DAX+2,98 % EUR/USD+1,22 % Gold-1,03 % Öl (Brent)+0,65 %

Tages-Trading-Chancen am Mittwoch den 13.01.2016



Begriffe und/oder Benutzer

 



Tages-Trading-Chancen ist seit 2005 DIE börsentägliche Diskussion rund um Aktienindizes, Währungen, Rohstoffe und Blue Chips auf wallstreet : online.

Viele Fragen wurden natürlich im Laufe der 10 Jahre Tages-Trading-Chancen bereits beantwortet und sind über die Suche oder diese umfangreiche Linksammlung auffindbar. Bitte denkt beim Handeln an die 20 Goldenen Regeln im Trading und beachtet die Forenregeln in der nun beginnenden Diskussion. Denn alle hier vorgestellten Trades und Markteinschätzungen stellen nur die Meinung der einzelnen Mitglieder dar und sind somit keine Handlungsempfehlung für andere Leser! Kursrelevante Aussagen müssen mit Quellen belegt werden.

Besonders wertvolle Beiträge sollten mit Hilfe des Daumen-Symbols honoriert werden. Auch könnt Ihr Eure Lieblingsmitglieder (direkt am Mitgliedsnamen auf der Profilseite) abonnieren, um immer auf dem Laufenden zu sein.

Weitere Social Media Kanäle von wallstreet : online sind:
XING-Gruppe
Facebook
Google +


Termine für den aktuellen Handelstag

Diese gibt es ganz ausführlich auf wallstreet : online als Wirtschaftskalender, praktischerweise sogar mit Kalender-Export-Funktion. Für den morgigen Handelstag stehen demnach folgende Termine an (für mehr: Termin anklicken):

Wirtschafts- und Börsentermine vom Mittwoch, 13.01.2016

ZeitLandRelev.TerminAktuellPrognoseVorherig
00:50JapanJPN
Die Geldmenge M2 + CD wird von der Bank of Japan veröffentlicht und sie zeigt wie viel JPY in Form von Banknoten, Münzen und auf Bankkonten im Umlauf ist. Es ist ein wichtiger Indikator für die Inflation, da die monetäre Expansion Druck auf die Wechselkurse ausübt. Eine Beschleunigung der M2 Geldmenge ist für den JPY positiv, während ein Rückgang negative Auswirkungen hat.
tts-31544448
81822
Liquidität & Handelsbilanz
3%3,4%3,3%
03:00USAUSA
Der Präsident der Vereinigten Staaten, Barack Obama, wird über die Nominierung des Vorsitzenden der Federal Reserve in Washington DC sprechen.
82019
Regierung
---
08:45FrankreichFRA
Der Verbraucherpreisindex vom INSEE ist ein Maß für die Preisbewegungen der Verkaufspreise für einen repräsentativen Warenkorb von Gütern und Dienstleistungen. Die Kaufkraft der EUR wird durch die Inflation nach unten gezogen. Der CPI ist ein wichtiger Indikator um die Inflation und Veränderung im Kaufverhalten zu messen. Ein hoher Wert ist für den EUR als bullish anzusehen und ein niedriger als entsprechend bearish.
tts-31545109
80922
Verbrauch & Inflation
0,2%0,1%-0,2%
08:45FrankreichFRA
Der Verbraucherpreisindex vom INSEE ist ein Maß für die Preisbewegungen der Verkaufspreise für einen repräsentativen Warenkorb von Gütern und Dienstleistungen. Die Kaufkraft der EUR wird durch die Inflation nach unten gezogen. Der CPI ist ein wichtiger Indikator um die Inflation und Veränderung im Kaufverhalten zu messen. Ein hoher Wert ist für den EUR als bullish anzusehen und ein niedriger als entsprechend bearish.
tts-31545110
80921
Verbrauch & Inflation
0,3%0,2%0,1%
08:45FrankreichFRA
Die Inflation ohne Tabak wird von INSEE veröffentlicht und sie zeigt die Preisbewegung von Verkaufspreisen eines repräsentativen Warenkorbs von Gütern und Dienstleistungen, ohne Tabak. Der Inflationsindex ist eine wichtiger Indikator für die Zentralbank, bei der Festlegung der Zinsen. Generell ist eine hohe Lesung für den EUR positiv und eine niedrige Lesung ist entsprechend bearish.
tts-31545102
80920
Verbrauch & Inflation
0,2%--0,2%
08:45FrankreichFRA
Die Leistungsbilanz, welche durch die Banque de Franceveröffentlicht wird, zeigt den Netto Fluss von Transaktionen, einschließlich Waren, Dienstleistungen und Zinszahlungen in Frankreich. Ein Leistungsbilanzüberschuss bedeutet, dass die Kapitalflüsse in Frankreich die Kapitalherabsetzung übersteigt. Ein hoher Wert ist für den EUR als bullish anzusehen und ein niedriger als entsprechend bearish.
tts-31545105
82090
Liquidität & Handelsbilanz
-1,4 Mrd.€--1,4 Mrd.€
09:00Euro ZoneEUR
Die Europäischen Zentralbank (EZB) kündigte im Juli an ihre geldpolitischen Sitzungen an Januar 2015 nur noch im 6-Wochen-Rhythmus abzuhalten. Die nicht-geldpolitischen Sitzungen werden weiterhin mindestens einmal im Monat stattfinden.
77233
Zentralbanken
---
11:00GriechenlandGRC
Der Verbraucherpreisindex vom National Statistics Service ist ein Maß für die Preisbewegungen der Verkaufspreise eines repräsentativen Warenkorbs von Gütern und Dienstleistungen. Die Kaufkraft des EUR wird durch die Inflation nach unten gezogen. Der CPI ist ein wichtiger Indikator um die Inflation und Veränderung im Kaufverhalten zu messen. Ein hoher Wert ist für den EUR als bullish anzusehen und ein niedriger als entsprechend bearish.
tts-31545236
81825
Verbrauch & Inflation
-0,2%--0,7%
11:00GriechenlandGRC
Der Verbraucherpreisindex vom National Statistics Service ist ein Maß für die Preisbewegungen der Verkaufspreise eines repräsentativen Warenkorbs von Gütern und Dienstleistungen. Die Kaufkraft des EUR wird durch die Inflation nach unten gezogen. Der CPI ist ein wichtiger Indikator um die Inflation und Veränderung im Kaufverhalten zu messen. Ein hoher Wert ist für den EUR als bullish anzusehen und ein niedriger als entsprechend bearish.
tts-31545239
81824
Verbrauch & Inflation
0,4%0,2%-0,1%
11:00Euro ZoneEUR
Die Industrieproduktion wird von Eurostat veröffentlicht und sie zeigt das Volumen der Produktion der Eurozonen Industrie. Ein Aufwärtstrend ist in Verbindung mit Inflation und steigenden Zinsen zu sehen. Bei einem hohen Wachstum der Industrieproduktion sind die Auswirkungen auf den EUR bullish, während bei einem Rückgang entsprechend bearish Reaktionen zu erwarten sind.
tts-31544078
81060
Konjunktur
1,1%1,3%1,9%
11:00Euro ZoneEUR
Die Industrieproduktion wird von Eurostat veröffentlicht und sie zeigt das Volumen der Produktion der Eurozonen Industrie. Ein Aufwärtstrend ist in Verbindung mit Inflation und steigenden Zinsen zu sehen. Bei einem hohen Wachstum der Industrieproduktion sind die Auswirkungen auf den EUR bullish, während bei einem Rückgang entsprechend bearish Reaktionen zu erwarten sind.
tts-31544076
81061
Konjunktur
-0,7%-0,3%0,6%
12:02PortugalPRT
Der Verbraucherpreisindex von Statistics Portugal ist ein Maß für die Preisbewegungen der Verkaufspreise für einen repräsentativen Warenkorb von Gütern und Dienstleistungen. Die Kaufkraft der EUR wird durch die Inflation nach unten gezogen. Der CPI ist ein wichtiger Indikator um die Inflation und Veränderung im Kaufverhalten zu messen. Ein hoher Wert ist für den EUR als bullish anzusehen und ein niedriger als entsprechend bearish.
tts-31545104
81826
Verbrauch & Inflation
-0,3%--0,2%
12:02PortugalPRT
Der Verbraucherpreisindex von Statistics Portugal ist ein Maß für die Preisbewegungen der Verkaufspreise für einen repräsentativen Warenkorb von Gütern und Dienstleistungen. Die Kaufkraft des EUR wird durch die Inflation nach unten gezogen. Der CPI ist ein wichtiger Indikator um die Inflation und Veränderung im Kaufverhalten zu messen. Ein hoher Wert ist für den EUR als bullish anzusehen und ein niedriger als entsprechend bearish.
tts-31545106
81827
Verbrauch & Inflation
0,4%-0,6%
12:22DeutschlandDEU
Im Kalender wird die durchschnittliche Rendite der Bundesanleihen angezeigt, die von Deutschen Bundesbank versteigert werden. Deutsche Bundesanleihen haben Mindestlaufzeiten von über zehn Jahren. Die Rendite der bonos stellt die Rendite dar, die ein Anleger durch Halten der Anleihe bis zur Fälligkeit erhält. Investoren beobachten die Renditevolatilität und vergleichen die Durchschnittsrate bei einer Auktion mit der Rate von früheren Auktionen der gleichen Anlage um ein Indiaktor für die Staatsschuldensituation .
tts-51647940
81823
Regierung
0,59%-0,49%
13:00USAUSA
Die MBA Hypothekenanträge werden durch die Mortgage Bankers Association veröffentlicht. Es handelt sich um einen Frühindikator für den US-Immobilienmarkt. Ein Wachstum der Hypotheken zeugt von einem gesunden Immobilienmarkt, der wiederum die US-Wirtschaft stimuliert. Generell ist eine hohe Lesung für den USD bullish und eine niedrige entsprechend bearish.
tts-31544408
81090
Liquidität & Handelsbilanz
21,3%--11,6%
14:00USAUSA
Eric Rosengren ist Präsident und CEO der Federal Reserve Bank of Boston seit Juli 2007. Zuvor leitete er die Aufsicht der Bank, die Abteilung  Regulierung und Abteilung Kreditgruppe und war in der nationalen und internationalen Regulierungspolitik aktiv.
81853
Zentralbanken
---
16:30USAUSA
Die EIA gibt die Veränderung der Rohöllagerbestände bekannt, welche von der Energy Information Administration veröffentlicht wird. Dieser Bericht zeigt die Öl-Nachfrage und die Preisvolatilität. Da die Ölpreise eine Auswirkung auf die Weltwirtschaft haben, ist bei größeren Änderungen mit einer gewissen Volatilität zu rechnen.
tts-31544358
81829
Liquidität & Handelsbilanz
234 Tsd.2,504 Mio.-5,085 Mio.
19:00USAUSA
Die im Kalender dargestellten Renditen beziehen sich auf die Anleihen, welche vom US-Finanzministerium versteigert wurden. Die US-Anleihen haben Laufzeiten von 2, 3, 5, 7 und 10 Jahren, während die Zinsen alle 6 Monate gezahlt werden. Die Renditen sind die Renditen der Anleger, die sie bis zum Ende der Laufzeit erhalten. Die Investoren beobachten die Volatilität der Rendite und vergleichen diese mit früheren Auktionen, da sie ein Indikator für die Sicherheit der Staatsverschuldung sind.
tts-51647975
81260
Regierung
2,09%-2,233%
19:30USAUSA
Charles L. Evans ist der neunte Präsident und Chief Executive Officer der Federal Reserve Bank of Chicago. In dieser Funktion ist er Mitglied im Gremium des Federal Open Market Committee (FOMC), ein fester Bestandteil des Federal Reserve Geldpolitischen Systems.
81854
Zentralbanken
---
20:00USAUSA
Das monatliche Haushalt Statement wird vom Financial Management Service veröffentlicht und es zeigt die finanziellen Aktivitäten der föderalen Einheiten und die Auszahlungen der Federal Reserve Banken.. Eine positive Aussage, dass die Budgeteinnahmen die Haushaltsausgaben übersteigen sind für den USD bullish. Ein negatives Ergebnis (Defizit) zeigt eine Staatsverschuldung, was bearish zu werten ist.
tts-31544585
80934
Liquidität & Handelsbilanz
-14 Mrd.$-2,7 Mrd.$-65 Mrd.$
20:00USAUSA
Das Beige Book berichtet über die aktuelle US-Wirtschaftslage. Durch Interviews mit den wichtigsten Geschäftskontakten, Ökonomen, Marktexperten und anderen Quellen werden von jedem der 12 Federal Reserve Districts Eindrücke gesammelt. Die Umfrage gibt ein Bild von dem gesamten US-Wirtschaftswachstum. Eine optimistische Ansicht dieser Behörden wird als positiv oder bullisch für den USD angesehen, während eine pessimistische Sicht als negativ oder bärisch für den Dollar betrachtet wird
80737
Zentralbanken
---

Webinare

Es wurden keine Daten gefunden


Viel Erfolg wünscht das wallstreet : online -Team und Bernecker1977 (Andreas Mueller)

P.S.: Folgt „mir“ und erhaltet jeweils einen Alert (KLICKEN!), wenn es eine neue automatisch angelegte Diskussion gibt
Zwischenentscheidung naht...
Dax Prognose für Mittwoch den 13.01.16:
Tendenz:long
Wahrscheinlichkeit:66%


Wenn man sich den Dax heute nur intraday anschaut sieht das schon verdammt stark aus was die Bullen da gemacht haben.
Achtung! Nach unten hin gibt es noch keine Anzeichen von Entwarnung!
Vorerst zeichnet sich ein kurzfristiger Aufwärtstrend ab, ob dies nur eine Korrektur oder eine stärkere Bewegung ist bleibt abzuwarten.
Morgen wird wieder die wichtige Marke von 10.120 Punkten in den Fokus rücken, wird diese durchbrochen – wovon ich ausgehe – dann wird wohl das noch offene Gap bei 10.210 Punkten geschlossen.

Variante B: Der Dax testet die 10.120, scheitert und fällt anschließend unter 10.000

Ziel: 10.210
Dies ist weder eine Anlageberatung noch eine Kaufempfehlung, die Prognose könnte frei erfunden sein oder nicht eintreten.


©Bosstrader
Dax - Mittwoch, der 13.01.2016
Morgen könnt´s spannend werden Freunde:)

Nachdem wir heute einen netten kleinen Aufschwung gesehen haben könnte es morgen evtl. nochmal richtig heiß werden.



Denn wir haben uns durch den Schwung von heute relativ nahe an die erste Abwärtslinie gebracht. Sollte die im Laufe des Vormittags brechen sehe ich ein Potenzial von bis zu 20X. Ich persönliche setze den Long an dieser Stelle bei 105 und lass mich dann am Abend überraschen, da ich mal wieder den ganzen Tag in der Schule hocken darf:cry:

Nach unten hin nehme ich mir einfach wieder die 9930 zur Hand in der Hoffnung, dass wir dort vielleicht wieder richtig auf Tauchstation gehen könnten.

Es gibt natürlich noch eine dritte Variante, die ich eher den Wochen, als den Tageshändlern ans Herz legen will. Man könnte natürlich noch davon ausgehen, dass wenn wir der 100 Marke wieder recht nahe kommen sie nicht bricht sondern weiterhin bestand hat und somit als guter neuer Einstiegspunkt zu sehen ist für diejenigen unter euch, die ihre Posi nicht bis spätestens 21 Uhr wieder abgestoßen haben:)

In diesem Sinne einen schönen Mittwoch

Euer Boss

Daumen und Abos sehe ich gerne. Wir nähern uns den 70:lick:
Hallo Bosstrader, bin neu an der Börse und neu auf der Plattform. Trade seit mitte November und hab schon einiges an Geld verloren und an Erfahrung gewonnen. Seit ich am Abend lese was Du schreibst und Bernecker habe ich eher gewonnen als verloren. Danke vorab für Deine verständlichen Prognosen.

Ich bin für morgen long, weil ich hoffe, dass die Chinesen heute nacht etwas vernünftiger sind, als in den letzten Tagen und weil das Öl auch mal eine Verschnaufpause braucht. Wohin geht die Reise bis am Freitag?
Gruss Parsival
Verfallswoche
Relevante Statistiken:
1. Dax und DOW um den kleinen Verfallstag im Januar:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-811-820/#…
2. Typischer Monatsverlauf von DAX und DOW im Januar:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-851-860/#…

DAX Pivots
R3 10367,64
R2 10230,16
R1 10107,79
PP 9970,31
S1 9847,94
S2 9710,46
S3 9588,09

FDAX Pivots
R3 10484,17
R2 10289,33
R1 10165,67
PP 9970,83
S1 9847,17
S2 9652,33
S3 9528,67

CFD-DAX Pivots
R3 10487,17
R2 10290,73
R1 10169,77
PP 9973,33
S1 9852,37
S2 9655,93
S3 9534,97

DAX Wochen Pivots
R3 10962,12
R2 10724,01
R1 10286,68
PP 10048,57
S1 9611,24
S2 9373,13
S3 8935,80

FDAX Wochen Pivots
R3 11074,17
R2 10798,83
R1 10273,67
PP 9998,33
S1 9473,17
S2 9197,83
S3 8672,67

DAX-Gaps
15.04.2015 12231,34
10.08.2015 11604,78
29.12.2015 10860,14
30.12.2015 10743,01
28.12.2015 10653,91
22.12.2015 10488,75
05.01.2016 10310,10
06.01.2016 10214,02
11.01.2016 9825,07
02.10.2015 9553,07
30.10.2014 9114,84
16.10.2014 8582,90

FDAX-Gaps
10.08.2015 11619,50
07.12.2015 10930,00
30.12.2015 10729,00
05.01.2016 10342,50
06.01.2016 10177,50
16.10.2014 8561,50
DAX vorsicht vor zu viel Erwartung
Der Dax läuft zwar derzeit sehr stark nach oben. Das macht er jedoch nicht bevor nicht irgend eine sinnvolle Unterstützung auftaucht.

Dazu mal die aktuelle Zählung und meine Vermutung.

M5 JFD Brokers


mit hoher Wahrscheinlichkeit wird die mittelfristige Entscheidung morgen an der unteren Trendlinie getroffen. Dort könnte die 5 anlaufen bzw. nach dem Bruch des kanals ein Anzeichen für eine B auftauchen.

Die passenden Setups.

long

M5


Zwar könnte der Markt morgen auch direkt nach oben durchziehen aber ich glaube da eher nicht dran daher auch meine Annahme dass wir erst noch nach unten in den Bereich des Kanals oder auch der Trendlinien kommt.
Um die Korrektur abzuschließen muss ein sichtbares 12345 abgelaufen sein. Der Bruch des Trends ist ein sehr gutes Indiz.
Ebenso ist ein Rücksetzer auf den Trendkanal von oben nach einem Bruch möglich und ein guter Einstieg.

short

M5


auch wenn es 2 Tage mal bergauf gegangen ist gibt es eine ganze Menge Trader die nur warten bis sie auf eine schöne abwärtsbewegung aufspringen können. Daher ist morgen abzuwarten (oder die Nacht) wie schnell der Markt nach unten fällt. Jagt er durch den Kanal kann ein Abstieg von 100 bis 200 Punkten erfolgen und der Rücksetzer kann komplettiert werden.

Dort sind auch die nächsten Unterstützungen durch ein Pattern und der gebrochenen Trendlinie bzw. Kanäle.

M.f.G. Quickly

P.s. Ich poste regelmäßig Aktualisierungen über mögliche gewonnene Erkenntnisse. Solltet Ihr Interesse an einer Zeitnahen Meldung über diese Informationen haben wollen Klickt hier um mich zu Abonnieren (KLICKEN!)


guten Morgen

so lange die Trendlinie hält eher long

viel Glück
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.476.853 von Parsival am 12.01.16 22:53:09
Zitat von ParsivalHallo Bosstrader, bin neu an der Börse und neu auf der Plattform. Trade seit mitte November und hab schon einiges an Geld verloren und an Erfahrung gewonnen. Seit ich am Abend lese was Du schreibst und Bernecker habe ich eher gewonnen als verloren. Danke vorab für Deine verständlichen Prognosen.

Ich bin für morgen long, weil ich hoffe, dass die Chinesen heute nacht etwas vernünftiger sind, als in den letzten Tagen und weil das Öl auch mal eine Verschnaufpause braucht. Wohin geht die Reise bis am Freitag?
Gruss Parsival


wieso weisst du heute schon, ob du morgen long gehen wirst, oder schleppst du LONGs overnight?
zweimal haben wir diese Woche tief eröffnet, mal sehen wo bis morgen früh die Reise hingeht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.476.853 von Parsival am 12.01.16 22:53:09Vielen Dank, das freut mich!:)

Wo wir bis Freitag stehen kann ich noch nicht sagen und ich werde mich auch nicht darauf festnageln lassen, natürlich habe ich mögliche Szenarien schon im Hinterkopf aber diese gewinnen erst morgen an bedeutung, was China macht ist für mich gar nicht so interessant, es kommen heute Nacht wichtige Daten, die auch für Deutschland wichtig sind, kurzfristig (könnte) China also für Unruhe sorgen, langfristig allerdings nicht den in China dürfte bald der Boden gefunden sein und vieles ist auch schon eingepreist.
Ohje ich seh gerade die 10130 im Dax. :D

Weiter sooooooooooooooooo. :lick:
 Filter


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben