Neu auf wallstreet:online?
Jetzt registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

Celldex - Impfstoffe gegen Krebs (Seite 10)

eröffnet am 10.04.10 15:12:37 von
wachholder

neuester Beitrag 28.12.13 10:20:24 von
Stockfinder
Beiträge: 350
ID: 1.157.067
Aufrufe heute: 4
Gesamt: 19.645


Beitrag schreiben Ansicht: Normal
Avatar
chaosjosef
schrieb am 11.06.10 12:25:42
Beitrag Nr. 91 (39.668.765)
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.667.108 von Ackergaul am 11.06.10 08:56:14Fast alle Biotech Aktien sind nach der ASCO und im schlechten Marktumfeld stark gefallen. Der Abverkauf bei Celldex, welche nun nahe der Jahrestiefs notieren, ist völlig übertrieben und ich habe die Gelegenheit genutzt, um unter $5 einzusteigen. Ich glaube ebenfalls, dass Celldex pipeline sehr vielversprechend ist. Pfizer wird sich meiner Meinung nach die Gelegenheit nicht entgehen lassen und Celldex in den nächsten Monaten aufkaufen.
Avatar
wachholder
schrieb am 26.06.10 09:51:43
Beitrag Nr. 92 (39.740.788)
Ackergaul, shred,

seid Ihr noch dabei oder habt Ihr Euch vonj Celldex verabschiedet.

Ich habe in den letzten Wochen noch etwas zugekauft.

Ich denke, wir haben den Boden bei ungefähr 5 USD erreicht.

Der Ascohype und der anschließende Abverkauf sind verdaut.

Wir brauchen jetzt gute Nachrichten.

Gruß
wachholder
Avatar
shrew
schrieb am 26.06.10 16:15:42
Beitrag Nr. 93 (39.741.537)
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.740.788 von wachholder am 26.06.10 09:51:43Hi Wachholder,

ich bin seit Ende Mai (~5,8€) mit dem allergrößten Teil ausgestiegen nach der "ernüchternden" (bzw. nicht so toll wie erhofften) Nachrichten vom ASCO. Hab aber noch eine sehr kleine Restposition (Einstieg ~5,1). Letztere eigentlich a.e. deswegen, damit ich nicht vergesse die News über Celldex im Auge zu behalten. Wenn was interessantes kommt werde ich auch wieder richtig einsteigen. Es stehen ja auch wieder einige Strahlentherapiekongresse in Europa an, vielleicht veröffentlicht Celldex da neue Glioblastom-Daten.

So far, trinke zwar aktuell keinen Sekt mehr auf die Aktie aber das kann ja wieder kommen.
Avatar
Ackergaul
schrieb am 26.06.10 17:23:54
Beitrag Nr. 94 (39.741.627)
Hallo zusammen,

nach wie vor dabei und immer noch optimistisch...
Hatte auf Grund Urlaub 2 Wochen zum Glück mal nichts mit PCs und sonstigen zu schaffen. Anscheinend hat sich bei CLDX in der Zeit nichts getan.
http://www.smallcapnetwork.com/Great-Promise-but-is-that-Eno…
CLDX: Deep-Pipeline Pharma-Developer Gains Control
First up this morning we have Celldex Therapeutics Inc., (CLDX) http://www.celldextherapeutics.com/ currently trading in the $5 range. CLDX has a 52-week high of $9.49 set on 05-18-10. The CLDX clinical development programs include: CDX-110, which is in Phase IIb clinical trails for the treatment of glioblastoma multiforme; CDX-011 that is in Phase II clinical trial to treat metastatic melanoma and breast cancer; and CDX-1307, a Phase I clinical trial product for treating colorectal, bladder, pancreas, ovarian, and breast tumors, as well as CDX-1401 and CDX-1135, which are in Phase I/II clinical trials for the treatment of multiple solid tumors and renal diseases respectively. CLDX obviously has an impressive pipeline. Earlier this month CLDX did a smart thing (or so I think). The Co bought the eCTDmanager to manage regulatory submissions across the company. The software will allow CLDX to easily build, view, validate, and publish compliant submissions that meet global regulatory specifications that will ensure all regulatory documents are properly formatted and compliant before being filed electronically. Smart (and efficient). I’m a sucker for forward-thinking management teams, so considering its current price, CLDX is a short-term (6 Mo) ‘Buy on the Dips’ consideration for me.

Grüße
Avatar
Ackergaul
schrieb am 01.07.10 17:42:28
Beitrag Nr. 95 (39.765.130)
hab mal heute in der "Hitze des Gefechts" nachgelegt...
Dass Vor ASCO Hoch lag bei über 100 % zu den heutigen Kursen, da für mich keine wirklich negativen Sachen auf den Tisch gekommen sind bin ich überzeugt dass es auch mal wieder nach oben geht - ob auf kurz oder lang bleibt abzuwarten.


Schaun wa mal, ob es in den nächsten Tagen noch tiefer geht...


Grüße
und Kopf bei dem Wetter auch schon kühl halten!
Avatar
JimmySpoon
schrieb am 01.07.10 17:51:23
Beitrag Nr. 96 (39.765.195)
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.765.130 von Ackergaul am 01.07.10 17:42:28Ohne Hohn und Spott !!!

Wünsch dir mit deiner Entscheidung viel Glück !!!

Bin bei Keryx zu 3,91 Dollar rein, weil ich auch dachte es geht nicht mehr groß
tiefer und es liegen auch keine schlechten Infos vor.

Vom TH dieses Jahres jetzt schon mehr als halbiert...:cry:!!!
Avatar
wachholder
schrieb am 02.07.10 11:21:31
Beitrag Nr. 97 (39.768.497)
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.765.130 von Ackergaul am 01.07.10 17:42:28Hallo Ackergaul,

sehe ich genauso. Kühlen Kopf behalten ist jetzt besonders wichtig.

Ich habe die Qiagen-Tochter, die den Diagnostiktest erstellt, kontaktiert.

Man befindet sich in enger Abstimmung mit Pfizer und hofft mit den klinischen Studien in naher Zukunft beginnen zu können.

Es braucht halt alles seine Zeit.
Nichts ist schädlicher als ein schlecht vorbereitetes Studiendesign.
Solche Kandidaten fallen bei der FDA dann meistens auch durch.

Gruß
wachholder

Und hier noch mein Tipp:
Deutschland : Argentinien 2:1
Avatar
Ackergaul
schrieb am 13.07.10 15:48:45
Beitrag Nr. 98 (39.813.719)
habe schon länger nichts mehr geschrieben, liegt aber mehr daran dass ich wenig Zeit habe als an der negativen CLDX Performance. Mal ein kritischer Beitrag:

Celldex and Pfi zer’s CDX-
110 appears effi cacious for
highly selected subset of
GBM patients - oncologists

Pharmawire
by Elizabeth Krutoholow

Celldex (NASDAQ:CLDX) and Pfi zer’s
(NYSE:PFE) PF-04948568 (CDX-110) appears
to be effi cacious in a highly selected subgroup of
glioblastoma multiforme (GBM) patients, according
to oncologists who treat the disease. Based upon
the trial design, restrictions of immunotherapies,
and mechanism of the agent, the use would be
limited to a narrow population, they explained.
CDX-110 is an immunotherapy vaccine that targets
EGFRvIII, a functional variant of the epidermal
growth factor receptor (EGFR).
Approximately 30-40 percent of
GBM patients express the variant,
estimated Dr Thomas Davis,
senior vice president and chief
medical offi cer of Celldex. Qiagen
(NASDAQ:QGEN) and Pfi zer
entered an agreement this year
to develop a diagnostic test kit
that is a real-time PCR assay used
to detect EGFRvIII RNA in tumor
tissue.
Interim data from the ACT III trial,
the Phase II trial of CDX-110 in
combination with temozolomide
in GBM patients will be presented
at the American Society of Clinical
Oncology on 5 June.
The data from the ACT trial looks
“impressive,” but the problem with the Phase II trial
and the ACT III trial is that the drug is assessed in
a highly selected group of patients, said Dr Patrick
Wen, director of the Center for Neuro-Oncology at
Dana-Farber/Brigham and Women’s Cancer Center,
who was part of the Phase II trial. In order to be
eligible for the trial, patients were required to have
gross total resection of their tumor and be stable
after treatment with conventional chemoradiation
,
he explained.
The percentage of GBM patients with gross total
resection is variable, said Dr William Curry,
assistant professor of neurosurgery at Harvard
Medical School and attending neurosurgeon at
Massachusetts General Hospital. He estimated that
20 to 60 percent of patients can have a gross total
resection, but said the numbers are closer to 20
percent
. It is a very center-dependent number, he
explained.
The vaccine is an interesting approach, but the
issue is that it would be fairly restricted as patients
would also need to express the specific mutation
in addition to the aforementioned criteria, said
Dr Edward Pan, assistant member of the neurooncology
department at the H. Lee Moffi tt Cancer
Center & Research Institute. For those patients, it
may help, yet EGFR is not the only target for GBM
patients and it is not the most important target
since the tumor will eventually “work around it” and
develop resistance
, he said.
While some GBM patients are known to have
amplifi cation of the EGFR, only those with the
specifi c variant will benefi t from the vaccine, which
Dr Leia Nghiemphu, assistant clinical professor
in adult brain tumors at the Ronald Reagan UCLA
Medical Center, estimated to
be less than 50 percent of
patients.
Dr Albert Wong, director of
the Brain Tumor Research
Laboratories in the department
of neurosurgery/cancer
biology program at Stanford
University Medical Center who
discovered and developed the
vaccine, noted that while some
estimate that as many as 60
percent of patient express
the variant, a signifi cant
number of cells express small
amounts, which drops the
estimate to 30 to 35% of the
population. Still, evidence
suggests that the variant is
expressed in stem cells, which
explains why it is such an important target despite
such low levels of expression, he noted.
According to Wong, who developed the Phase II
trials, the design was due to the inclusion criteria
used at Duke University in initial positive studies.
Wong said ge advocated doing the same trial on a
larger basis in order to minimize failure.
The enrollment criteria were so restrictive because
immunotherapy is unlikely to work on bully tumors,
Wen explained. Since tumors express factors that
decrease the function of the immune system, larger
tumors would suppress the functioning to a greater
degree, Curry noted. Additionally, a patient with
signifi cant tumor mass might be treated with a
steroid to decrease brain swelling, which further
suppresses the immune system, he added.
Complete tumor resection is not always possible,
said Dr Jeffery Raizer, director of medical neurooncology
at the RH Lurie Comprehensive Cancer
Center and Northwestern Memorial Hospital.
Approximately 40 percent of GBM patients are said
to express the variant, but it appears to be closer to
15-20% in the clinic when screening
, said Raizer. Dr
James Perry, associate scientist at the Sunnybrook
Health Sciences Centre in Toronto, estimated that
approximately fi ve percent of GBM patients would
have a gross total resection, express the VIII
variant and not be treated with steroids or at least
only be treated with low-dose steroids.
Yet despite these limitations, CDX-110 could be
a highly effi cacious option for a select group of
patients, Raizer said. Thus far, the data has been
“compelling,” he noted. Curry noted that the results
are “very promising” for this subset. At last year’s
ASCO, results from the ACT II trial -- the single
arm Phase II study in which 22 patients with
newly diagnosed and optimally resected EGFRvIIIpositive
GBM received CDX-110 in combination with
maintenance temozolomide after having completed
chemoradiation with concurrent temozolomide --
estimates for median overall survival were 23.6
months. The typical median survival for these
patients is 14 to 15 months, noted Curry.
Most GBM tumors are quite heterogeneous, said Dr
Hans Skovgaard Poulsen, chief physician and head
of neuro-oncology and the department of radiation
biology at the Finsencenter National University
Hospital in Copenhagen. The EGFRVIII mutant is
one of the only tumor specifi c targets in neurooncology,
he said.
In the best case scenario, the vaccine could be
tested in all patients and those subsets that do best
can be analyzed as there could be other factors
that increase the likelihood of response, said Wong.
However, he noted that the agent has proven to be
very safe and well tolerated thus far and current
studies have indicated that it is effective.
Celldex has a market cap of USD 218m.


