DAX+0,51 % EUR/USD-0,55 % Gold-1,04 % Öl (Brent)+0,54 %

Sarrazin schlägt wieder zu (Seite 360)


Dein verlinkter Text ist schwachsinn, weil er dazu führt das ausnahmslos jede Kritik im gesellschaftlichen Bereich als nationalsozialistisches Gedankengut entlarvt und diffamiert wird.

Beispiel:
"Soll sich Deutschland von „Fremdarbeitern“ helfen lassen oder nicht"

Allein diese Aussage disqualifiziert bereits für mich den Autor. Weil er eine typische nationalsozialistische Darstellungsweise verwendet.

Deutschland braucht Fachkräfte, egal ob diese aus dem Ausland kommen oder hierzulande ausgebildet werden. Aber die Reduzierung auf die plumpe oben genannte Aussage stellt jeden der Kritik an mangelhaft ausgebildeten ausländischen Fachkräften äussert in die rechte Ecke, da er ja "Fremdarbeiter" meint oder meinen muss.

In diesem Tenor durchzieht sich Dein verlinkter Text.

Im Bezug auf Sarrazin implizierst Du damit, dass dieser ein Nazi in Nadelstreifen ist der enttarnt, denunziert, ausgrenzt und verboten gehört.

Du hast braune Folie vor den Augen. Und damit ist mit Dir auch keine weitere Diskussion möglich.
2 Antworten
@harry_schotter

das Problem in dem Artikel ist, dass die wissenschaftliche Erkenntnis im Gegensatz zum moralischen Handeln steht. Und da hat sich Sarrazin auf Glatteis begeben, wie viele vor ihm.
Beispiel: Intelligenz und Kreativität ist vererbbar. Die Aussage ist wissenschaftlich belegt. Die Frage ist jetzt, welche gesellschaftlichen Auswirkungen darf das haben? Und hier wandert man ganz schnell in die rechte Ecke bei der Diskussion, bzw. befindet sich sofort in brauner Soße.
Im rotgrünen Bremen war kurz vor der Wahl überfälliges Cleaning angesagt http://www.bild.de/regional/bremen/mongols/polizei-stuermt-c…

Der Durchgriff gegen die kriminelle libanesische Großsippe Miri ist praktische Anerkenntnis Sarrazinscher Theoriebildung. Auf die akademischen Kellergewölbe a la Hui Umk ist geschissen.
1 Antwort
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.537.008 von VaJo am 21.05.11 17:23:58ok ein inhaltlicher Bezug.

Du hast allerdings dem Autor ein Wort, welches er zitiert (daher die Anführungszeichen), weil er etwas über eine stattfindende Debatte der politischen Richtungen sagen will, als EIGENE Aussage aufs Billigste angelastet.

Das ist übelster Denunzierungsstil.

2. ist die daus von Dir vorgeführte Schlußfolgerung wissenschaftlich unhaltbar.
Selbst wenn eine Aussage in einer ausführlichen Abhandlung krumm sein sollte (was sie nicht ist), ist es natürlich kein Argument gegen andere Aussagen in diesem Text.

Das ist generell so und gilt für alle Texte. Es ist leider das von Friseuse gerne genutzte Verfahren, einfach mit irgendeiner Assoziation etwas als Ganzes zu etikettieren und damit ohne weitere Argumentation zu "erledigen". geht zwar einfach ist aber unter Leuten, die ernst genommen werden wollen, nicht zulässig, weil unwissenschaftlich bzw. schlicht ein Denkfehler.

Ich hoffe Du schaffst etwas mehr an inhaltlicher Debatte.
Zitat von VaJoSicher präsentierst Du jetzt auch einen Link: "Wie man dumme Friseusen erkennt" :D




Einfach mal den Sarrazin fragen. Der hat bestimmt auch dafuer eine passende Statistik auf Lager...:laugh:
4 Antworten
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.537.257 von beachbernie am 21.05.11 19:55:41Du bist doch der Neukanadier mit defizitären Migrationsvorschriften für Deutschland, da kommt man vor Lachen vermutlich nicht in den Schlaf:laugh:
1 Antwort
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.537.353 von Friseuse am 21.05.11 21:03:06Wenn ich deutsche "Integrationsdebatten" mitbekomme, dann komme ich in der Tat nicht mehr aus dem Lachen raus.

Dieses Volk gehoert eigentlich geschlossen auf die Couch.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben