Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    SKY – Auf dem Weg in die Erfolgsspur........ (Seite 375)

    eröffnet am 20.11.10 11:27:54 von
    sandrines

    neuester Beitrag 20.08.14 23:18:42 von
    goldenshare
    Beiträge: 6.243
    ID: 1.161.329
    Aufrufe heute: 0
    Gesamt: 439.044


    Beitrag schreiben Ansicht: Normal
    In dieser Diskussion gibt es 124 Top-Beiträge. Zur Top-Ansicht wechseln
    Avatar
    CaptainProton
    schrieb am 19.04.12 15:11:04
    Beitrag Nr. 3.741 (43.060.917)
    Zitat von wallstreetler26
    Zitat von Cindy77Die Rechte zu teuer eingekauft
    Kurs bald unter 1€


    das hast du in deiner langen Karriere im TV Rechtehandel sicherlich selbst erlebt. Du bist also ganz tief in der Sky-Führung drin und kennst schon die Strategie für die nächsten Jahre.:keks:



    Vielleicht wird man bald sagen, dass Pay-TV in Deutschland in der Form wie Sky es versucht nicht gewinnbringend möglich ist. Das Modell der Telekom (Telefon/Internet/TV+Film) ist da wohl besser aufgestellt ....
    Avatar
    aldeboni
    schrieb am 19.04.12 17:44:10
    Beitrag Nr. 3.742 (43.061.966)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 43.060.917 von CaptainProton am 19.04.12 15:11:04@CaptainProton .. Vielleicht wird man bald sagen, dass Pay-TV in Deutschland in der Form wie Sky es versucht nicht gewinnbringend möglich ist. Das Modell der Telekom (Telefon/Internet/TV+Film) ist da wohl besser aufgestellt ....

    Das würde ich zuerst auch sagen wollen .. 2 Mrd für Fussball (oder war nur 1 Mrd) zieht an den Realitäten vorbei und trifft nicht das Maß .. als nicht Fussball Fan interessiert mich das sowieso nicht ..
    Avatar
    Southerner
    schrieb am 20.04.12 07:03:00
    Beitrag Nr. 3.743 (43.063.777)
    Bundesliga-Rechte
    Telekom strebt Deal mit Sky anap
    BONN/MÜNCHEN. Die Telekom will trotz der Niederlage im Rechtepoker auch künftig die Fußball-Bundesliga über ihr Internet-Angebot zeigen. Das Unternehmen strebt einen Deal mit dem Pay-TV-Sender Sky an, der möglicherweise auch eine weitergehende Zusammenarbeit vorsieht, wie Sprecher beider Konzerne am Donnerstag erläuterten."Ziel ist es, auch ab der Saison 2013/2014 weiter die Bundesliga zu zeigen", sagte ein Telekom-Sprecher. Sky könne sich Gespräche mit der Telekom, aber auch den anderen Anbietern vorstellen, sagte ein Sprecher des Bezahlsenders.

    Sky hatte sich bei der Rechtevergabe der Deutschen Fußball-Liga (DFL) gegen die Telekom durchgesetzt. Der Pay-TV-Sender kann damit die Bundesliga auf jeden Fall bis zur Saison 2016/2017 zeigen. Neben den bestehenden Satelliten-, Kabel- und Internetrechte sicherte sich Sky erstmals auch die Rechte für IPTV (Internet-Breitband-Fernsehen) und Mobilfunk.

    Sowohl Telekom als auch Sky sehen verschiedene Optionen für eine Zusammenarbeit. Zum einen könnte die Telekom die Fernsehbilder kaufen und wie bisher ihr Bundesliga-Programm "Liga total" anbieten, sagte ein Telekom-Sprecher. Eine Alternative sei, das Bundesliga-Paket von Sky in das Entertainment-Programm zu integrieren. Dies hatte das Unternehmen bereits von 2006 bis 2009 praktiziert, bevor sich die Telekom selbst die Übertragungsrechte sicherte.

