Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+0,37 % EUR/USD+0,20 % Gold+0,22 % Öl (Brent)-0,06 %

Warum funktioniert Chartanalyse?

eröffnet am 04.01.16 15:11:09 von
abcdefg54

neuester Beitrag 04.01.16 22:07:22 von
sdaktien


Avatar
abcdefg54
04.01.16 15:11:09
Beitrag Nr. 1
Hallo Community, ich habe mich in letzter Zeit etwas mit Daytrading und Chartanalyse beschäftigt und frage mich schon länger warum Chartanalyse funktioniert und warum sich mit vergangenen Kursen zukünftige Kurse voraussagen lassen. Der Kurs wird ja durch fundamentale Geschehnisse bestimmt.
Um zu verdeutlichen was ich meine:
Aktie XYZ befindet sich in einem Aufwärtstrend. Einige Zeit später kann man erkennen, dass der Aufwärtstrend nicht weitergelaufen ist und sich eine deutliche Schulter-Kopf-Schulter Formation gebildet hat. Die Nackenlinie wird kurz darauf durchbrochen.
Warum kann man jetzt davon ausgehen, dass sich die fundamentale Lage von XYZ sich in Zukunft noch schlechter werden wird, als beim Durchbruch der Nackenlinie?
Eigentlich müsste dort überhaupt kein Zusammenhang bestehen und der Durchbruch der Nackenlinie eigentlich unbedeutend sein.
Ich hoffe ich habe mich verständlich ausgedrückt.
Vielen Dank im Voraus!
Avatar
Datteljongleur
04.01.16 16:26:42
Beitrag Nr. 2
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.406.554 von abcdefg54 am 04.01.16 15:11:09Warum funktioniert Chartanalyse?

Tut sie das? ;)
Avatar
small_fish_
04.01.16 17:02:37
Beitrag Nr. 3
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.406.554 von abcdefg54 am 04.01.16 15:11:09Das was viele sehen funktioniert, man muss nur die richtigen Schlüsse daraus ziehen.

Eine Linie, eine Formation oder markanter Bereich funktioniert nicht immer, stellt aber einen Bezug, eine Definition dar und mit dem Risiko- Moneymanagement bringt es dann den Erfolg.
Avatar
JuliaPapa
04.01.16 17:18:05
Beitrag Nr. 4
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.406.554 von abcdefg54 am 04.01.16 15:11:09Ich persönlich halte von Chartanalyse gar nichts, aber das ist nur meine persönliche Meinung, die gerne jeder anders sehen darf.

Nur habe ich bis heute nicht verstanden, warum man z.B. bei einem Widerstand warten muss, bis die Aktie diesen durchbrochen hat und dann x % teuerer kauft als vorher. Überall will man alles im Sonderangebot kaufen, aber da wartet man, bis der Preis gestiegen ist????

Ansonsten schließe ich mich meinem Vor-Vorredner an und frage, ob sie tatsächlich immer funktioniert. Da ich sie für Kaffeesatzleserei halte, würde ich ihr eine Erfolgsrate von 50 % zugestehen.

Und wenn es häufiger sein sollte - Charts können auch eine sich selbst erfüllende Vorhersage sein. Wenn genug Leute glauben, dass bei Schulter-Kopf-Schulter die Kurse steigen (oder fallen, ich kenne mich da nicht so aus) und daraufhin Aktien kaufen, dann steigen die Kurse eben.
Avatar
function
04.01.16 17:25:49
Beitrag Nr. 5
Kombination aus Lemming-Psychologie und selbsterfüllender Prophezeiung
Wen man ein Gefühl hat, wohin die Herde rennen könnte und dann immer noch die Computer-Speedhandel-Reaktionen bei bestimmten Prozentzahlen hoch oder runter mit einrechnet, kommt man auch ohne hin.
Sprich Prognosen gehen auch ohne Geometrie.
Man muss sich nicht diese ganzen Begriffe ranschaffen, um eine Börensituation zu beschreiben.
Da nehme ich mir lieber die Zeit und suche nach Infos und harten Fakten, die nicht alle der herde haben könnten, um einen kleine Vorsprung zu haben.
Was nicht heißt, das einer der sein Bauchgefühl über Geometrie beschreibt, nicht besser sein kann.
Aber für mich stellt sich der Eindruck, dass letztendlich nur die Bewegung der Masse dokumentiert wird.
Und genau das will man ja selbst nicht, wenn man den Markt schlagen will.
Avatar
eska1000
04.01.16 17:52:39
Beitrag Nr. 6
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.406.554 von abcdefg54 am 04.01.16 15:11:09Hallo
An der Börse werden die fundamentalen Daten von morgen gehandelt.
Und der Markt neigt zu übertreiben. Das führt dann zu Korrekturen.
Die fundamentale Lage von XYZ wird in Zukunft nicht noch schlechter wenn der Kurs fällt.
Man ist an der Börse der Meinung das die fundamentale Lage von XYZ nicht im Verhältnis zum Kurs steht.
MfG
Avatar
VanGillen
04.01.16 17:53:04
Beitrag Nr. 7
Ich persönlich glaube man kann nicht so einfach Daytrader werden.Das stellen sich doch einige zu leicht vor oder sind einfach nur naiv. Dafür muss man schon ordentlich Büffeln für das Hintergrundwissen.
Wenn die Chartanalyse nur für Privatanleger wäre, würden wir gar nix bewegen.Man muss wissen wie das Großkapital tickt und wenn die von den Charts überzeugt sind ,dann investieren die ja auch dementsprechend. Je mehr sich daran halten desto genauer das Anlageverhalten. Da muss man schon einige Leute kennen um denen was zwischen den Zeilen ablocken zu können, was ja eine Art Kunst ist sowas richtig zu Interpretieren .
Also schwimmen wir weiter als Fettaugen oben auf der Suppe.Bleibt ja sonst nix.
Avatar
function
04.01.16 18:09:19
Beitrag Nr. 8
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.408.087 von VanGillen am 04.01.16 17:53:04
Wollen denn alle Daytrader werden?
Und wieso sollte das unbedingt mit Strichezeichnen verbunden sein ?
Avatar
Datteljongleur
04.01.16 18:18:16
Beitrag Nr. 9
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.408.189 von function am 04.01.16 18:09:19Wollen denn alle Daytrader werden?


Sieht so aus. In letzter Zeit werden wieder vermehrt Threads eröffnet, in denen offensichtlich Menschen ohne irgendwelche Vorkenntnisse "Daytrader" werden wollen.

Da kommen dann so Fragen wie:

"Welcher Broker ist der beste"
"An welchem Börsenplatz am besten handeln"
oder
"kann man mit €10000 Startkapital monatlich €2000-€3000 Gewinn machen"


Im Umkehrschluss bedeutet das für mich persönlich, dass der Crash nicht mehr lange auf sich warten lässt.;)
Avatar
eska1000
04.01.16 18:19:47
Beitrag Nr. 10
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.408.189 von function am 04.01.16 18:09:19Hallo
Ich nicht
MfG


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Diskussion abonnieren

Folgen Sie einem User oder einer Diskussion

Sie können eine Diskussion zu Ihren Alerts hinzufügen und sind somit immer informiert, so bald etwas Neues geschrieben wurde.
Zusätzlich können Sie einem User folgen und sich informieren lassen, sobald er im Forum etwas schreibt.

Mit Hilfe der Daumen können Sie einen Beitrag bewerten und somit wichtige Kommentare für die Community besser sichtbar machen.

mehr über Alerts erfahren