungsarbeiten wurden in den 70er Jahren durch Alusuisse und in den 80er Jahren durch ein japanisches Konsortium vorgenommen.

    Der Verwaltungsrat der Uranio hat mit dem Hauptaktionär, Lana International Limited, einen Darlehensvertrag geschlossen, der der Gesellschaft die zur Durchführung des mit SKR vereinbarten Programms benötigten Mittel zur Verfügung stellt. Dieses Programm schließt Luftbildaufnahmen und radiometrische Aufnahmen und im Anschluss daran Bodenproben und Proben der Flussablagerungen sowie eine geologische Kartierung ein."


    am 02.10.09 wurde also offensichtlich mit dem aufbau der logistik zur durchführung der 3. phase begonnen.
    Avatar
    CityBoy71
    schrieb am 15.02.10 12:35:28
    Beitrag Nr. 18 (38.944.755)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 38.944.674 von Geldschrankmann am 15.02.10 12:20:14Homepage als Quelle?Unglaublich

    Aus dem Disclaimer:

    Die Informationen auf dieser Website werden „wie gesehen“ zur Verfügung gestellt ohne eine Garantie irgendeiner Form weder ausdrücklich noch stillschweigend. Aufgrund der Natur des Internets kann die Uranio AG keine Garantie hinsichtlich der Genauigkeit/Verlässlichkeit der Informationen auf der Website oder deren Geeignetheit für irgendeinen Zweck geben.


    Aufgrund des Internet´s?

    Weiter heißt es:

    Die Inhalte dieser Website könnten technische oder andere Ungenauigkeiten, Weglassungen oder typografische Fehler enthalten, für die die Uranio AG keine Verantwortung übernimmt. Inhalte können verändert oder aktualisiert werden ohne Ankündigung.

    Alles klar?

    Bestimmte Informationen auf dieser Website beinhalten vorausschauende Aussagen. Dort, wo die Uranio AG eine Erwartung oder Ansicht hinsichtlich zukünftiger Ereignisse oder Ergebnisse ausdrückt, werden derartige Erwartungen oder Ansichten im guten Glauben und im Vertrauen auf eine begründete Basis ausgedrückt. Jedoch sind derartige vorausschauende Aussagen mit Risiken, Unsicherheiten und anderen Aspekten behaftet, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den vorausschauenden Aussagen abweichen.

    Homepage als Quelle?
    Avatar
    DIE_GERECHTIGKEIT
    schrieb am 15.02.10 12:42:33
    Beitrag Nr. 19 (38.944.800)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 38.944.386 von msvd am 15.02.10 11:36:32da ist etwas oberfaul.

    Wer ist Rita Biondi? :confused:


    @Cityboy71

    RESPEKT!!!


    @Geldschrankmann

    Du bist doch der deutschen Sprache mächtig ;)

    "Phase 2 wird darin bestehen" bezieht sich auf die Zukunft!

    "Phase 3 wird sich an Phase 2 anschließen.."

    Auch das ist Zukunftsmusik. Die Firma kann doch behaupten, was sie will. Solange keine Bohrungen durchgeführt sind mit konkreten Drilling results, kann man hier keinen signifikanten Wert feststellen. Und dafür ist die Bewertung momentan viel zu hoch. Nur meine Meinung!

    Abgesehen davon gibt es die Unsicherheiten, die mit dem Freiverkehr zusammenhängen.

    Gruß
    Julia
    Avatar
    msvd
    schrieb am 15.02.10 12:55:58
    Beitrag Nr. 20 (38.944.880)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 38.944.800 von DIE_GERECHTIGKEIT am 15.02.10 12:42:33Investor Relations
    Rita Biondi

    Yalta advisory GmbH
    Kaiserstraße 39

    60329 Frankfurt am Main
    :mad:




    Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

    Meistdiskutierte Aktien (24h)

    WertpapierBeiträge
    625
    54
    40
    39
    37
    36
    35
    35
    32
    30