DAX+1,32 % EUR/USD+0,07 % Gold-0,05 % Öl (Brent)+1,84 %

Rösler blamiert und gescheitert (Seite 52)


Rösler will FDP zur
Freiheitspartei machen
:laugh::laugh::rolleyes:

Karlsruhe – Die FDP will nach den Worten ihres Bundesvorsitzenden Philipp Rösler die neue Partei der Mitte in Deutschland sein. „Wir sind die einzige Freiheitspartei Deutschlands” und eine „Alternative für die Mitte unserer Gesellschaft”, sagte er auf dem Bundesparteitag der Liberalen. Andere Parteien hätten diesen Platz aufgegeben und den Freiheitsbegriff geopfert. Nur die FDP stehe noch dazu. :eek:

Scharfe Attacken ritt Rösler gegen alle anderen Parteien - von Union über SPD bis Piraten. Sie alle wollten Einheitsschulen, Einheitslohn und Einheitsbildung. Das laufe auf eine „Diktatur der Tugendwächter” hinaus und auf einen „schwarz-rot-grünen Einheitsbrei”, der Deutschland zu ersticken drohe. Gegen eine „Verbotsgesellschaft” müsse eine liberale Stimme erhoben werden. :rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.070.005 von hwzock am 21.04.12 15:55:51:laugh::laugh::laugh:

Die sind überflüssig wie ein Kropf.

Ich warte sehnsüchtig auf die erste Mai-Hälfte, wo mit den Wahlresultaten die von gewisser Seite kolportierten Wahlprognosen von 5 % ad absurdum geführt werden.

Gnadenschuß schließlich 9/2013. :laugh::laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.070.185 von hwzock am 21.04.12 17:14:09Wer so einen Schwachsinn von sich gibt, ist entweder untherapierbar, austherapiert oder therapieunwillig - mal medizinisch formuliert, da Rösler echter Dr. med.:laugh::laugh::laugh:
FDP-Parteitag
verabschiedet
Grundsatzprogramm
:(

Karlsruhe. Die FDP hat das erste neue Grundsatzprogramm seit 15 Jahren verabschiedet. Die Delegierten auf dem Parteitag stimmten mit großer Mehrheit den „Freiheitsthesen für eine offene Bürgergesellschaft” :rolleyes: zu. Unter den rund 600 Delegierten gab es 23 Gegenstimmen und neun Enthaltungen. Leitbegriffe des neuen Programms sind Wachstum und Fortschritt. Die Liberalen wollen sich damit beim Wähler als Partei der politischen Mitte empfehlen und vom der Wahrnehmung als reine Steuersenkungspartei wegkommen. :laugh::laugh::rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.070.457 von alysant am 21.04.12 19:33:53Wer so einen Schwachsinn von sich gibt, ist entweder untherapierbar, austherapiert oder therapieunwillig - mal medizinisch formuliert, da Rösler echter Dr. medselbst geschrieben?
vll.besser einen job im kasperletheater annehmen


der ist nur noch peinlich, naja wie viele andere auch..leyen schröder schwesterwelle ..ich glaube, man muß sich wirklich keine namen merken..besser sie gleich vergessen.schlimm ist für mich nur, daß sie alle von uns fürstlich bezahlt werden:mad:


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben