Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    Golden Sun Mining - ehem. Silver Sun Res. (Seite 645)

    eröffnet am 01.12.10 22:23:23 von
    Jackrgbg

    neuester Beitrag 15.10.14 14:42:43 von
    romanowski
    Beiträge: 8.454
    ID: 1.161.633
    Aufrufe heute: 2
    Gesamt: 892.482

    30.10.14
    0,0006
    $
    0,00 $
    0,00 %

    Neuigkeiten zur Golden Sun Mng Aktie


    Beitrag schreiben Ansicht: Normal
    Avatar
    Adesto
    schrieb am 04.05.12 08:38:55
    Beitrag Nr. 6.441 (43.119.019)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 43.118.115 von goldtrader2010 am 03.05.12 22:07:39Man hat also nun also noch immer keine Ahnung, nach welcher Methode man das Gestein optimal verarbeiten will...
    Avatar
    rpm8200
    schrieb am 04.05.12 08:44:10
    Beitrag Nr. 6.442 (43.119.041)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 43.118.921 von crowie am 04.05.12 08:08:57Ja. Das wundert mich jetzt nicht. Ich habe (wie jeder andere wahrscheinlich auch) erwartet, dass in der Zwischenzeit mehr abgebaut wurde. Es wurde aber eigentlich nichts abgebaut. 2000t wurden bereits Anfang des Jahres gemeldet. Für den Mai sollen nochmal 400t kommen und ab Juni dann mindestens 1000t pro Monat.

    Mir gefällt weiterhin nicht dieser (einleitende) Abschnitt:

    The Company intends to run 400 tons of material through the Grants Pass, Oregon mill in May to continue to determine the best methods for optimal recovery.


    Es wurden doch bereits 400t für diesen Zweck prozessiert und wir warten von den ersten 400t doch schon seit gefühlten Ewigkeiten auf die Floatation Ergebnisse. Jetzt nochmal 400t, nochmal n halbes Jahr auf Ergebnisse warten? Welches Grund gibts hierfür? War Floatation beim ersten Sample schlecht, sodass man nochmal 400t nachschiebt um das Ergebnis zu verifizieren?

    Dass da der Markt nicht überschwänglich reagiert ist mir schon klar. Würden endlich Ergebnisse aus dem seit Monaten ausstehenden Floatation kommen, würde es sehr schnell rauf gehen (zumindest wenn es nicht direkt schlechte Ergebnisse sind).

    News sind generell was schönes. Auch diese liest sich eigentlich gut. Nur wenn die News was anderes zum Inhalt hat, als das was der Markt erwartet, dann sind auch an sich gute News selten ein Kurstreiber.

    Positiv aus meiner Sicht:
    - Update zu Mexiko (+ gute Ergebnisse)
    - Produktionsausweitung auf 3000t angekündigt
    - Produktionsminimum auf 1000t ab Juni

    Alles in allem fehlt mir aber einfach das Floatation Ergebnis für das erste Sample und eine Erklärung warum es bei den 2000 bereits geförderten Tonnen geblieben ist (ich hatte erwartet, dass jedes Monat weiter abgebaut wird).
    1 Antwort
    Avatar
    ironfahrrad
    schrieb am 04.05.12 09:04:20
    Beitrag Nr. 6.443 (43.119.161)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 43.119.041 von rpm8200 am 04.05.12 08:44:10Stimme dir in deinen Bedenken zu.

    Offensichtlich ist ssu zwischenzeitlich das Geld ausgegangen und die Produktion ist ins Stocken geraten.

    Offensichtlch geht es nun aber weiter.
    Avatar
    fuzzy-logic
    schrieb am 04.05.12 12:55:14
    Beitrag Nr. 6.444 (43.120.401)
    Hallo rpm,

    deine Zahlen und weiteren Annahmen sind nicht ganz zutreffend.

    SSU hat 210t in der genannten Mühle verarbeiten lassen - nicht 400t (siehe Meldung vom 01.03.2012)

    Weiterhin ist nicht zutreffend, dass im Mai 400t neu gefördert werden sollen. In der Meldung steht nur, dass man beabsichtigt im Mai weitere 400t mahlen zu lassen um die optimale Verarbeitungsmethode zu finden. Diese 400t sind allerdings bereits vorhanden (es wurden ja bereits 2.000t auf Halde produziert, hiervon wurden erst 210t in der Mühle weiterverarbeitet.

    Bei der Meldung sollte man nicht übersehen, dass immer nur Absichtserklärungen abgegeben werden (..the Comany intends..., proceeds will be used...., this expansion is expected...), alle Aussagen stehen unter dem Vorbehalt, dass die Kapitalmaßnahme wie nunmehr gemeldet auch tatsächlich realisiert werden kann.

    Wenn man diese Meldung liest, sollten bei einem aber gleich alle Alarmglocken klingeln.

    Folgende Fragen drängen sich doch ganz unmittelbar auf:

    - was wurde in den letzten Monaten auf Cherry Hill gearbeitet - weiter auf Halde wurde offensichtlich nicht produziert ?
    - warum kommt man jetzt zu der Erkenntnis, dass man auf schienenlosen Betrieb der Anlage umstellen will ?
    - was muss ich unter einer Ausweitung der Hauptarbeit verstehen, die mit expend to ten feet by ten feet ?

    Warum immer noch keine weiteren Ergebnisse aus der Verarbeitung der Konzentrats gemeldet werden, kann nur einen Grund haben: Die Ergebnisse entsprechen nicht den Erwartungen (Zeit genug hatte das Labor jedenfalls).

    Wenige Minuten nachdem die Meldung gestern inf CAN kam fand der erste Aktienumsatz seit dem 25.04.12 statt und es ging gleich bis 0,18 CAD in den Keller.

    Will noch nichts heißen, da es nur 15K waren (Taschengeld) aber die Situation scheint sich doch merklich zuzuspitzen - sogar diejenigen, die früher die Risiken permanent ausgeblendet haben, nähern sich einer realistischeren Sichtweise.
    Avatar
    ironfahrrad
    schrieb am 04.05.12 13:40:19
    Beitrag Nr. 6.445 (43.120.624)
    Kurs : Can. $0.180 ca. 0,1385 €

    Und ich dachte, die produzieren die ganze Zeit durch und jetzt muss man lesen : im Juni 1000 t , lachhaft, bin raus.
    1 Antwort
    Avatar
    Adesto
    schrieb am 04.05.12 14:22:25
    Beitrag Nr. 6.446 (43.120.835)
    Man könnte es auch so zusammenfassen: die haben sich die A-backen abgesessen und null komma nix gemacht in der ganzen Zeit...

    Bevor man über Produktionssteigerungen nachdenkt, sollte man es doch erstmal schaffen überhaupt etwas kontinuierlich zu produzieren.

    Da stimmt die Reihenfolge doch nicht. Der berühmte 2. vor dem 1. Schritt.

    Und dann darf man auch mal die Frage aufwerfen, was mit der 1. Probe geschehen ist...wurde dies analysiert ? Wurde überhaupt eine Probe an das Labor übergeben ?
    Avatar
    rpm8200
    schrieb am 04.05.12 14:29:08
    Beitrag Nr. 6.447 (43.120.875)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 43.120.624 von ironfahrrad am 04.05.12 13:40:19Hoi, Iron, das ging aber dann schnell bei Dir.

    Soweit bin ich noch nicht.

    @Fuzzy-logic: Ich hatte immer schon eine realistische Sichtweise auf SSU, wenn Du meine Beiträge verfolgt hast müsste Dir das aufgefallen sein.

    Dass die Aussagen über künftige Aktionen entsprechend gekennzeichnet sein müssen ist aber schon klar, oder? Selbstverständlich kann man nur einen Plan darlegen und auch dazu sagen, dass dies der Plan ist?!
    Avatar
    rpm8200
    schrieb am 04.05.12 14:38:44
    Beitrag Nr. 6.448 (43.120.951)
    Zitat von fuzzy-logicHallo rpm,

    deine Zahlen und weiteren Annahmen sind nicht ganz zutreffend.

    SSU hat 210t in der genannten Mühle verarbeiten lassen - nicht 400t (siehe Meldung vom 01.03.2012)
    Ok.

    Zitat von fuzzy-logicWeiterhin ist nicht zutreffend, dass im Mai 400t neu gefördert werden sollen. In der Meldung steht nur, dass man beabsichtigt im Mai weitere 400t mahlen zu lassen um die optimale Verarbeitungsmethode zu finden. Diese 400t sind allerdings bereits vorhanden (es wurden ja bereits 2.000t auf Halde produziert, hiervon wurden erst 210t in der Mühle weiterverarbeitet.
    Das habe ich durchaus so verstanden und nichts anderes behauptet.

    Zitat von fuzzy-logicBei der Meldung sollte man nicht übersehen, dass immer nur Absichtserklärungen abgegeben werden (..the Comany intends..., proceeds will be used...., this expansion is expected...), alle Aussagen stehen unter dem Vorbehalt, dass die Kapitalmaßnahme wie nunmehr gemeldet auch tatsächlich realisiert werden kann.
    siehe vorheriger Post von mir.

    Zitat von fuzzy-logic- was wurde in den letzten Monaten auf Cherry Hill gearbeitet - weiter auf Halde wurde offensichtlich nicht produziert ?
    Offensichtlich tatsächlich nichts (was mich auch enttäuscht => siehe vorheriger Post von mir)
    Zitat von fuzzy-logic- warum kommt man jetzt zu der Erkenntnis, dass man auf schienenlosen Betrieb der Anlage umstellen will ?
    Erkläbar: Nach 2000t (oder 2200) weiss man um die Schwächen der alten Schienen- Anlage. Gut möglich, dass diese die Ausbeute tatsächlich stark limitiert.
    Zitat von fuzzy-logic- was muss ich unter einer Ausweitung der Hauptarbeit verstehen, die mit expend to ten feet by ten feet ?
    Erklärbar: Sie gehen "Schritt um Schritt jeweils 10 Fuß tiefer"

    Zitat von fuzzy-logicWarum immer noch keine weiteren Ergebnisse aus der Verarbeitung der Konzentrats gemeldet werden, kann nur einen Grund haben: Die Ergebnisse entsprechen nicht den Erwartungen (Zeit genug hatte das Labor jedenfalls).
    Möglich. Wundert mich jedenfalls auch (siehe einleitender Post von mir)

    Zitat von fuzzy-logicWenige Minuten nachdem die Meldung gestern inf CAN kam fand der erste Aktienumsatz seit dem 25.04.12 statt und es ging gleich bis 0,18 CAD in den Keller.
    Uninteressant.

    Zitat von fuzzy-logicWill noch nichts heißen, da es nur 15K waren (Taschengeld) aber die Situation scheint sich doch merklich zuzuspitzen - sogar diejenigen, die früher die Risiken permanent ausgeblendet haben, nähern sich einer realistischeren Sichtweise.
    Genau. Heisst gar nix. Falls Du mich meinst... siehe Vorpost: Ich war/ bin immer schon realistisch.
    Avatar
    rpm8200
    schrieb am 04.05.12 14:46:44
    Beitrag Nr. 6.449 (43.121.005)
    Zitat von Adesto[...]Bevor man über Produktionssteigerungen nachdenkt, sollte man es doch erstmal schaffen überhaupt etwas kontinuierlich zu produzieren.[...]
    Sowas habe ich auch schon öfter geschrieben. Inzwischen denke ich darüber anders. Soweit mir bekannt, hat der SSU Stollen nur einen Zugang. Wenn man die Gleise entfernen und auf ein schienenloses Transportsystem umstellen will, kann man in der Zeit nichts fördern, in der die Gleise entfernt werden. Insofern kann ein Umrüsten dann Sinn machen, wenn man sowieso noch nicht produziert. IMO bestenfalls Schade/ ungünstig, dass dies nicht sofort Ende März entschieden und bereits umgesetzt wurde.

    Zitat von AdestoUnd dann darf man auch mal die Frage aufwerfen, was mit der 1. Probe geschehen ist...wurde dies analysiert ? Wurde überhaupt eine Probe an das Labor übergeben ?
    Also diese Frage stellt sich mir wirklich nicht.
    Avatar
    steinbocker
    schrieb am 05.05.12 13:12:12
    Beitrag Nr. 6.450 (43.124.472)
    hallo,
    wenn ich nicht irre...hab ich hier doch mal gelesen es waren schon welche vorort und haben alles in augenschein genommen ?! mich würd eure meinung bzw. stellungnahme zum momentanen zeitpunkt interessieren...ihr habt alles gesehen und ich nehm an auch mit dem einen oder anderen gesprochen was sache ist oder liege ich da falsch ?
    2 Antworten