McEwen Mining - Die letzten 30 Beiträge

    eröffnet am 29.01.12 19:26:51 von
    Antarius

    neuester Beitrag 26.02.15 18:42:12 von
    krystallos
    Beiträge: 742
    ID: 1.172.023
    Aufrufe heute: 0
    Gesamt: 61.405


    Beitrag schreiben Ansicht: Die letzten 30 Beiträge
    Avatar
    krystallos
    schrieb am 26.02.15 18:42:12
    Beitrag Nr. 742 (49.187.267)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.187.108 von boersentrader02 am 26.02.15 18:27:19Vielleicht bin ich ja etwas gaga im Hirn, aber für mich ergeben deine rhetorischen Fragen und der anschließende Artikel keinen Sinn. Daher meine Frage auf was du Hinaus willst.
    Ich schätze deine Beiträge immer sehr und hier habe ich halt nachgefragt.
    :)
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 26.02.15 18:27:19
    Beitrag Nr. 741 (49.187.108)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.184.846 von krystallos am 26.02.15 16:11:06das kann man doch aus den gestellten fragen erkennen, oder ?
    Avatar
    meichel
    schrieb am 26.02.15 17:45:42
    Beitrag Nr. 740 (49.186.406)
    Avatar
    krystallos
    schrieb am 26.02.15 16:11:06
    Beitrag Nr. 739 (49.184.846)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.175.939 von boersentrader02 am 25.02.15 20:19:06Auf was willst du in deinem Betrag hinaus?
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 25.02.15 20:19:06
    Beitrag Nr. 738 (49.175.939)
    Kann man jetzt sagenm dass die ersten Ratten das Nest verlassen ? Zunindest sieht es ja danach aus.

    Muß denn nicht die Veröffentlichung von Aktien-Verkäufen innerhalb von 3 Wochen erfolgen ?

    Wann hören wir, das Rob McEwen seine ersten Aktien verkauft hat ? Oder ist er schon dabei ?



    Price Target Update on McEwen Mining Inc
    Mathew Donald · Feb 25th, 2015 · 0 Comment

    McEwen Mining Inc (NYSE:MUX) stock has received a short term price target of $ 2.73 from 1 Analyst. The share price can be expected to fluctuate from the mean short term target, can be seen from the standard deviation reading of $0. The higher estimate of target price is $3, while the lower price target estimate is $3

    Other Insider Buying and Selling activities has been disclosed to the Exchange Commission ., The Director of McEwen Mining Inc, Quick Donald R. M. sold 23,750 shares at $2.66 on September 11, 2014. The Insider selling transaction had a total value worth of $63,175. The Insider information was disclosed with the Securities and Exchange Commission in a Form 4 filing.

    McEwen Mining Inc (NYSE:MUX) encountered a drop of 1.4% or -320,656 shares in the short positions. The number dropped from 22,331,174 on January 15,2015 to 22,010,518 on January 30,2015. The final interest is 11.3% of the floated stock. The days to cover figure of 10 can be arrived using the average daily exchange of 2,266,723 shares.

    McEwen Mining Inc (NYSE:MUX) tumbled 0.01 points in daily session. The price extremes of the session were $1.06 and $1.03. However, some value buying and short covering helped the stock pare major loss and closed at $1.04, which is marginally above the opening price of $1.05. The volume reading came in at 866,237 shares. The previous close of the counter is $1.05. The 52-week top of the Corporation is registered at $3.74 and the company has a strong presence with a market cap of $281 million. The 52-week low price of the shares is $0.9. There are 270,220,000 shares in outstanding.


    http://candlestrips.com/price-target-update-on-mcewen-mining…
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 24.02.15 16:27:57
    Beitrag Nr. 737 (49.161.350)
    Jetzt geht es diesem betrügerischen Bankenpakt wohl an die -- - - - -

    Eier.

    Und wie immer hängen die bekannten Bänkster mit drin, z. B. die Deutsche Bank und auch noch andere.

    Bin gespannt ob es sich beweisen lassen wird ? Sollte es bewiesen werden, werden wir auch wieder andere Kurse bei MUX sehen.

    Wir werden es hören und lesen.




    24.02.2015 - 09:17 Uhr - Markus Bußler - Redakteur
    Gold und Silber: Manipulation? Jetzt wird ermittelt!


    Immer wieder wird es als Verschwörungstheorie abgetan, wenn man über eine mögliche Manipulation bei den Edelmetallpreisen spricht. Und auch die Ermittlungen der BAFIN zu möglichen Manipulationen des Goldpreisfixings sind nach derzeitigen Erkenntnissen zum Ergebnis gekommen, dass keine gezielte Manipulation vorliege. Doch jetzt nehmen sich US-Behörden der Vorwürfe an.


    http://www.deraktionaer.de/aktie/gold-und-silber--manipulati…
    Avatar
    Osito2011
    schrieb am 20.02.15 21:52:08
    Beitrag Nr. 736 (49.134.257)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.071.584 von krystallos am 14.02.15 14:38:32
    Insolvenz
    Heute mal wieder " einfach so " fettes minus.....geht wohl doch in die Insolvenz.....war Griff in den klo diesen mist zu kaufen...
    Avatar
    Osito2011
    schrieb am 17.02.15 16:26:15
    Beitrag Nr. 735 (49.095.299)
    Jetzt wirds bitter. Die scheiss amis und ihre Goldpreismanipulation....
    Avatar
    krystallos
    schrieb am 14.02.15 14:38:32
    Beitrag Nr. 734 (49.071.584)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.071.263 von Antarius am 14.02.15 13:28:45:laugh::laugh::laugh::laugh:
    ... so schnell geht ein Gold-Silberproduzent mit hochgradigen Minen nicht in die Insolvenz! Da gibt es viele Möglichkeiten um für chash in flüssiger Form zu sorgen. Zudem glaube ich ist Rob ein "schlauer Fuchs", der weiß wie er hier reagieren muss, er ist ja schließlich nicht seit gestern im Rohstoffgeschäft.

    Gestern brach Silber aus der Konsoldierung nach oben aus!
    Avatar
    Antarius
    schrieb am 14.02.15 13:28:45
    Beitrag Nr. 733 (49.071.263)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.036.082 von bennog am 11.02.15 09:21:25@bennog
    @Osito2011:
    "kleiner" Link für Euch ;) :
    http://www.deutschlandfunk.de/themenwoche-ware-welt.2266.de.…

    Störgeräusche im Radio

    Von Barbara Schäfer,
    Abteilungsleiterin Hörspiel/Hintergrund Kultur, Deutschlandfunk

    Wir leben in einer Welt, in der alles käuflich ist. Babykrippen, soziale Einrichtungen und Krankenhäuser werden nach ökonomischen Regeln betrieben, sogar das Grundwasser ist zur Ware geworden. Nach Ausbruch der Finanzkrise haben viele gefragt, ob es nicht an der Zeit wäre, wieder stärker über gesellschaftliche Alternativen nachzudenken. Und ob Ideen von Umverteilung, Solidarität und neuen Lebensmodellen dadurch Aufwind erhalten könnten. Doch das Gegenteil ist eingetreten – die Ökonomisierung nimmt ungehindert ihren Lauf, gesellschaftlicher Gegenwind ist kaum zu spüren.
    ...
    ---

    Genug ist nie genug
    Von der alltäglichen Gier

    Ein Feature von Ingeborg Breuer

    Gierige Banker sind in aller Munde. In regelmäßigen Abständen gesellen sich reiche Steuerhinterzieher hinzu. Aber dann gibt es auch noch die ‚Normalos', die die Putzfrau schwarz beschäftigen, die Versicherung betrügen oder die Steuererklärung ein bisschen frisieren. Gier ist unanständig und verwerflich. Gier ist aber auch menschlich. Gier ist eine Art von Sucht, eine Maßlosigkeit, deren Kehrseite der Geiz ist. Und Geiz war ja lange Zeit geil, zumindest in der Werbung. Trotzdem muss man trennen zwischen einem zwar hässlichen, aber möglicherweise biologisch fest verankerten Charakterzug und einem System, das den Egoismus des Einzelnen sogar noch fördert. Insofern helfen keine moralischen Appelle gegen Raffsucht und Eigennutz, sondern lediglich Gesetze, die die Gier einzelner auf ein gesellschaftlich verträgliches Maß zurückschrauben.

    Regie: Rolf Mayer
    Produktion: DLF 2014
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 13.02.15 11:46:38
    Beitrag Nr. 732 (49.061.294)
    Diesem Bericht zu folge wird es in diesem Jahr mit der MUX und dem vorhanden Kapital nicht mehr ausreichen um weiterhin explorieren und auch in den verschiedensten Minenfeldern fördern zu können, ausreichen.

    Sollte es keine Kapitalerhöhung oder ein JV mit einem der Großen geben, wird wohl in in halben Jahr dier das Licht ausgemacht.

    In fast 9 Jahren, ab 2006, hat MUX über 75 Mill $ an Verwaltungsgelder ausgegeben, und das obwohl Rob keine eigenen Gehaltskosten abgezweigt hat.

    Umgerechnet sind das pro Jahr ca. 8 Mill $, wer hat die bekommen ?

    Sollten jetzt keine Änderungen vorgenommen werden, ist es aus mit diesem Unternehmen, trotz seiner reichlich vorhandenen positiven Aussichten um einiges an Cash zu generieren.

    Das heißt, für mich Rob schiesst nochmals 250 ill $ hinein oder das Management wird ausgedünnt und die Werker in den Minenfeldern bekommen weniger Geld.

    Passiert im nächsten halben Jahr nichts ist es wohl vorbei mit McEwen und Rob hat nach seinem Glücksgriff mit Goldcorp ebenfalls einen Reinfall produziert.

    Diese Aussichten sprechen Bände und man weiß jetzt warum es mit dem Kurs nicht nach oben geht-

    Hoffen wir das Rob auch zu einer entscheidenen Wende bereit ist oder es ist vorbei.

    Warten wir es ab.


    McEwen Mining: History Of Excessive Cash Spend And Operating Loss
    Feb. 12, 2015 6:27 PM ET | 7 comments | About: McEwen Mining Inc. (MUX)
    Disclosure: The author is long MUX. (More...)

    Summary

    McEwen Mining has a good pipeline of future projects they are anticipating to bring online over the next 2 years but need a significant amount of capital.
    Expectation are for another round of capital financing within the next 90-120 days, even to just to fund company operations.
    What's could be in store during 2015 and how should investors anticipate McEwen Mining management to navigate through the rest of this year.


    McEwen Mining (NYSE:MUX) was founded in 2011 with the merger of US Gold and Minera Andes. The company primarily focuses on the production and exploration of Gold, Silver and Copper in the Americas. They have four primary properties; San Jose, El Gallo (1 and 2), Gold Bar, Tonkin and Los Azules.



    Brief introduction into McEwen Mining and its performance:

    It's no surprise McEwen Mining share price has suffered during the Gold price decline from 2011-present. The stock price decline is modestly inline with most junior/mid-tier gold producers on a percentage from their peak.

    MUX is in an unique situation where it has limited production but a fairly modest pipeline of projects that require a relatively significant amount of capital in order to bring into production. In anticipation of bringing these new projects online, MUX has expanded their team in order to handle their future growth in order to manage the company successfully. Having a management team in place to prepare for future growth create a cost drag that leaves MUX with very little or negative cash flow from operations. Couple the low-to-negative cash flow from operations with 150-200m in capital needed over the next 2 years, MUX desperately needs a capital infusion and they need it now.

