Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    Minco Silver (TSX: MSV) (Seite 6)

    eröffnet am 08.11.10 15:07:33 von
    wantedman

    neuester Beitrag 19.11.14 10:14:29 von
    PanikAlfred
    Beiträge: 1.958
    ID: 1.161.035
    Aufrufe heute: 1
    Gesamt: 207.278


    Beitrag schreiben Ansicht: Normal
    Avatar
    Warathi
    schrieb am 25.11.10 14:51:22
    Beitrag Nr. 51 (40.590.568)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 40.588.278 von Mikrokosmos am 25.11.10 10:25:09Ich habe die Nachricht im Bullboard so verstanden, dass sich Minco an dem Projekt beteiligen und mitentwickeln will und nicht Cream übernehmen will.

    Endeavour allerdings möchte Cream Minerals übernehmen. Falls das nicht so sein sollte, könnte das vielleicht einer aufklären?
    Avatar
    Mikrokosmos
    schrieb am 25.11.10 17:43:33
    Beitrag Nr. 52 (40.592.200)
    Warathi, ist vollkommen korrekt.
    Sorry, für meine ungenaue Ausführung.

    Hier mal gute Infos zu Cream Minerals:
    http://www.creamminerals.com/s/NuevoMilenio.asp
    Avatar
    Mikrokosmos
    schrieb am 30.11.10 09:11:08
    Beitrag Nr. 53 (40.613.166)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 40.592.200 von Mikrokosmos am 25.11.10 17:43:33http://www.goldseiten.de/content/diverses/artikel.php?storyi…

    Minco Silver Corp.: Der chinesische Silber-Hammer

    Wenn es um Edelmetalle geht, dann kommt man ganz zwangsläufig auch auf China zu sprechen. Das Land hat sich in den letzten Jahren vom Zaungast des Geschehens nicht nur zum größten Goldproduzenten weltweit gemausert, seine Binnennachfrage nach Gold und Silber steigt auf immer neue Rekordwerte. Das verwundert nicht, erlebt China doch einen fast beispiellosen wirtschaftlichen Aufschwung, der immer mehr Menschen in die Lage versetzt, zu spekulieren, zu investieren oder schlicht und einfach ihrem Drang nach Status zu folgen. Nach Angaben des USGS (Jahrbücher 2001 und 2009) wuchsen die Gold- und Silberproduktion in China von 2001 bis 2009 von 185 t Gold und 1.910 t Silber auf 320 t Gold (gesamte Welt-Minenproduktion 2009 2.575 t lt. WGC) und 2.900 t Silber. Die Produktionszahlen von WGC und GFMS weichen leicht ab, die diesbezügliche Aussage ist aber klar - massive Expansion, während die gesamte Goldproduktion im "Rest" der Welt weiter abnahm. Zu diesem Aufschwung haben nicht nur die steigenden Preise von Gold und Silber beigetragen, sondern auch eine fortschreitende Marktliberalisierung und natürlich der wachsende Wohlstand der Chinesen, der sogar bei dieser hohen inländischen Produktion Importe notwendig macht.

    Früher befand sich die Edelmetallproduktion vollständig unter staatlicher Kontrolle und das produzierte Edelmetall musste zu Fixpreisen abgegeben werden. Dieses Regime wurde ab dem Jahr 2000 immer weiter liberalisiert, zunächst bezüglich des Handels mit Schmuck, der Einführung einer Goldbörse in Shanghai (SGE, 2002) und Goldfutures 2004. Der Privatinvestor durfte sich ab 2003 beteiligen. Ein Paukenschlag erfolgte im September 2009, als nämlich der Kauf von Bullion für jedermann erlaubt wurde und das staatliche chinesische Fernsehen die eigene Bevölkerung ausdrücklich zum Gold- und Silberkauf aufforderte. Hier bei Youtube anzusehen.

    Die letzte Neuerung in dieser Richtung stammt vom August diesen Jahres, wo die chinesische ZB weiteren Banken den Handel und Import von Gold erlaubte. Wenn also diese Liberalisierung nur annähernd so erfolgreich wie in Indien seit der 90er Jahre läuft, dann wird die Bedeutung Chinas bei den Edelmetallen weiter deutlich zunehmen. Ganz zu schweigen von Käufen in unbekannter Höhe durch die Chinesische Zentralbank, die bisher offiziell nur 1.054 t Gold besitzt und dringend versucht, ihre gewaltigen Dollar-Devisenreserven zu diversifizieren.

    Der chinesische Markt ist also in jeder Hinsicht "heiß" und auch aus Anlegersicht einen genauen Blick wert. Silberinvestoren kennen natürlich die kanadischen Firmen Pan American Silver, Silver Standard, First Majestic und vielleicht noch Fresnillo aus Mexiko. Wenn es um China geht, dann höchstens Silvercorp Metals. Etwas im Schatten dieser Größen segelt Minco Silver und das absolut zu unrecht.


    Minco Silver - Hintergrund

    Auch wenn Minco nur in China aktiv ist, so handelt es sich um ein kanadisches Unternehmen mit Sitz in Vancouver. Gegründet wurde Minco Silver im August 2004 als Tochtergesellschaft der Minco Mining & Metals Corporation. Ab April 2005 bereitete man den Börsengang von Minco Silver zu 1,25 CAD je Aktie vor, der mit der Handelsaufnahme am 2. Dezember 2005 vollzogen wurde. Als "Muttergesellschaft" gehörten Minco Mining damals 14 Mio. Aktien bzw. 55,56% von Minco Silver. Heute liegt der Anteil der Minco Gold Corp. nach weiteren Finanzierungen bei 13 Mio. Aktien bzw. 27,10% des Grundkapitals. Von Beginn an fokussierte sich Minco Silver auf das Vorantreiben des Fuwan Silberprojekts. Eine erwähnenswerte Zwischenepisode war Mincos Versuch aus dem Jahre 2008, die Sunshine Mine in Idaho zu übernehmen. Es scheiterte letztendlich, Minco bekam sein Geld wieder und konnte sogar noch einen Gewinn von 1,2 Mio. CAD verbuchen!
    Avatar
    Mikrokosmos
    schrieb am 30.11.10 09:31:38
    Beitrag Nr. 54 (40.613.298)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 40.613.166 von Mikrokosmos am 30.11.10 09:11:08...usw. der Bericht hat drei Seiten...
    Avatar
    schlumpftrader
    schrieb am 08.12.10 12:25:38
    Beitrag Nr. 55 (40.671.359)
    hallo,

    kann mir vielleicht einer das erklären?

    hier steht unter anderem:
    http://www.minenportal.de/unternehmen_nachrichten.php?mid=55…

    "Problematisch sind allerdings die fehlende Abbaugenehmigung, die lange Vorlaufzeit bis zum Produktionsbeginn, die ausstehende Finanzierung und die hohen Verwaltungsausgaben."

    was ist hier mit der "ausstehenden Finanzierung" gemeint?
    ich dachte das Fuwan-Silber-Projekt sei zu 100% durchfinanziert? (siehe bietrag von wantedman vom 08.11.10 nr. 40.475.548)

    thx & bye
    schlumpftrader
    Avatar
    MFC500
    schrieb am 08.12.10 13:29:43
    Beitrag Nr. 56 (40.671.954)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 40.671.359 von schlumpftrader am 08.12.10 12:25:38Ausweislich des letzten Q-Berichtes verfügte MS über 18,4 Mio Cash, das working capital betrug rund 21 Mio. Zusammen mit der Kreditzusage über 44 Mio macht das 65 Mio (C$:U$ = 1:1 unterstellt), d.h. es fehlen rund 8 Mio der Capex. Hinzu kommt aber noch working capital Bedarf. Auch dürfte die Capex - nach allgemeiner Erfahrung - höher ausfallen als die genannten 73 Mio, die zudem vor über 1 Jahr ermittelt wurden. Es bleibt also ein gewisser Finanzierungsbdarf, dessen Größenordnung allerdings unerheblich ist, zumal noch Optionen und Warrants, die weit im Geld liegen, ausgeübt werden könnten.
    Avatar
    schlumpftrader
    schrieb am 08.12.10 14:29:41
    Beitrag Nr. 57 (40.672.433)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 40.671.954 von MFC500 am 08.12.10 13:29:43hallo MFC500,

    danke für deine erklärung.
    was ist mit der "kreditzusage" gemeint? von wem würde die erfolgen?

    thx & bye
    schlumpftrader
    Avatar
    MFC500
    schrieb am 08.12.10 15:38:26
    Beitrag Nr. 58 (40.673.094)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 40.672.433 von schlumpftrader am 08.12.10 14:29:41siehe Meldung vom 08.09.:

    Minco, through its subsidiary Foshan Minco, has received conditional commitment of a project debt facility of U$44 Mio from Industrial and Commercial Bank of China (ICBC, the largest commercial bank controlled by the Chinese government).
    Avatar
    wantedman
    schrieb am 10.12.10 12:12:02
    Beitrag Nr. 59 (40.688.025)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 40.673.094 von MFC500 am 08.12.10 15:38:26Anknüpfend an MFC500 möchte ich noch kurz anfügen, daß ich im Laufe der Zeit gelernt habe, das man solche Artikel von Journalisten im Junior Mining Bereich oft mit großer Vorsicht genießen sollte.Ich kenne etliche Fälle in denen engagierte Poster in Aktienforen viel mehr Hintergrundwissen zu bestimmten Aktien hatten und auch wesentlich sicherer die Faktenlage beurteilen konnten als die sogenannten Finanzjournalisten.
    Liegt vielleicht auch in der Natur der Sache, da von denen ja meistens Hunderte von Unternehmen gecovert werden, sprich da fehlt einfach die Zeit sich eingehender mit einem Einzelwert zu beschäftigen.

    Bei Minco Silver sind gerade in letzter Zeit einige Optionen ausgeübt worden sind. Der Cashbestand ist mittlerweile also deutlich höher, als im letzten Quartalsbericht angegeben.
    Was allerdings auch einige Probleme mit sich bringt:

    So wurden auch einige Aktien von den Optionsausübern direkt wieder verkauft. Daran beteiligt waren neben verschiedenen Direktoren auch der Großaktionär IDG (der chinesische Fonds). Außerdem gab es auch bei Minco Gold (dem Schwesterunternehmen) Optionsausübungen mit anschließenden Verkäufen von Direktoren. Da der größte Wert von Minco Gold in der knapp 30% Beteiligung an Minco Silber liegt, durchaus relevant.

    Natürlich kann es sein, daß hier teilweise die Optionsausübung bezahlt werden sollte,vielleicht wurde auch einfach der jüngere Kursaufschwung ausgenutzt, um Gewinne zu sichern ?
    Summasumarum waren es kleinere Stückzahlen (vor allem im Vergleich mit den Gesamtpositionen der Beteiligten)

    Sollte man aber auf alle Fälle beobachten, da mir dies für die kurzfristigen Aussichten bemerkenswert erscheint.
    Mittel und langfristig hängt die Bewertung meiner Ansicht nach aber hauptsächlich am zukünftigen Silberpreis, sowie der einzigen noch fehlenden Genehmigung.

    Gruß

    Wantedman
    Avatar
    schlumpftrader
    schrieb am 11.12.10 12:02:51
    Beitrag Nr. 60 (40.693.741)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 40.688.025 von wantedman am 10.12.10 12:12:02hallo,

    wo kann man denn diese aktivitäten überprüfen?
    So wurden auch einige Aktien von den Optionsausübern direkt wieder verkauft. Daran beteiligt waren neben verschiedenen Direktoren auch der Großaktionär IDG (der chinesische Fonds). Außerdem gab es auch bei Minco Gold (dem Schwesterunternehmen) Optionsausübungen mit anschließenden Verkäufen von Direktoren. Da der größte Wert von Minco Gold in der knapp 30% Beteiligung an Minco Silber liegt, durchaus relevant.

    apropos fehlender genehmigung: wann werden hier news diesbezüglich erwartet? hat das management nicht einen guten draht zur regierung? (wie mir scheint, irgendwo in diesen seiten hier gelesen zu haben.)

    thx & bye
    schlumpftrader