DAX+1,33 % EUR/USD-0,77 % Gold+0,05 % Öl (Brent)+0,95 %

Deutsche Post für 12,29 - kein x-bagger, aber dafür sehr wenig Risiko


ISIN: DE0005552004 | WKN: 555200 | Symbol: DPW
30,18
14:56:51
Xetra
+1,11 %
+0,33 EUR



Ich sehe einaufsteigendes Konsolidierungsdreieck (gut, das Volumen ist unschön-unpassend) und Hoffnung machende Insiderkäufe (gut, hier könnte das Volumen noch höher sein) und eine realistische Chance auf relativ schnelle 50% Gewinn.

Daher habe ich den Rest meines Sparkassen-Broker-Kontobestandes in eine (leider) kleine Position gesteckt.

Liebe Grüße
Der Tscheche
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.240.921 von Der Tscheche am 21.03.11 12:37:19Schön, dass sich mal jemand für diese lame duck interessiert.
Aber ich fürchte DP kommt nicht mal in die Nähe von 13 Euro---
Habe heute morgen mein Depot um einige alte Leichen (z.B. Sky, Girindus, Pixelpark) bereinigt und mit dem Geld die doch recht kleine Position Deutsche Post gerade eben deutlich aufgestockt. Kaufkurs 12,78. Ich erwarte eine wunderschöne inverse SKS nach Ausbruch über 13 mit Kursziel 14, dessen Erreichen dann einem Ausbruch aus dem im Eingangsposting erwähnten Dreieck mit sich bringen wird.

Alles freilich noch ZukunftsHOFFNUNG.
Aber ich bin sehr zuversichtlich.
Heute war HV. in 2010 wurden 2,10 per share verdient, nach 0,36 € im Vorjahr. Operativ sieht es vielversprechend aus.

Einen aktuellen Bericht von der heutigen HV finden Mitglieder bereits seit heute Nachmittag im vereininternen Forum plaza hier:


www.investors-communication-group.de

und bald steht auch ein Kurzbericht auf der HP in der Rubrik "Aus der Arbeit...", wie es heißt.
Tja, das langjährige Dreieck wurde dann 2011 leider nach unten aufgelöst mit entsprechend starkem Abtauchen auf ca. 8,50.
Aber manchmal lohnt sich eben auch ein Aussitzen - heute Tagesgewinner mit aktuell fast 6% plus und wieder klar über 13 mit Kurs nach oben (von toller Dividende gar nicht erst zu reden)...
Die Frage ist, ob man das "kein x-Bagger" aus der Thread-Überschrift nicht demnächst doch streichen muss.

Ich kann es selbst kaum glauben, aber auf dem langfristigen Chart kann man (wenn auch als Umkehrformation, was doch eher ungewöhnlich ist) ein aufsteigendes Dreieck erkennen, welches beim Überschreiten der 15 Euro vollendet wäre und ein Kursziel von klar über 30 Euro mit sich bringen würde.

Allerdings ist die 15 auch ein dicker Widerstand inzwischen....

Antwort auf Beitrag Nr.: 43.440.298 von Der Tscheche am 31.07.12 10:36:26Solange der Einstandskurs nicht erreicht ist, ist für mich die Post ein Beleg für die fortgesetzte Verarschung des kleinen Mannes durch die F. D. P.
Erst bei 30 Euro sollen die sich über den mangelnden Wettbewerb beschweren. In der Politik haben wir ebenfalls mangelnden Wettbewerb. Nichts als Luschen und Pfeifen, mit wenigen Ausnahmen. Man sollte die FDP abschaffen.
Kaum schreibe ich davon (Beitrag Nr. 7), schon passiert's - wie es sich gehört gleich mit einem mächtigen Gap auf die 15 und Widerstand genommen. Hoffentlich bleibt es dabei.
Etwas doof: es gab schon ein Ausbruchsgap bei ca. 13,30 Anfang Juni. Wir hätten dann also bei "klassischer" Betrachtungsweise schon das Fortsetzungs-Gap und nur noch Platz für EINE Kurslücke, die dann womöglich schon unter 17€ anstehen könnte. Sollte, dürfte hätte wäre blablabla. Die 15 war jedenfalls extrem wichtig. Hoffentlich hält sie jetzt auch in den nächsten Tagen von oben her.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben