Sharesman sagt: DAX - Die Zahlen sind katastrophal!!

    eröffnet am 04.02.13 11:50:25 von
    Sharesman

    neuester Beitrag 05.02.13 13:06:14 von
    HerrKoerper
    Beiträge: 14
    ID: 1.179.275
    Aufrufe heute: 0
    Gesamt: 3.622

    15:13:08
    25,315
    +0,96 €
    +3,94 %
    Hebelprodukt wählen
    Letztes Signal: Long
    Kreuzen des GD 38 nach oben (25,04 Euro)
    Long
    mit Hebel 8
    Short
    mit Hebel 13

    Beitrag schreiben Ansicht: Normal
    Avatar
    Sharesman
    schrieb am 04.02.13 11:50:25
    Beitrag Nr. 1 (44.099.453)
    Guten Tag miteinander! :cool:

    Ich möchte das Augenmerk der Marktteilnehmer mal auf folgenden, meines Erachtens völlig vernachlässigten Punkt richten, der zumindest in ferner Vergangenheit :rolleyes: einmal ausschlaggebend für den DAX gewesen ist: Die Zahlen der im DAX gelisteten Unternehmen.

    Und bei aller Liebe ;):

    Die Zahlen der Banken sind eine einzige Katastrophe.

    Wie hier aktuell insbesondere was die Deutsche Bank betrifft, das Ganze schön geredet wird, um den DAX nach einer fulminanten Rallye noch weiter nach oben zu bringen, das finde ich gelinde gesagt eine Frechheit.

    Ich kann nur raten, sich die Zahlen der Unternehmen anzuschauen.

    Der DAX ist meines Erachtens aktuell eher bei 7000 als bei 8000 fair bewertet.

    Das ist jedenfalls meine Meinung und ich gehe auch fest davon aus, dass selbst wenn wir die 8000+x mit Hilfe des Getrommels der großen Insitiute und Medien noch sehen sollten, wir auch die 7000-x noch 2013 wiedersehen werden.

    Wir können dieses Jahr gerne nochmal drüber sprechen, auch wenn es jetzt aktuell wieder niemand glaubt und wirklich absolut keiner von einem möglichen Rücksetzer in Höhe von 10 oder 15% spricht. :D:cool:

    Mit freundlichen Grüßen
    Sharesman :cool:
    Avatar
    Sharesman
    schrieb am 04.02.13 11:56:40
    Beitrag Nr. 2 (44.099.495)
    Zur Klarstellung:

    1. Dieser Thread stellt lediglich meine unverbindliche Meinung dar. :cool:

    2. Die Banken sind nur als Beispiel genannt, da hier recht aktuell die Zahlen der Deutschen Bank und der Commerzbank gemeldet wurden.

    3. Ich sehe auch bei anderen Werten (z.B. die total gehypte VW :rolleyes:, Linde, Adidas, SAP...) momentan eher sehr deutliches Abschlagspotenzial.

    4. Eine Übertreibung kann durchaus sehr weit reichen. Deshalb ist nie auszuschließen, dass es DAX-Kurse geben wird, die noch höher stehen als der aktuelle Index-Stand. Als gerechtfertigt sehe ich allerdings auch den aktuellen Stand - vor allem auch denjenigen im M-DAX :rolleyes: - bereits nicht mehr an.

    5. Wir sind seit Anfang Juni von knapp 6000 auf aktuell fast 8000 Punkte gelaufen - ohne nennenswerten Rücksetzer. Jeder sollte mal hochrechnen, wo der DAX Ende 2013 stehen würde, wenn dies so weitergehen sollte... ;):D

    6. Dieser Thread stellt lediglich meine unverbindliche Meinung dar. :cool:
    Avatar
    Sharesman
    schrieb am 04.02.13 11:58:16
    Beitrag Nr. 3 (44.099.504)
    Posting #1 Institute statt Insitiute

    Sorry.
    Avatar
    Loserin
    schrieb am 04.02.13 12:00:09
    Beitrag Nr. 4 (44.099.513)
    !
    Dieser Beitrag wurde von a.mueller moderiert. Grund: Provokation
    Avatar
    Sharesman
    schrieb am 04.02.13 12:03:31
    Beitrag Nr. 5 (44.099.533)
    !
    Dieser Beitrag wurde von a.mueller moderiert. Grund: Korrespondierendes Posting wurde entfernt
    Avatar
    1erhart
    schrieb am 04.02.13 13:46:37
    Beitrag Nr. 6 (44.100.035)
    !
    Dieser Beitrag wurde von k.maerkert moderiert. Grund: Provokation
    Avatar
    1erhart
    schrieb am 04.02.13 13:49:09
    Beitrag Nr. 7 (44.100.048)
    Was den DAX betrifft sehe ich auch eher tiefe 7000er Kurse als 8000er, wobei natürlich in Phasen der Übertreibung wir durchaus neue Höchststände im DAX sehen können, allerdings auch nur solange keine Störfeuer von den Cowboys und den PIGS kommen. Aber auch das ist nur eine Frage der Zeit oder wie ich immer sage: Nach Griechenland ist vor Griechenland.
    Avatar
    AktienKlaus
    schrieb am 04.02.13 17:58:17
    Beitrag Nr. 8 (44.101.600)
    War das heute der erste Paukenschlag in Richtung 7000 Punkte?

    Meiner Meinung nach ist das auch ziemlich übel.
    Alles nur gebaut auf der Geldschwemme der EZB ; die Probleme in Europa bestehen weiterhin und der DAX klettert aufs 5 Jahreshoch. Prost Mahlzeit!
    Avatar
    Kramerbau
    schrieb am 04.02.13 20:15:09
    Beitrag Nr. 9 (44.102.236)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 44.101.600 von AktienKlaus am 04.02.13 17:58:17Zitat: Alles nur gebaut auf der Geldschwemme der EZB ; die Probleme in Europa bestehen weiterhin und der DAX klettert aufs 5 Jahreshoch.

    Darin seh ich keinen widerspruch, der Anleger erkennt die Geldschwemme und kauft Aktien (Sachwert) = DAX steigt auf Jahreshoch.
    Avatar
    AktienKlaus
    schrieb am 04.02.13 22:53:10
    Beitrag Nr. 10 (44.102.741)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 44.102.236 von Kramerbau am 04.02.13 20:15:09Kann durchaus sein, dass das die Folge daraus war.

    Aber ich denke, dass ein Großteil der Bevölkerung nicht das Geld in die Aktienmärkte reinpumpt. Gibt ja noch genug andere Möglichkeiten das billige Geld umzusetzen.
    Wer weiß, wie es mir Europa weitergeht und besonders mit dem DAX.:)




    Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

    Investoren, die diesen Wert beobachten, informieren sich auch über:

    WertpapierPerf. %
    +2,25
    +2,39
    +1,90
    +2,16
    +2,75
    +1,74
    +1,11
    +1,96
    +2,19
    +1,67