Neu auf wallstreet:online?
Jetzt registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

Merck & Co

eröffnet am 18.07.10 15:41:06 von
R-BgO

neuester Beitrag 11.11.11 10:06:24 von
R-BgO
Beiträge: 11
ID: 1.158.874
Aufrufe heute: 0
Gesamt: 6.678


Beitrag schreiben Ansicht: Normal
Avatar
R-BgO
schrieb am 18.07.10 15:41:06
Beitrag Nr. 1 (39.838.337)
scheint nach dem Schering-Merger eine neue WKN bekommen zu haben, derzeit 4,2% Div.Rendite
Avatar
R-BgO
schrieb am 16.12.10 23:53:59
Beitrag Nr. 2 (40.725.402)
YTD-Q3: 1,4 Mrd. $ Gewinn nach 6,4 Mrd. im Vorjahr
Avatar
camaro77
schrieb am 17.01.11 17:35:39
Beitrag Nr. 3 (40.875.339)
Huuiii hier geht ja die Post ab.
Wundert mich immer wieder bei den Penny's
wid gepostet bis der Arzt kommt und hier nichts.
Werde den Rückschlag mal ins Depot legen,ich halte
ds für en bischen übertrieben
Avatar
camaro77
schrieb am 17.01.11 17:45:01
Beitrag Nr. 4 (40.875.407)
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.875.339 von camaro77 am 17.01.11 17:35:3913.01.2011 19:28
Merck & Co stellt Studie mit ''vorapaxar'' ein

DJ Merck&Co stellt Studie mit "vorapaxar" ein

WHITEHOUSE STATION (Dow Jones)--Der US-Pharmakonzern Merck&Co hat eine Studie mit dem Medikamentenanwärter "vorapaxar" zur Prävention von Herzleiden abgebrochen und nimmt an einer zweiten Studie maßgebliche Änderungen vor. Damit stellt der Konzern aus New Jersey eines der wichtigsten Medikamente in seiner Pipeline in Frage. Eine Begründung für die Maßnahmen gab Merck am Donnerstag nicht. Die Aktie fiel im US-Handel zwischenzeitlich um 6,6% auf 34,69 USD.

Der Konzern hatte in diesem Jahr die Zulassung für das Medikament beantragen wollen. Analysten hatten erwartet, das vorapaxar Blutverdünnern wie dem Blockbuster Plavix von Sanofi-Aventis Konkurrenz machen könnte. "Die wichtigste Frage ist, ob das Medikament tot ist oder nicht", sagte Barbara Ryan, Analystin bei der Deutschen Bank. "Es ist ausgeschlossen, dass sie die Zulassung dieses Jahr beantragen können."

Merck ist angesichts zunehmender generischer Konkurrenz darauf angewiesen, ihre Medikamentenpipeline wieder zu füllen und muss zudem noch die 49,6 Mrd USD schwere Übernahme von Schering-Plough aus dem vergangenen Jahr verdauen. Der Konzern hatte "vorapaxar" im Zuge der Übernahme erhalten.

Die Maßnahmen wurden auf Empfehlung eines unabhängigen Gremiums getroffen, das die Studien überwacht hatte. Es könne Monate dauern, bis der Konzern wisse, wie sich dies auf seine Pläne für die Zulassungsbeantragung des Mittels auswirken werde, sagte der für die Forschungslaboratorien zuständige Merck-Präsident Peter S. Kim.

"Wir haben die Ergebnisse über die Sicherheit und Effizienz der Studien noch nicht", sagte der Manager in einer Telefonkonferenz. "Wir wollen uns wirklich Zeit nehmen, um alles auszuwerten", ehe eine Aussage zu einer möglichen Zulassungsbeantragung betroffen werde.

Analysten hatten damit gerechnet, dass vorapaxar schon 2012 auf dem Markt sein könnte. J.P. Morgan-Analyst Chris Schott hatte das Umsatzpotenzial des "vielversprechendsten Kandidaten in der Pipeline" in der Spitze auf bis zu rund 3 Mrd EUR beziffert. Schott sagte nun, das Medikament könne immer noch zugelassen werden, möglicherweise aber in einer begrenzteren Indikation.

Die erste Studie unter dem Namen "Tracer" an rund 13.000 Patienten mit akutem Korronarsyndrom hatte bereits die zuvor festgesetzte Zahl an primären und sekundären Endpunkten erreicht. Nicht alle Patienten seien allerdings wie geplant ein ganzes Jahr lang behandelt worden, hieß es.

Die zweite Studie, "TRA-2P" an rund 26.500 Patienten werde nur für solche mit Herzanfällen und peripheren arteriellen Verschlusskrankheiten fortgesetzt. Für Schlaganfallpatienten, die ursprünglich auch an der Studie teilgenommen hatten, sei das Mittel anscheinend nicht geeignet.


Webseite: www.merck.com

-Von Tess Stynes, Dow Jones Newswires,
+49 (0)69 29725 104 +49 (0)69 29725 104, unternehmen.de@dowjones.com
DJG/DJN/sha/ebb

(END) Dow Jones Newswires

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben schauen wir mal
Avatar
fatmamen
schrieb am 18.01.11 16:20:16
Beitrag Nr. 5 (40.881.578)
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.875.339 von camaro77 am 17.01.11 17:35:39gebe dir vollkommen recht !:)

DIESER ABSTURZ beruht nur auf eine einstellung einer testphase............nicht normal.:confused::mad:

hab mir sofort einen call angeschafft,allerdings zu früh wie ich heute sehe.

auf jeden fall ist merck gut aufgestellt. :eek:
bin zuversichtlich,daß es diese woche wieder langsam aufwärts gehen sollte.
Avatar
camaro77
schrieb am 20.01.11 09:23:08
Beitrag Nr. 6 (40.893.493)
Heute schon mal ein mini grün viel tiefer geht
es hier nicht mehr.
Es sei den der markt konsolitiert.
Avatar
camaro77
schrieb am 20.01.11 09:26:13
Beitrag Nr. 7 (40.893.525)
Business > Economics

CHEMICALS

Merck Thailand expects to double sales in 3 years
Published: 20/01/2011 at 12:00 AM
Newspaper section: Business

Merck Thailand, the local unit of the German pharmaceutical company, plans to make Bangkok a regional distribution hub for chemical products and expects to double its business size within the next three years.

Karl-Ludwig Kley, chairman of the executive board of Merck KGaA, said it aimed to push Merck Thailand to more sustainable growth as it expands its business in Indochina.

The company's decision to double Merck Thailand's sales from 2 billion baht last year to 4 billion over the next three years is based on the strong potential it sees for Thailand's food and pharmaceutical industry, which has strict government regulations.

"We are able to provide international standard know-how, equipment, and related products that meet the country's regulations from production to quality control processes," said Dr Kley.

With its high-technology laboratories, Merck Thailand also hopes to be a supporter and supplier for Thailand's research and development institutions.

Another goal it set is supplying colour pigments to the domestic automobile and cosmetics industries.

"We strongly believe Thailand will play a major role as a central distributor of know-how among Southeast Asian countries," Dr Kley added.

Aman Bhattacharjee, managing director of Merck Thailand, said the country's pharmaceutical and chemical industry could greatly expand if the government offered support or incentives to foreign research and development companies.

In order to double its business size, the company will also increase its investment budget from 1 billion baht to 2 billion. Most of the budget will be spent on personnel development and more product inventories.

Currently about 80% of pharmaceutical products sold in Thailand are made in the country under original equipment manufacturer contracts with two local drug companies, while the rest are imported.

All domestic chemical products are imported.

Merck KGaA, the world's oldest pharmaceutical company, operates in three core business segments including pharmaceutics, life science (high technology innovation and equipment), and performance materials for electronic display businesses.

In 2010, Merck KGaA earned 10 billion euros (410 billion baht) from its worldwide operations.

Despite the global financial crisis the past few years, Merck KGaA acquired two leading biotechnology and laboratory life-science companies - Serono and Millipore - with combined values of over 15 billion euros.

Merck Thailand was established in 1991 as a joint venture between Merck KGaA and B.Grimm (Thailand).

Q Bangkok Post
Avatar
camaro77
schrieb am 20.01.11 09:33:14
Beitrag Nr. 8 (40.893.583)
Wells Fargo on Wednesday started coverage on Merck&Co and Pfizer

Inc, rating both pharmaceutical giants at 'outperform.'

Writing about Pfizer, Wells said that near-term cost cuts and opportunistic

expansion in emerging markets could add to the company's earnings.

On Merck, the firm wrote that 'growth of key existing products, a diverse

late-stage pipeline, and a shallow patent cliff underscore our positive

stance.'

Shares of Merck rose 0.4 percent to $34 while Pfizer rose 0.3 percent to

Q Finanznachrichten
Avatar
camaro77
schrieb am 02.02.11 11:59:07
Beitrag Nr. 9 (40.967.353)
Hat ja lange gedauert scheint aber so langsam die
Kurve zu bekommen.
Avatar
Prof_Dr_Natter
schrieb am 25.02.11 12:58:05
Beitrag Nr. 10 (41.106.412)
quartalsdividende 0,38 $ schöne &stabile Dividendenrendite, einfach kaufen &liegenlassen.