    Unfortunately this leaves MUX shareholders in a bind. MUX needs a large capital infusion(s), likely in the form of issuing equity but the amount of equity needed to be issued would be significantly dilutive to existing shareholders, potentially 50-60% of the current market of MUX. This is not a good time to be MUX shareholder, even if the assets are promising.

    It's difficult to gauge operational metrics when a company - like MUX - has negative or significant non-recurring events such as write-downs at Los Azules and San Jose. However, we can analyze out where cash has been spent and deduce whether or not MUX management has been an efficient allocator of capital.
    Historical Operational and Investing Cash flow:




    As you can see from the above, since 2006 MUX has burned approximately $280m in cash on investing and operations. You may be asking yourself what exactly has MUX done with all that cash?

    1) Exploration (see following chart)
    2) Funding SG&A
    3) Mining CAPEX (EG1 / Ball Mill EG2)
    4) ???


    Historical Exploration Expenses:

    Below is a P&L* view of the costs MUX has incurred since 2006.



    *May not include all cash spent on exploration. MUX may have capitalized (deferred recognition) a portion of exploration costs and could possibly be carrying this cost on the balance sheet under Mineral property interests.

    As you can see from the above chart, MUX has incurred $190m in exploration expenses in 9-years of its recent history! This should raise questions about what assets were created from $190m in exploration spend. How much went to San Jose, Tonkin, Los Azules, Gold Bar, EG1 and EG2? Unfortunately it's very difficult to infer how much exploration went to which project. I plan to write a follow-up article to try and understand which projects received cash funding and what kind of shareholder value was created from it.

    You're likely wondering, how can a company with an extensive history of operational losses continue to burn capital chasing exploration assets which have not provided shareholders with a source of return? The answer is: Financing.

    History of MUX Financing:

    The following chart shows the history of capital raising MUX has undertaken since 2006.

    http://seekingalpha.com/article/2913596-mcewen-mining-histor…
    Avatar
    bennog
    schrieb am 11.02.15 09:21:25
    Beitrag Nr. 731 (49.036.082)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.033.931 von Antarius am 10.02.15 21:22:06da sind jetzt zwei drahtige knochige "Krieger" dran, die die Regierung der Griechen vertreten....wieviel (Häme-Arroganz-Aggression usw.) kann Schäuble schlucken...werden wir noch an die Griechen für den WK bezahlen?? Wann ist es genug mit dem Fass ohne Boden...dem Deutschen Bürger ist es egal...er wird wg. Pegida auf die Strasse geschickt, denkt nicht nach wofür es sich lohnt zu kämpfen....in 10 Jahren sind die Sparkonten/LV´s die Vermögen geplündert und die Infrastruktur in Deutschland hinkt der in Griechenland weit hinterher....wir werden wohl vorgeführt und von Brüssel in den sumpf geschickt und es macht nicht den Anschein dass Schäuble oder Mutti dem ein Ende setzen (können oder wollen)
    Avatar
    Osito2011
    schrieb am 10.02.15 21:39:24
    Beitrag Nr. 730 (49.034.054)
    Minotaurus hin - minotaurus her.....schon wieder fette 5 % im minus....versteh wer will....
    Avatar
    Antarius
    schrieb am 10.02.15 21:22:06
    Beitrag Nr. 729 (49.033.931)
    Ich erlaube mir mal den Hinweis auf einen kleinen Beitrag (nur wenige Minuten, der es aber in sich hat! :cool: ), der am 2. Febr. im Deutschlandfunk (DLF) kam.
    Ich hatte den DLF angeschrieben, ob sie ihn in ihre Mediathek stellen könnten.
    Ist ab heute zu lesen und zu hören, danke DLF :)

    Der Minotaurus "Wall Street"

    Yanis Varoufakis ist der neue Finanzminister Griechenlands. Seinen Blick auf die Finanzwelt legte der Professor für Wirtschaftswissenschaften in seinem Buch "Der globale Minotaurus" nieder, das 2012 in Deutschland erschien. Darin präsentiert Varoufakis eine bemerkenswerte und inspirierende Interpretation globaler Finanzkrisen.
    Minos, ein Sohn des Zeus, bat Poseidon als Zeichen seiner Königswürde um ein Wunder. Er versprach, was auch immer er ihm schicke, er werde es dem Meeresgott opfern. Poseidon sandte ihm daraufhin einen prächtigen Stier. Der gefiel Minos jedoch so gut, dass er ihn leben ließ und stattdessen ein minderwertiges Tier opferte. Poseidon - über den Verrat erbost - verwünschte daraufhin Minos' Frau Pasiphaë: Sie verliebte sich in den Stier und gab sich ihm hin. Mit dramatischen Folgen: Neun Monate später gebar sie Minotaurus, ein Ungeheuer, dem die Athener blutigen Tribut zollen mussten.

    "Die Metapher vom Globalen Minotaurus kam mir während endloser Gespräche mit Joseph Halevi über das, was die Welt nach den Wirtschaftskrisen der 1970er-Jahre bewegte. Dabei kristallisierte sich allmählich eine kohärente Sicht des Weltwirtschaftssystems heraus, in der die amerikanischen Defizite eine zentrale und auf paradoxe Weise beherrschende Rolle spielten. Der Trick dabei war, zu verstehen, wie Amerika das anstellte und auf welche tragische Weise der Erfolg dieser Strategie die amerikanische Vorherrschaft stärkte und zugleich die Saat zu ihrem möglichen Ende legte."
    ...
    ..
    .
    :cool:
    Avatar
    lckert
    schrieb am 10.02.15 14:14:46
    Beitrag Nr. 728 (49.029.188)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.024.142 von Osito2011 am 09.02.15 22:28:06osito nebenbei bei mux liegt der überwigende teil der Produktion bei silber
    Avatar
    Osito2011
    schrieb am 09.02.15 22:28:06
    Beitrag Nr. 727 (49.024.142)
    wie kann das sein?? Gold im plus und der sch...dreck fett im minus ??
    Avatar
    Osito2011
    schrieb am 08.02.15 16:02:51
    Beitrag Nr. 726 (49.013.114)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.011.569 von krystallos am 08.02.15 10:50:19geht mir mit gran colombia so....bin aber prinzipiell von gold überzeugt....nur so langsam sollte sich sxhon mal was tun...
    Avatar
    krystallos
    schrieb am 08.02.15 10:50:19
    Beitrag Nr. 725 (49.011.569)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.011.143 von krystallos am 08.02.15 09:33:32... und was meinst du warum so viele Käufer an ihrer Position festhalten obwohl sie im Minus sind. Bei diesem Kurs sind die aller wenigsten im Plus!
    Avatar
    krystallos
    schrieb am 08.02.15 09:33:32
    Beitrag Nr. 724 (49.011.143)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.005.140 von Osito2011 am 06.02.15 23:06:35:laugh:
    Genau deswegen kauft man ja! Minenaktien verlieren stärker und haben somit einen großen Hebel auf den Rohstoff selbst. Andersrum steigt der Wert des Unternehmens schneller wenn wir wieder sicher im Bullenmarkt angekommen sind. Somit haben wir hier eine gute Chance auf kräftige Gewinne !!!
    Ein gutes Management und niedrige Förderkosten in aussichtsreichen Minen sind doch ein gutes Gefühl - oder?!
    Avatar
    Osito2011
    schrieb am 06.02.15 23:06:35
    Beitrag Nr. 723 (49.005.140)
    Unfassbar !! Wie kann es es sein, dass Gold for einem jahr auf dem selben preis niveau wie heute ist und die Aktie noch nicht mal die Hälfte wert ist ???
    Avatar
    Osito2011
    schrieb am 29.01.15 17:48:48
    Beitrag Nr. 722 (48.925.664)
    Was für eine miese Drecks- Aktie !!
    Avatar
    lckert
    schrieb am 29.01.15 13:14:25
    Beitrag Nr. 721 (48.922.196)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.916.931 von Osito2011 am 28.01.15 22:09:20
    osito
    habe auch das gefül das wieder runter geht wenn Gold heute nachmittag auch in USA unter 1280 bleibt gehen auch bei mir die minen weg
    Avatar
    Osito2011
    schrieb am 28.01.15 22:09:20
    Beitrag Nr. 720 (48.916.931)
    Was ist bhier eigentlich los? Gold stabil und der Mist 9 % im minus....morgen fliegt das wieder raus aus dem depot...
    Avatar
    meichel
    schrieb am 27.01.15 21:36:12
    Beitrag Nr. 719 (48.903.320)
    Avatar
    Antarius
    schrieb am 27.01.15 19:18:16
    Beitrag Nr. 718 (48.901.664)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.893.267 von Antarius am 27.01.15 09:38:42P.S.:
    Ich wollte noch etwas zum Thema ergänzen:
    falls es doch noch jemanden gibt, der meint "alles Verschwörungskrams" :rolleyes:,
    solche Infos gab es sogar beim ZDF HEUTE JOURNAL ! ():

    Mario Draghi, Goldman Sachs, G30, die selbsternannte "Weltregierung" - 06.12.2012


    ansonsten, wer sich den ganzen Umfang anschauen will und die Dokumentation noch nicht kennt, die auf ARTE etc. gezeigt wurde:

    Goldmann / Sachs - Eine Bank lenkt die Welt [HD] - Kompletter Film


    ----
    Und als Letztes:
    Wer beriet Griechenland in ihren "Bilanzen" als Bank, BEVOR es der EU beitraten?
    3 x dürft ihr raten
    :cry::mad::cool:
    die Absahner
    :lick::lick::lick::lick::lick::lick::lick::lick::lick::lick::lick::lick:
    Avatar
    Antarius
    schrieb am 27.01.15 09:38:42
    Beitrag Nr. 717 (48.893.267)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.891.158 von boersentrader02 am 26.01.15 22:40:21Zur weiteren Aufklärung :D
    (ist zwar schon älter - Nov. 2012 - am trotzdem aktuell, außer, daß einige Köpfe jetzt an anderen Stelle agieren):



    :cool:
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 26.01.15 22:40:21
    Beitrag Nr. 716 (48.891.158)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.890.840 von Antarius am 26.01.15 21:51:25Es ist eine Schande für die Welt das diese Goldmänner von der europäischen Politikerkaste in diese Positionen gehievt worden sind.

    Aber die Europäer haben es nicht besser verdient. Hoffentlich setzt der jetzige griechische Präsident diesen Schlafmützen von Politikern unter Druck. Diese Nasen sitzen jetzt seit Stunden zusammen um sich eine Strategie zusammen zu basteln um ihn aufzuhalten.

    Wenn auch heute der DAX noch einmal ein neues Hoch schaffte wird das in den Tagen der Verhandlungen mit den Groechen genau das Gegenteil sein.

    Und dann schlägt die Stunde der Edelmetalle, das ist m. M. Ob sie richtig ist weißich leider heute noch nicht. :confused:

    Aber zumindest habe ich es versucht mich vor der Verarmung, die demnächt über die gesamte Europäer einbrechen wird, zu schützen.
    Avatar
    Antarius
    schrieb am 26.01.15 21:51:25
    Beitrag Nr. 715 (48.890.840)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.889.478 von boersentrader02 am 26.01.15 19:48:58Eine Antwort drauf :cool: :
    Wie Goldman Sachs die Welt regiert
    Es klingt wie eine Verschwörungstheorie, ist aber leider wahr: Mit Lucas Papademos, Mario Monti und dem neuen EZB-Chef Mario Draghi wird Europa von einem Klüngel aus ehemaligen Goldman-Sachs-Männern gelenkt. Und die Drei sind längst nicht die einzigen.
    ....
    :mad:

    alles klar ? :confused:

    wenn nicht, dann hier weiter:
    man braucht nur das Datum austauschen (denn die Massen haben kein (Kurzzeit)Gedächtnis mehr, man könnte aktuelle Nachrichten auch als "Deja-vu" einordnen :( )

    Sparguthaben
    Sparer, aufgepasst: Mario Draghi kämpft gegen die unsichtbare Hand

    Deutsche Wirtschafts Nachrichten | Veröffentlicht: 05.06.14,
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/06/05/sparer…
    Mario Draghi dürfte am Donnerstag bei der EZB-Pressekonferenz außergewöhnliche Maßnahmen verkünden. Mit fast gleichlautenden Worten wollte 1931 der Chef der Bank of England, Montague Norman, den Kapitalismus retten.:laugh:
    Die Geschichte wiederholt sich:
    *
    Die Sparer werden enteignet, damit die Regierungen weiter Schulden machen können. Am Ende steht das böse Erwachen.
    :cry:
    (*sagte ich bereits :cool: )
    ---------

    22.08.2014, 14:20 Uhr
    Draghi lässt den Euro schmelzen
    http://www.handelsblatt.com/politik/konjunktur/nachrichten/n…
    Europas Konjunktur springt nicht recht an. Ein niedrigerer Euro-Kurs würde helfen – aber wollen wir das? EZB-Chef Chef Mario Draghi hat sich entschieden: Er will und wirbt für seine Haltung beim Treffen der Notenbanker.
    ...
    ---------
    Mit besten Grüßen
    von
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 26.01.15 19:48:58
    Beitrag Nr. 714 (48.889.478)
    Wenn wir den Goldmännern glauben schenken wollen werden die Edelmetalle in den nächsten 2 Jahren keine vernünftige Performance bringen werden.

    2016 rechnen die Goldmänner mit einem Ouncenpreis von 1089 $ und 2017 mit nur noch 2015 $.

    Geht es nach diesen Aussagen der Goldmänner haben wir wohl die falsche Auswahl mit unserer McEwen Mining getroffen, oder ?

    Ich jedenfalls glaube es nicht, dass die Edelmetalle noch einmal diese genannten Kurse sehen werden.



    Bußlers Goldgrube: Goldman Sachs schockt Goldanleger

    26.01.2015 17:45
    Gold als auch Silber legen den Rückwärtsgang ein. Der Goldpreis testet gerade den Support bei 1.280 Dollar. „Überraschend kommt diese Konsolidierung nicht“, sagt Markus Bußler, Rohstoffexperte beim Anlegermagazin DER AKTIONÄR. Einzig der Zeitpunkt überrascht etwas: Eigentlich hätte die Griechenlandwahl dem Goldpreis noch einmal Rückenwind verleihen können.

    Für Unruhe sorgt einmal mehr die US-Investmentbank Goldman Sachs. Die Analysten haben die Prognose für den Goldpreis gesenkt. Für das Jahr 2016 rechnen sie mit einem durchschnittlichen Goldpreis von 1.089 Dollar, für das Jahr 2017 mit einem Kurs von 1.050 Dollar.

    „Aus heutiger Sicht halte ich eine solche Prognose für unseriös“, sagt Bußler in der Sendung „Bußlers Goldgrube“ beim Deutschen Anlegerfernsehen DAF. Seiner Ansicht nach könnten die Faktoren wie Zinswende, starker Dollar, boomende US-Konjunktur nicht so einfach zwei Jahre in die Zukunft fortgeschrieben werden.



    http://www.daf.fm/video/busslers-goldgrube-goldman-sachs-sch…
    Avatar
    Osito2011
    schrieb am 23.01.15 21:44:06
    Beitrag Nr. 713 (48.870.428)
    Vor einem Jahr stand das Ding bei etwa gleichem Goldpreis doppelt so hoch - das versteh wer will !




    Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

    Investoren, die diesen Wert beobachten, informieren sich auch über:

    WertpapierPerf. %
    +0,76
    -1,39
    +1,03
    -60,95
    +16,67
    0,00
    -2,24
    +9,09
    +0,97
    +0,04