Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    PROTO Resources (WKN A0LBT8) - angehender Nickelproduzent mit Potential (Seite 380)

    eröffnet am 19.10.10 09:27:02 von
    lobberland

    neuester Beitrag 17.09.14 15:17:38 von
    lobberland
    Beiträge: 9.166
    ID: 1.160.550
    Aufrufe heute: 123
    Gesamt: 783.064


    Beitrag schreiben Ansicht: Normal
    In dieser Diskussion gibt es 7 Top-Beiträge. Zur Top-Ansicht wechseln
    Avatar
    TimLuca
    schrieb am 16.07.11 11:25:57
    Beitrag Nr. 3.791 (41.798.661)
    Zitat von marvessawir warten noch immer darauf http://www.goldinvest.de/index.php/exklusiv-interview-proto-resources-wir-stehen-kurz-davor-wichtige-meilensteine-zu-erreichen-21068


    Hallo,

    da gebe ich dir völlig Recht. Soweit ich weis, sind/waren die in den USA auf Roadshow.
    Was natürlich keine Entschuldigung ist.
    Ich hoffe das jetzt so langsam aber sicher mal die NEWSflow einsetzt...

    Wünsche euch dennoch ein schönes Wochenende!

    Gruß
    TimLuca
    Avatar
    ratzi1981
    schrieb am 16.07.11 11:54:49
    Beitrag Nr. 3.792 (41.798.712)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 41.798.661 von TimLuca am 16.07.11 11:25:57News sind ja eigentlich ausreichend vorhanden und vielleicht zu anderen Zeiten hätten diese zu rassanten Kurssprüngen geführt aber momentan ist meiner Meinung nach im ganzen Mienensektor der Wurm drin.
    Ich habe schon so oft nachgelegt wenn es mal WIEDER abwärts ging, dass ich langsam die Geduld verliere!
    Es ist so wie es ist und aussteigen werde ich auf keinen Fall,denn dafür sind die Möglichkeiten einfach zu groß.
    Es ist nur so ab und zu braucht man mal ein (wenn auch nur ein kleines) Erfolgserlebniss!

    In diesem Sinne wünsche ich ein erholsames WE für alle (und vor allem für den Kurs von Proto)!:yawn:
    Avatar
    typeonegative
    schrieb am 17.07.11 12:11:59
    Beitrag Nr. 3.793 (41.800.012)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 41.798.712 von ratzi1981 am 16.07.11 11:54:49Auch die bisherigen News werden noch in den Kurs einfließen. Der Spruch, dass der Markt immer Recht hat, stimmt schon. Aber die Frage ist halt immer, zu welcher Zeit... also bis wann er Recht hat.

    Bei den Möglichkeiten die hier bestehen, weis ich genau was passieren würde, wenn ich jetzt aus Ungeduld schmeissen würde. Ich würde mir ein paar Wochen danach in den A.... beissen.

    Beispiel:
    Bei Prophecy hatten zuletzt auch viele entnervt geschmissen. Ich glücklicher Weise nicht :D
    Avatar
    ratzi1981
    schrieb am 17.07.11 13:16:35
    Beitrag Nr. 3.794 (41.800.138)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 41.800.012 von typeonegative am 17.07.11 12:11:59Ich geb dir zu 100% Recht, es ist halt so das man Tage hat wo es einen echt nervt und man den ganzen Sch..ß am liebsten an die Wand klatschen möchte!
    So einer war bei mir gestern. Heute bin ich grad am grübeln ob ich nicht doch noch mal nachlegen sollte.:laugh:
    Avatar
    ratzi1981
    schrieb am 17.07.11 13:20:07
    Beitrag Nr. 3.795 (41.800.145)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 41.800.012 von typeonegative am 17.07.11 12:11:59Ach ja was meinst du macht Prophecy noch nen Rücksetzer zum Einstieg bis im August die nächsten News kommen?
    Ist klar der erste Zug ist weg, aber was die da so zusammengebohrt haben ist schon mächtig gewaltig.
    Avatar
    typeonegative
    schrieb am 17.07.11 13:42:32
    Beitrag Nr. 3.796 (41.800.186)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 41.800.138 von ratzi1981 am 17.07.11 13:16:35Ist auch schön zu hören, dass man nicht der einzige ist :D
    Man führt halt ständig den Kampf, Vernunft gegen Gefühle. Und welcher Investor kann schon behaupten, dass bei ihm die Vernunft immer gewinnt? Keiner...

    Es liegt eben in der menschlichen Natur, in unseren Urtrieben, dass man immer versucht die schnelle kleine Beute zu machen, anstatt Geduldig auf die große Beute zu warten, von der man dann langfristig viel mehr hat.
    Auch die Angst vor den kurzfristigen Verlusten ist ein Erbe aus der Steinzeit. Unsere Gefühlswelt ist eben noch immer in einer Zeit, wo die Menschen von der Hand in den Mund lebten.

    Wg. Prophecy:
    Kurzfristige Prognosen geb ich ehrlich gesagt nie ab. Ich kaufe mich so oder so immmer scheibchenweise (2-5 Tranchen) in einen Wert ein und war dort leider auch zu früh dran. Langfristig wirds da auch auf 20 cent mehr oder weniger sowieso nicht mehr ankommen.

    Und den besten Kurs zu erwischen, ist es eben immer Glückssache. Da kann man charttechnisch rumwergln wie man will...
    Avatar
    typeonegative
    schrieb am 17.07.11 13:51:18
    Beitrag Nr. 3.797 (41.800.201)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 41.800.186 von typeonegative am 17.07.11 13:42:32Hat zwar nix mit Proto zu tun, aber apropos Steinzeit und von der Hand in den Mund:

    http://wso.williams.edu/orgs/trivia/judo/hours/martin2ans.GI…

    (Vll. ist ja lachen auch eine Medizin gegen Ungeduld)
    Avatar
    Maraho [VIP]
    schrieb am 18.07.11 07:46:55
    Beitrag Nr. 3.798 (41.801.537)
    .

    Guten Morgen.
    Allen hier eine erfolgreiche Woche!




    -

    http://www.asx.com.au/asx/research/companyInfo.do?by=asxCode…

    .
    Avatar
    typeonegative
    schrieb am 18.07.11 15:19:27
    Beitrag Nr. 3.799 (41.803.920)
    Neuer Hochleistungsstahl mit Potential für die Automobilindustrie entwickelt
    Yasmin Ahmed Salem
    Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Max-Planck-Institut für Eisenforschung GmbH
    18.07.2011 10:12

    Darauf haben Automobilhersteller lange gewartet: ein fester und dennoch formbarer Hochleistungsstahl, der leicht und auch noch günstig ist.

    Ein Traum? Seit kurzem nicht mehr, denn Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Eisenforschung (MPIE) in Düsseldorf haben ihn entwickelt. Grundlage ist ein martensitaushärtender Stahl, ein ultrahochfester Stahl mit geringem Kohlenstoff und hohem Nickelgehalt von ca. 15-25 %. Da Nickel ein sehr teurer Legierungsbestandteil ist, haben die Wissenschaftler am MPIE den Anteil reduziert, was die Kosten erheblich senkt. Zusätzlich zur Kostenreduktion entdeckten sie einen Effekt, der das Material nun auch erheblich formbarer gestaltet.

    Dr. Dirk Ponge, Gruppenleiter am MPIE, hat diese neue Stahlsorte entwickelt. „Wir haben einen Stahl entwickelt, der fest und gleichzeitig verformbar und ultraleicht ist. Dies hilft bei der Herstellung komplizierter Teile und erhöht die Sicherheit zum Beispiel bei einer Anwendung im Automobilbereich“, so Ponge. Die Gewichtsreduktion geht mit einem geringeren Energieverbrauch einher und somit einer niedrigen CO2-Emission, sodass dieser gerade für Automobilhersteller höchst interessant ist.

    Am MPIE wird moderne Materialforschung auf dem Gebiet von Eisen, Stahl und verwandten Werkstoffen betrieben. Ein Ziel der Untersuchungen ist ein verbessertes Verständnis der komplexen physikalischen Prozesse und chemischen Reaktionen dieser Werkstoffe. Außerdem werden neue Hochleistungswerkstoffe mit ausgezeichneten physikalischen und mechanischen Eigenschaften für den Einsatz als high-tech Struktur- und Funktionsbauteile entwickelt. Auf diese Weise verbinden sich erkenntnisorientierte Grundlagenforschung mit innovativen, anwendungsrelevanten Entwicklungen und Prozesstechnologien. Das MPIE wird zu gleichen Teilen von der Max-Planck-Gesellschaft und dem Stahlinstitut VDEh finanziert.

    siehe: http://idw-online.de/pages/de/news433446
    Avatar
    supideti
    schrieb am 19.07.11 08:15:15
    Beitrag Nr. 3.800 (41.807.222)
    Was ist denn los in down under?
    Kein umsatz?