Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+0,71 % EUR/USD+0,02 % Gold-0,14 % Öl (Brent)+0,11 %

Mein Sparplan, Eure Tipps und Anregungen

eröffnet am 06.01.16 17:39:01 von
cosi1234

neuester Beitrag 07.01.16 20:21:27 von
JuliaPapa


Beitrag schreiben Ansicht: Normal
Avatar
cosi1234
06.01.16 17:39:01
Beitrag Nr. 1
Hallo Leute,

ich bin 25 Jahre alt und habe mir vorgenommen mit dem Sparen anzufangen. Habe mich deshalb für einen ETF Sparplan entschieden. Diese würde ich gerne bei der Comdirect eröffnen.

Meine folgenden ETF´s habe ich in einem Sparplan gepackt. Es handeln sich alle um thesaurierend ETF´s.

Monatliche Sparrate von 150€ die wie folgt aufgeteilt werden:

COMSTAGE DAX TR UCITS ETF; 25€
COMSTAGE S&P 500 UCITS ETF; 25€
DB X-TRACKERS MSCI EMERGING MARKETS INDEX UCITS ETF 1C; 25€
DB X-TRACKERS MSCI EUROPE INDEX UCITS ETF (DR) 1C; 25€
ISHARES CORE MSCI WORLD UCITS ETF; 50€

Was haltet ihr von meiner Aufteilung?

Ich würde gerne wissen ob ich mein Sparplan für einen längeren Zeitraum (ca. 10 Jahre und mehr) so stehen lassen kann oder evtl. einige ETF´s rausnehme und dafür manche an der monatlichen Sparrate erhöhe? Oder vll. manche ETF´s in getrennten Sparplänen zuverpacken?

Kennt sich jemand mit der Besteuerung von ETF´s aus? Und ob meine genannten ETF´s diese betreffen? :)

U. a. spare ich noch dazu 600€ auf ein Tagesgeldkonto...

Vll. kann mir jemand einige Tipps dazu geben oder Erfahrungen austauschen..

Vielen Dank schonmal :)
Avatar
JuliaPapa
06.01.16 21:07:37
Beitrag Nr. 2
Hallo Cosi,

erst einmal Glückwunsch zu Deiner Entscheidung, unter die Aktienanleger zu gehen. Auf lange Sicht wird sich das auf jeden Fall auszahlen.

Welche Fonds genau man nun kauft, ist sicher Geschmacksache. Ich würde jeweils einen Fonds auf den DAX, den S&P 500 und einen Emerging Markets Fonds bevorzugen. Europäische Indizes sind mir etwas zu bankenlastig. Und wenn du DAX, S&P und Emerging Markets hast, brauchst du keinen Weltindex mehr. Aber wichtig ist, erst einmal überhaupt anzufangen.

Zu Deiner Fondsauswahl ist zu sagen, dass alle Fonds ausländische, thesaurierende Fonds sind. Ich rate aufgrund steuerlicher Nachteile generell immer und überall vom Kauf ausländischer, thesaurierender Fonds ab. Die Bank gibt Dir jährlich den thesaurierten Betrag auf (ohne ihn mit Steuer zu belasten) und Du musst ihn in Deiner Steuererklärung angeben. Machst Du das nicht, ist das Steuerhinterziehung.

Beim Verkauf mußt Du dann erneut versteuern und dann wiederum nachweisen, dass Du in den Vorjahren alle Steuern gezahlt hast. Daher würde ich davon die Finger lassen. Also nur deutsche Fonds oder nur ausschüttend.

Und warum willst du 150 Euro investieren, aber 600 Euro praktisch unverzinst auf ein Termingeldkonto legen? Eine Notreserve ist okay, aber darüber hinaus würde ich alles investieren, gerade wenn du langfristig unterwegs bist, gibt es nichts besseres als den Aktienmarkt.
Avatar
cosi1234
07.01.16 18:19:18
Beitrag Nr. 3
Hallo Julia,

vielen Dank für Deine schnelle und ausführliche Antwort.

Unter den deutschen Fonds werde ich nur auf den DAX (ISHARES CORE DAX® UCITS ETF (DE)) fündig. Soweit ich weis gibts den S&P 500 und den Emerging Markets nicht unter den deutschen Fonds. Deshalb sind diese unter den ausländischen nur ausschüttend bevorzugt z. B iShares MSCI Emerging Markets UCITS ETF (Dist), db x-trackers S&P 500 UCITS ETF 8C? Könntest du mir diese als Anfänger auch empfehlen?

Der Grund weshalb ich diese 600 € auf ein Tagesgeld ansparen möchte ist einen gewissen Notreserve aufzubauen wo ich kurzfristig zugreifen kann. Ich muss momentan keine Miete zahlen wodurch ich mir dieses noch leisten kann. Es kann Sie jederzeit ca. in einem bis zwei Jahren ändern, dann würde mir dieses Geld auch nicht mehr zum Sparen zur Verfügung stehen. Ich hätte durchaus Interesse etwas mehr in den Aktienmarkt zu investieren aber es würde auch wenig Sinn machen es in wenigen Jahren aufzulösen... Liege ich hier mit meiner Denkensweise richtig?
Avatar
cosi1234
07.01.16 19:30:43
Beitrag Nr. 4
Hallo Julia,

vielen Dank für Deine schnelle und ausführliche Antwort.

Unter den deutschen Fonds werde ich nur auf den DAX (ISHARES CORE DAX® UCITS ETF (DE)) fündig. Soweit ich weis gibts den S&P 500 und den Emerging Markets nicht unter den deutschen Fonds. Deshalb sind diese unter den ausländischen nur ausschüttend bevorzugt z. B iShares MSCI Emerging Markets UCITS ETF (Dist), db x-trackers S&P 500 UCITS ETF 8C? Könntest du mir diese als Anfänger auch empfehlen?

Der Grund weshalb ich diese 600 € auf ein Tagesgeld ansparen möchte ist einen gewissen Notreserve aufzubauen wo ich kurzfristig zugreifen kann. Ich muss momentan keine Miete zahlen wodurch ich mir dieses noch leisten kann. Es kann Sie jederzeit ca. in einem bis zwei Jahren ändern, dann würde mir dieses Geld auch nicht mehr zum Sparen zur Verfügung stehen. Ich hätte durchaus Interesse etwas mehr in den Aktienmarkt zu investieren aber es würde auch wenig Sinn machen es in wenigen Jahren aufzulösen... Liege ich hier mit meiner Denkensweise richtig?
Avatar
JuliaPapa
07.01.16 20:21:27
Beitrag Nr. 5
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.437.964 von cosi1234 am 07.01.16 19:30:43
Zitat von cosi1234Hallo Julia,

vielen Dank für Deine schnelle und ausführliche Antwort.


Immer gerne, kein Problem. Ich bin über jeden froh, der die Vorzüge der Aktie entdeckt und sein Geld nicht den Banken in den Rachen wirft.


Zitat von cosi1234Unter den deutschen Fonds werde ich nur auf den DAX (ISHARES CORE DAX® UCITS ETF (DE)) fündig. Soweit ich weis gibts den S&P 500 und den Emerging Markets nicht unter den deutschen Fonds. Deshalb sind diese unter den ausländischen nur ausschüttend bevorzugt z. B iShares MSCI Emerging Markets UCITS ETF (Dist), db x-trackers S&P 500 UCITS ETF 8C? Könntest du mir diese als Anfänger auch empfehlen?


Aus meiner Sicht ist nur die Ausschüttung wichtig. Ob es ein deutscher oder ein ausländischer Fonds ist, ist dann letztlich egal.


Zitat von cosi1234Der Grund weshalb ich diese 600 € auf ein Tagesgeld ansparen möchte ist einen gewissen Notreserve aufzubauen wo ich kurzfristig zugreifen kann. Ich muss momentan keine Miete zahlen wodurch ich mir dieses noch leisten kann. Es kann Sie jederzeit ca. in einem bis zwei Jahren ändern, dann würde mir dieses Geld auch nicht mehr zum Sparen zur Verfügung stehen. Ich hätte durchaus Interesse etwas mehr in den Aktienmarkt zu investieren aber es würde auch wenig Sinn machen es in wenigen Jahren aufzulösen... Liege ich hier mit meiner Denkensweise richtig?


Klar, wenn du das Geld in den nächsten zwei, drei Jahren brauchst, ist es richtig, das Geld auf einem Tagesgeld zu parken. Du solltest nur das in Aktien investieren, was du tatsächlich lange Zeit nicht brauchst.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Diskussion abonnieren

Folgen Sie einem User oder einer Diskussion

Sie können eine Diskussion zu Ihren Alerts hinzufügen und sind somit immer informiert, so bald etwas Neues geschrieben wurde.
Zusätzlich können Sie einem User folgen und sich informieren lassen, sobald er im Forum etwas schreibt.

Mit Hilfe der Daumen können Sie einen Beitrag bewerten und somit wichtige Kommentare für die Community besser sichtbar machen.

mehr über Alerts erfahren