    Eine solche Kooperation könnte auch auf andere Sky-Inhalte wie beispielsweise Spielfilme ausgeweitet werden. Auf diese Weise könnte Sky auch seine Abozahlen weiter erhöhen. Neben der Telekom sind auch Vodafone TV und Alice TV mögliche Partner für eine Übertragung.
    Artikel vom 20.04.2012
    Avatar
    wallstreetler26
    schrieb am 20.04.12 08:51:46
    Beitrag Nr. 3.744 (43.064.070)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 43.060.917 von CaptainProton am 19.04.12 15:11:04Ich habe beides aktuell noch parallel. Telekom ist zwar gut für Leute die keinen Satellit oder Kabelanschluss haben, aber die Programme sind deutlich hinter der Qualität die Sky bietet.

    Beim Internet muss ich sagen lief die Telekom in 2 Jahren JEDEN Tag fehlerfrei, aber das bietet Sky nicht an. Es gibt aber billigere Varianten für Internet. Da kenne ich aber nicht die Qualität der Produkte.

    Sky liegt in seiner Qualität im Gesamtpaket deutlich vor allem. Auch wenn da ein wenig mehr Werbung zugekommen ist, sind die Bilder, die Stimmung und abgesehen vom Reif die Moderatoren deutlich besser als die Telekom.

    Und wie gesagt im TV/Film Bereich ist Sky eh vor allem.

    Was die Budneliga recht angeht, muss ich immer wieder lachen. Der bisherige Zuschauer/Abonnent geht davon aus, dass alles so bleibt wie es ist. Nie Werbung dazukommt. Das greifen die Jungs der fallenden Kurse immer wieder auf. Wenn sich das Fähnchen im Wind dreht, verstummen die auch.

    Sky war auf einem sehr guten Weg und hat nun durch die Erhöhung der Kosten ab 2013 einen Zwang noch mehr wirtschaftlicher zu arbeiten.

    Wir können davon ausgehen, dass die TV Bilder für den nicht Abonnenten ziemlich rar werden. Die Sportschau bleibt für einen allegmeinen Fussballschauer...aber der Rest wird sich zügig verändern und meiner Ansicht nach auch profitabel umgesetzt werden.
    Avatar
    globalguru
    schrieb am 20.04.12 10:31:45
    Beitrag Nr. 3.745 (43.064.625)
    "Eine Alternative sei, das Bundesliga-Paket von Sky in das Entertainment-Programm zu integrieren."

    So wird es kommen! Ich glaube die DTE hatte 25Mill. € pro Saison für IPTV Bundesliga gezahlt zzgl. der Produktionskosten für Liga Total. Wenn beide vernünftig sind, zahlt DTE an Sky ca. 50Mill€ pro Serie und alle sind zufrieden! Im übrigen werde ich mir jetzt auch Sky gönnen, da die Unsicherheit raus ist. So wie ich, denken wahrscheinlich viele, da das Produkt gut ist, aber ohne Bundesliga keine Attraktivität gehabt hätte!

    gruß
    Avatar
    herwoe
    schrieb am 20.04.12 12:59:33
    Beitrag Nr. 3.746 (43.065.497)
    sehr teuer eingekauft und trotzdem glaube ich, das eine wertschöpfung durch div. anwendungen möglich ist.
    Avatar
    Skyfinanzierer
    schrieb am 20.04.12 13:51:13
    Beitrag Nr. 3.747 (43.065.812)
    Pro7 eröffnet doch bald einen neuen Pay Tv Kanal, hab gelesen das es da mitunter auch Sportsendungen geben soll. Vielleicht sind die ja auch daran interresiert Sky was abzukaufen. Sowieso gab es doch 30 Bieter für die Rechte, wer weis.
    Avatar
    wallstreetler26
    schrieb am 20.04.12 20:57:20
    Beitrag Nr. 3.748 (43.068.175)
    Zitat von CaptainProton
    Zitat von wallstreetler26...

    das hast du in deiner langen Karriere im TV Rechtehandel sicherlich selbst erlebt. Du bist also ganz tief in der Sky-Führung drin und kennst schon die Strategie für die nächsten Jahre.:keks:



    Vielleicht wird man bald sagen, dass Pay-TV in Deutschland in der Form wie Sky es versucht nicht gewinnbringend möglich ist. Das Modell der Telekom (Telefon/Internet/TV+Film) ist da wohl besser aufgestellt ....


    Du versuchst 2 ungleiche System zu vergleichen. kann ich bei fallenden Kursen und entsprechender Mehrheit der Trader auch nachvollziehen.

    Sky ändert sein System. Die zusätzliche Werbung bringt mehr Einnahmen. jetzt wo sogar ein Team mehr in der CL ist, sollten lukrativen Werbeplätze noch teurer werden. Die Rechte sind bis 2015 übrigens schon da. ;-)

    Sky muss mehr Werbung machen. Und das tun sie. Wenn nun eine ordentliche Verteilung der Teilrechte zustande kommt, dann schafft das Sky spielend. Wir müssen uns alle auf Veränderungen einstellen, so viel steht fest.
    Avatar
    wallstreetler26
    schrieb am 20.04.12 20:58:10
    Beitrag Nr. 3.749 (43.068.178)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 43.065.812 von Skyfinanzierer am 20.04.12 13:51:13Pro7 hatte damals schon ein paar WM Spiele gekauft.
    Avatar
    Hypernate
    schrieb am 21.04.12 18:03:54
    Beitrag Nr. 3.750 (43.070.280)
    ;) nächste Woche sollte man seine Shorts mal ganz genau im Auge behalten:

    Meldung Reuters

    Presse - Sky will Bundesliga-Rechte auf breiter Front verwerten
    Samstag, 21. April 2012, 16:10 Uhr Diesen Artikel drucken [-] Text [+]
    Frankfurt (Reuters) - Sky Deutschland will die Kosten für sein Bundesliga-Rechtepaket einem Magazinbericht zufolge durch Lizenzierung an mehrere andere Firmen teilweise wieder reinholen.

    So wolle der im MDax notierte Bezahlfernsehsender jetzt nicht nur der Telekom, sondern auch anderen Anbietern wie Vodafone, O2 oder dem Medienkonzern Axel Springer verschiedene Angebote für IPTV-, Mobilfunk- und Internet-Verwertungen machen, berichtete "Euro am Sonntag". Sky sei jetzt das Tor, durch das alle Anbieter gehen müssten, wenn sie in diesem Wachstumsmarkt weiter eine Rolle spielen und die Bundesliga zeigen wollten, zitiert die Zeitung Insider. Ein Sky-Sprecher lehnte eine Stellungnahme dazu ab.

    Das von Medienzar Rupert Murdoch kontrollierte Unternehmen hatte am Dienstag den Zuschlag für die Übertragung der Fußball-Bundesliga bekommen. Sky lässt sich die Live-Rechte für die vier Jahre von 2013 bis 2017 insgesamt mehr als 1,9 Milliarden Euro kosten. Auf eine Saison umgerechnet ist das mit 486 Millionen Euro fast doppelt so viel wie Sky Deutschland für sein Zugpferd bisher zahlt. Sky setzte sich damit gegen den Angriff der Deutschen Telekom durch, die für alle Live-Rechte mitgeboten hatte. Springer kam in der Rechte-Versteigerung indes zum Zuge und darf Spiel-Zusammenfassungen eine Stunde nach dem Abpfiff im Internet - etwa auf "bild.de" - gegen Bezahlung zeigen, am nächsten Tag auch kostenlos.

    Sky-Chef Brian Sullivan bekräftigte am Dienstag trotz des hohes Preises das Ziel, 2013 operativ (Ebitda) schwarze Zahlen zu schreiben. Das wäre ein Novum: Seit Gründung Anfang der 90er Jahre fuhr die frühere Premiere AG erst in einem einzigen Jahr Gewinne ein

    Also, Update der Guidance durch Sullivan. Evtl. den Short Stopp enger setzen, man kann ja nie wissen.:keks: