HEWLETT-PACKARD - bitte einsteigen ! (Seite 42)

    eröffnet am 18.05.10 17:44:03 von
    alysant

    neuester Beitrag 12.11.14 21:48:22 von
    R-BgO
    Beiträge: 624
    ID: 1.157.880
    Aufrufe heute: 4
    Gesamt: 51.133


    Beitrag schreiben Ansicht: Normal
    Avatar
    wok92
    schrieb am 20.10.11 22:31:17
    Beitrag Nr. 411 (42.239.824)
    Die Enttäuschung über hp wird über Jahre anhalten, die Firma hat ihr Tief noch nicht gesehen. Jahresabschluss wird die Hölle für die Aktionäre. Kauft lieber jetzt schon eure Weihnachtsgeschenke.
    Gruß wok92
    Avatar
    Bakrieboy
    schrieb am 27.10.11 21:58:03
    Beitrag Nr. 412 (42.269.546)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 42.239.824 von wok92 am 20.10.11 22:31:17Würde mich nicht wundern, vor einem Jahr sah es schon übel aus(und da hatte man noch ein besseres Umfeld, Hurd war gerade erst weg, etc.). Die Mitarbeiter scheinen auch in Scharen zu fliehen, was ich so von Exkollegen höre...allein in der Woche als ich gehen musste, haben bei uns im Büro(wo ca. 50-80 Leute sitzen) 7 Leute den Hut genommen...
    Avatar
    wok92
    schrieb am 08.11.11 08:16:18
    Beitrag Nr. 413 (42.316.273)
    DJ HP will Mobilfunk-Betriebssystem webOS verkaufen - Reuters


    NEW YORK (Dow Jones)--Der Technologiekonzern Hewlett-Packard (HP) prüft laut einem Agenturbericht den Verkauf seines Mobilfunk-Betriebssystems webOS. Eine Veräußerung könne HP mehrere hundert Millionen US-Dollar in die Kassen spülen, berichtet die Nachrichtenagentur "Reuters" unter Berufung auf Kreise. Das wären aber vermutlich weniger als die 1,2 Mrd USD, die der Konzern im letzten Jahr dafür bezahlt habe.

    Mehrere Technologieunternehmen hätten bereits Interesse angemeldet. webOS sei vor allem wegen der damit verbundenen Patente attraktiv. Laut mit der Sache vertrauten Personen könnten Amazon, Research In Motion, IBM, Oracle und Intel interessiert sein. Ein HP-Sprecher sagte der Agentur, HP "prüfe Möglichkeiten zur Optimierung der webOS-Software", wollte sich dazu aber nicht näher äußern.

    Der Konzern aus Palo Alto hatte webOS im Zuge der Palm-Übernahme im vergangenen Jahr erworben. Zuletzt hieß es, der auf der Software basierende Tablet-PC TouchPad stehe wegen schwacher Verkaufszahlen zur Disposition.


    DJG/DJN/sha/kla
    (END) Dow Jones Newswires

    November 08, 2011 01:12 ET (06:12 GMT)

    Copyright (c) 2011 Dow Jones & Company, Inc.



    Quelle: Dow Jones 08.11.2011 07:12:00
    Avatar
    alysant
    schrieb am 19.11.11 15:38:18
    Beitrag Nr. 414 (42.373.127)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 42.316.273 von wok92 am 08.11.11 08:16:18aktuelle Situation:
    ===================


    1. Ist bei 28 (Dollar) bzw. war gestern auch darüber, und zwar "outperforming":D

    2. Am Montag (nach Börsenschluß) kommt das Quartalsergebnis.
    Avatar
    bezz
    schrieb am 24.11.11 16:34:39
    Beitrag Nr. 415 (42.395.140)
    ein Sommernachtstraum: HP und Oracle

    http://www.forbes.com/sites/ericsavitz/2011/08/22/thinking-t…

    so liegt HP (unten) im Vgl zu IBM, Oracle, DOW (oben)



    Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.
    Avatar
    CowNChicken
    schrieb am 02.02.12 18:20:29
    Beitrag Nr. 416 (42.689.326)
    Hier ist aber wenig los. Ist das die einzige Diskussion zu Hewlett-Packard? Glaubt keiner mehr an den Erfolg von HP? ;)
    Wie macht sich die Neue?
    Avatar
    wok92
    schrieb am 28.02.12 20:14:24
    Beitrag Nr. 417 (42.821.176)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 42.689.326 von CowNChicken am 02.02.12 18:20:29Servus,

    Hp war mal auf der Überholspur in der Branche.
    Aber jetzt wird rechts gefahren.
    Da sind noch so viele Baustellen, das wird noch Jahre dauern.
    Die Jungs brauchen ganz schnell ein Konkurrenz starkes Produkt.
    Man darf dieses Jahr nicht viel erwarten, die aktie wird noch richtig geprügelt


    gruß wok92:mad:
    Avatar
    alysant
    schrieb am 29.02.12 18:46:11
    Beitrag Nr. 418 (42.828.236)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 42.821.176 von wok92 am 28.02.12 20:14:24Fazit:
    (aus Medikamenten-Beipack-Zettel)

    Schlagen Sie Ihren Apotheker ! :laugh::laugh::laugh:

    ==================

    wait and see, das ist das momentan Vernünftigste - meine Meinung -
    Avatar
    bezz
    schrieb am 10.03.12 10:34:18
    Beitrag Nr. 419 (42.881.517)
    Hp war mal auf der Überholspur in der Branche.
    Aber jetzt wird rechts gefahren.
    Da sind noch so viele Baustellen, das wird noch Jahre dauern.
    Die Jungs brauchen ganz schnell ein Konkurrenz starkes Produkt.


    so ist's, vielleicht gibt es einen neuen Impuls von ALU-Seite (Bell Labs)her,

    http://www.hp.com/hpinfo/newsroom/press/2011/111130xb.html

    im Umfeld von: Datenbanken und Netzwerke konvergieren lassen und flexibilisieren, also die CLOUD, da ist viel Platz für neue Ideen..............
    Avatar
    Assetpfleger
    schrieb am 26.03.12 12:49:29
    Beitrag Nr. 420 (42.954.621)
    Hallo Liebe HP-Investierte!


    Bei meinen regelmäßigen Recherchen nach fundamental günstigen Aktien bin ich auf HP gestoßen. Die Aktie scheint extrem verprügelt worden zu sein, KGV auf der Basis der 2011er Ergebnisse bei 4,88.

    Rein formal also ein klarer Kauf, allerdings sieht man schon bei eher oberflächlicher Betrachtung, das die billige Bewertung kein Geschenk des Marktes ist, sondern dahinter ernste Probleme stehen: HP trennt sich von seiner PC-Sparte, die aber zugleich der Umsatzbringer war und will nun in den Softwarebereich umschwenken. Ein Konzern im Umstrukturierungsprozess also.

    Trotz einiger Beschäftigung mit dem Wert sind mir einige wichtige Punkte unklar und ich würde gerne die Meinung derer höhren, die schon tiefer im Geschehen um HP drin sind.



    Offene Fragen:

    1. Will HP sich wirklich dauerhaft von der PC-Fertigung trennen?

    2. Ist das eine gute Idee?

    2.1 Ist die PC-Herstellung ein sterbender Markt und HP trennt sich klugerweise davon?

    oder

    2.2 Sägen sie den Ast ab auf dem sie sitzen, alo ähnlich als ob VW die Autoproduktion stoppen würde und nur noch Fertigungsproframme für Autos entwirft, weil das weniger kostenintensiv sei?

    oder

    2.3 Die Ausgliederung der PC-Sparte belastet die Gewinnsituation des Konzerns zwar mittelfristig, ist aber eine notwendige Umstellung um den Konzern zukunftstauglich zu halten?

    3. Funktionieren die neuen Geschäftsfelder von HP überhaupt, können sie die Umsätze stabilisieren?


    Bin dankbar für fundierte Meinungen.



    mfG

    Assetpfleger




    Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

    Investoren, die diesen Wert beobachten, informieren sich auch über:

    WertpapierPerf. %
    +0,16
    +0,08
    0,00
    +0,16
    0,00
    0,00
    0,00
    +1,21
    -2,56
    0,00