Grüße

ich habe jetzt mal nur dass negative aus meiner Sicht rot markiert - wie üblich bitte nicht falsch verstehen.
Avatar
wachholder
schrieb am 14.07.10 14:14:21
Beitrag Nr. 99 (39.819.645)
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.813.719 von Ackergaul am 13.07.10 15:48:45Hallo Ackergaul,

danke für den kritischen Beitrag.
Mir war und ist klar, dass CDX-110 für die Indikation GBM nur für eine relativ kleine Patientengruppe in Frage kommt.
Insofern stellt sich die Frage warum Pfizer hier Interesse zeigt und insgesamt bereit ist 400 Millionen auf den Tisch zu legen.
Meine Antwort hirezu ist, dass Pfizer unbedingt bei dem Thema vaccines dabei sein möchte und bei einer Zulassung von CDX-110 für GBM den Impfstoff auch für andere Krebsarten testen möchte.

Wie du selbst ja auch schon vor einiger Zeit geschrieben hast, CDX-110 ist wichtig für Celldex, aber die wahren Hoffnungskandidaten sind doch eher CDX-1307 und CDX-1401.

Hier noch was ganz positives:
http://www.nydailynews.com/lifestyle/health/2010/07/13/2010-…

Gruß
wachholder" target="_blank" rel="nofollow">Hallo Ackergaul,

danke für den kritischen Beitrag.
Mir war und ist klar, dass CDX-110 für die Indikation GBM nur für eine relativ kleine Patientengruppe in Frage kommt.
Insofern stellt sich die Frage warum Pfizer hier Interesse zeigt und insgesamt bereit ist 400 Millionen auf den Tisch zu legen.
Meine Antwort hirezu ist, dass Pfizer unbedingt bei dem Thema vaccines dabei sein möchte und bei einer Zulassung von CDX-110 für GBM den Impfstoff auch für andere Krebsarten testen möchte.

Wie du selbst ja auch schon vor einiger Zeit geschrieben hast, CDX-110 ist wichtig für Celldex, aber die wahren Hoffnungskandidaten sind doch eher CDX-1307 und CDX-1401.

Hier noch was ganz positives:
http://www.nydailynews.com/lifestyle/health/2010/07/13/2010-…

Gruß
wachholder
Avatar
Ackergaul
schrieb am 22.07.10 19:57:27
Beitrag Nr. 100 (39.863.661)
http://www.nasdaq.com/aspxcontent/shortinterests.aspx?symbol…
15 % sind short! Zum 30.6. waren es 4,614,388 shares...
Ich denke nicht das in den nächsten 6 bis 8 Wochen irgendwelche außerordentlich guten News seitens CLDX zu erwarten sind (bestimmt nicht die Q-Zahlen), aber für mich hört sich diese short Quote viel zu hoch an. Eine MK von 150 Mil. $ bei einer gut gefüllten Pipeline und Cash bis 2012 sind da aus meiner Sicht nicht zu hoch. Abwarten wie eine gute Meldung einschlagen wird (zB postives Update ACT II), bei täglich 600T gehandelten Aktien wird dass covern nicht einfach...

Grüße