Neu auf wallstreet:online?
Jetzt registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

SEB Immoinvest, sell out nutzen! (Seite 379)

eröffnet am 26.10.10 13:45:22 von
Trendfighter

neuester Beitrag 23.04.14 23:39:12 von
noonetu
Beiträge: 5.570
ID: 1.160.752
Aufrufe heute: 49
Gesamt: 837.627


Beitrag schreiben Ansicht: Normal
Avatar
Winzer2
schrieb am 06.05.12 11:29:39
Beitrag Nr. 3.781 (43.126.288)
Hallo Trendfighter und Kampfhundestreichler,

die Sache ist durch der Egosmus hat "gesiegt" und wird einen "großen historischen Sieg" einfahren.

Trendfighter du hast es am Freitag schon eingesehen, ich habe bis heute morgen gebraucht.

Meine Frage an Euch beide, wann werden wir aus eurer Sicht die Tiefstkurse an der Börse sehen.

Ich frage deshalb, da ich morgen und am Dienstag nur sehr bedingt online sein kann und mir wenigestens kleine Zeitfenster zum pot. Nachkauf einplanen will. Danke Euch beiden.
Avatar
chiro
schrieb am 06.05.12 11:31:34
Beitrag Nr. 3.782 (43.126.296)
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.126.260 von noonetu am 06.05.12 11:12:51Die Enttäuschung bzgl. Trendfighter kann ich Dir nehmen. Er hat sich zwar nicht explizit zur Stückzahl geäußert sondern den Vergleich mit einem Mittelklassewagen angestellt,welchen er im Falle der Abwicklung verliert.Nun kannst Du Dir das Auto aussuchen und in die Stückzahl umrechnen:-)
Avatar
Ottomann
schrieb am 06.05.12 11:42:30
Beitrag Nr. 3.783 (43.126.320)
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.126.256 von Normalcase am 06.05.12 11:10:06@Normalcase

Wie auch immer die Sache ausgehen sollte: Diejenigen die ggf. rauskommen, sollten sich bei denen bedanken, welche drin bleiben - denn nur diesen haben sie es überhaupt zu verdanken an ihr Geld zu kommen.

Hier triffst du den Nagel auf den Kopf! Es geht nämlich nicht nur darum, daß der Fonds nur dann überlebt, wenn die meisten Anleger vernünftig und besonnen reagieren und drinbleiben.
Nein, es geht eben auch um die gemeinsame Verantwortung: Das "gemeinsame Boot" eben. Es ist tatsächlich, abgesehen von der dringend notwendigen Liquidität eines Anlegers, zutiefst egoistisch, seine Anteile zu verkaufen bzw. verkaufen zu wollen und damit alle anderen auch in Gefahr zu bringen. Insofern ist die ganze Geschichte hier auch ein herrliches Lehrstück für das Leben im allgemeinen. Ich ärgere mich immer über solche Leute, die aus purer Freude am Konsum, Statusgetue und Silberrücken-Machogehabe drei kräftige Spritfresser in der beheizten Garage stehen haben und sich einen Scheiß um die Umwelt kümmern, bzw. nicht mal im Ansatz einen Gedanken verschwenden an die Frage, ob ihr Verhalten verantwortlich ist denen gegenüber, die mit kleineren Autos oder sogar mit öffentl. Verkehrsmitteln fahren. (An dieser Stelle sei noch erwähnt, daß Sozialneid nicht mein Beweggrund ist!).
Irgendwie fällt mir zu der Entscheidung, die hier jeder fällen muß ein Film von und mit Gerhalt Polt ein:"Fast wia im richtigen Leben"
Avatar
fp025
schrieb am 06.05.12 11:47:09
Beitrag Nr. 3.784 (43.126.328)
Zitat von Ottomann@Normalcase

....(An dieser Stelle sei noch erwähnt, daß Sozialneid nicht mein Beweggrund ist!).....


Und warum trieft dann dein Posting geradezu davon ? :rolleyes:
Avatar
Ottomann
schrieb am 06.05.12 11:59:16
Beitrag Nr. 3.785 (43.126.346)
Zitat von fp025
Zitat von Ottomann@Normalcase

....(An dieser Stelle sei noch erwähnt, daß Sozialneid nicht mein Beweggrund ist!).....


Und warum trieft dann dein Posting geradezu davon ? :rolleyes:


Ich vermute mal, daß du dich an dieser Stelle angesprochen fühlst, weil du vielleicht drei Spritfresser in einer beheizten Garage stehen hast.
Dann sei dir so viel dazu erklärt: Auch, wenn es sich möglicherweise gänzlich deiner Vorstellungskraft entziehen sollte, so gibt es tatsächlich immer noch Leute, die sich nicht nur gedanklich mit dem Thema Klima auseinanderstzen, sondern auch ihr Handeln möglichst an seinen Bdürfnissen ausrichten. Und genau so ist das bei mir. Und genau deshalb gehts mir nicht um Sozialneid. Klar? :rolleyes::p
Avatar
Defender
schrieb am 06.05.12 12:40:22
Beitrag Nr. 3.786 (43.126.444)
Realistisch gesehen hatten wir nie eine Chance. Der Börsenkurs ist von Beginn an auf 36-38 Eur abgesackt und hat nie die Möglichkeit der Wiedereröffnung eingepreist. Hätte auch nur ein Funken Hoffnung bestanden wäre er mindenstens auf 45.-Eur hochgegangen.
Doch die Hoffnung stirbt zuletzt. Gebe noch nicht auf.
Avatar
chiro
schrieb am 06.05.12 13:01:52
Beitrag Nr. 3.787 (43.126.475)
Bei einer Eröffnung wird der Börsenkurs tiefer liegen als der KAG-Kurs.
Grund: Wenn ein Verkäufer über die Börse nach Eröffnung verkaufen will,dann läßt sich der Käufer dafür bezahlen,dass er bis März 2013 nicht an da Geld kommt. Schätze der Börsenkurs wird mind. 5% tiefer liegen. Also bei ca.48,50.
Vor einer Eröffnung lagen in der Vergangenheit die Börsenkurse rund 20% unter dem KAG-Kurs.Wenn wir nun die 48,50 annehmen,dann liegen wir im Moment rund 24% tiefer.In der Vergangenheit lag der Börsenkurs schnell auf Höhe des KAG-Kurses.Dies wird nach Einarbeitung des neuen Gesetzes nicht mehr so sein. Betrifft sicher dann auch die anderen OIF nach Umstellung.
Avatar
kampfhundstreichler
schrieb am 06.05.12 13:13:44
Beitrag Nr. 3.788 (43.126.496)
Zitat von Ottomann@Normalcase

Wie auch immer die Sache ausgehen sollte: Diejenigen die ggf. rauskommen, sollten sich bei denen bedanken, welche drin bleiben - denn nur diesen haben sie es überhaupt zu verdanken an ihr Geld zu kommen.

Hier triffst du den Nagel auf den Kopf! Es geht nämlich nicht nur darum, daß der Fonds nur dann überlebt, wenn die meisten Anleger vernünftig und besonnen reagieren und drinbleiben.
Nein, es geht eben auch um die gemeinsame Verantwortung: Das "gemeinsame Boot" eben. Es ist tatsächlich, abgesehen von der dringend notwendigen Liquidität eines Anlegers, zutiefst egoistisch, seine Anteile zu verkaufen bzw. verkaufen zu wollen und damit alle anderen auch in Gefahr zu bringen. Insofern ist die ganze Geschichte hier auch ein herrliches Lehrstück für das Leben im allgemeinen. Ich ärgere mich immer über solche Leute, die aus purer Freude am Konsum, Statusgetue und Silberrücken-Machogehabe drei kräftige Spritfresser in der beheizten Garage stehen haben und sich einen Scheiß um die Umwelt kümmern, bzw. nicht mal im Ansatz einen Gedanken verschwenden an die Frage, ob ihr Verhalten verantwortlich ist denen gegenüber, die mit kleineren Autos oder sogar mit öffentl. Verkehrsmitteln fahren. (An dieser Stelle sei noch erwähnt, daß Sozialneid nicht mein Beweggrund ist!).
Irgendwie fällt mir zu der Entscheidung, die hier jeder fällen muß ein Film von und mit Gerhalt Polt ein:"Fast wia im richtigen Leben"




Ich möchte wirklich nicht gehaessig sein, aber hatten wir dieses Abschweifen in das Moralische nicht schon vor kurzem bei Solarworld? Mit bekanntem und nicht wirklich überraschendem Ausgang.

