Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    DAX: Elliott Wave Analyse - . Weihnachtsmarkt an der Börse

    eröffnet am 17.12.12 14:04:05 von
    Nachrichten

    neuester Beitrag 17.12.12 15:05:01 von
    updownupdown
    Beiträge: 3
    ID: 1.178.354
    Aufrufe heute: 0
    Gesamt: 1.355


    Beitrag schreiben Ansicht: Normal
    Avatar
    Nachrichten
    schrieb am 17.12.12 14:04:05
    Beitrag Nr. 1 (43.935.268)
    Prognose vom 14.12.: Der erste Stopp lag bei 7560. Das Tief wurde bei . 7561 gehandelt.

    Lesen sie den ganzen Artikel: DAX: Elliott Wave Analyse - . Weihnachtsmarkt an der Börse
    Avatar
    sudel15
    schrieb am 17.12.12 14:04:06
    Beitrag Nr. 2 (43.935.269)
    Ja...ich bin es wieder, der, der die Analysen allzu schwarz malt...etc.! Aber ich bekomme wirklich Wut, wenn ich sehe, dass hier in den Auswertungen einfach manipuliert wird!! (siehe Ausführungen unten). Der Webmaster hat schon 2x einen Beitrag von mir "moderiert" - also gelöscht, weil ich angeblich nicht bewiesene Behauptungen aufstelle. Ich sage aber hiermit nochmals ganz deutlich, dass ich von freien Behauptungen oder Beschimpfungen weit entfernt bin und alles was ich schreibe auch genauestens recherchiert habe!! Zumal hätte und habe ich das auch nicht nötig - und meine aktive Traderzeit liegt auch schon Jahre zurück und zudem geht es mir privat und finanziel wirklich gut. Hier...das ist nur Spaß am Rande, wobei ich aktiv (!!) gegen die die Sinnlosigkeit, gesellschaftliche Nutzlosigkeit und Gefährlichkeit von Zertifikaten und dessen massenpsychologische Auswirkungen in Form von Erzeugung von Spielsucht in nicht zu unterschätzenden Größenordnungen vorgehe. Aber weitere Ausführungen passen hier nicht zum Thema!

    Am Freitag schrieb Herr Maass:
    4. Unter der Voraussetzung, dass das Hoch bei 7644 hält, erwarte ich fallende Kurse bis in den Bereich 7555. –eingetroffen-
    5. Sollte das Tief bei 7457 halten, erwarte ich steigende Kurse bis in den Bereich 7804. Der erste Stopp liegt bei7560.

    Heute schreibt Herr Maass:
    4. Unter der Voraussetzung, dass das Hoch bei 7644 hält, erwarte ich fallende Kurse bis in den Bereich 7555. –eingetroffen-
    5. Sollte das Tief bei 7457 halten, erwarte ich steigende Kurse über das Hoch bei 7644. Der erste Stopp liegt bei 7560.

    Die Position "5" wird wahrscheinlich sooft geändert oder manipuliert, bis ein -eingetroffen- dahinter gesetzt werden kann. Sogar das "Risiko" würde für ein -eingetroffen- herhalten!

    Wenn man auch mal den Punkt "3" hernimmt, ist das -eingetroffen- schlichtweg eine falsche Behauptung:
    3. Unter der Voraussetzung, dass das Tief bei 7457 bzw. die Marke bei 7418 hält, entsteht ein letztes Hoch im Bereich 7597. –eingetroffen- (Hoch = 7612)

    Begründung: das Hoch bei 7597 sollte das letzte Hoch vor den einsetzenden Abwärtstrend sein. WAR ES ABER NICHT....und viele leser sollten bei dem Punkt eigentlich "short" gegangen sein, was natürlich genau der falsche Weg war. Also wo ist hier noch die Wahrheit?? Es wäre so einfach! Mit etwas Ehrlichkeit hätten hier viel weniger ein Problem, wie mit dieser trickserei! Ich hoffe, es wird nicht wieder vom Webmaster gelöscht!
    Avatar
    updownupdown
    schrieb am 17.12.12 15:05:01
    Beitrag Nr. 3 (43.935.553)
    !
    Dieser Beitrag wurde von mwoppmann moderiert. Grund: Kritik ja - doch bitte sachlich / ggf. überarbeitet einstellen




    Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

    Investoren, die diesen Wert beobachten, informieren sich auch über:

    WertpapierPerf. %
    +0,68
    -0,62
    -0,17
    +0,61
    -0,90
    +0,72
    -0,09
    -0,20
    +0,81
    +0,95