Neu auf wallstreet:online?
Jetzt registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

Euro-Bund-Future (Seite 78)

eröffnet am 22.04.10 18:36:12 von
Mainstreem

neuester Beitrag 01.04.14 12:07:06 von
tailspin
Beiträge: 2.539
ID: 1.157.313
Aufrufe heute: 0
Gesamt: 130.251

Der Tag im Überblick


Beitrag schreiben Ansicht: Normal
Avatar
warapur
schrieb am 02.05.12 22:52:13
Beitrag Nr. 771 (43.113.195)
Wann die Spitze erreicht ist und diese Bombenblase platzt weiß natürlich keiner. Aber dass sie mal platzt ist sicher. Darum muss ich leider immer dabei sein, egal was es jetzt noch kostet!
Wenn's kracht gibt's mehrfaches zurück.

Nur meine Meinung ;-)
Avatar
raini
schrieb am 05.05.12 09:31:55
Beitrag Nr. 772 (43.123.931)
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.097.111 von OSHeiner am 27.04.12 14:08:20Ein Diagramm nicht, aber mit Renditerechnern für Anleihen kaann man rumspielen und sich das ausrechnen lassen.

Aktuell (5.5.) steht er bei 142.05, das entspricht bei einer dem BuFu unterstellten Anleihe (6%, 10 Jahre Laufzeit)einer Rendite von 1,45% im Jahr. Auf dem 'realen' Anleihemarkt rentiert eine 10-jährige Bundesanleihe aktuell mit 1,66%; das würde einem BuFu-Stand von 139,6 entsprechen. Man sieht also die Spekulation auf weiter fallende Zinsen.

Übrigens: bei einem BuFu-Stand von 160 ist endlich die Rendite 0 % erreicht :):) Wenn man dann in den Minuszinsbereich geht, wie das bei manchen Kurzfristtendern des Bundes schon der Fall war, dann gilt: Only the sky is the limit:eek:
Avatar
Sugar2000
schrieb am 05.05.12 12:00:06
Beitrag Nr. 773 (43.124.307)
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.123.931 von raini am 05.05.12 09:31:55Die Differenz wird darin liegen, dass der Bufu Anleihen zw. 8,5 und 10,5 Jahren Restlaufzeit beinhalten kann... von daher notieren die Renditen des BuFu derzeit niedriger als die 10,X Jahres Anleihe...
Avatar
sharepicker321
schrieb am 05.05.12 13:56:38
Beitrag Nr. 774 (43.124.571)
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.113.195 von warapur am 02.05.12 22:52:13d. bombenblase kann normalerweise erst platzen wenn die Suedlaender wieder mal auf Kurs sind , meines erachtens:rolleyes: -kann evtl. noch jahre dauern:yawn:
Avatar
raini
schrieb am 05.05.12 14:54:08
Beitrag Nr. 775 (43.124.708)
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.124.571 von sharepicker321 am 05.05.12 13:56:38Du wirst Recht haben - oder irgendeine Ratingagentur kommt auf die Idee, anzudeuten, dass auch in Deutschland nicht alles optimal verläuft ...

Wie dem auch sei - da habe ich vollständige Geduld. Ich habe mir geschworen, dass das einer meiner letzten großen Langfristtrades wird, den ich ziehen werde so in der Art (schiere Phantasie): Von 142 bis 120, dort erste Gewinnmitnahmen und den Rest bis 110 laufen lassen :)))

Falls es dazu kommen sollte, habe ich ausgesorgt - deswegen ist es mir auch egal, wenn ich noch ein wenig warten muss. Je höher sich der Bund noch schraubt, um so besser für mich. Aber bei 142.1 habe ich gestern begonnen, eine erste Position aufzubauen, die ich ausbauen werde, wenn es höher geht.

Aber ohne Lösung der Probleme in der Eurozone sehe ich erst mal auch keine Kurse unter 133-135. Da würde ich ohne Änderung der Makrosituation auf jeden Fall erst mal glattstellen und weiterschauen - und auf den großen Move weiter geduldig warten :D
Avatar
raceglider
schrieb am 05.05.12 23:42:44
Beitrag Nr. 776 (43.125.803)
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.124.571 von sharepicker321 am 05.05.12 13:56:38Das wird am St. Nimmerleinstag sein.

Vorher ist Deutschland pleite.
Avatar
raini
schrieb am 06.05.12 11:03:05
Beitrag Nr. 777 (43.126.237)
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.125.803 von raceglider am 05.05.12 23:42:44Wer hat denn vor ein paar Jahren schon mal dran geglaubt, dass der Bund bei 142 steht ???
Falls es etwa in letzter Verzweiflung doch zu Euro-Bonds kommt, wird das den Bund auf jeden Fall unter 130 drücken ...
Falls dann noch ein bißchen Inflation aufkommt und die EZB ein wenig auf die Zinsbremse drückt, bist Du schon bei 120. Das entspricht bei einer 10-jährigen Anleihe einer jährlichen Rendite von 3,58% - das ist auch nicht gerade der Hammer. 110 würden 4,72% bedeuten, auch das kein Ding der Unmöglichkeit, wie ein Blick auf die historische Entwicklung der Anleiherenditen zeigt
http://www.markt-daten.de/charts/zinsen/staatsanleihen-g20.htm

Restrisiko: Euro zerreißt es - bei aller Logik, die das haben würde, das wird m.E. politisch nicht zugelassen. Falls schon, kann man sowieso erst mal alles vergessen!
Avatar
OSHeiner
schrieb am 06.05.12 11:30:01
Beitrag Nr. 778 (43.126.290)
Welchen Einfluss werden bzw. können denn die Wahlen heute in Frankreich, Griechenland und Schleswig-Holstein haben?

Griechenland unregierbar?
raus aus dem Euro?
raus aus französischen Anleihen wenn Hollande gewinnt und rein in Deutsche?
Avatar
raini
schrieb am 06.05.12 11:34:55
Beitrag Nr. 779 (43.126.304)
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.126.290 von OSHeiner am 06.05.12 11:30:01Theoretisch sollte das den Bund noch etwas in die Höhe treiben ... aber was haben wir nicht schon alles als theoretisch 'zwingend' bezeichnet gesehen - und es ist nie eingetreten. Dann heißt es wieder: Ist im Kurzniveau schon enthalten gewesen ...

Ich persönlich fände es von meiner Bund-Strategie her nicht schlecht, wenn er noch steigen würde - erhöht die Fallhöhe :):)
Avatar
raceglider
schrieb am 06.05.12 12:11:35
Beitrag Nr. 780 (43.126.379)
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.126.304 von raini am 06.05.12 11:34:55Fast alles lässt sich halbieren.

Die Zinsen gehören jedenfalls dazu.




Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Meistdiskutierte Aktien (24h)

WertpapierBeiträge
511
101
74
72
67
63
62
61
54
50