Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    BASF macht es sauberer als Lanxess .- Kursziel bald >120?

    eröffnet am 15.10.12 22:44:39 von
    Der Tscheche

    neuester Beitrag 09.11.12 15:54:51 von
    Der Tscheche
    Beiträge: 8
    ID: 1.177.277
    Aufrufe heute: 0
    Gesamt: 3.694


    Beitrag schreiben Ansicht: Normal
    Avatar
    Der Tscheche
    schrieb am 15.10.12 22:44:39
    Beitrag Nr. 1 (43.715.239)
    Moinsen,

    habe gerade festgestellt, dass ich zu jeder Aktie in meinem Depot (außer einer Uraltposition Telekom für 14 Euro) einen Thread eröffnet habe (gut, dass hier nicht jeder so rampengeil ist, wa) - nur nicht für BASF.

    BASF habe ich im Herbst 2008 für 24,99 gekauft und würde sie gerne eigentlich schon erst nach einer Vervier- oder besser Verfünffachung verkaufen, weil die Käufe von damals ja noch steuerfrei sind.

    Also schaue ich mir heute abend nach längerer Zeit wieder mal den Chart an und was stelle ich (begeistert ehrlich gesagt) fest: BASF verhält sich chartmäßig seit der starken Konsolidierung 2011 extrem ähnlich wie Lanxess mit einem bemerkenswerten Unterschied.

    Während Lanxess nämlich kurz vor der DAX-Aufnahme im September ein langfristiges aufsteigendes Dreieck vollendet hatte, ist BASF noch ein Stückchen davon entfernt.
    Ich denke mal, dass die Vollendung bei Lanxess durch die typische vorauseilende positive Entwicklung vor der Aufnahme in den DAX erfolgt ist, so dass auch der derzeitige Rückfall UNTER die Ausbruchslinie NICHT auf eine Bullenfalle hindeutet, sondern vielmehr einfach nur einen VORLAUF wieder zurücknimmt.

    Lange Rede, kurzer Sinn: BASF macht ohne die durch einen Index-Wechsel bedingten Sperenzchen vor, wie man HOFFENTLICH erst in den nächsten Tagen und Wochen (zusammen mit Lanxess) dieses wunderschöne Dreieck vollenden wird.

    Bei BASF wäre das Kursziel über 120 (entspricht der 75%igen Steigerung von ca. 40 zu ca. 70, die sich in jendes Dreieck eintragen lässt, welches durch eine waagrechte Gerade durch das zweithöchste Hoch von 2011 oben begrenzt wird und durch die Tiefs 2011 und 2012 unten.

    Bei 70 wäre Ausbruch und alles deutet darauf hin, vor allem auch die wunderschöne Volumenentwicklung (und man beachte auch, wie bei Lanxess, die Insiderkäufe).

    Oberer Link: BASF
    Unterer Link zum Vergleich wegen der Parallele: Lanxess
    (Ja, man kann die WO-Charts auch einbetten, aber bei mir sieht man sie dann erstmal in der Vorschau, danach aber nicht mehr, keine Ahnung, was ich falsch mache).

    http://www.wallstreet-online.de/aktien/basf-aktie/chart#t:3y…

    http://www.wallstreet-online.de/aktien/lanxess-aktie/chart#t…

    Und hier noch der letzte Aufschwung und Rücksetzer mit der angesprochenen schönen Volumenentwicklung:



    Zeitlicher Horizont: ich gehe von 2012 aus für die Vollendung (2013 wird's fast zu eng) und noch 2013, allerspätestens 2014/2015 von der Kurszielerreichung.

    LG Tscheche

    Willst Du dicke Kohle machen, musst Du jetzt BASF einsacken!
    Avatar
    Ginki
    schrieb am 24.10.12 00:11:39
    Beitrag Nr. 2 (43.744.553)
    Ich bin leider erst seit gut eineinhalb Jahren in der BASF und konnte durch zu und verkauf meinen Einstandspreis von 65 (leider retrospektiv eher unglücklich) auf 47 Euro drücken. würde es einen Rücksetzer geben würde ich die vor Kurzem verkaufte Position zu 68 gerne wieder so um die 55 einsacken.

    Lieber Tscheche - ich glaube nicht an dein Kursziel. Aber ich küsse dir virtuell die Füße falls es so kommt. Ich denke solange der Gesamtmarkt nicht mitspielt gibts kein konstantes 70 plus der BASF. Hoffentlich täusche ich mich!
    Avatar
    Der Tscheche
    schrieb am 24.10.12 13:34:32
    Beitrag Nr. 3 (43.746.310)
    Ich würde Dir ja gerne die Daumen drücken Ginki, dass es jetzt schnell noch auf 55 fällt zur unteren Dreiecksbegrenzung, aber es ist zu schlecht für meine Nerven (zumal ja dann alles fallen dürfte bis dahin...).

    Dass die 120 IRGENDWANN kommen, ist ja extrem wahrscheinlich, nur lässt sich irgendwann in der Zukunft nicht mehr mit dem Dreieck in Verbindung bringen, o.k.; ich finde aber, mit 2015 als "worst case" zeitlichem Horizont liege ich da auch nicht SO superoptimistisch.

    Ich glaube an früher, werde Dir aber das Füße küssen nicht zumuten. ;-)
    Avatar
    Der Tscheche
    schrieb am 29.10.12 22:18:23
    Beitrag Nr. 4 (43.764.466)
    Im Moment hängt wohl alles vom Gesamtmarkt ab, un da steht es - nicht nur beim DAX - Spitz auf Knopf.

    Man kann einen Auwärtstrend ziehen, der die beiden Tiefs vom Juni miteinander verbindet und gleichzeitig das Tief vom Juli, letzten Mi-Do und den heutigen Montag miteinander verbindet. Wird er in den nächsten Tagen halten?



    Der MDAX macht Mut. Hier lassen sich die zwei Tiefs vom Juni mit dem Tief in der zweiten Oktoberhälfte verbinden und
    a) es ist mehr Spielraum nach unten
    b) es sieht im Moment nach einem Konsolidierungsdreieck auf dem weiteren Weg nach oben aus.

    Avatar
    Der Tscheche
    schrieb am 05.11.12 15:33:05
    Beitrag Nr. 5 (43.787.329)
    Hey Ginki, laut Godmode könnte jetzt Deine Zeit kommen, jedenfalls geben die als Kursziel 56,50 aus:

    http://www.godmode-trader.de/nachricht/BASF-Neue-Konsolidier…
    Avatar
    Der Tscheche
    schrieb am 09.11.12 15:05:47
    Beitrag Nr. 6 (43.807.065)
    ...und ich sehe auch für den gesamten Markt schwarz seit gestern abend. Habe mich von ca. zwei Dritteln meiner Aktien getrennt, auch die kompletten BASF verkauft.

    Bei 150% Netto-Gewinn bracht man ja eigentlich nicht meckern (Verkaufskurs: 63,50, Kaufkurs am 26.11.08: 24,99).

    Konnte mich heute morgen nicht in jedem Einzelaktien-Thread melden, nur in einem Sammel-Glücks-Thread:

    Zitat von Der TschecheSo, habe alles bis auf 40% meiner Tuis, Celesio, BVB & Lufthansa verkauft, weil ich einen Bärenmarkt erwarte.
    Muss zu Arbeit.
    Ein erleichterter Tscheche


    Allen Investierten viel Glück, vielleicht sieht man sich ja mal wieder bei BASF...
    Avatar
    warthog
    schrieb am 09.11.12 15:47:01
    Beitrag Nr. 7 (43.807.270)
    Eine BASF, die steuerfrei ist, hätte ich niemals hergegeben! Hoffentlich ärgerst du dich da mal nicht (oder eigentlich hoffentlich ärgerst du dich doch ;) )
    Avatar
    Der Tscheche
    schrieb am 09.11.12 15:54:51
    Beitrag Nr. 8 (43.807.296)
    Tja, da ist natürlich was dran, warthog...
    Ich hoffe natürlich, dass mich mein Gefühl nicht täuscht und der Markt so richtig runtergeht.
    Wir hatten gestern beim DAX eine Sondersituation - einen minimalen Rückgang, der vor allem dadurch zustand kam, dass Indexschwergewichte den Karren sauberer erscheinen ließen, als er war (Siemens nach Zahlen, BASF, Bayer etc.). Ich hab' mir viele, fast alle Einzelcharts angeschaut gestern abend und spürte, dass wir am Beginn eines Bärenmarktes stehen.
    Aber man spürt natürlich nie objektiv und man weiß natürlich, dass man fast nix weiß...