Neu auf wallstreet:online?
Jetzt registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

IBM Thread gibts nicht - geht nicht

eröffnet am 27.04.10 21:16:58 von
Tamakoschy

neuester Beitrag 23.07.14 14:24:57 von
corporategovernor
Beiträge: 204
ID: 1.157.431
Aufrufe heute: 17
Gesamt: 19.598


Beitrag schreiben Ansicht: Normal
In dieser Diskussion gibt es 16 Top-Beiträge. Zur Top-Ansicht wechseln
Avatar
Tamakoschy
schrieb am 27.04.10 21:16:58
Beitrag Nr. 1 (39.412.402)
ILWAUKEE (dpa-AFX) - Der US-Computerkonzern IBM plant den Rückkauf zusätzlicher eigener Aktien und weitet seine Rückzahlungen an die Aktionäre aus. Das gegenwärtige Aktienrückkaufprogramm werde um acht Milliarden US-Dollar aufgestockt, kündigte das Unternehmen nach einer Verwaltungsratssitzung am Dienstag in Milwaukee an. Damit kann IBM einschließlich der noch zur Verfügung stehenden Gelder aus dem laufenden Programm insgesamt Aktien im Volumen von 10,0 Milliarden Dollar zurückkaufen. Weiteren Angaben zufolge soll die Quartalsdividende um 18 Prozent auf 65 Cent je Aktie angehoben werden./edh/he

Autor: dpa-AFX
Avatar
pota8
schrieb am 11.09.10 10:59:13
Beitrag Nr. 2 (40.136.141)
Hallo Leute,
IBM haben einen neuen Superprozessor entwickelt
1,4 Mrd Transistoren
50 Mrd IPS
Sehr gut meine ich
Avatar
allespaletti
schrieb am 14.12.10 16:21:02
Beitrag Nr. 3 (40.708.207)
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.136.141 von pota8 am 11.09.10 10:59:13Das in diesem thread nichts läuft spricht nicht unbedingt für die Qualität der Blogger im WO. Auf diese jedenfalls Firma kannste deinen A... verwetten. Aktienrückkauf, Dividendensteigerungen, neuste IT Trends, Entwicklungs Pipeline, Mangement, Bedeutung des DOW global,.......Ich jedenfalls habe meinen Einsatz verdoppelt.
Avatar
allespaletti
schrieb am 20.01.11 16:00:48
Beitrag Nr. 4 (40.896.453)
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.708.207 von allespaletti am 14.12.10 16:21:02na bitte, geht doch.
Avatar
allespaletti
schrieb am 02.06.11 15:43:07
Beitrag Nr. 5 (41.595.136)
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.896.453 von allespaletti am 20.01.11 16:00:48Hier im Schräd is nach wie vor nix los:confused: Versteh ich nich. Is doch ein Basisinvestment quasi ein Riesterpapier. Ich jedenfalls werde Akkumulieren.
Avatar
pota8
schrieb am 09.08.11 00:49:10
Beitrag Nr. 6 (41.918.138)
Hallo Leute,
eine der wenigen Aktien die wieder steigen werden
Avatar
allespaletti
schrieb am 06.10.11 16:17:59
Beitrag Nr. 7 (42.179.108)
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.918.138 von pota8 am 09.08.11 00:49:10Wie wahr, wie wahr.....
Wies erst abgeht wenn die Märkte auf positiv drehen........
Aber das scheint vielen hier denn doch zu langweilig.:cool:
Avatar
allespaletti
schrieb am 12.10.11 13:22:43
Beitrag Nr. 8 (42.202.022)
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.179.108 von allespaletti am 06.10.11 16:17:59aha ATH!!!
Eine große Zukunft gibst auch noch gratis obendrauf. Und das ganze "Cloudgeraffel"*) spielt der Company auch noch voll in die Karten.

*) Ohne Cloudcomputing werden wir im Internetschwachsinn absaufen:cool:
Avatar
Kinglala
schrieb am 17.10.11 23:34:13
Beitrag Nr. 9 (42.223.598)
ARMONK (dpa-AFX) - Der IT-Konzern IBM hat im dritten Quartal Umsatz und Ergebnis gesteigert und seine Jahresschätzung für das Aktienergebnis moderat angehoben.
Vor allem das Software-Geschäft legte kräftig zu. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum stieg der Umsatz um 8 Prozent auf 26,2 Milliarden Dollar (19,1 Mrd Euro), wie IBM am Montagabend in Armonk im US-Bundesstaat New York mitteilte. Damit blieb das im DJIA notierte Unternehmen aber leicht hinter der durchschnittlichen Analystenprognose von 26,3 Milliarden Dollar zurück. Unterm Strich blieben als Gewinn 3,8 Milliarden Dollar und damit 7 Prozent mehr hängen. Das operative Aktienergebnis stieg von 2,82 auf 3,28 Dollar und übertraf die von den Analysten erwarteten 3,22 Dollar.
Die Schwellenländer hätten maßgeblich zu dem Wachstum beigetragen, sagte Konzernchef Samuel Palmisano. Er hob zum wiederholten Male die Jahresprognose an und will nun operativ mindestens 13,35 Dollar je Aktie verdienen nach bisher 'mindestens 13,25 Dollar'.
Die Analystenerwartungen liegen zurzeit im Schnitt bei 13,22 Dollar.
IBM WEITEN NACHBÖRSLICH VERLUSTE AUS!!!
Die IBM-Aktie reagierte auf die Zahlen nachbörslich mit Verlusten. Nachdem sie vor Bekanntgabe der Quartalsbilanz bereits um rund zwei Prozent gefallen war, sank sie nach Börsenschluss um weitere 3,8 Prozent. Allerdings hat der IBM-Titel seit Jahresbeginn auch um mehr als ein Viertel zugelegt. IBM gilt wegen seiner breiten Angebotspalette als Gradmesser für die gesamte IT-Branche und darüber hinaus. An diesem Dienstag legen mit Intel und Apple weitere Schwergewichte aus der Technologie-Welt ihre Zahlen vor. Ihre Zwischenergebnisse geben auch Aufschluss darüber, ob die Euro-Schuldenkrise sich schon im Kaufverhalten von Firmen und Privatkunden bemerkbar macht.
SOFTWARE-GESCHÄFT WUCHS UM 13%
'Big Blue', wie IBM genannt wird, verdient das meiste Geld mit Computer-Dienstleistungen wie dem Betrieb von Rechenzentren. Derartige Services sind gemeinhin wesentlich lukrativer als der Verkauf von Geräten. Auch Konkurrenten wie Hewlett-Packard oder Dell bauen deshalb in diesen Bereich massiv aus. Software gilt ebenfalls als hochprofitabel; diese IBM-Sparte wuchs überdurchschnittlich um 13 Prozent. Aus dem wenig einträglichen Geschäft mit Computern für Verbraucher hat sich IBM dagegen längst zurückgezogen. Bei leistungsstarken Firmenrechnern ist IBM aber weiterhin eine feste Größe. Über Server aus Armonk läuft etwa ein guter Teil des Internet-Datenverkehrs, der stetig zunimmt. Der schärfste Rivale ist die Softwarefirma Oracle , die den Spezialisten Sun Microsystems geschluckt hatte.
Avatar
Kinglala
schrieb am 25.10.11 22:38:30
Beitrag Nr. 10 (42.257.740)
Wird keinen interessieren , aber egal :D

IBM beschenkt Aktionäre mit weiteren Milliarden !

Der IT-Konzern IBM lässt seine Aktionäre mit weiteren Milliarden am geschäftlichen Erfolg teilhaben. Das Computer-Urgestein stockt den laufenden Aktienrückkauf um 7 Milliarden Dollar auf.



Armonk (dpa) - Der IT-Konzern IBM lässt seine Aktionäre mit weiteren Milliarden am geschäftlichen Erfolg teilhaben. Das Computer-Urgestein stockt den laufenden Aktienrückkauf um 7 Milliarden Dollar auf.

Zusammen mit unverbrauchtem Geld aus einer früheren Genehmigung kann IBM damit für 12,2 Milliarden Dollar eigene Anteilsscheine erwerben. Schon im April 2012 könnte der Verwaltungsrat weitere Milliarden lockermachen, erklärte IBM am Dienstag am Firmensitz in Armonk (US-Bundesstaat New York).

Der Konzern verdient momentan mit seinem Software- und Dienstleistungsgeschäft blendend. Anders als etwa bei Apple ist das IBM-Management bereit, etwas von dem Geld an die Aktionäre abzugeben. Die Dividende fürs Quartal liegt inzwischen bei 75 Cent.