Verzeih mir diesen Seitenhieb, ich konnte ihn mir einfach nicht verkneifen.:)
Avatar
kampfhundstreichler
schrieb am 06.05.12 13:29:23
Beitrag Nr. 3.789 (43.126.530)
Zitat von Winzer2Hallo Trendfighter und Kampfhundestreichler,

die Sache ist durch der Egosmus hat "gesiegt" und wird einen "großen historischen Sieg" einfahren.

Trendfighter du hast es am Freitag schon eingesehen, ich habe bis heute morgen gebraucht.

Meine Frage an Euch beide, wann werden wir aus eurer Sicht die Tiefstkurse an der Börse sehen.

Ich frage deshalb, da ich morgen und am Dienstag nur sehr bedingt online sein kann und mir wenigestens kleine Zeitfenster zum pot. Nachkauf einplanen will. Danke Euch beiden.




Die Sache ist schon seit letztem Dezember durch, als Knofi-Maus ihr letztes bisschen Glaubwürdigkeit verspielte. Die letzten Massnahmen dienen nicht mehr der Zukunftssicherung des Fonds sondern der des Fondsmanagements, welche gerne weiter in der Branche bleiben würde.

Ein Thread, der Sontags Mittag schon über 2000 mal aufgerufen wird, da brennt der Baum lichterloh.

Nimmt man die Tatsache hinzu, dass fast jeder Anleger denken wird, bei hundert Millionen Anteilen die herumschwirren machen meine paar Anteile nichts aus, also kann ich versuchen mich davonzustehlen, ist der Drops eh gelutscht.

Dass ist wie, wenn man an einer dichtbefahrenen Strasse an einem offensichtlichen Unfall vorbeifaehrt. Da halten auch viel weniger an, als wenn es eine einsame Landstrasse waere. Denn im ersten Fall kann man die Verantwortung auf das nachfolgende Auto schieben, im zweiten geht das nicht.

Ich weiss, dass viele unter Wasser stehen und vor allem für die, die unbedarft in diese Geldvernichtungsmaschine namens OIF hineinberaten wurden, da sie risikoarm und liquide anlegen wollten, tut es mir leid.

Zum Nachkauf:

Ich werde bei 55% des angeblichen NAV Kaufauftraege hineinlegen, welche ich evtl. bis 60% hochnehmen werde. Mehr werde ich nicht zahlen, da einem die Sonderangebote bei den OIF's nicht davonlaufen werden. Werde ich da bedient, dürfte sich mein Verlustrisiko in Grenzen halten, so dass ich die Anteile einfach in mein Langfristdepot verschieben und vergessen werde. Ich bin Trader, ich kann nicht auch noch Energie und Gehirnschmalz auf meine Langfristpositionen verwenden. Die müssen so billig eingekauft sein und das Verlustrisiko absolut und prozentual so gering, dass man sich damit nur noch sporadisch befassen muss.

Bei gleichem Abschlag würde ich lieber den CS Euroreal kaufen, da der ca. 30% Einzelhandelsimmobilien hat, die sich zur Zeit besser verkaufen lassen als Bürogebaeude. Vielleicht warte ich auch, bis dem CS das Licht ausgeknipst wird und kaufe dann nach.



Avatar
rolfjkoch
schrieb am 06.05.12 13:37:14
Beitrag Nr. 3.790 (43.126.545)
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.126.227 von Ottomann am 06.05.12 10:57:20ich kann mir noch einen guten grund zum verkauf/rückgabe zu 51 vorstellen....sogar für die die eigentlich drin bleiben wollen

sie können nach rückgabe über die börse deutlich billger ihre position rückdecken...