Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    SGL: Der Preis ist nur der Sammlerwert ...

    eröffnet am 25.02.12 16:00:14 von
    ArKeh

    neuester Beitrag 24.09.13 16:43:22 von
    ArKeh
    Beiträge: 24
    ID: 1.172.673
    Aufrufe heute: 0
    Gesamt: 28.585


    Beitrag schreiben Ansicht: Normal
    Avatar
    ArKeh
    schrieb am 25.02.12 16:00:14
    Beitrag Nr. 1 (42.806.972)
    ... und wer sammelt noch?

    OUTLOOK-Statement von Grafit-Elektroden Wettbewerber GrafTech:
    http://ir.graftech.com/phoenix.zhtml?c=114451&p=irol-newsArticle&ID=1664301&highlight=
    Avatar
    ArKeh
    schrieb am 25.02.12 17:17:34
    Beitrag Nr. 2 (42.807.127)
    Outlook

    ... Also noting the slowdown in Europe, The European Steel Association’s February 3, 2012 report stated that they expect recessionary conditions to continue throughout 2012.

    According to the World Steel Association, total steel production declined approximately 5 percent from the third quarter to the fourth quarter in 2011, with Europe accounting for much of the decline. GrafTech also saw an impact in the fourth quarter sales to steel producers in that region as a number of our customers reduced their production levels, closed furnaces and executed sizeable layoffs. Historically, GrafTech has had approximately 30 percent of total company annual sales in Europe.

    As a result of the above, we are expecting lower sales volume of graphite electrodes compared to last year in our Industrial Materials business. Our 2012 graphite electrode book building continues to lag behind prior years, especially in Europe, as customers continue to assess their 2012 requirements. In addition, some customers in Europe have carry over inventory of electrodes due to their low production rates in the fourth quarter, however we expect the average price of all the grades of electrodes we sell to be up 10 to 15 percent, which will help offset cost pressures.

    In our Engineered Solutions business we have also felt the slowdown in the European region and in the solar sector. Globally, the solar industry continued to reduce production and is expected to be at levels significantly below 2011. Recovery in solar is not expected until late 2012 or 2013.

    Considering the above economic conditions, we are targeting 2012 EBITDA to be in the range of $250 million to $290 million. We expect that the first quarter will be our weakest with EBITDA targeted to be in the range of $35 million to $45 million due primarily to the low steel production rates in the fourth quarter causing customers to carry extra graphite electrode inventory into the first quarter of 2012.

    Anmerkung zum Preisanstieg: Nadelkokspreise stehen lt Graftech 25%-30% über Vorjahr und Nadelkoks macht etwa 40%-45% der Produktionskosten aus. Von dem Preisanstieg kommt also wenig in der Marge an, und er muss bei schwacher Nachfrage durch die Anbieter durchgehalten werden.
    Avatar
    ArKeh
    schrieb am 08.03.12 18:57:40
    Beitrag Nr. 3 (42.872.987)
    Der Artikel "Das kleine Schwarze" aus dem MM ist wirklich lesenswert. Es bleibt die Frage: "Wer sammelt noch?"
    Avatar
    ArKeh
    schrieb am 12.03.12 10:09:51
    Beitrag Nr. 4 (42.886.123)
    Toray, weltgrößter Hersteller von Carbon Fasern, gibt Pläne zur Erhöhung der Produktionskapazität bis 2014-15 um 1/3 bekannt. Die Kapazität von Toray wird von 18 tausend MT auf 24 erhöht. SGL hat ohne das JV mit BMW (3 tsd MT) eine Kapazität von 6 tsd MT. Toray verstärkt die Kapazität für Airline CF wg des vollen Produktionsanlaufs der Boeing 787, aber auch die Kapazitäten für industrielle Anwendungen werden ausgebaut (SGL CF). Der volle Produktionsanlauf zur Boeing 787 erhöht die Auslastung der SGL Tochter Hitco in den USA (profitabler Teil des SGL CF Geschäfts: CFRP Components for Airospace).
    http://www.toray.com/news/carbon/nr120309.html
    Avatar
    ArKeh
    schrieb am 23.03.12 08:52:42
    Beitrag Nr. 5 (42.944.941)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 42.886.123 von ArKeh am 12.03.12 10:09:51Weil Charttechniker jetzt für SGL wieder den Himmel öffnen werden: Was da gestern im Kurs passiert ist, war ein Short-Squeeze:

    Der Open Interest in SGL Puts April vor Zahlen: insgesamt 1877 Put-Kontrakte (c188tsd Aktien) mit Strike 34,35,36 waren im Geld. Da der Eurex Handel in SGL weit weniger liquide ist als die eh schon wenig liquide Aktie, wurden die korrespondierenden Aktien (188tsd von einem Gesamtumsatz von 508tsd Aktien) ziemlich preisinsensitiv eingedeckt als der AUSBLICK nicht NOCH SCHLECHTER war als erwartet. Gleichzeitig wurden 160 Call-Kontrakte (16tsd Aktien) zu 36 mit Verfall April gehandelt.

    Diese Long Call Position ist nicht notwendiger Weise eine Wette auf steigende Kurse. Wer die Calls hat, kann bei Kursen über 36 (+Prämie) ohne jegliches Verlustrisiko shorten. Und da der Kurs jetzt wieder über dem Strike der (gestern eingedeckten) Puts liegt, können diese Aktien auch wieder gegeben werden um mit den Puts erneut von fallenden Kursen zu profitieren.

    Also lieber mal die Luft anhalten!!!! Der SGL-Kurs ist ein Sammlerwert, aber es sammelt keiner der strategischen Investoren mehr.
    Avatar
    ArKeh
    schrieb am 25.03.12 17:09:28
    Beitrag Nr. 6 (42.952.186)
    Gleich bevor die Director Dealings kommen:

    SGL hat eine Share Matching Scheme, bei dem Mitarbeitern, die Boni in die Aktie investieren, nach zwei Jahren eine Aktie umsonst von der Firma zur Verfügung gestellt wird. Die Käufe der Mitarbeiter (inkl.Vorstände) erfolgen im Markt und zwar nach der Präsentation des Jahresabschlusses, also in den folgenden Tagen. Da die zweite Aktie umsonst zugeteilt wird (für den Mitarbeiter nur Steuern) nehmen die MA an diesem Programm natürlich Teil. Den Meldungen kommt insofern keine Informationsfunktion über Insider-Buying zu, aus dem sich eine eventuelle Unterbewertung der Aktie ableiten ließe. Es wird aber genug "stroh-dumme" Journalisten geben ...
    Avatar
    ArKeh
    schrieb am 04.04.12 05:40:29
    Beitrag Nr. 7 (42.998.498)
    http://seekingalpha.com/article/471641-invest-in-graphene-with-graftech-international?source=feed

    SGL Wettbewerber GrafTech (Marktfueher bei Grafitelektroden) und ebenfalls sehr aktiv in dem Bereich der bei SGL GMS heißt (kein CF Geschäft) handelt auf 2012er Guidance (siehe oben) auf einem KGV von 10-12x. Bei normaler Kapazitätsauslastung KGV von etwa 8x. Grapheme (siehe Link) ist nicht gepreiste Zukunftsmusik. Saubere Bilanz, gutes Management, aber kurzfristig raues Marktumfeld im Elektrodengeschaeft. Das ist meine SGL...
    Avatar
    ArKeh
    schrieb am 05.04.12 11:52:16
    Beitrag Nr. 8 (43.006.196)
    SGL Short-Squeeze wg Eurex Positionen (siehe oben): Kommt das nochmal? Die April Put-Positionen sind wieder im Geld. Wenn dies auf der Käufer-Seite keine Absicherungsgeschäfte (sondern Short-Spekulationen) waren, stellt sich irgendwann die Frage, ob man nicht die Aktie kauft, um den Gewinn sicher zu stellen. Umgekehrt haben auch die Put Verkäufer ein Interesse daran, dass der Kurs steigt (weil sie sonst die Aktie bekommen). Die Aktie liegt jedenfalls gut im schwachen Markt. Auch stellt sich die Frage, wer Puts verkauft hat (und welche Marktmacht ggf besteht. Bin gespannt, ob dies wie damals Beine bekommt ...
    Avatar
    ArKeh
    schrieb am 06.06.12 09:58:06
    Beitrag Nr. 9 (43.254.248)
    GrafTech (US Wettbewerber von SGL ohne Carbon Faser Geschäft) auf KGV von 10 vs SGL bereinigt um CF-Geschäft > 20.

    http://seekingalpha.com/symbol/gti/stocktalks
    Avatar
    demcopack
    schrieb am 09.06.12 11:16:13
    Beitrag Nr. 10 (43.266.692)
    BMW i3 - das erste Automobil mit einer Fahrgastzelle aus Carbonfasern

    Der BMW i3 ist konsequent nachhaltig für das urbane Umfeld gestaltet: rein elektrisch angetrieben und maßgeschneidert für die Anforderungen einer nachhaltigen und emissionsfreien Mobilität verkörpert es eine intelligente Art der Fortbewegung. Der bislang als MegacityVehicle bekannte i3 ist der erste BMW, bei dem die innovative LifeDrive-Architektur zum Einsatz kommen wird. Das Life-Modul als zentraler Teil des Designs besteht größtenteils aus einer hochfesten und sehr leichten Fahrgastzelle aus CFK. Innovativer Materialeinsatz und intelligenter Leichtbau ermöglichen zudem nicht nur große Reichweiten und eine hohe Crashsicherheit, sie tragen auch zur hohen Fahrdynamik des Fahrzeugs bei.