Platzt die Abgeltungssteuer mit der Schweiz? (Seite 4)

    eröffnet am 22.03.12 20:29:06 von
    ka.sandra

    neuester Beitrag 02.04.12 14:34:08 von
    Mariechen2
    Beiträge: 41
    ID: 1.173.227
    Aufrufe heute: 0
    Gesamt: 1.317

    Der Tag im Überblick


    Beitrag schreiben Ansicht: Normal
    Avatar
    ElLute
    schrieb am 02.04.12 09:10:54
    Beitrag Nr. 31 (42.987.466)
    Was diesen Steuerfahndern im speziellen vorgeworfen wird,
    weiß ich nicht so genau, ob es mit den ominösen Datenträgern
    aus Schweizer banken zusammenhängt, wer weiß?
    Ich kann jedenfalls nicht erkennen, inwieweit D dem
    Rest der Welt als Heilsbringer entgegentreten will, wie du
    schreibst, schließlich wehren sich andere Länder gegen
    Steuerhinterziehung genauso , die USA noch viel rabiater,
    wie du vielleicht am Vorgehen gegen die UBS sehen konntest.
    Großverdiener zahlen hier in D auch kaum mehr als 25%,
    Kapitaleinkünfte werden auch nur mit 26,375 incl. Soli besteuert,egal wie hoch diese ausfallen.
    Gruß
    Avatar
    Jockelsoy
    schrieb am 02.04.12 09:15:02
    Beitrag Nr. 32 (42.987.490)
    Zitat von ElLuteWas diesen Steuerfahndern im speziellen vorgeworfen wird,
    weiß ich nicht so genau, ob es mit den ominösen Datenträgern
    aus Schweizer banken zusammenhängt, wer weiß?
    Ich kann jedenfalls nicht erkennen, inwieweit D dem
    Rest der Welt als Heilsbringer entgegentreten will, wie du
    schreibst, schließlich wehren sich andere Länder gegen
    Steuerhinterziehung genauso , die USA noch viel rabiater,
    wie du vielleicht am Vorgehen gegen die UBS sehen konntest.
    Großverdiener zahlen hier in D auch kaum mehr als 25%,
    Kapitaleinkünfte werden auch nur mit 26,375 incl. Soli besteuert,egal wie hoch diese ausfallen.
    Gruß


    Wenn die USA mit der UBS verhandelt und denen die Pistole auf die Brust setzt (wobei ich immer noch nicht begreife was die UBS da geritten hat) dann ist das was ganz anderes.
    Hier reden wir über Verhandlungen. In Deutschland reden wir über den wissentlichen Ankauf einer geklauten Ware durch den Staat. Mach du das mal mit nem Autoradio das du kaufst obwohl du weisst das es geklaut ist !

    grüsse
    Avatar
    Jockelsoy
    schrieb am 02.04.12 09:22:11
    Beitrag Nr. 33 (42.987.522)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 42.987.490 von Jockelsoy am 02.04.12 09:15:02Deutschland meist deswegen der Heilsbringer zu sein weil nur deren Einstellung die einzig wahre ist !

    Ich habe dir versucht zu erklären das sich über Gesetze anderer Länder (Steuergesetz und Bankgeheimnis Schweiz) kriminell hinweg gesetzt wird !

    Wer nicht kapiert das andere Länder nicht der deutschen Rechtsprechung unterliegen, sondern das man (wenn man meint es tun zu müssen) über die Regeln nd Gesetzt in anderen Ländern entscheiden darf ... ja .. dann finde ich das äusserst problematisch und arrogant !

    aber keine Bange. Man sieht sich immer zweimal im Leben :cool:
    Avatar
    ElLute
    schrieb am 02.04.12 09:35:13
    Beitrag Nr. 34 (42.987.605)
    Warten wir mal ab, was bei dieser Sache herauskommt,
    da es sich um Differenzen zwischen Staaten handelt,
    müßte hier eigentlich ein internationaler Gerichtshof
    entscheiden.
    Gruß
    Avatar
    ElLute
    schrieb am 02.04.12 09:41:18
    Beitrag Nr. 35 (42.987.640)
    Ach ja, und was den Heilsbringer angeht, da
    sind wir doch hoffentlich beide der Auffassung,
    dass sowas weit in das vergangene Jahrhundert
    zurückreicht. Hier sagt jedenfalls schon
    lange niemand mehr "HEIL".
    Tschuß, muß jetzt arbeiten.
    Avatar
    Jockelsoy
    schrieb am 02.04.12 09:48:35
    Beitrag Nr. 36 (42.987.689)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 42.987.640 von ElLute am 02.04.12 09:41:18Wie man mit dem normalen deutschen Wort Heilsbringer (oft auch für Fussballtrainer verwendet)in diesem von mir genannten Zusammenhang eine Verbindung num Nationalsozialismus herstellen hann erschliesst sich mir nicht ganz.

    Zum anderen. Es ist keine Differenz zwischen Staaten. Die Schweiz würde lediglich deutsche Staatsbürger die eine Straftat an schweizer Eigentum begangen haben vor Gericht stellen. Alle 10 min steht ein ausändischer Staatsbürger vor einem deutschen Gericht ... auch ohne das der internationale Gerichtshof deswegen angerufen wird.


    grüsse
    Avatar
    Cashlover
    schrieb am 02.04.12 10:30:48
    Beitrag Nr. 37 (42.987.885)
    Die deutschen Finanzbehörden können gerne ermitteln, aber nicht in so einem dubiosen agent provocateur stil, außerhalb der eigenen Landesgrenzen.
    Das erinnert ja nun wirklich an fieseste Stasi-Methoden.

    Das es vom Vorsteher des Finanzamtes für Steuerstrafsachen und Steuerfahndung in Wuppertal keine Fotos und keine öffentliche Biografie gibt.........Markus Wolf lässt grüßen!

    Die Parallelen sind schon erschreckend.

    Wer solchem Verhalten einer, letztlich rechtsstaatlich verpflichteten Behörde, verhalten oder offen Beifall zollt, weil er meint, es ginge hier ja nur ein paar Steuerhinterziehern an den Kragen, sollte mal drüber nachdenken, was solche Methoden in anderen Bereichen für Konsequenzen haben können.

    Ich kann Begriffe, wie Biometrie, Bewegungsmuster, verdeckte Ermittler o.ä schon langsam nicht mehr hören.
    Avatar
    Taxadvisor
    schrieb am 02.04.12 10:38:42
    Beitrag Nr. 38 (42.987.940)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 42.987.885 von Cashlover am 02.04.12 10:30:48Mit dem gleichen Recht(sverständnis) könnten ja auch Ausländer in D beispielsweise die Anwendung der Scharia einfordern, wenn es um Ausländer/Migranten ohne dt. Staatsangehörigkeit geht. Das würden aber Kraftlos, Gabriel & Co. hoffentlich auch nicht wollen...

    Gruß
    Taxadvisor
    Avatar
    Blue Max
    schrieb am 02.04.12 11:22:25
    Beitrag Nr. 39 (42.988.266)
    #26

    "...Es gibt Länder in denen ist Hehlerei eben strafbar. In der deutschen Politik wohl nicht..."

    SPD-Politiker fordern den Datendieben das Bundesverdienstkreiz zu verleihen:

    http://www.focus.de/politik/deutschland/schweizer-haftbefehl…

    SPD will Steuerfahnder mit Bundesverdienstkreuz ehren


    02.04.2012

    :eek:
    Avatar
    Nannsen
    schrieb am 02.04.12 11:35:24
    Beitrag Nr. 40 (42.988.361)
    Nichts neues.... Auch die ddr oder das tausendjährige reich oder auch die große russische union und alle anderen herzigen pseudodemokratischen herzigen staatsgebilde haben ihre soldaten und stasimitarbeiter und sonstigen dienstbaren ungeister im bewusstsein das richtige und gute zu tun, wenn gute (abschuss)leistungen im sinne des jeweiligen ganzen erfüllt waren, hoch geehrt.


    Was soll also an der heutigen ehrung dieser 3 helden falsch sein, wenn die unzähligen ehrungen vorher wenigstens (zeitweilig) richtig erschienen... Fragen über fragen...:confused:




    Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

    Meistdiskutierte Aktien (24h)

    WertpapierBeiträge
    101
    64
    46
    37
    34
    31
    23
    17
    16