Neu auf wallstreet:online?
Jetzt registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

Grüne: Aufsicht muss Vorwürfe gegen Deutsche Bank klären

eröffnet am 07.12.12 12:04:39 von
Nachrichten

neuester Beitrag 07.12.12 12:04:40 von
Ines43
Beiträge: 2
ID: 1.178.209
Aufrufe heute: 0
Gesamt: 417

17.04.14
31,89
+0,515 €
+1,64 %
Hebelprodukt wählen
Letztes Signal: Short
Kreuzen des GD 20 nach unten (32,29 Euro)
Long
mit Hebel 10
Short
mit Hebel 10

Beitrag schreiben Ansicht: Normal
Avatar
Nachrichten
schrieb am 07.12.12 12:04:39
Beitrag Nr. 1 (43.902.074)
BERLIN (dpa-AFX) - Bei der Aufklärung der Vorwürfe gegen die Deutsche Bank , sie habe sich mit Bilanztricks schöngerechnet, sollte aus Sicht der Grünen auch die Finanzaufsicht Bafin aktiv werden. 'Gefordert ist jetzt die deutsche Aufsicht: Sie …

Lesen sie den ganzen Artikel: Grüne: Aufsicht muss Vorwürfe gegen Deutsche Bank klären
Avatar
Ines43
schrieb am 07.12.12 12:04:40
Beitrag Nr. 2 (43.902.075)

Wenn die DBk nach IFRS bilanzieren muss, dann musste sie
den Wertverfall zeitnah in die Bilanz übrnehmen.
Wenn das Handelsgesetzbuch noch galt,
dann konnte sie sich Zeit lassen und darauf hoffen, dass der Wert von Derivaten wieder anstieg.
Was soll das alles?

Die Regulierer sollten mal die Bilanzierungsregeln nach IFRS unter die Lupe nehmen und überlegen, wieweit IFRS die Finanzkrise unnütz verschärft hat.




Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Investoren, die diesen Wert beobachten, informieren sich auch über:

WertpapierPerf. in %
+0,82
-1,20
+3,74
+0,84
+0,53
+3,02
+1,60
+0,71
+1,65
+0,68