Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+0,23 % EUR/USD+0,13 % Gold+4,30 % Öl (Brent)0,00 %

ANALYSE-FLASH: Deutsche Bank senkt Ziel für Stada auf 32,50 Euro - 'Buy'

eröffnet am 03.08.12 15:35:20 von
Nachrichten [W:O]

neuester Beitrag 15.04.14 11:59:57 von
seelze


Beitrag schreiben Ansicht: Normal
Avatar
Nachrichten [W:O]
03.08.12 15:35:20
Beitrag Nr. 1
FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Stada vor Zahlen von 34,00 auf 32,50 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf 'Buy' belassen. Nach der jüngst starken Entwicklung der Aktie befürchte er zur Präsentation der …

Lesen sie den ganzen Artikel: ANALYSE-FLASH: Deutsche Bank senkt Ziel für Stada auf 32,50 Euro - 'Buy'
Avatar
seelze
03.08.12 15:35:20
Beitrag Nr. 2
Schaut man sich als tapferer Aktionär die Entwicklung von Stada in den letzten Jahren an, hat man das Gefühl, dass der Markt Stada steuert und nicht das Unternehmen, die sich im Generika-Markt bietenden Chancen nutzt.

Die "Chance" Serbien hat man aber tatkräftig genutzt! Bei dem Potential, dass Serbien hat(siehe Wikipedia) ein Coup ! Bekommen wir täglich zu spüren.
Avatar
seelze
04.02.14 12:41:55
Beitrag Nr. 3
Fallt der Markt fällt Stada . Kein ausreichendes Profil im Generikamarkt, Markenartikel-Produkte im bestenfalls stagnierenden Apothekengeschäft mit zu geringem Wachstumspotential. Margenanforderungen der Apotheker und Krankenkassen werden steigen. Serbien und Russland bleiben Herausforderungen. Zwischen15-20 € eine stabile Aktie.
Avatar
seelze
03.03.14 09:42:52
Beitrag Nr. 4
Sondereffekt Russland. Da hat Stada ja wieder gut zugeschlagen.
Avatar
JoffreyBaratheon
03.03.14 09:51:34
Beitrag Nr. 5
Zitat von seelzeSondereffekt Russland. Da hat Stada ja wieder gut zugeschlagen.


Ich glaube nicht, dass das diesen Kursrückgang rechtfertigt.
Avatar
seelze
03.03.14 09:57:08
Beitrag Nr. 6
Das wird uns der Vorstand jetzt 5 Jahre erzählen, analog Serbien Großhandels Forderungsausfälle. Warum ist Stada das einzige relevante Unternehmen am Markt, das keinen Wettbewerber interessiert (vs Hexal, ratiopharm, Forrest, ranbxy, dr. Reddy) ? Die Frage sollten wir uns gelegentlich mal stellen.
Avatar
seelze
24.03.14 15:25:31
Beitrag Nr. 7
Nun ja , scheint den Kursrückgang wohl doch zu rechtfertigen. Bei 22-23 Euro stimmt aber wieder KGV und Div-Rendite. Was macht eigentlich der Großhandel in Serbien? Serbien ist und bleibt enger Partner von Russland. Wenn das antizipiert wird, sind wir bei den 23 Euro. Also dranbleiben.
Avatar
seelze
24.03.14 15:38:29
Beitrag Nr. 8
So schnell sind 6-7Jahre Dividende weg. Jetzt wissen wir mal wieder warum kein Wettbewerber Lust auf Stada hat..
Avatar
seelze
15.04.14 11:59:57
Beitrag Nr. 9
Bei 22-23 Euro lohnt sich der Einstieg wieder !!! Das schaffen wir noch mit 1-2 Sonderbelastungen, die zur traditionellen Folklore bei Stada dazugehören.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Diskussion abonnieren

Folgen Sie einem User oder einer Diskussion

Sie können eine Diskussion zu Ihren Alerts hinzufügen und sind somit immer informiert, so bald etwas Neues geschrieben wurde.
Zusätzlich können Sie einem User folgen und sich informieren lassen, sobald er im Forum etwas schreibt.

Mit Hilfe der Daumen können Sie einen Beitrag bewerten und somit wichtige Kommentare für die Community besser sichtbar machen.

mehr über Alerts erfahren