Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+0,85 % EUR/USD+0,08 % Gold+0,58 % Öl (Brent)+0,42 %

Google mit 2,9 Milliarden Dollar Quartalsgewinn

eröffnet am 13.04.12 10:45:56 von
Free_Account

neuester Beitrag 13.04.12 12:19:31 von
Silberpfeil1

ISIN: US38259P5089 | WKN: A0B7FY
586,99
05.10.15
Tradegate
+0,15 %
+0,87 EUR

Beitrag schreiben Ansicht: Normal
Avatar
Free_Account
13.04.12 10:45:56
Beitrag Nr. 1
"Der Internetkonzern Google ist solide ins Jahr gestartet: Im ersten Quartal steigerte der Suchmaschinen-Riese seine Gewinne auf 2,9 Milliarden Dollar, das sind rund 61 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Der Großteil von Googles Einnahmen stammt aus der Werbung im Umfeld der Suchmaschine. Google ist hier Marktführer, vor Microsoft mit seiner Suchmaschine Bing und dem mit Microsoft verbündeten Internet-Urgestein Yahoo.

Ein Aktiensplit soll die Entscheidungshoheit der derzeitigen Führung um Larry Page sichern." (Quelle: spiegel.de)

Die Frage ist nur, ob der Aktiensplit auch jedem Anleger gefällt.

"Die Google-Aktie wird im Verhältnis 2 zu 1 gesplittet, das bedeutet jeder Aktionär bekommt eine weitere Aktie dazu. Jedoch hat sie, im Gegensatz zur Altaktie kein Stimmrecht. Das verbleibt beim Ausgangspapier." (Quelle: handelsblatt.com)

Wie sehen Sie das mit dem Aktiensplit?

Fragt:
Free_Account
Avatar
Silberpfeil1
13.04.12 12:19:31
Beitrag Nr. 2
Ich sehe das mit dem Aktiensplit, in dem ich 2 unterschiedliche WKNs sehe. Eine für die Aktie mit und eine für die Aktie mit "ohne" Stimmrecht.;)


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben