McEwen Mining - Die letzten 30 Beiträge

    eröffnet am 29.01.12 19:26:51 von
    Antarius

    neuester Beitrag 26.06.15 21:25:51 von
    boersentrader02
    Beiträge: 827
    ID: 1.172.023
    Aufrufe heute: 2
    Gesamt: 66.875


    Beitrag schreiben Ansicht: Die letzten 30 Beiträge
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 26.06.15 21:25:51
    Beitrag Nr. 827 (50.060.151)
    Schaut euch dieses Video an und ihr werdet erfahren wo die Reise mit MUX
    hingehen wird.


    McEwen Mining 2015 AGM Financials
    von McEwen Mining Plus vor 3 Wochen Alle Zuschauergruppen

    McEwen Mining 2015 AGM Financials

    https://vimeo.com/129659497?from=outro-local
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 24.06.15 16:46:07
    Beitrag Nr. 826 (50.042.517)
    Rob wird es schaffen MUX wieder dahin zu bringen wo es schon einmal war.
    Bei erfolgreichem fördern der Edelmetalle ist es schon wichtig, dass die All-in-Kosten nach unten gehen und wie der Autor es hier schreibt ist das ebenso der Fall, wie dass die Förderung nach oben geht.


    Auf dem richtigen Weg
    McEwen Mining – Produktion auf El Gallo-Mine übertrifft die Erwartungen

    Geschrieben von Björn Junker • 24. Juni 2015

    Der Edelmetallproduzent McEwen Mining (WKN A1JS7T) hat die eigene Produktionsprognose für das zweite Quartal übertroffen. Damit hat man auf der El Gallo-Mine in Mexiko zum dritten Mal in Folge einen Produktionsrekord aufgestellt.

    Und zwar obwohl das Unternehmen Anfang des zweiten Quartals gemeldet hatte, dass bei einem bewaffneten Raubüberfall rund 900 Kilogramm goldhaltiges Konzentrat von El Gallo 1 gestohlen wurden.

    Jetzt, kurz vor Ende des aktuellen Quartals, hat die Mine bereits 15.600 Unzen Goldäquivalent produziert, sodass im bisherigen Jahresverlauf rund 31.000 Unzen Goldäquivalent abfielen. Das Unternehmen führte den Produktionsanstieg auf höhere Gehalte des abgebauten Erzes und gestiegene Ausbringungsraten zurück – wie auch schon im ersten Quartal dieses Jahres.


    http://www.goldinvest.de/index.php/mcewen-mining-produktion-…
    Avatar
    DemoQ
    schrieb am 18.06.15 17:51:21
    Beitrag Nr. 825 (50.003.199)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 50.001.177 von bennog am 18.06.15 13:42:11da schlummert riesiges potential - rob ist halt ein alter fuchs:D

    http://kirillklip.blogspot.co.uk/2015/06/mcewen-mining-and-t…
    Avatar
    bennog
    schrieb am 18.06.15 13:42:11
    Beitrag Nr. 824 (50.001.177)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.974.009 von bennog am 15.06.15 09:44:07
    McEwen Mining declares C$0.005 dividend



    Jun 18 2015, 07:05 ET | About: McEwen Mining Inc. (MUX)


    McEwen Mining (NYSE:MUX) declares C$0.005/share semi-annual dividend.
    Forward yield 0.84%
    Payable Aug. 17; for shareholders of record July 31; ex-div July 29.


    na der lieferservice lässt nicht lange auf sich warten......ausserdem könnten die Wahlen in Argentinien demnächst für eine Bessere Handhabung von Los Azules sorgen.....
    Avatar
    bennog
    schrieb am 15.06.15 09:44:07
    Beitrag Nr. 823 (49.974.009)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.905.793 von Antarius am 03.06.15 16:49:21bin jetzt mal mit ner 1/2 position (5k) an den start gegangen......viel spricht nicht für mux aber rob wird früher oder später schon noch das eine oder andere liefern
    Avatar
    Antarius
    schrieb am 03.06.15 16:49:21
    Beitrag Nr. 822 (49.905.793)
    Entry into a Material Definitive Agreement, Creation of a Direct Financial Obl
    Entry into a Material Definitive Agreement, Creation of a Di…

    2-Jun-2015

    Item 1.01 Entry into a Material Definitive Agreement.

    On May 29, 2015, Compa�ia Minera Pangea ("CMP"), a wholly-owned subsidiary of McEwen Mining Inc. (the "Company"), finalized a line of credit agreement ("Line of Credit") with Banco Nacional de Comercio Exterior, a Mexican financial institution ("Bancomext"). The Line of Credit allows CMP to borrow up to 90,000,000 Mexican pesos, or approximately $5,850,000 based on an exchange rate of 15.38 Mexican pesos to 1 US dollar, as published by Bloomberg on May 29, 2015. The Line of Credit will be available for six (6) months from April 17, 2015. The interest rate on the Line of Credit is (i) two and one-half percent
    (2.5%) per annum plus (ii) the 91 day TIIE (Interbank Equilibrium Interest Rate)
    rate, as published by the Bank of Mexico. The interest rate will be reviewed and adjusted on a quarterly basis. On May 29, 2015, CMP borrowed 90,000,000 Mexican pesos against the Line of Credit.

    CMP is permitted to use the proceeds (i) to finance value added tax ("VAT") refunds related to the cost of its El Gallo 1 mining project, (ii) as working capital, and (iii) for other expenses related to CMP's mining activity. Interest payments are due quarterly and a final payment of all principal and any accrued interest is due twenty-four (24) months following the date of the first withdrawal. CMP is permitted to prepay any amounts owed without penalty.

    The Line of Credit will be deemed immediately due and payable, without any notification required, if (i) CMP does not make timely payments of the principal, interest, or commissions, (ii) CMP is no longer in good standing regarding tax obligations and labor remittances, or (iii) CMP has paid bribes to a government or government official in regard to obtaining approval of the Line of Credit.

    During the term of the Line of Credit, CMP and the Company are required to provide financial statements to Bancomext, CMP is prohibited from changing its shareholder structure without the consent of Bancomext, and CMP is required to notify Bancomext of any circumstance that would affect the recovery of the VAT refunds.

    As inducement for the Line of Credit, CMP granted to Bancomext a non-dispossessory interest in a bank account CMP is required to maintain at Banco Nacional de Mexico S.A., Grupo Financiero Banamex. The Company has guaranteed CMP's obligations under the Line of Credit through a Guaranty and Subordination Agreement ("Guaranty").

    The description of the Line of Credit and the Guaranty in this report is a summary only and is qualified in its entirety by the terms of the Line of Credit, an English summary of which is filed herewith as Exhibit 10.1 and the Guaranty which is filed herewith as Exhibit 10.2 and are hereby incorporated by reference.



    Item 2.03 Creation of a Direct Financial Obligation or an
    Obligation under an Off-Balance Sheet Arrangement of a Registrant.

    The disclosure set forth above under Item 1.01 is hereby incorporated by reference into this Item 2.03.



    Item 9.01 Financial Statements and Exhibits.

    (d) Exhibits. The following exhibits are filed or furnished with this report:

    10.1 English summary of Line of Credit Agreement.

    10.2 Guaranty and Subordination Agreement dated April 17, 2015.
    Avatar
    Antarius
    schrieb am 02.06.15 00:53:35
    Beitrag Nr. 821 (49.892.173)
    McEwen Mining and McEwen Mining - Minera Andes Acquisition C…

    TORONTO, ONTARIO--(Marketwired - Jun 1, 2015) - McEwen Mining Inc. (MUX.TO)(MUX.TO) ("McEwen Mining") and McEwen Mining - Minera Andes Acquisition Corp. (MAQ.TO) ("ExchangeCo.") are pleased to announce the results of their annual general meetings held on May 28, 2015. McEwen Mining reports that Robert McEwen, Allen Ambrose, Michele Ashby, Leanne Baker, Richard Brissenden, Gregory Fauquier, Donald Quick and Michael Stein were elected as directors of McEwen Mining. The shareholders of McEwen Mining also approved the compensation of McEwen Mining's named executive officers ("Say-on-Pay"), the amendment and restatement of the US Gold Equity Incentive Plan, and re-appointed KPMG LLP as auditors. ExchangeCo. reports that Nathan Stubina was elected as a director.

    Detailed voting results for the re-election of directors of McEwen Mining are as follows:
    ...
    ..
    .
    Avatar
    Fantomas96
    schrieb am 13.05.15 00:03:15
    Beitrag Nr. 820 (49.767.861)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.748.368 von Fantomas96 am 10.05.15 00:32:45
    Marktreaktionen
    Die Börse hat die Quartalszahlen von MUX sehr positiv aufgenommen.
    Schönes Volumen und gute Preisentwicklung.
    Und so wie es aussieht, könnte die 2015 Guidance für El Gallo (trotz 7 Mio. Geklauter Unzen) deutlich übertroffen werden.

    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 10.05.15 23:40:50
    Beitrag Nr. 819 (49.751.337)
    http://www.welt.de/finanzen/geldanlage/article140516026/Die-Anleger-verschlafen-den-Goldpreis-Hoehenflug.html
    Die Anleger verschlafen den Goldpreis-Höhenflug
    Avatar
    Fantomas96
    schrieb am 10.05.15 00:32:45
    Beitrag Nr. 818 (49.748.368)
    Q1 Quartalszahlen
    Kein schlechtes Quartal für MUX:
    San José nur mit einem kleinen Verlust, so dass durch El Gallo über $6 Mio. Net Profit übrig bleiben.
    Cash Bestand jetzt $16 Mio.
    Alle Zahlen vom MD&A von Freitag auf SEDAR.com


    Avatar
    Antarius
    schrieb am 27.04.15 21:08:34
    Beitrag Nr. 817 (49.655.603)
    :cool::cool::cool::cool::cool::cool::cool:
    Deutsch-Banker vorm Strafgericht

    Am Dienstag wird in München ein Prozess eröffnet, wie ihn die deutsche Wirtschaftsgeschichte selten erlebt hat. Noch nie standen fünf aktuelle und ehemalige Vorstands-Vorsitzende der Deutschen Bank gleichzeitig vor Gericht. Um Schadenersatzansprüche seitens der Kirch-Gruppe abzuwenden, sollen sie in einem früheren Prozess vorsätzlich falsche Angaben gemacht zu haben.

    Es ist ein außergewöhnlicher Prozess, den Strafrichter Peter Noll morgen um 10 Uhr im Saal 101 des Landgerichtes München eröffnet. Wie außergewöhnlich, erkennt man schon am Publikum. Gerichtssprecherin Andrea Titz:

    "Es ist ein außergewöhnlich großes Interesse. Es haben sich 249 Journalisten von 44 Medienunternehmen beworben. Innerhalb von wenigen Minuten waren die Plätze vergeben."

    24 Journalisten werden ab Dienstag Zeugen eines Justiz-Krimis, wie ihn die deutsche Wirtschaftsgeschichte selten erlebt hat. Noch nie standen fünf aktuelle und ehemalige Vorstands-Vorsitzende eines deutschen DAX-Unternehmens gleichzeitig vor Gericht. Im Einzelnen: Josef Ackermann, Rolf Breuer, Clemens Börsig, Tessen von Heydebreck und einer der beiden aktuellen Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Bank: Jürgen Fitschen.

    "Ihnen wird versuchter Prozessbetrug vorgeworfen. Sie sollen in einem Zivilverfahren, das in den Jahren 2011 und 2012 vor dem Oberlandesgericht in München anhängig war und das die Kirch-Gruppe gegen die Deutsche Bank angestrengt hatte, falsche Angaben gemacht haben, um diesen Schadenersatzanspruch, den die Kirch-Gruppe gegen die Deutsche Bank geltend machte, abzuwenden."
    ...
    ..
    .
    Vor dem Landgericht München kann die Deutsche Bank eigentlich nicht gewinnen – egal welches Urteil Richter Noll spricht. Sind die Angeklagten schuldig, müssen sie mit harten Geldstrafen rechnen. Vielleicht sogar mit Haft. Sind sie aber unschuldig, und Noll spricht sie frei - dann hat die Deutsche Bank ein neues Problem: Schließlich hat sie den Erben von Leo Kirch bereits 925 Millionen Euro Schadenersatz gezahlt. Wenn Deutschlands größtes Finanzinstitut aber laut Gerichtsbeschluss im Recht war und Kirch im Unrecht – warum hat die Bank dann fast eine Milliarde Euro zum Fenster rausgeworfen? Die Aktionäre der Deutschen Bank werden wohl ihr eigenes Urteil fällen."

    :cool:
    Avatar
    Antarius
    schrieb am 26.04.15 23:05:08
    Beitrag Nr. 816 (49.647.473)
    "Demokratie als solche spielt keine Rolle mehr"
    Von Aureliana Sorrento

    Der Finanzkapitalismus hat endgültig gesiegt und eine Finanzdiktatur errichtet, deren Zerstörungskraft an die von Kriegen heranreicht. So lautete bereits 2011 der niederschmetternde Befund von Franco Berardi in seinem Essay "Der Aufstand". Zu den Schuldigen an dieser Entwicklung zählt der italienische Philosoph auch das Internet.
    ...
    ..
    .
    :cool:
    Avatar
    Osito2011
    schrieb am 26.04.15 22:12:14
    Beitrag Nr. 815 (49.647.344)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.647.263 von Fantomas96 am 26.04.15 21:47:56Damit bin ich natürlich im minus ! Aber hab noch zum Ausgleich andere Sachen im depot.
    Wie siehst du den Goldpreis die nächsten 1-2 Jahre ?? ich bin zu früh eingestiegen ; das war der fehler.
    Avatar
    Fantomas96
    schrieb am 26.04.15 21:47:56
    Beitrag Nr. 814 (49.647.263)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.646.720 von Osito2011 am 26.04.15 20:12:10
    Zitat von Osito2011Rohstoffe+ Edelmetalle


    'Tschuldige, aber da muß ich wirklich herzhaft lachen !
    Avatar
    Osito2011
    schrieb am 26.04.15 20:12:10
    Beitrag Nr. 813 (49.646.720)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.623.623 von Fantomas96 am 22.04.15 23:50:01Rohstoffe+ Edelmetalle
    Avatar
    Airstrike
    schrieb am 26.04.15 19:21:18
    Beitrag Nr. 812 (49.646.483)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.623.356 von Osito2011 am 22.04.15 22:49:53
    Zitat von Osito2011Die Minen werden Ihre alten Höchststände nie wieder sehen.....adieu schöne Kohle kann man nur sagen....


    Da wäre ich mir nicht sicher. Die Minen sind extrem volatil. Was sich vierteln und fünfteln kann, kann sich auch vervierfachen und verfünffachen. Das wird allerdings nicht allen Minen gelingen, inbesondere denen nicht , die in der Schwächephase ihr equity massiv verwässern müssen und sich über Aktiendruckerei zu Niedrigkursen finanzieren.
    Unterm Strich kann man sicher sagen, dass Minen ein extrem zyklisches, hochvolatiles und riskantes Investment sind und ihre langfristige Performance als Sektor grauenvoll schlecht ist, obwohl sich über bestimmte Zeiträume natürlich auch enorme Gewinne mit Minenaktien erzielen lassen.
    Wer sich darauf einlässt, sollte wissen was ihn erwartet. Wer Sicherheit und Solidität sucht ist bei Goldminen sicher falsch. Wer spekulativ orientiert ist und antizyklisch handeln möchte , kann sich den Sektor schon mal anschauen, nachdem er so stark gefallen ist und extrem unbeliebt und untergewichtet ist.
    Avatar
    Fantomas96
    schrieb am 22.04.15 23:50:01
    Beitrag Nr. 811 (49.623.623)
    Das ist mir zu pauschal und zu kurzfristig argumentiert.
    Man konnte sehr wohl mit Goldminenaktien seit Dezember 2014 sehr gute Gewinne einfahren.
    Und nur weil Gold heute runter geht, heißt das noch lange nicht, dass der Preis Ende 2015 nicht viel höher stehen kann.
    Was ist denn Dein Lieblingssektor, Osito ?
    Avatar
    Osito2011
    schrieb am 22.04.15 22:49:53
    Beitrag Nr. 810 (49.623.356)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.597.235 von Fantomas96 am 19.04.15 13:10:05Die Weltlage ist definitiv übel; nur es interessiert kein schwein....und nach steigendem Goldpreis sieht es aber heute ganz und gar nicht aus...
    man sollte sich als Goldminenaktienbesitzer darüber im klaren sein, dass man sich einfach " verzockt" hat.Die Minen werden Ihre alten Höchststände nie wieder sehen.....adieu schöne Kohle kann man nur sagen....
    Avatar
    Fantomas96
    schrieb am 20.04.15 23:54:35
    Beitrag Nr. 809 (49.606.295)
    Das ist doch ganz klar ein Druckfehler, da fehlt das Komma und die meinen $ 1,25!
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 20.04.15 21:34:59
    Beitrag Nr. 808 (49.605.485)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.604.627 von meichel am 20.04.15 19:30:23Diesen Mensch kann wohl nicht für voll nehmen. Der ist nicht nur krank im Hirn sindern der liegt dazu noch im Koma, sodass er garnichts mehr mitbekommt was in der Welt der Minenbetrieb und der Edelmetalle passiert. :D

    Das ist meine Meinung hierzu.

    Frage mich nur, watum meichel so etwas hier einstellt und das ohne jeglichen Kommentar hier einzupreisen. :confused::mad::keks:
    Avatar
    meichel
    schrieb am 20.04.15 19:30:23
    Beitrag Nr. 807 (49.604.627)
    Avatar
    Fantomas96
    schrieb am 20.04.15 10:31:27
    Beitrag Nr. 806 (49.600.217)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.596.926 von Osito2011 am 19.04.15 11:31:45
    Goldpreis hoch
    Zitat von Osito2011Warum ? Was sollte den Goldpreis treiben ?



    Meine Ansichten hat Ross Beaty in einem Interview sehr gut beschrieben:

    RB: First of all, I really encourage people to travel. I often go to the States and I will be in a room with investors and they will say, “How many people have been in China or India?” Two or three hands go up. How many people can name the five largest cities in China? There are all over 10 million people. By the way, they’re all bigger than the biggest US city. Almost nobody can do it.

    So if you want to understand investing, if you really do – especially resource investing -- travel is important. Research is important. Talking to smart people is important, good advisers. It’s not terribly difficult business I think if you can form your own opinions from looking at these things that are going on in the world the way I did say by going to China in the early part of the last decade.

    Having said that, today I don’t think ever in my career have I seen more weird things going on that can have unintended consequences that I really don’t know how to figure out.

    So let’s just talk about a few. There are the exchange wars where currencies are fluctuating at warp speed. Japan’s currency devalues 50 percent each year. The euro is down against the dollar. The dollar is up 20 percent against the Canadian dollar in less than a year. These are huge changes in currencies. Those are causing winners and losers.

    So in Japan, the Japanese yen is weaker than the renminbi now. Well, there’s a push for the Korean won and Taiwanese currency and Vietnamese currency to weaken -- to be trade on some kind of trade parity with Japan.

    If you have those changes, all of a sudden you affect the carry trade where people are borrowing in dollars at low interest rates and investing in Japan or China. Well, there are trillions of dollars in that market. I don’t know where that’s going to end. There’s going to be winners and losers and be careful of the losers.

    There are energy wars. Look at what happened to the oil price, the world’s most-traded commodity in two months. It’s down by 50 percent. There are winners and losers.

    I don’t know how that’s going to shake out. There could be chaos. There’s already real chaos in those markets right now.

    I could just keep going. There are the geopolitical wars that we all know about. Some are small today but they could blow up. You’ve got the religious wars. They’re just brushfires today but they could blow up.

    There are the climate wars. There are all kinds of people who are trying to stop global carbon emissions. So the coal industry is suffering. You know, these are giant changes. Thermal coal that is used to make electricity has pretty much gone out of business. Again there are winners and there are losers.

    A lot of investors are now starting to dis-invest from oil companies. The oil producers are stressed anyway. The deep ocean producers that aren’t making any money, the fracking producers that aren’t making a lot of money, the tar sands companies that aren’t making a lot of money today. This is just causing all kinds of stress.

    There are growth wars. There are people who are like me who think growth is almost certainly going to moderate. It’s not going to be 3.5 percent a year globally for the next 10 years like it has been for the last 30 years, because we’ve hit limits to growth. We’ve hit all sorts of limits. Ecological limits, demographic limits, land availability limits, ground water, soil, all kinds of things that are stressing our ability to grow like we’ve grown in the last 30 or 40 years.

    There are debt limits. We simply can’t borrow any more to juice growth like with the traditional model for the last 30 or 40 years.

    Put all that together and it’s all happening now. You know what? There are a lot of weird things that I can’t really figure how it’s going to end. But quite frankly, my salvation here, my refuge, is in precious metals. It’s in gold and silver.

    So I’m very bullish on gold right now. I’m particularly bullish watching what’s happening to the gold price relative to the US dollar. I’m bullish on silver because silver will follow gold. Silver has always traded with gold. Silver’s industrial side is very strong as well. So I’m quite encouraged by the fundamentals on the silver side. I’m also very much of the view that investors today should have a refuge from all these storms that are blowing up all over the place by having some significant amount of gold in their portfolios.

    So I’m putting a lot in right now as an investor. I don’t buy the physical metal. I buy companies because even if I’m wrong, even if gold doesn’t go up, a well-run company will create wealth and that will be a successful outcome for me as an investor.


    So with my investment money, I’m buying various gold companies, some public, some not so public. That’s how I see the world right now, as pretty crazy.


    http://sprottglobal.com/thoughts/articles/ross-beaty-backing…
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 19.04.15 23:45:22
    Beitrag Nr. 805 (49.598.603)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.596.596 von Fantomas96 am 19.04.15 10:02:27
    Die Zeit wird es uns zeigen.
    Ich denke ebenso wie du, das wir in den nächsten Monaten oder vielleicht doch erst in einigen Jahren einen weiteren Höchstkurs sehen werden.

    Und der liegt über 2000 $.
    Avatar
    Fantomas96
    schrieb am 19.04.15 13:10:05
    Beitrag Nr. 804 (49.597.235)
    Die Weltfinanzlage.
    Avatar
    Osito2011
    schrieb am 19.04.15 11:31:45
    Beitrag Nr. 803 (49.596.926)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.596.596 von Fantomas96 am 19.04.15 10:02:27Warum ? Was sollte den Goldpreis treiben ?
    Avatar
    Fantomas96
    schrieb am 19.04.15 10:02:27
    Beitrag Nr. 802 (49.596.596)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.596.050 von boersentrader02 am 18.04.15 23:18:18Ich wäre ja schon zufrieden, wenn wir dieses Jahr noch die $1400 wieder sehen würden.
    In den nächsten 2 -3 Jahren sehe ich aber auch neue Höchstkurse.
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 18.04.15 23:18:18
    Beitrag Nr. 801 (49.596.050)
    Rob glaubt also immer noch daran.
    Ob wir das denn auch noch erleben ?


    PDAC 2015
    Ex-Goldcorp-Chef hält an Goldpreisprognose von 5.000 USD pro Unze fest
    Geschrieben von Björn Junker • 6. März 2015 • Druckversion

    Mehr als 23.500 Besucher aus über 100 Ländern pilgerten auch in diesem Jahr zur Prospectors & Developers Association of Canada (PDAC) in Toronto, der größten Bergbaumesse weltweit, darunter Investoren, Analysten, die Vorstände zahlreicher Minenfirmen, Geologen und Regierungsvertreter.





    http://www.goldinvest.de/index.php/ex-goldcorp-chef-haelt-an…
    Avatar
    Fantomas96
    schrieb am 18.04.15 13:13:51
    Beitrag Nr. 800 (49.594.661)
    Sehr "unglückliche" PR Situation.
    Gab ne Menge Aufregung in offiziellen mexikanischen Kreisen (Polizei, Politik).
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 17.04.15 23:26:03
    Beitrag Nr. 799 (49.592.876)
    Rob rudert doch jetzt wohl nur zurück, oder ?
    Statement by Rob McEwen- Cartel Confusion: Clarification of Statement

    PressRelease by McEwen Mining Inc.

    (firmenpresse) - TORONTO, ONTARIO -- (Marketwired) -- 04/13/15 --

    :confused:"Responding to numerous media reports, I want to make it perfectly clear, that neither I nor any member of McEwen Mining's (NYSE: MUX)(TSX: MUX) management team in Canada or in Mexico have had any regular contact with, or have any relationship with, cartel members.


    http://www.firmenpresse.de/pressrelease385334.html
    Avatar
    krystallos
    schrieb am 17.04.15 15:59:01
    Beitrag Nr. 798 (49.589.996)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.586.774 von boersentrader02 am 17.04.15 11:08:55
    McEwen Mining meldet gute Produktionsergebnisse


    09:19 Uhr | Minenportal.de



    McEwen Mining Inc. veröffentlichte gestern die Produktionszahlen für das erste Quartal des Jahres 2015. Wie aus der Meldung hervorgeht, produzierte das Unternehmen während der drei Monate bis 31. März insgesamt 24.696 Unzen Gold und 655.339 Unzen Silber. Verglichen zum Vorjahreszeitraum (20.062 Unzen Gold und 725.025 Unzen Silber) konnte die Goldproduktion somit um 23% gesteigert werden, bei der Silberproduktion ergab sich jedoch ein Rückgang um 10%.

    Die dem Unternehmen zurechenbare Produktion bei San José belief sich auf 9.453 Unzen Gold und 644.255 Unzen Silber. Aus der El-Gallo-Mine wurden 15.243 Unzen Gold und 11.084 Unzen Silber gefördert.

    Für das Gesamtjahr 2015 rechnet McEwen weiterhin mit einem Ausstoß von 96.500 Unzen Gold und 3,1 Mio. Unzen Silber.


    © Redaktion MinenPortal.de




    Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

    Investoren, die diesen Wert beobachten, informieren sich auch über:

    WertpapierPerf. %
    -3,85
    0,00
    -1,06
    +9,56
    +1,25
    +100,00
    +1,24
    +3,70
    -6,90
    -0,38