Neu auf wallstreet:online?
Jetzt registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

Centrosolar - Anleihebesitzer bitte hier lesen (Seite 3)

eröffnet am 13.04.12 19:34:28 von
Stoni_I

neuester Beitrag 27.03.14 16:17:42 von
Motleifaul
Beiträge: 209
ID: 1.173.673
Aufrufe heute: 5
Gesamt: 32.381


Beitrag schreiben Ansicht: Normal
Avatar
1erhart
schrieb am 06.05.12 08:10:34
Beitrag Nr. 21 (43.126.028)
Wie ader schon schrieb interessiert sich für diesen Thread kein Schwein. Der Titel ist wirklich total irreführend. Bin auch nur zufällig draufgestossen.

Man sollte die Überschrift wirklich ändern lassen.
Avatar
Stoni_I
schrieb am 10.05.12 16:21:33
Beitrag Nr. 22 (43.147.907)
Avatar
Stoni_I
schrieb am 01.06.12 11:08:24
Beitrag Nr. 23 (43.236.771)
Scope veröffentlicht die ersten unbeauftragten Ratings
im Markt der Mittelstandsanleihen

http://www.scope-group.com/scopegroup/presse/download;jsessi…
Avatar
Stoni_I
schrieb am 05.06.12 15:52:28
Beitrag Nr. 24 (43.251.209)
Man kann also festhalten, das C3O beim kurzfristigen Liquiditätsgrad und der kurzfristigen Verschuldungsintensität per 31.12.2011 mit A und AA praktisch den Status eines Top-Investment-Grade hat.

http://www.scope.de/download-analyse;jsessionid=10E906D7D19F…

Der völlig absurde Stand des Anleihekurses kann man vor dem Hintergrund in den kommenden Jahren immens wachsender Märkte für zum Stromverbrauch kleine Photovoltaikanlagen mit hohen Eigenverbrauchsqouten fast unabhängig von jedweder EEG-Vergütungsdiskussion oder Investitionsbeihilfen nicht verstehen.

http://www.photovoltaik.eu/nachrichten/details/beitrag/super…

Das Photovoltaik-Unternehmen Centrosolar bestückt zusammen mit der Firma Pohlen Solar 100 Dächer eines süddeutschen Lebensmitteldiscounters mit Photovoltaikanlagen. Damit soll eine Eigenverbrauchsquote von bis zu 90 Prozent erreicht werden.
Avatar
Stoni_I
schrieb am 18.06.12 11:38:39
Beitrag Nr. 25 (43.293.977)
Früher dachte ich einmal, das Anleiheanleger irgendwie langfristig denken und insgesamt auch ruhiger und besonnener sind als Aktienanleger. Pustekuchen! :(

Im Bondm notiert noch eine Anleihe der Solarwatt AG. Eine nicht börsennotierte AG. Das Rating von Creditreform - o.k., kann man von halten was man will - aber das Rating der Anleihe war schon bei Emmission geringer als hier. Der letzte Bericht liegt vom 30.06.2011 vor. Der Transparenzlevel ist somit entscheidend geringer als bei der Centrosolar GROUP AG, wo man über den Verlauf des Monats April 2012 informiert ist - also fast 1 Jahr mehr.

Die Solarwatt AG musste in den letzten Tagen wegen bilanzieller Überschuldung die Insolvenz anmelden und befindet sich bei der Erstellung eines Fortführungskonzeptes im Stadium der Insolvenz in Eigenverwaltung. Informationen über die viel wichtigere Liquiditätsausstattung gab es bisher nicht und wird es vermutlich auch bis zum 31.07.2012 nicht geben.

Trotzdem hat es heute morgen Umsatz in der Anleihe zu 20 % gegeben. Das ist angesichts eines Bid-Kurses von unglaublich niedrigen 26 % bei der Anleihe der Centrosolar GROUP AG schon sehr befremdlich. Ich bin geneigt zuschreiben: Blindheit pur!

Ich habe stets vor einer Anlage in die Anleihe der Solarwatt AG und erst recht in die m.E. unseriöse der P.... Solar AG gewarnt.

Im Moment liegt die Gesamtrendite der C3O-Anliehe bis zum Ende der Laufzeit im Februar 2016 bei 357 %. Es ist ein europaweit führender Solarkomponentenhersteller und ein innovativer Systemintegrator mit zudem einem für die AG immer wichtiger werdenden Standbein in Nordamerika. Es ist der totale Börsenwahnsinn. :cry:
Avatar
Stoni_I
schrieb am 18.06.12 11:48:38
Beitrag Nr. 26 (43.294.017)
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.293.977 von Stoni_I am 18.06.12 11:38:39Korrektur - 380 % Rendite bis zum Februar 2016 !!!
Avatar
Stoni_I
schrieb am 26.06.12 13:36:53
Beitrag Nr. 27 (43.321.441)
Die Schwierigkeiten von bkn biostrom, SIAG oder Solarwatt haben den Markt für Mittelstandsanleihen zuletzt in keinem guten Licht erscheinen lassen. Dennoch ist Rene Parmantier, CEO der Close Brothers Seydler Bank, von der Zukunft dieses noch jungen Marktes überzeugt. ...

http://www.deraktionaer.de/newsticker/parmantier---investore…
Avatar
Stoni_I
schrieb am 23.07.12 21:30:23
Beitrag Nr. 28 (43.415.857)
http://www.finance-tv.de/programm/finance-tv/video/2032/4%2C…

23.07.2012 - Centrosolar-CEO: Dr. Alexander Kirsch: „Unter einer neuen Regierung wird sich die Regulierung wieder verbessern“

Der deutschen Solarbranche steht das Wasser bis zum Hals: Insolvenz folgt auf Insolvenz. Nach Q-Cells und Solon, traf es zuletzt Centrotherm, weder verwandt noch sonstwie verbunden mit dem Münchner Solaranlagenbauer Centrosolar. Die schlägt sich zwar besser als der Markt, steht aber dennoch tief in den roten Zahlen.

CEO Dr. Alexander Kirsch sagt im Interview mit FINANCE-TV:„Noch sinken die Marktpreise schneller als die Kosten. Deshalb ist es nicht möglich, Gewinne zu machen.“ Gerüchten über Finanzierungsengpässen tritt Kirsch entschieden entgegen. Er verweist auf die Eigenkapitalquote von 33 Prozent im Q1/2012(2011: 33 Prozent) sowie auf Cash und freie Kreditlinien in Höhe von insgesamt 35 Millionen Euro (Q1/12). „Anders als Konkurrenten müssen wir keine Maßnahmen ergreifen, um unsere Liquidität zu verbessern“, sagt Kirsch. Gleichwohl kann das Unternehmen den 2016 fälligen Bond nur aus Schulden bedienen. Die 3,5-Millionen-Kuponzahlung im Februar gepaart mit Steuerzahlungen führte zu einem entsprechenden Schuldenanstieg. Zurückzahlen könnte Centrosolar, das auf ein Unternehmensrating verzichtet, den Bond derzeit also nicht. URA ratet die Emission mit 5,5. Kirsch macht den Anlegern aber Mut: „Es wäre höchst ungewöhnlich, dass eine Branche vier Jahre lang in der Krise bleibt.“

Ob Centrosolar an den beiden Sparten Komponenten- und Anlagenbau festhält, und wie die Münchner vom Ausleseprozess der Branche profitieren wollen, erfahren Sie im Interview bei FINANCE-TV.
Avatar
Stoni_I
schrieb am 21.08.12 12:02:06
Beitrag Nr. 29 (43.515.414)
Verkaufsdruck bei der Anleihe.

Wie man den Fonsberichten im eBanz entnehmen kann, scheinen mittlerweile so gut wie alle Aktien zu unfassbar niedrigen Kursen an hoffnungsvolle private Kleinanleger abgestoßen worden zu sein. In kaum einem Fondbericht findet man noch eine Depotposition dieser Gesellschaft.

Bei der Anleihe sieht es hingegen völlig anders aus. Die schlummert offenbar noch immer in recht vielen Fondsdepots in kleinen Stückzahlen. Den Fondsberichten im eBanz nach sind auch etliche der auf Photovoltaik spezialisierten Themenfonds mittlerweile aufgelöst worden.

Man muss also bei der Anleihe noch mit Verkaufsdruck von Fondsmanagern rechnen die die Branchenentwicklung nicht durchblicken können.
Avatar
1erhart
schrieb am 21.08.12 12:04:18
Beitrag Nr. 30 (43.515.423)
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.515.414 von Stoni_I am 21.08.12 12:02:06Hier lese sowieso nur ich mit stoni

Habe vor den Zahlen bei 39 einen Teil verkauft und bin jetzt bei 37 sie wieder zurückzuholen Schritt für Schritt

In der Aktie bin ich wie du weisst nicht drin da bevorzuge ich die Centrotec wie du auch weisst





Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Investoren, die diesen Wert beobachten, informieren sich auch über:

WertpapierPerf. in %
0,00
+0,25
+1,80
+3,29
-14,29
0,00
-1,35
0,00
+14,07
+0,62