Neu auf wallstreet:online?
Jetzt registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

Advent 2012: STADA für 24,20 - Das wird ein Fest!

eröffnet am 21.12.12 22:55:06 von
Der Tscheche

neuester Beitrag 15.02.13 19:11:35 von
goetz12
Beiträge: 17
ID: 1.178.462
Aufrufe heute: 0
Gesamt: 6.585


Beitrag schreiben Ansicht: Normal
Avatar
Der Tscheche
schrieb am 21.12.12 22:55:06
Beitrag Nr. 1 (43.954.998)
Moin,

es wirkt zwar nicht gerade "koscher", wenn ein Wert nach Übernahme-Gespräche-Berichten bei Platow eine Kurslücke produziert & zwei Tage später auch noch Warburg mit einem extrem hohen Kursziel (29,60) um die Ecke kommt, aber ich bin heute abend kurz vor Börsenschluss für 24,20 das Stück bei Stada eingestiegen.

Begründung:
Ich begann die Aktie zu beobachten, als sie im August diesen Jahres trotz der Vollendung eines Doppeltopps einfach nicht unter 21 abtauchen wollte.

Als es dann im Oktober unter hohem Volumen schon mal über 24 ging, stieg mein Interesse weiter an und erst vor ca. einer Woche schaute ich mir den letzten Geschäftsbericht an. Ohne große Begeisterung, aber durchaus mit dem Eindruck, dass die Aktie eher unter- als überbewertet ist (was nicht SO viel zu bedeuten hat, weil meine Fähigkeit, Geschäftsberichte richtig zu interpretieren, noch stark ausbaufähig ist).

Als es dann diese Woche wiederum unter hohem Volumen, aber diesmal auch noch mit einem ganz klaren Ausbruchsgap über 24 ging, weckte das den "Jagdinstinkt" in mir und heute kurz vor dem Abendessen kam dann der Impuls,
mir die Aktie zuzulegen.

Charttechnisch führte besagtes Gap diese Woche zum Ausbruch aus einem symmetrischen Dreieck (ausgebildet seit dem Hoch vom Oktober), wodurch sich (mit logar. Skalierung) ein Kursziel oberhalb des Hochs von Juli ergibt.



Gleichzeitig wird im Moment auch der sekundäre Abwärtstrend seit dem Hoch von 2008 geknackt. Nimmt man die Tiefs von 2009 und 2011 hinzu, erhält man ein gigantisches langfristiges symmetrisches Dreieck, dessen Kursziel rein theoretischer Natur sein dürfte (über 100€).



Die Stimmmung rund um die Aktie ist - geht man nach den Äußerungen bei Wallstreet Online - angenehm negativ, nicht nur ich, sondern auch die meisten Altaktionäre tun sich schwer damit, sich Kurse über 50 vorzustellen, von dreistellig gar nicht erst zu reden.

Aber vielleicht wandelt sich ja dieses Stimmungsbild schneller als man denkt.

In diesem Sinne kann ich nur prophezeien:

"Kaufst Du Dir 2012 noch Aktien von Stada, kannst Du bald dauershoppen bei Prada"
Avatar
nickelich
schrieb am 22.12.12 00:24:10
Beitrag Nr. 2 (43.955.187)

Stada wurde ganz bös in Serbien verars..., aber das ist mit der Bilanz 2011 verarbeitet. Griechenland dürfte die Bilanz 2012 immer noch ein wenig ankratzen, aber das sind Peanuts (aber nicht im Sinne eines Vorstandes der Deutschen Bank, der 50 Mio. meinte).
Die Übernahmegerüchte kommen alle Jahre wieder. Die Krux ist, daß in der Vergangenheit über 80% der Aktien in den Händen von Apothekern lagen, die nicht verkaufswillig waren. Neuere Zahlen dazu wären interessant.
2007 notierte die Aktie über 50, aber damals lagen alle KGVs auf einem anderen Niveau.



Avatar
Deeskalationsstrateg
schrieb am 22.12.12 01:02:09
Beitrag Nr. 3 (43.955.271)
In diesem Sinne kann ich nur prophezeien:
"Kaufst Du Dir 2012 noch Aktien von Stada, kannst Du bald dauershoppen bei Prada"


für den Mitleser :
liest du öfter Beiträge vom "Tschechen",
wirst du öfter dann auch erbrechen

:D;)
Avatar
Fruehrentner
schrieb am 22.12.12 01:08:50
Beitrag Nr. 4 (43.955.279)
STADA ist ne Krankheit!!


:mad::mad::mad:
Avatar
Der Tscheche
schrieb am 22.12.12 10:17:50
Beitrag Nr. 5 (43.955.545)
Zitat von nickelichStada wurde ganz bös in Serbien verars..., aber das ist mit der Bilanz 2011 verarbeitet. Griechenland dürfte die Bilanz 2012 immer noch ein wenig ankratzen, aber das sind Peanuts (aber nicht im Sinne eines Vorstandes der Deutschen Bank, der 50 Mio. meinte).
Die Übernahmegerüchte kommen alle Jahre wieder. Die Krux ist, daß in der Vergangenheit über 80% der Aktien in den Händen von Apothekern lagen, die nicht verkaufswillig waren. Neuere Zahlen dazu wären interessant.
2007 notierte die Aktie über 50, aber damals lagen alle KGVs auf einem anderen Niveau.


In dem Bericht, den ich überflogen hatte, wurde eine Zahl für Ärzte und Apotheker genannt - finde sie jetzt nicht auf die Schnelle, war jedenfalls deutlich niedriger.

______________________________________________

@Deeskalationsstratege: setze mich doch auf "ignorieren". Habe ich auch mit 2 Usern gemacht, die mich immer genervt haben.
Avatar
Der Tscheche
schrieb am 04.01.13 15:40:13
Beitrag Nr. 6 (43.982.283)
Stada scheint der vorweihnachtliche Aufwärtstrend zu wenig steil zu werden (siehe Chart im Eingangsposting).

Mir soll's recht sein. Und für all die, die es vor Weihnachten nicht mehr geschafft haben, sich einzudecken, habe ich den Stada-Investment-Slogan in Reimform angepasst:

"Willst Du bald jeden Tag shoppen bei PRADA,
dann kauf' Dir recht viele Aktien von STADA!"
Avatar
goetz12
schrieb am 18.01.13 12:36:57
Beitrag Nr. 7 (44.036.990)
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.982.283 von Der Tscheche am 04.01.13 15:40:13Stimmt schon, dass bei der Aktie etwas nicht stimmt. Also kein Wachstum.
Im Preis.
Aber das haben wir bei den anderen Generika Werten auch. Es fehlt die Dividenden Komponente. Potential bis 40 sehe ich auch. Rein theoretisch. Woher der Gewinn kommen soll? Ostgeschäft! Wenn die Verluste dort verkraftet sind, geht es mit dem Gesamtgeschäft wieder aufwärts.
Avatar
nickelich
schrieb am 18.01.13 13:57:25
Beitrag Nr. 8 (44.037.403)
Zum dritten Mal nimmt die Aktie Anlauf, die 26,40 zu überwinden. Prallt sie wieder ab oder nimmt die Aktie in den nächsten Tagen die Hürde? Dann wäre der Weg frei.
Das Management sollte mal ein paar gute Zahlen veröffentlichen, aber ein Gefühl für die Börse kann man dem CEO Retzlaff nicht nachsagen. Es würde eine Nachricht genügen, daß das Management über eine Dividendenerhöhung nachdenke.
Avatar
Der Tscheche
schrieb am 25.01.13 18:16:24
Beitrag Nr. 9 (44.065.843)
Ich tu mir das mal zur Erinnerung in diesen Thread, weil der Hauptthread vom Spekulatius täglich vollgepostet wird.

Zum wiederholten Maße wurde heute versucht, die Aktie herunterzuprügeln und irgendjemand sammelte seelenruhig alles (auch die armen Stop-Loss-Kleinaktionärs-Positionen) bis zum Stand davor auf. So geil.

Avatar
dieter57t
schrieb am 26.01.13 18:13:19
Beitrag Nr. 10 (44.068.582)
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.065.843 von Der Tscheche am 25.01.13 18:16:24ja , ist es denn möglich nun bin ich am freitag nachmittag bei 25,11 EUR rausgeflogen, Schweinerei ist das . Wie kann das sein, über 2,50 EURO tiefer???