Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    MorphoSys | Ausbruch aus der mehrjährigen Seitwärtsrange

    eröffnet am 06.10.12 18:41:15 von
    Red Shoes [KommA]

    neuester Beitrag 27.01.14 10:08:57 von
    eck64
    Beiträge: 88
    ID: 1.177.126
    Aufrufe heute: 14
    Gesamt: 19.431


    Beitrag schreiben Ansicht: Normal
    Avatar
    Red Shoes [KommA]
    schrieb am 06.10.12 18:41:15
    Beitrag Nr. 1 (43.686.299)
    Um es gleich vorweg zu sagen: ich bin befangen, denn ich halte diese Aktie selber immer noch.

    Trotzdem sei ein kurzer Rückblick erlaubt. Im Jahre 2002 hatte ich mir keine Freunde gemacht, als ich als erstes drastisches Korrekturziel ca. 5 Euro prognostizierte. Vornehmlich bei wallstreet-online.de waren einige Aktionäre, die zuvor schon relativ hoch eingestiegen waren, sehr sauer auf mich.

    Im Dezember 2002 wurde dieses Ziel erreicht und es erfolgte eine dynamische Gegenreaktion. Bis zum Ende des Jahres 2003 hielt ich meine kritische Haltung trotzdem aufrecht und hatte sogar noch tiefere Ziele vermutet.

    Aber diese Einschätzung mußte ich am 09.01.2004 schlagartig revidieren. Erfreulicherweise genau zum richtigen Zeitpunkt, denn die Aktie explodierte anschließend über den langfristigen Downtrend hinaus nach oben. Sie wurde zum Outperformer des Jahres im TecDAX.

    Am 26.05.2004 nahm ich sie auf langfristige Sicht ins Musterdepot auf. Ab 2007 ohne Stop Loss, um eventuellen zwischenzeitlichen stärkeren Schwankungen nicht zum Opfer zu fallen. Das hat sich ausgezahlt. Diese Position notiert aktuell mit +267,86% im Plus.

    Zuletzt hatte ich am 04.10.12 in meinem Premiumbereich als nächste 3 Etappenziele ca. 26,48, ca. 28,19 und ca. 31,48 Euro prognostiziert. Das erste Ziel wurde am nächsten Handelstag per Tageshoch mit einer Abweichung von 2 Cent getroffen und zeigte seine "zyklische Relevanz", indem die Aktie zumindest schon mal im Intradayverlauf sofort konsolidierte.

    MorphoSys, Tages-Chart, Stand: 05.10.12

    Anmerkung: Die Pfeile kennzeichnen die Zeitpunkte meiner jeweiligen Prognoserichtung. Blau für steigende, rot für fallende Kurse und schwarz für eine erwartete Seitwärtsbewegung. Grau gefärbte Pfeile markieren eine falsche Einschätzung. Bullische Zielmarken sind blau, bärische Korrekturziele rot formatiert. Bei Pfeilkombinationen zeigt der oben liegende die zuerst vermutete Richtung an, der untere die anschließende. An einem i-Punkt wurde eine Situationsbeschreibung vorgenommen und/oder Handelsvorschläge gemacht.


    Die 3 genannten Etappenziele resultieren vornehmlich aus dem bullischen Island Reversal-Muster, das die Aktie über rund 4 Monate ausgebildet hat. Das dritte Ziel bei ca. 31,48 Euro entspricht dabei (nach dem Aktiensplit) etwa dem ehemaligen, immer noch offenen Ziel bei ca. 98 Euro, das ich zugegebenermaßen schon erheblich früher für möglich gehalten hatte.

    Dieses Reversal-Muster bildete (technisch gesehen) den Antriebsmotor aus, mit dem es endlich gelang, die mehrjährige Seitwärtsrange dynamisch aufzubrechen. Im Regelfall sollte es ausreichen, um genügend Schubkraft für die noch offenen beiden Etappenziele auf kurz- bis mittelfristige Sicht zu leisten. Das bedeutet, daß dies innerhalb der nächsten 4 Monate möglich sein sollte. Es könnte also auch erheblich schneller gehen.

    Das ist schwer zu beurteilen, denn das Kursmomentum ist auf Tagesbasis trotz des jüngsten Aufwärtsimpulses intakt. Auf Stundenbasis divergiert es dagegen seit dem 24.09.12 bärisch. Insofern würde eine noch weitergehende Konsolidierung nicht überraschen.

    Bis 24,29 Euro wären kurzfristige Schwankungen absolut unproblematisch. Sollte die Aktie noch weiter nachgeben, käme ich zur Zeit nur auf ein maximales Schwankungsrisiko, das sich bis etwa 21,62 Euro taxieren läßt. Das wiederum würde bedeuten, daß das Reversal-Muster immer noch einwandfrei intakt bliebe.

    Die übergeordnete Situation sieht jedenfalls unabhängig von der kurzfristigen Lage auf mittel- und langfristige Sicht sehr gut aus.

    Beachten Sie bitte auch den Hinweis zum Risiko und Haftungsausschluß.

    Horst Szentiks (Red Shoes)
    Avatar
    Red Shoes [KommA]
    schrieb am 07.10.12 20:53:10
    Beitrag Nr. 2 (43.687.840)
    Für die Hälfte der Position: Stop Loss bei 21,13 Euro. Für die restliche Hälfte wird weiterhin kein Stop gesetzt.

    Horst Szentiks (Red Shoes)
    Avatar
    eck64
    schrieb am 07.10.12 23:18:09
    Beitrag Nr. 3 (43.688.126)

    http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/003a5d03-8e…
    Es gibt übrigens nicht nur das große island reversal, sondern auch ein kleines Eintägiges. Direkt vor dem großen Gap.
    Avatar
    eck64
    schrieb am 07.10.12 23:26:30
    Beitrag Nr. 4 (43.688.135)
    Zitat von Red ShoesFür die Hälfte der Position: Stop Loss bei 21,13 Euro. Für die restliche Hälfte wird weiterhin kein Stop gesetzt.

    Horst Szentiks (Red Shoes)

    Und wer es geschafft hat bei 26,48 zu verkaufen, bzw. seine Position zu reduzieren, bei wieviel cent sollte man denn wieder zurückkaufen?

    Denn die Definition eines Etappenziels macht nur Sinn, wenn man dort auch was verkauft. Und ein Trader, der verkauft, braucht auch ein Wiedereinstiegsziel, denn sonst macht das aussteigen ja keinen Sinn, wenn man davon ausgeht, der Kurs geht auf 31,48.

    Also: Wo sollen Neueinsteiger kaufen, bzw. die Verkäufer des zyklischen Hochs bei 26,48 wieder Nachkaufen?

    Oder habe ich das überlesen?
    Avatar
    Netflirter
    schrieb am 08.10.12 02:24:35
    Beitrag Nr. 5 (43.688.229)
    nettes gap ;)
    Avatar
    eck64
    schrieb am 08.10.12 09:54:52
    Beitrag Nr. 6 (43.688.704)
    Zitat von Red ShoesFür die Hälfte der Position: Stop Loss bei 21,13 Euro. Für die restliche Hälfte wird weiterhin kein Stop gesetzt.

    Horst Szentiks (Red Shoes)

    Hallo Horst,


    Sollte man deiner Analyse folgend zu 26,48 das Top verkauft haben, wäre man dann jetzt schon wieder dabei nach dem Tief bei 25,26? Oder sollte man eine stärekere Korrektur abwarten?

    Ein Bewegungshoch zu sehen und zu handeln bringt es für trader nur, wenn man eine Einstiegsmarke hat.

    Aber hinterher ist sie dann wieder auf wenige cent getroffen worden?
    Avatar
    eck64
    schrieb am 08.10.12 12:07:10
    Beitrag Nr. 7 (43.689.249)
    Ob Red Sohoes noch vor erreichen des zyklischen Zwischentiefs uns verraten wird, wo es liegen wird?

    Oder erst hinterher seinen Präzisionstreffer verkünden, bei dem der Wiedereinstieg erfolgt hätte sein sollen?

    oder hätte man das zyklische Hoch bei 26,50 einfach ignorieren sollen und long bleiben?

    Fragen über Fragen......
    Avatar
    Popeye82
    schrieb am 08.10.12 12:49:50
    Beitrag Nr. 8 (43.689.390)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 43.689.249 von eck64 am 08.10.12 12:07:10
    Beim Horst muss man sich dran gewöhnen, dass er sich immer wieder mal, mehr oder minder große, "künstlerische Freiheiten" nimmt. :D


    Wobei nur Kleingeister dadurch das Kunstwerk an sich schmälern. ;)

    Gruß
    P.
    Avatar
    Red Shoes [KommA]
    schrieb am 15.10.12 14:49:22
    Beitrag Nr. 9 (43.713.233)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 43.686.299 von Red Shoes am 06.10.12 18:41:15Zuletzt hatte ich am 04.10.12 in meinem Premiumbereich als nächste 3 Etappenziele ca. 26,48, ca. 28,19 und ca. 31,48 Euro prognostiziert. Das erste Ziel wurde am nächsten Handelstag per Tageshoch mit einer Abweichung von 2 Cent getroffen und zeigte seine "zyklische Relevanz", indem die Aktie zumindest schon mal im Intradayverlauf sofort konsolidierte.

    Das erstgenannte Etappenziel führte bis jetzt immerhin zu einer 7-tägigen Seitwärtskonsolidierung.

    Horst Szentiks (Red Shoes)
    Avatar
    eck64
    schrieb am 15.10.12 15:09:24
    Beitrag Nr. 10 (43.713.316)
    Leider will der große Red Shoes ums verrecken auch nach mehrmaliger Nachfrage nicht darauf antworten, bei welcher Marke ein trader, der seinem (nachträglich angesagten) Etappenziel gefolgt ist und dort teilweise oder komplett verkauft hat, was ja die Bedeutung eines Etappen- bzw. tradingszieles ist, also bei welcher marke man wieder einsteigen sollte.

    Nachträglich wird er schon drauf hinweisen obs die 25,25 war.
    Falls es noch länger und tiefer sein sollte, dann werden wir es auch erfahren wo das tief war (und wers niocht selber im chart nachschauen kann). Und sollte es jetzt über 26,40 steigen one weiter zu Konsolidieren, dann wir er es auch melden.
    *gähn*




    Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

    Investoren, die diesen Wert beobachten, informieren sich auch über:

    WertpapierPerf. %
    +0,44
    +0,50
    -0,59
    +1,08
    +0,75
    +0,95
    +0,74
    +1,12
    +2,30
    0,00